Urlaub mit Baby & Kleinkind: So findest Du eine passende Ferienwohnung

Urlaub mit Baby & Kleinkind: So findest Du eine passende Ferienwohnung

Es ist so weit. Du willst das erste Mal mit Baby bzw. Kleinkind in den Urlaub fahren oder fliegen. Das Reisedatum und das Reiseziel stehen fest und die Anreise ist ebenfalls geklärt. Jetzt geht es darum, vor Ort eine passende Unterkunft zu finden.

Ich persönlich kann Dir für einen Urlaub mit Baby und auch mit Kleinkind eine Ferienwohnung ans Herz legen. Natürlich ist jeder Reisetyp anders. Wenn Du im Urlaub zum Beispiel überhaupt keine Lust auf einkaufen, kochen und Geschirr abwaschen hast und Du einfach nicht der Ferienwohnungstyp bist, dann ist auch mit Baby ein Hotel für Dich sicherlich die bessere Wahl.

Sofern wir fünf Tage oder länger an einem Ort bleiben, buche ich für unseren Urlaub eine Ferienwohnung – das war schon vor der Geburt des Weltreisebabys so. Mit Baby und nun Kleinkind hat sich die Unterbringung in einer Ferienwohnung für uns immer wieder als die beste und entspannteste Alternative herausgestellt.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Wohlfühlen in der Ferienwohnung

Wohlfühlen auf der Terrasse unserer Ferienwohnung in Kroatien

In diesem Artikel erfährst Du, wo und wie Du eine passende Ferienwohnung für einen Urlaub mit Baby bzw. Kleinkind finden und buchen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Welche Vorteile hat eine Ferienwohnung?
Meine persönlichen Erfahrungen beim Suchen und Buchen von Ferienwohnungen
Vorbereitung für die Suche nach einer passenden Ferienwohnung
Wo kannst Du eine Ferienwohnung buchen und was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Buchungsportalen?
Wie suchst Du konkret nach einer passenden Ferienwohnung? Eine Anleitung am Beispiel von AirBnB.
Tipps für die Buchung

Urlaub mit Baby bzw. Kleinkind: Welche Vorteile hat eine Ferienwohnung?

Warum ist für uns eine Ferienwohnung immer die erste Wahl, wenn es um die Art der Unterbringung während unseren Reisen mit Baby und Kleinkind geht?

Eine Ferienwohnung mit separatem Schlaf- und Wohnzimmer sorgt dafür, dass Dein Nachwuchs in Ruhe schlafen kann, während Du Zeit mit Deinem Partner verbringst, ohne leise um das Kind herumschleichen zu müssen.

In einem separaten Schlafzimmer kann das Baby/Kleinkind in aller Ruhe schlafen. Mein Mann und ich haben während dieser Zeit die Möglichkeit, uns im Wohnzimmer zu unterhalten, in Wanderkarten bzw. dem Reiseführer zu blättern um den nächsten Urlaubstag zu planen oder wir können in aller Ruhe noch ein Gläschen Wein trinken – ohne das Kind beim Schlafen zu stören. In einem Hotelzimmer ist dies kaum möglich und auf Dauer ziemlich anstrengend jeden Abend schon zur Schlafenszeit des Babys bzw. Kleinkindes extrem leise sein zu müssen.

In einer Ferienwohnung kannst Du Dich und das Kind selbst versorgen und bist relativ unabhängig vom kulinarischen Angebot in der Gegend und den Öffnungszeiten der Restaurants.

Ein weiteres Kriterium, das beim Urlaub mit Baby bzw. Kleinkind für eine Ferienwohnung spricht, ist die Möglichkeit, sich selbst zu versorgen. Was für Dich vielleicht ein absolutes No-Go ist, genießen wir in vollen Zügen.

Wir lieben einfach unser selbst hergerichtetes Frühstück. Außerdem können uns in der eigenen Küche eine Brotzeit für den Tag, den wir ja in aller Regel im Urlaub wandernd verbringen, vorbereiten. Ich hatte die Möglichkeit baby-kompatibles Essen (Stichwort: Baby-led-weaning) zuzubereiten. Das Weltreisebaby hatte eine ziemlich kurze Breiphase, allerdings noch keinen Zahn, als sie beschloss, dass sie Brei nicht mehr mag. Auch am Abend essen wir häufig in der Ferienwohnung. Je nach Reiseland (ich sag nur Italien), ist es schwierig bis unmöglich Restaurants zu finden, die schon vor der Schlafenzeit unseres Babys geöffnet haben.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Frühstück auf der Terrasse

Frühstück auf der Terrasse unserer Ferienwohnung in Südtirol

Eine Ferienwohnung im Urlaub mit Baby bzw. Kleinkind ist ein kleines Zuhause zum Wohlfühlen und Entspannen.

Was wir außerdem lieben: Im Urlaub nicht ständig umziehen zu müssen. Vor dem Baby sind wir mit Rucksack um die Welt gereist. Teilweise haben wir jede Nacht in einer anderen Unterkunft verbracht. Mit Baby und Kleinkind ist diese Reiseart derzeit nichts für uns. Wir wollen uns im Urlaub einfach auf die Zeit zu dritt konzentrieren, als ständig ein- und auszupacken. Wir wollen uns auch ein wenig wie Zuhause fühlen und haben mit der Wahl unserer Ferienwohnungen immer Ort gefunden, an denen wir uns wohlfühlen konnten.

Urlaub mit Baby bzw. Kleinkind: Meine persönlichen Erfahrungen beim Suchen und Buchen von Ferienwohnungen

Die obigen Vorteile zeigen Dir, dass ich ganz klar ein Ferienwohnungs-Fan bin. Aber wie komme ich dazu, mich hier als Buchungs-Experte hinzustellen?

Bei der Reiseplanung haben mein Mann und ich eine recht klare Rollenverteilung. Wir legen gemeinsam das Reiseziel fest, anschließend sucht jeder separat nach Flügen (z.B. bei Momondo*) bzw. einem geeigneten Mietwagen (z.B. bei SunnyCars*). Die Ergebnisse werden vergleichen und gemeinsam ein passender Flug/Mietwagen gebucht. Nach der gemeinsamen Recherche einer geeigneten Gegend, in der wir im Urlaubsland gerne länger bleiben möchten, mache ich mich auf die Suche nach einer passenden Ferienwohnung.

Mir macht die Suche nach einer schönen Unterkunft für unseren Urlaub richtig Spaß, während meinen Mann das Überangebot an Unterkünften häufig erschlägt. Ich gebe zu, bei mehreren tausenden Suchergebnissen (je nach Reiseziel natürlich), kann man schon mal den Mut verlieren.

Während unserer 11-monatigen Weltreise habe ich so ziemlich alle Unterkünfte gebucht – und das waren eine Menge – und seit das Baby da ist, waren wir in Südtirol (2x), auf Mallorca, in Slowenien, Kroatien, Italien und im Bayerischen Wald in Ferienwohnungen. Für die nächsten drei Urlaube in Österreich, auf Teneriffa und in Tirol sind die Ferienwohnungen ebenfalls bereits gebucht. Ich würde sagen, ich habe schon eine klein wenig Buchungserfahrung, was Ferienwohnungen anbelangt, sammeln können.

Und: Wir haben uns in jeder einzelnen Wohnung wohl gefühlt und keine einzige schlechte Erfahrung gemacht. Das darf gerne so bleiben.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Südtirol

Abendessen auf der Loggia unserer Ferienwohnung in Südtirol

Urlaub mit Baby bzw. Kleinkind: Vorbereitung für die Suche nach einer passenden Ferienwohnung

Beginne nicht mit einer wahllosen Suche in einem Buchungsportal nach einer passenden Ferienwohnung. Je nach Reiseziel wirst Du Dich von der Fülle an Angeboten erschlagen fühlen. Du kannst Dir kaum alle Wohnungen anschauen und wirst bestimmt schnell frustriert aufgeben.

Ich empfehle Dir, die Suche ein wenig vorzubereiten. Am besten schnappst Du Dir hierfür Deinen Reisepartner, einen Zettel und einen Stift.

Du solltest die folgenden Kriterien bereits vor der Suche geklärt haben:

  • Das genau Reiseziel
  • Der genaue Reisezeitraum
  • Die Gegend, in der ihr gerne wohnen möchtet

Die richtige Gegend hängt ganz davon ab, was Dir im Urlaub mit Baby bzw. Kleinkind wichtig ist. Viel am Strand entspannen, Sandburgen bauen und im Meer planschen? Dann solltet ihr euch eine Gegend für eine Ferienwohnung raussuchen, die in der Nähe oder gar direkt an einem kinderfreundlichen Strand liegt. Ihr liebt das Stadtleben und auch mit Nachwuchs genießt ihr City-Trips? Dann ist ganz klar: Die Ferienwohnung sollte in einer Stadt liegen.

Wir persönlich lieben es möglichst ruhig, aber doch so gut gelegen, dass wir schnell in der nächst größeren Stadt sein können, das Meer (falls vorhanden) auch nicht weit weg ist und es genügend Möglichkeiten zum Wandern gibt, die wir mit maximal einer halben Stunde Fahrtzeit erreichen können.

  • Der Preis pro Nacht, den ihr bereit seid zu zahlen

Wie viel ihr pro Nacht bereit seid auszugeben, ist natürlich eine persönliche Entscheidung. Damit ihr eine ungefähre Vorstellung davon habt, was in eurem Urlaubsziel eine Ferienwohnung pro Nacht kostet, könnt ihr zum Beispiel bei AirBnB den durchschnittlichen Preis pro Nacht checken (mehr dazu weiter unten).

  • Überlegt euch weitere Kriterien, die euch an einer Ferienwohnung wichtig sind. Diese könnt ihr bei der konkreten Suche als Filter nutzen und die Ergebnisse so weiter einschränken.

Uns ist es zum Beispiel wichtig, dass es ein separates Schlafzimmer gibt und es sich bei der Wohnung nicht um ein Ein-Zimmer-Apartment bzw. ein Studio handelt. Außerdem brauchen wir unbedingt einen Balkon oder noch besser eine große Terrasse. Unsere Ferienwohnung sollte ruhig gelegen sein und ein schöner Blick wäre ein tolles Schmankerl oben drauf. Die Küche sollte nutzbar sein und nicht bloß aus einem Kühlschrank und einem Zwei-Platten-Kochfeld bestehen. Schließlich wollen wir uns bequem selbst versorgen und uns nicht wie einer Camperküche fühlen. Die Wohnung sollte möglichst hell sein, ist sie auch noch modern eingerichtet, so ist dies ein weiterer Pluspunkt aber kein Muss, sofern die Einrichtung nicht ganz grausig aussieht.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Ferienwohnung in Slowenien

Unsere Ferienwohnung in Slowenien – Super ruhig gelegen und die Berge immer im Blick

Nachdem Du Dich jetzt auf die Suche nach einer passenden Ferienwohnung vorbereitet hast, lass uns konkret mit der Suche beginnen. Nur wo?

Urlaub mit Baby und Kleinkind: Wo kannst Du eine Ferienwohnung buchen und was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Buchungsportalen?

Buchungsportale für Ferienwohnungen gib es im Internet ziemlich viele. Im Folgenden möchte ich Dir die vier Möglichkeiten aufzeigen, die ich in den letzten Jahren immer wieder benutzt habe.

Das bedeutet natürlich nicht, dass andere Portale nicht auch gut sind. Persönlich habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, dass es reicht, die Angebote von zwei oder drei Portalen zu vergleichen. Die Ferienwohnungen wiederholen sich sonst einfach immer wieder. Die Portale, die ich immer wieder nutze, kann ich schnell bedienen und ich weiß, wo ich klicken muss, um welche Information zu finden.

Ferienwohnung buchen über AirBnB

Bestimmt hast Du schon von der Buchungsplattform AirBnB gehört. Dabei handelt es sich um ein Vermietungsportal, in dem Privatpersonen ein Zimmer, eine ganze Wohnung oder auch ein Haus zur Vermietung anbieten können. Bei jemand fremden in der Wohnung wohnen? Ganz genau. Wir haben das ohne Kind schon sehr oft gemacht: in einem Zimmer in Leipzig, bei einem belgisch-kolumbianischen Pärchen in Cartagena in Kolumbien und auch schon in Berlin. Diese Alternative ist häufig günstiger als ein Hotel und bietet außerdem die Möglichkeit, mit Einheimischen oder Ortskundigen in Kontakt zu kommen.

In den letzten Jahren ist viel passiert bei AirBnB. Die Plattform zieht auch professionelle Vermieter an, die ihre Ferienwohnungen oder Häuser über AirBnB anbieten. So haben wir eine Woche in einem schicken Apartment in Santiago de Chile gewohnt und durften eine kleine Wohnung in Bangkok mehrere Wochen unser Eigen nennen. Ein kleines Zuhause und ein Ort der Ruhe in den beiden Großstädten. Beides gebucht über AirBnB.

Bangkok über AirBnB

Apartmentanlage in Bangkok – Gebucht über AirBnB

Seit wir zu dritt reisen, sind uns Ferienwohnungen oder Häuser aus den oben genannten Gründen noch wichtiger. Die erste Anlaufstellte für die Suche nach eine passen Ferienwohnung ist für mich immer AirBnB.

Für die Buchung einer Unterkunft über AirBnB musst Du Dich dort anmelden und verifizieren (per Führerschein oder Ausweis). Da aber verständlicherweise nicht nur Du etwas über den Gastgeber wissen möchtest, sondern der Gastgeber auch über Dich, ist das mehr als legitim.

Falls Du noch nicht bei AirBnB angemeldet bist, dann kannst Du Dich über folgenden Link anmelden und bekommst 30 EUR Reiseguthaben geschenkt (für den Gutschein hier klicken*).

Vorteile von AirBnB

  • Die Website ist sehr übersichtlich gestaltet und die Suchfunktion ist einfach zu bedienen.
  • Die Suchergebnisse werden in Listenform mit Bildern und den wichtigsten Informationen übersichtlich dargestellt.
  • Parallel werden die Ergebnisse auch auf einer Karte dargestellt. Mit der Karte weiß ich sofort, wo bzw. wie (strandnah, in der Stadt, an einer großen Straße) die Unterkunft liegt.
  • AirBnB gibt es nun schon so lange, dass die meisten der angebotenen Unterkünfte und auch die Gastgeber selbst eine Vielzahl an Bewertungen haben. Das ist perfekt für die Suche, denn so kannst Du Dir ein umfassendes Bild der Unterkunft machen und fast sicher sein, dass Du eine tolle Wohnung bekommst, wenn die vorherigen 50 Gäste auch zufrieden waren.
  • Das Angebot ist größer (so zumindest mein Gefühl), als bei anderen Buchungsplattformen für Ferienwohnungen.
  • AirBnB behält das Geld für die Wohnung solange ein, bis Du eingecheckt hast bzw. bis zu 24h danach. Sollte mit der Wohnung also etwas nicht passen, dann wende Dich möglichst sofort an das AirBnB Hilfe Team.

 Nachteile von AirBnB

  • Ein großer Nachteil ist, dass AirBnB bei Buchung den kompletten Betrag sofort einzieht. Gerade habe ich für in einem halben Jahr eine Wohnung für mehrere Personen gebucht. Zu einer Hauptreisezeit. Und schwupps wurde ein vierstelliger Betrag abgebucht.
  • Bei einer Buchung über AirBnB kann es auch vorkommen, dass der Vermieter bis kurz vor der Abreise die Unterkunft noch storniert. Das ist allerdings ganz sicher die Ausnahme und kann Dir übrigens auch über ein anderes Buchungsportal oder sogar bei Buchung in einem Reisebüro passieren.

Urlaub mit Baby und Kleinkind in Kroatien mit AirBnB

Frühstück auf der Terrasse unserer Ferienwohnung in Kroation. Gebucht über AirBnB.

Urlaub mit Baby und Kleinkind AirBnB Kroatien

Unsere Ferienwohnung in Kroatien. Gebucht über AirBnB. Das Weltreisebaby macht die ersten Schritte.

Ferienwohnung buchen über FeWo-direkt

Eine weitere Plattform, die ich bei der Suche einer Ferienwohnung für einen Urlaub mit Baby und Kleinkind nutze ist FeWo-direkt. Sollte ich bei AirBnB nicht fündig geworden sein oder will ich einfach noch ein wenig vergleichen, dann ist diese Plattform meine nächste Wahl.

FeWo-direkt funktioniert im Grunde genauso wie AirBnB mit der Ausnahme, dass hier nur komplette Ferienwohnung oder Häuser gebucht werden können, wohingegen bei AirBnB auch Zimmer in privaten Wohnungen vermietet werden.

Für FeWo-direkt gelten die gleichen Vorteile wie bei AirBnB: Übersichtliche Website, übersichtliche Darstellung der Suchergebnisse sowohl in einer Liste als auch parallel auf einer Karte. Ein Pluspunkt ist, dass sich bei der Suche nach einer passenden Unterkunft vor allem hinsichtlich Lage mehr Filter als bei AirBnB vorab einstellen lassen. Leider gibt es teilweise noch nicht so viele Bewertungen zu den Wohnungen wie zum Beispiel bei AirBnB.

Ein weiterer Vorteil ist, dass bei Buchung nicht sofort der komplette Betrag fällig wird. Bei meiner letzten Buchung wurde sofort eine Anzahlung fällig und vier Wochen vor Reisebeginn die Restzahlung. Allerdings wird zusätzlich zum Preis für die Unterkunft bei FeWo-direkt eine Kaution einbehalten, die erst nach der Reise – sofern Du die Unterkunft schadenfrei zurückgelassen hast – wieder gutgeschrieben wird.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Ferienwohnung Mallorca FeWodirekt

Unsere Ferienwohnung auf Mallorca gebucht über FeWo-direkt. Riesige Terrasse und super Aussicht.

Ferienwohnung buchen über Booking.com

Booking.com ist und bleibt mein Favorit, wenn es zum Beispiel um die Buchung von Hotelübernachtungen geht. Ich habe sicherlich schon and die 100 oder mehr Übernachtungen über diese Plattform gebucht. Es geht schnell, einfach und unkompliziert.

Seit wir mit Baby unterwegs sind, ist Booking.com allerdings ein wenig in den Hintergrund gerückt. Das liegt daran, dass Booking.com für die Buchung von Hotelzimmern ausgelegt ist. Wobei dies mit Baby bzw. Kleinkind auch nicht ganz so einfach ist. Gab ich nämlich an, dass wir mit einem Baby unterwegs sind, dann wurden mir teilweise höhere Preise angezeigt als ohne Baby. Ich kenne kein Hotel, dass für ein Baby etwas berechnet – höchsten für ein Babybettchen. Deswegen habe ich bei der Suche und späteren Buchung oft angegeben, dass wir zu zweit reisen. Als wir dann mit Baby aufgetaucht sind, hat niemand etwas gesagt. Oder ich habe das Hotel über Google gesucht, direkt angeschrieben, um Fragen zum Preis und zum Baby zu klären und dann auch direkt gebucht.

Dennoch schaue ich nach AirBnB und nach FeWo-direkt auf der Suche nach einer passenden Ferienwohnung immer kurz bei Booking.com* vorbei. Man weiß ja nie. Und tatsächlich habe ich auch hier schon einmal eine passende Ferienwohnung gefunden und gebucht.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Ferienwohnung Booking.com

Unsere Ferienwohnung in den Karnischen Alpen. Gebucht über Booking.com. Leider ist der Balkon nicht ganz kindersicher.

Ferienwohnung buchen über persönliche Empfehlung

Es geht doch nichts über persönliche Empfehlungen. Als wir in Südtirol im Villnößtal waren, hatten wir die Ferienwohnung schlechthin. Diese wurde uns von einem Freund empfohlen. Wir haben uns die Website angeschaut, sehr nette und informative Emails mit der Besitzerin ausgetauscht und dann auch gebucht (bei Interesse an dieser Ferienwohnung kannst Du Dich gerne bei mir melden).

Deswegen: Überlege, wer von Deinen Freunden oder der nahen und entfernten Verwandtschaft mit Baby und Kleinkind reist und ähnlich wie ihr unterwegs seid. Frage nach Empfehlungen oder Tipps. Fragen kostet nichts und manchmal findest Du dadurch wahre Schätze.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Blick auf die Dolomiten

Urlaub mit Baby und Kleinkind in Südtirol – Unsere Ferienwohnung mit Blick auf die Dolomiten. Ein Träumchen.

Und jetzt geht es los: Möge die Suche nach einer passenden Ferienwohnung beginnen!

Urlaub mit Baby und Kleinkind: Wie suchst Du konkret nach einer passenden Ferienwohnung? Eine Anleitung am Beispiel von AirBnB:

Wie oben bereits geschrieben gilt für jede Unterkunftssuche, dass Du bereits so viele Informationen wie möglich parat haben solltest. So suchts zu auf AirBnB nach einer passenden Unterkunft:

Du klickst auf Unterkünfte und gibst Dein Reiseziel ein.

Du klickst auf Unterkünfte und gibst Dein Reiseziel ein.

Dann gehst Du auf Reisedaten, gibst Deinen Reisezeitraum an und klickst auf Anwenden.

Dann gehst Du auf Reisedaten, gibst Deinen Reisezeitraum an und klickst auf Anwenden.

Dann gehst Du auf Gäste und gibst die Zahl der Gäste ein und klickst auf Anwenden.

Dann gehst Du auf Gäste und gibst die Zahl der Gäste ein und klickst auf Anwenden.

Dann gehst Du auf Art der Unterkunft und wählst gesamte Unterkunft aus.

Dann gehst Du auf Art der Unterkunft und wählst gesamte Unterkunft aus.

Bei dem Preis wird Dir praktischerweise der Durchschnittspreis für die Unterkünfte angezeigt, die bisher in Deine Suchkriterien fallen. Du kannst mit einem Schieber einen Maximalpreis pro Nacht festlegen.

Falls Du noch nicht bei AirBnB angemeldet bist, dann kannst Du Dich über folgenden Link anmelden und bekommst 30 EUR Reiseguthaben geschenkt (für den Gutschein hier klicken*).

Du kannst einen Maximalpreis pro Nacht angeben.

Der Button „Sofort buchen“ bedeutet, dass Du die Unterkunft sofort buchen kannst, ohne auf eine Bestätigung des Gastgebers zu warten. Viele Gastgeber wollen sich allerdings gerne Deine Bewertungen anschauen, falls Du schon welche hast oder gerne mit Dir Kontakt aufnehmen, bevor sie einer Buchung zustimmen. Das finde ich völlig in Ordnung bzw. sogar wünschenswert. Alleine daran kannst Du schon sehen, dass es dem Gastgeber nicht total egal ist, wer da kommt. Ich wähle deswegen hier nicht die Möglichkeit „Sofort buchen“ aus.

Bei „Weitere Filter“ kannst Du einstellen, was Dir noch wichtig ist. Ich persönlich lege Wert auf Küche, WLAN, Familien-/ kinderfreundlich. Außerdem sind mir eine Terrasse oder mindestens ein großer Balkon sehr wichtig. Diese Kriterien können allerdings nicht eingestellt werden.

Hast Du Deine Suchkriterien eingegeben, dann klickst Du auf Unterkünfte ansehen.

Die Ergebnisse werden Dir dann einerseits in Listenform und andererseits auf einer Karte angezeigt. Fährst Du mit der Maus über eine Wohnung, dann leuchtet auf der Karte die Lage auf. Du siehst auf einen Blick die wichtigsten Informationen direkt unter dem Bild.

Wie schränkst Du nun die Suchergebnisse weiter ein?

Schränke die Gegend weiter ein

Je nachdem, wie viele Ferienwohnungen Dir angezeigt werden, kannst Du die Auswahl durch das Bewegen und Zoomen der Karte weiter einschränken.

Lass Dich von den Vorschaubildern leiten und inspirieren

Ich muss zugeben, ich gehe zunächst nach den Bildern. Es muss nicht ein superduper Bild als Vorschaubild angezeigt werden. Denn je nach Reiseland und Gegend werden die Unterkünfte eventuell nicht ganz so modern sein. Da kann auch der beste Fotograf nichts machen. Allerdings gibt es auch Bilder, die gehen einfach überhaupt nicht. Auf solch eine Anzeige würde ich niemals klicken.

Fällt eine Ferienwohnung aufgrund der Lage und des Bildes in die engere Auswahl, solltest Du Dir die detaillierten Infos dazu genau anschauen.

Schau Dir alle Fotos genau an

  • Versuche Dir anhand der Fotos die Größe und den Grundriss der Wohnung vorzustellen.

Klickst Du ein Suchergebnis an, dann kannst Du Dir zunächst alle Fotos ansehen. Das mache ich persönlich immer als erstes. Dabei versuche ich mir in meinem Kopf den Grundriss der Wohnung einigermaßen vorzustellen. Ganz wichtig beim Reisen mit Baby bzw. Kleinkind: Es sollte ein separates Schlafzimmer geben.

  • Achte auf den Fotos auf die Details, die Dir wichtig sind.

Ich persönlich schaue sofort nach Bildern von der Küche. Viele Wohnungen haben keine wirkliche Küche bzw. eine, in der man durchaus mal ein Müsli vorbereiten kann, die aber fürs Kochen nicht wirklich gedacht ist. Das kann ich auf einem Bild wunderbar sehen. Ganz wichtig sind mir auch Bilder von Balkon oder der Terrasse. Denn schließlich will ich genau dort abends sitzen und mich entspannen. Was mir persönlich nicht so wichtig ist, ist das Badezimmer. Natürlich sollte es sauber sein, aber neu und modern oder noch aus den 70er Jahren? Das ist mir total egal. Bei der Bettenanzahl solltest Du außerdem darauf achten, ob es sich um „wirkliche“ Betten handelt oder zum Beispiel nur um ein ausklappbares Sofa. Auch dies sollte auf den Fotos erkennbar sein.

  • Achte auch darauf, welches Fotos fehlen und was du nicht siehst.

Achte auch darauf, was Du auf den Fotos nicht siehst bzw. welche Fotos fehlen. Warum gibt es kein Foto vom Schlafzimmer? Warum gibt es keine Fotos von der Küche? Als ich zum Beispiel unsere Ferienwohnung für Mallorca gebucht habe, gab es kein Foto vom Badezimmer. Mir war schon klar warum. Die ganze Einrichtung war ein wenig altbacken und das Badezimmer sicherlich schon lange nicht mehr modernisiert worden. Da ich die Wohnung allerdings in erster Linie wegen dem super Blick und der riesigen Terrasse wollte, war mir das gleich. Es gab ein sauberes und voll funktionsfähiges Bad. Für ein schönes Bild gab es allerdings nichts her.

  • Achte darauf, ob die Wohnung kinderfreundlich ist

Seit wir mit Baby bzw. Kleinkind reisen, achten wir bei den Fotos außerdem drauf, dass die Wohnung einigermaßen kinderfreundlich ist. Wobei wir zum Beispiel in Kroatien ein kleines Haus mit einer Treppe hatte. Natürlich musste immer einer von uns aufpassen, wenn die Maus die Treppe hoch und wieder runter ist. Dafür wurde ihr nie langweilig und da wir genügend Zeit hatten, war es eigentlich super, denn so lernte sie das Treppensteigen. Ich glaube, nach dieser Woche hatte sie es mehr als verinnerlicht und ist bisher NIE eine Treppe runtergefallen.

Urlaub mit Baby und Kleinkind Geburtstag auf Mallorca

Geburtstag auf Mallorca – Sicherlich nicht die modernste Einrichtung, aber die Terrasse und der Blick waren perfekt.

Lese Dir die Beschreibung der Wohnung genau durch.

Kommt die Ferienwohnung in die engere Auswahl, dann solltest Du Dir unbedingt die Beschreibung der Unterkunft ganz genau durchlesen. Hier bekommst Du viele wichtige Informationen. Nach der Beschreibung der Wohnung wird Dir eine Übersicht der Ausstattung angezeigt. Bei AirBnB gefällt mir, dass Du nicht nur siehst, was zur Ausstattung gehört, sondern auch, was nicht dazugehört. Danach kannst Du Dir die Hausregeln anschauen und wie eine Stornierung gehandhabt wird. Mir persönlich sind die Regeln der Stornierung allerdings relativ egal. Seit wir ein Baby haben, sind wir im Besitz einer Reiserücktrittversicherung, die auch eine Reiseabbruch-Versicherung beinhaltet. Mit Vorliegen eines ärztlichen Attests, zahlt die Versicherung die Stornokosten, solltet ihr die Reise nicht antreten können.

Lese Dir ganz genau die Bewertungen früherer Gäste durch

Diese Bewertungen sind Gold wert und Du solltest dieses aufmerksam durchlesen. Denn hier bekommst Du viele weitere wertvolle Informationen, mit denen Du Dir ein gutes Gesamtbild der Unterkunft machen kannst.

Die meisten Gäste schreiben nochmals etwas zur Lage, zur Ausstattung, zum Lärm bzw. zur Ruhe. Und auch was ihnen an der Ferienwohnung nicht so gut gefallen hat. Das sind mitunter die interessantesten Details (ist das WLAN wirklich so gut wie beschrieben? Ist die Küche wirklich voll ausgestattet?). Mit diesen Informationen kannst Du Dir überlegen, ob Dich dieses Detail ebenfalls stören würde bzw. kannst Du Dich entsprechend darauf einstellen.

Schaue Dir den Gesamtpreis an

Schau Dir die Preisübersicht genau an. Auf den Preis pro Nacht kommen nämlich noch eine Service-Gebühr und eventuell eine Reinigungsgebühr dazu, die es teilweise in sich haben. Je nach Länge Deines Aufenthaltes eine ordentliche Summe, so dass sich der „günstige“ Preis pro Nacht nochmals relativiert.

Kontaktiere bei Fragen den Gastgeber vor der Buchung

Du hast noch Fragen und willst den Gastgeber kontaktieren? Dann scheue Dich auf keinen Fall diese zu stellen.

Klicke hierfür auf „Kontaktiere den Gastgeber“. Am besten stellst Du Dich kurz vor, schreibst, dass Dir die Unterkunft sehr gut gefällt, Du aber noch ein paar Fragen hast. Vor allem, seit wir mit Nachwuchs reisen, haben wir doch ein paar mehr Fragen, die uns wichtig sind. Schreibe auch das Alter eures Kindes dazu. Häufig gehen die Gastgeber ungefragt darauf ein, dass sie euch einen Hochstuhl besorgen können oder dass die Wohnung aus diesem oder jenem Grund besonders toll für Kinder ist/oder auch nicht.

Sollte der Gastgeber gar nicht oder nicht innerhalb der nächsten beiden Tage antworten, dann weißt Du, dass Du weitersuchen solltest.

Ihr könnt in eurem Mailverkehr übrigens keine Website, Mail-Adressen oder Telefonnummern austauschen. Diese werden mit xxx angezeigt. AirBnB möchte natürlich nicht, dass ihr euch außerhalb der Plattform einigt, denn schließlich wollen (und sollen) sie auch etwas an einer Buchung verdienen.

Lege Dir unbedingt eine WishList an

Dir gefällt eine Unterkunft? Dann kannst Du auf „Speichern“ klicken und eine sog. „Wish List“ erstellen. Ich persönlich finde die passende Unterkunft in der Regel nicht an einem Abend. Und ich habe keine Lust, ein paar Tage später nochmals ganz von vorne mit der Suche zu beginnen.

Urlaub mit Baby und Kleinkind: Tipps für die Buchung

Du hast die passende Unterkunft gefunden? Herzlichen Glückwunsch. Dann kannst Du auf „Buchen“ klicken. Gibt es nicht die Möglichkeit sofort zu buchen, dann wird Dich der Gastgeber innerhalb ein paar Stunden kontaktieren bzw. die Buchung bestätigen.

  • Am Besten speicherst Du Dir gleich die Adresse der Ferienwohnung in Dein Smartphone ein. Wir nutzen die App OsmAnd und nach der Buchung wird die Adresse dort sofort eingespeichert. Vor der Abreise gibt es immer viel zu tun und nochmals die genaue Adresse der Unterkunft raussuchen gehört in der Regel nicht dazu.
  • Außerdem bekommst Du nun auch die Kontaktdaten des Vermieters. Speichere Dir diese ebenfalls sofort ab. Häufig schreiben Dir die Vermieter auch nochmals und fragen nach der genauen Ankunftszeit bzw. geben Dir Bescheid, ab wann die Wohnung bezugsfertig ist.
Urlaub mit Baby und Kleinkind Rutsche im Garten

Unsere Ferienwohnung in Kroatien hatte sogar eine Rutsche im Garten.

Fazit: Eine passende Ferienwohnung zu finden, ich nicht schwer. Ein wenig Zeit solltest Du allerdings schon investieren, damit Du am Ende eine Unterkunft gefunden hast, mit der Du Dich auch wohlfühlst.

Über welche Plattform buchst Du am liebsten Ferienwohnung für den Urlaub mit Familie? Welche Erfahrungen hast Du bisher damit gemacht? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

Kennst Du Pinterest? Dann folgen gerne meiner Pinnwand Familienfreundliche Unterkünfte.


Meine Empfehlung:

Die beste Reise-, Flug-, Camper-, und Versicherungsberatung für Familien gibt es bei REISS AUS! Family.

Mit dem Bonus-Code SC200101 sicherst Du Dir außerdem einen praktischen Weltenbummler-Beutel. Einfach bei der ersten Anfrage mit angeben.


Ich möchte kurz klarstellen, dass es sich bei diesem Artikel um keinen Werbeartikel für AirBnB, FeWo-direkt oder Booking.com handelt. Ich nutze die Plattformen einfach schon seit Jahren und sehr gerne. Und ja: Meldest Du Dich bei AirBnB über diesen Link an, dann bekomme ich eine kleine Provision und Du ein Reiseguthaben. Win-Win würde ich sagen.

*Dieser Artikel enthalt außerdem sog. Affiliate Links. Kaufst Du ein Produkt über solch einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Das ändert nichts an den Preisen. Du unterstützt mich dadurch aber, diese Seite zu betreiben und den Blog weiter am Leben zu halten!

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Reiseblogs a daily travel mate. Der Reiseblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

4 comments

  • Perfekte Zusammenstellung!! Ich gehe oft ähnlich vor, hätte das aber nie als Art Anleitung in Worte fassen können.
    FeWo-direkt nutze ich auch, neben Traumferienwohnungen (noch bessere Filtermöglichkeiten) und ebenfalls booking.com. Womit ich nicht klarkomme, ist AirBnB. Beim Filter „kinderfreundlich“ kamen zig Unterkünfte, bei denen stand, dass sie explizit nicht für Kinder geeignet seien. Das war für mich ein k.o.-Kriterium.
    LG, Nicole

    Reply
    • Hallo Nicole,
      danke für das Lob. Traumferienwohnungen kenne ich überhaupt nicht. Werde ich mir auf jeden Fall einmal anschauen. Ich bin weiterhin von AirBnB überzeugt. Gerade waren wir auf Teneriffa in zwei verschiedenen Unterkünften, beide über AirBnB gebucht. Es war perfekt. Es gab selbstgebackenen Kuchen (mehrmals) und vom Planschbecken über Sandlsachen für das Kind wirklich alles. Das gibt es meines Erachtens nur, wenn man von privat bucht. Es ist dann einfach alles viel persönlicher.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Wir haben zwar noch kein Kind, aber ziemlich genau so gehen wir bei der Suche nach Urlaubsquartieren auch vor. Wobei mir auch manchmal geholfen hat auf Google Maps genau an dem Ort zu suchen, an dem wir wohnen wollten. Da werden auch manchmal interessante Möglichkeiten angezeigt, die sonst nirgendwo direkt angezeigt werden.

    Um auf Punkt deiner Liste einzugehen: würdest du mir die Kontaktdaten zu der Ferienwohnung im Villnößtal zukommen lassen ? ;)

    Viele Grüße
    Uwe

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.