Neuseeland Reise: Wie viel kosten 3 Monate in Neuseeland?

Neuseeland Reise: Wie viel kosten 3 Monate in Neuseeland?

Reise Kosten Neuseeland 3 MonateWie viel kostet eine Reise durch Neuseeland? Eine Frage, die für deine Reiseplanung nicht unerheblich ist. Denn: Neuseeland ist ein teures Reiseland.

Ich war insgesamt 90 Tage in Neuseeland und habe meine Reisekosten täglich aufgeschrieben. Die gute Nachricht: Auch in Neuseeland hast du die Möglichkeit während der Reise Kosten zu sparen. Die schlechte Nachricht: Ein günstiges Reiseland ist Neuseeland nicht.

Die Eckdaten meiner Reise:

  • Reisedauer und Reisezeit: 90 Tage (Jan-Apr 2015)
  • Art der Reise: Camping Roadtrip mit einem kleinen Campervan
  • Anzahl der Reisenden: 2 Reisende
  • Transportmittel: Campervan
  • Unterkünfte: Campervan/Campingplätze

Die Ausgaben habe ich für dich in neuseeländischen Dollar (NZD) angegeben. Der Kurs schwankt sehr stark. Rechne meine Angaben am besten dann in Euro um, wenn du deine Reise planst.

Neuseelandreise Gesamtkosten 90 Tage (für 2 Personen):

13.790 NZD /
pro Woche: 1.150 NZD /
pro Tag: 153 NZD

Wie genau setzten sich die Kosten für meine Reise durch Neuseeland zusammen und was heißt das für dich?
(Direkt zur Infografik)

Die Gesamtkosten für eine Reise durch Neuseeland können für jeden Reisenden sehr unterschiedlich sein. Je nachdem, wie du reist und was dir auf deiner Reise wichtig ist.

Du hast vor Neuseeland zusammen mit deinem Partner oder einem Freund/einer Freundin zu bereisen? Ihr wollt mit einem Auto das Land erkunden? Dann liefert dir dieser Beitrag hilfreiche Informationen für die Planung deiner Reisekosten.

Alles rund ums Auto

Kosten Auto: 2.654 NZD / pro Woche 221 NZD / pro Tag 29,50 NZD

Wir haben uns am dritten Tag in Neuseeland einen eigenen kleinen Campervan gekauft und diesen elf Tage vor Abreise wieder verkauft.

  • Kosten Kauf Campervan: 6.400 NZD / Einnahmen Verkauf Campervan: 4.200 NZD.
  • Die letzten elf Tage in Neuseeland waren wir mit einem gemietet Campervan unterwegs: Kosten: 454 NZD

Wie viel wirst du für ein Auto in Neuseeland ausgeben?

  • Mietwagen: Die Kosten für einen Mietwagen bzw. einen gemieteten Campervan solltest du unbedingt vorab recherchieren und vergleichen. Eine gute Plattform ist Motorhome Republic. Auf der Website kannst du verschiedene Anbieter direkt vergleichen.
  • Eigenes Auto: Kaufst du dir ein eigenes Auto, wird sich erst am Ende der Reise zeigen, wie teuer das Auto bzw. die Reisekosten tatsächlich waren. Als Faustregel gilt: Je länger du bleibst, desto eher lohnt sich der Autokauf gegenüber einem Mietwagen.

Neuseeland Reiseroute Südinsel


Benzinkosten: 1.513 NZD / pro Woche 126 NZD / pro Tag 16,80 NZD

Ein Liter Benzin kostet in Neuseeland im Schnitt 1,92 NZD (Stand April 2015). Der Verbrauch von unserem kleinen Campervan lag bei ziemlich genau 10 Liter auf 100 Kilometer. Vom Cape Reinga im Norden sind wir bis in den Süden nach Bluff gefahren – insgesamt ca. 8.000 Kilometer.

Wie viel wirst du für Benzin in Neuseeland ausgeben?
Die Kosten für Benzin sind von zwei Faktoren abhängig: Die Anzahl der Kilometer, die du zurücklegen wirst und der Verbrauch deines Fahrzeuges.

  • Du planst drei Monate in Neuseeland zu bleiben? Dann sind 8.000 Kilometer eine realistische Zahl. Wir sind nicht jede Straße gefahren und haben nicht alles gesehen – aber so einiges. Du bleibst weniger als drei Monate in Neuseeland? Dann überlege dir, welche Highlights der Nordinsel und der Südinsel du anschauen willst. Markiere diese bei Google Maps und lasse dir die Route berechnen. Jetzt weißt du, wie viele Kilometer du ungefähr zurücklegen wirst.
  • Verbrauch: Je größer das Fahrzeug, desto größer der Verbrauch. Lass dir den ungefähren Verbrauch für den Mietwagen von der Agentur mitteilen. Frage beim Autokauf den Verkäufer nach dem Verbrauch.

Autoversicherung:  96,15 NZD für eine Vollkaskoversicherung

Wir haben eine Comprehensive Insurance – sprich eine Vollkaskoversicherung – bei AA Insurance abgeschlossen.

Wie viel wirst du für eine Versicherung in Neuseeland ausgeben?

  • Kaufst du dir ein eigenes Fahrzeug, kannst dir die Kosten für die Versicherung komplett sparen. Eine Autoversicherung ist in Neuseeland keine Pflicht. Ob das sinnvoll ist – zumal die Versicherung nicht teuer ist – musst du selbst entscheiden.
  • Bei Mietwägen gibt es in der Regel verschiedene Pakete, zwischen denen du wählen kannst. Je besser du versichert sein willst, desto teurer wird der Mietpreis. Die Versicherung ist im Mietpreis enthalten.

Sonstige Autokosten: 626,50 NZD

Neben den Kosten für den Autokauf bzw. den Mietkosten, Benzin und Versicherungen fallen für ein Auto bei einer Reise durch Neuseeland noch weitere Kosten an.

Diese Kosten setzen sich wie folgt zusammen:

Fährpassage Picton-Wellington 229 NZD (Van <5m; 2 Personen)
Autoregistrierung: 9 NZD
Steuern für drei Monate: 80 NZD
Parkgebühren gesamt: 62,50 NZD
Autoausstattung: 110 NZD (neue Kühlbox, Kühlakkus, etc.)
Gasflasche auffüllen: 12 NZD
Motoröl:  17 NZD
Autowäsche: 18 NZD
Kosten Autoverkauf:  Anzeige in Verkaufsplattform: 59 NZD, Gebühr Car Market: 30 NZD


Du planst ebenfalls einen Camping Roadtrip durch Neuseeland? Die besten Tipps für Deine Rundreise mit einem Campervan habe ich hier übersichtlich und ausführlich zusammengefasst.


Wie viel sonstige Ausgaben wirst du für dein Auto in Neuseeland haben?
Einige der oben genannten Kosten fallen nicht an, wenn du dir ein Auto mietest. Beim Autoverkauf kommt es darauf an, wie gut das Auto ausgestattet ist und wie viel Pflege es unterwegs noch benötigt.

Neuseeland Reise Kosten Fähre

Mein Tipp: Professionelle Campervan-Beratung für Neuseeland bekommst Du bei der CamperOase. Mit dem Code << aDailyTravelMate >> sicherst Du Dir außerdem einen Preisnachlass!*

Ausgaben für Unterkünfte in Neuseeland

Gesamt: 3.011 NZD / pro Woche 250 NZD / pro Tag 33,50 NZD für zwei Personen

Die Kosten für die Unterküfte setzten sich wie folgt zusammen:

  • Ausgaben Campingplätze gesamt: 60 kostenpflichtige Übernachtungen auf Campingplätzen für 1.786 NZD / pro Tag 29,80 NZD für zwei Personen. In Neuseeland gibt es drei verschiedene Kategorien von Campingplätzen: Von Kostenlos bis Kostenpflichtig. Wo es mit unserem Auto erlaubt war, haben wir versucht, kostenlose Plätze (Freedom Camping) anzusteuern. Die meiste Zeit haben wir allerdings auf bezahlten Campingplätzen übernachtet. Die Campingplätze kosten zwischen 12 und 40 NZD für zwei Personen.
  • 1 Woche Airbnb-Zimmer: 800 NZD für 8 Tage. Die erste Woche nach Ankunft in Christchurch haben wir uns für eine Woche ein AirbnB Zimmer gebucht.
  • 1 Hotelübernachtung: Ibis Hotel Auckland Airport (ohne Frühstück): 89 NZD. Die letzte Nacht in Neuseeland haben wir in einem Flughafenhotel verbracht. Nach fast drei Monaten im Campervan ein komisches Gefühl.
  • Wanderungen: 8 Hüttenübernachtungen für insgesamt 336 NZD, im Schnitt pro Übernachtung: 42 NZD für zwei Personen. Alles, was du zum Thema Wandern in Neuseeland wissen musst, kannst du in meinen eBook: „Neuseeland – Ein Trekking-Guide für Aktiv-Reisende“ nachlesen.

Wie viel wirst du für Unterkünfte in Neuseeland ausgeben?
Die oben genannten Zahlen bieten dir eine sehr gute Planungsgrundlage. Du wirst wahrscheinlich ähnlich viel pro Nacht für Campingplätze ausgeben.


Meine persönlichen Top 10 Campingplätze in Neuseeland verrate ich dir hier:

Meine Top 10 Campingplätze in Neuseeland


Ausgaben für Essen & Trinken

3.552 NZD / Pro Woche 296 NZD / pro Tag 39,50 NZD für zwei Personen

Essen ist in Neuseeland teuer. Wir haben zu 99% selbst gekocht, um die Kosten so gering wie möglich zu halten.

Reise Kosten Neuseeland Kochen im CampervanWie viel wirst du für Essen & Trinken in Neuseeland ausgeben?
Das Leitungswasser kann bedenkenlos getrunken werden, so dass du dir in Neuseeland kein Wasser kaufen musst. Viele Reisende scheinen jeden Tag Fertig-Nudelsuppen oder andere Fertiggerichte zu essen. Wenn du dazu gehörst, dann kannst du sicherlich weniger als wir für Lebensmittel ausgeben.

Damit du dir ein besseres Bild machen kannst, eine kurze Auflistung, wie viel Lebensmittel in Neuseeland kosten.

Spaghetti 500g – 1,05 NZD
Naturjoghurt 500g – 5,19 NZD
Stilles Wasser 1,5l – 1,59 NZD
Hühnerbrust 300g – 4,08 NZD
Kartoffeln 1 kg – 2 NZD
Karotten 1 kg – 2,20 NZD
Tomaten 1 kg – 3.99 NZD
Bananen 1 kg – 2,20 NZD
Kiwis 1 kg – 5,99 NZD
Äpfel 1 kg – 2,79 NZD
Salami 300g – 9,49 NZD
Schokolade 220g – 3,49 NZD
Müsli 650g – 3,79 NZD
Orangensaft 1l – 2,69 NZD
Eier 6 Stück – 2,39 NZD
Haltbare Milch 1l – 2,08 NZD
Schinkenwurst 250g – 5,49 NZD
Edamer Käse 250g – 4,69 NZD
Mini Baguette 3 Stück – 2,70 NZD


Du willst weltweit (auch in Neuseeland) kostenlos Geld abheben? Meine Empfehlung: Die kostenlose Kreditkarte der DKB. Detaillierte Informationen bekommst du hier.


Kosten für Erlebnisse bzw. Touren

Gesamtausgaben für Touren: 1.464 NZD für zwei Personen / pro Person: 732 NZD

Folgende Touren haben wir in Neuseeland gemacht (alle Kostenangaben sind für zwei Personen)

  • Fahrt mit dem Dampfschiff TSS Earnslaw auf dem Lake Wakatipu in Queenstown: 110 NZD
  • Cruise auf dem Milford Sound mit Go Orange: 130 NZD
  • 3h Mountainbiking am Lake Wanaka: 60 NZD
  • Whale Watching in Kaikoura: 290 NZD
  • 1 Tag Sea Kayaking im Abel Tasman NP: 185 NZD (inkl. 1 Nacht Zeltmiete)
  • Spaziergang Craters oft the Moon: 16 NZD
  • Morere Hot Springs: 24 NZD
  • Wai-O-Tapu Thermal Wonderland: 65 NZD
  • Waitomo Caves – Spellbound Tour: 150 NZD
  • Sky Tower Auckland: 64 NZD
  • Fähre Steward Island: 260 NZD
  • Wassertaxi Great Walk Lake Waikaremoana: 100 NZD
  • Cathedral Cove Catlins: 10 NZD

Neuseeland Reise Kosten Milford SoundWie viel wirst du in Neuseeland für Touren ausgeben?
Diese Frage ist schwer zu beantworten. Für Touren und Erlebnisse kannst du in Neuseeland ein Vermögen ausgeben. Wenn du jetzt bereits weißt, was du unbedingt erleben willst, dann schaue dir die Preise hierfür vorher im Internet an. Dann gibt es vor Ort kein böses erwachen.

Im folgenden habe ich dir einige Aktivitäten aufgelistet, die bei Reisenden sehr beliebt sind – inkl. der Preise für zwei Personen:

  • Waitomo Caves Black Water Rafting: 256 NZD
  • Skydiving Lake Wanaka: 658 NZD (in der günstigsten Variante)
  • BungeeJump in Queenstown (Kawarau Bridge): 390 NZD
  • White Island Tour: 398 NZD
  • Cruise auf dem Doubtful Sound: 490 NZD
  • Gletschertouren auf dem Franz Josef Gletscher: 650 NZD

Eine Übersicht über lohnende Touren inkl. Preisangaben liefert natürlich auch jeder gute und aktuelle Neuseeland Reiseführer.


Ausgaben für „Sonstiges“

852 NZD / 71 NZD pro Woche / 9,50 NZD pro Tag für zwei Personen

Was genau fällt unter die Kategorie sonstiges?

  • Verkehrsmittel:  Busfahrten + Taxifahrt: 121 NZD
  • Reiseführer, Vodafone & Spark SIM Karte, Wäsche Waschen, Duschen, Postkarten, Briefmarken, Souvenirs etc. 731 NZD

Wie viel „sonstige Ausgaben“ wirst du in Neuseeland haben?
Rechne dir einen Betrag von ca. 70 NZD pro Woche für sonstige Ausgaben ein. Damit bist du auf der sicheren Seite.Infografik

Neuseeland Reise Kosten

Wie hoch deine Reisekosten in Neuseeland tatsächlich sein werden, hängt immer davon ab, wie du reist. Die obigen Zahlen sind aber ein guter Richtwert für deine Reiseplanung für Neuseeland.


Mussten wir uns sehr einschränken, um „nur“ ca. 70 NZD pro Tag pro Person auszugeben?

Diese sehr gute Frage ist in den Kommentaren zu diesem Artikel aufgetaucht und für deine Neuseeland Budgetplanung sicherlich sehr interessant.

Die Antwort lautet ganz klar:

Nein, wir mussten uns nicht einschränken, um die genannten Gesamtkosten für unsere Neuseelandreise zu erreichen bzw. einzuhalten.

Im Grunde hast du Fixkosten, die du wenig beeinflussen kannst. Dazu gehören alle Kosten rund ums Auto. Du kannst natürlich darauf achten, dass du ein kleineres Modell wählst, damit sind dann immerhin die Mietkosten und die Benzinkosten geringer.

Wie du an meiner Grafik erkennen kannst, hatten wir relativ hohe Ausgaben für Essen & Trinken. Dabei haben wir ausnahmslos selbst gekocht, denn: Essen gehen ist teuer in Neuseeland und so haben wir, bis auf vier, fünf Ausnahmen, darauf verzichtet. Für uns hat es sich allerdings nicht nach Verzicht angefühlt, d.h. wir haben uns dadurch nicht eingeschränkt gefühlt. Ganz im Gegenteil. Vor unserer Neuseelandreise waren wir vier Monate in Südamerika unterwegs. Dort hatten wir keine Gelegenheit zu kochen. Wir durften/mussten ständig essen gehen. Wir waren sozusagen „übersättigt“ was das Thema Essen gehen angeht. In Neuseeland haben wir es genossen, alle Mahlzeiten selbst zuzubereiten.

Vielleicht gilt dies nicht für dich. Denn als wir eine Weile nicht nur zu zweit unterwegs waren, da fiel von unserer Reisebegleitung mehr als einmal der Satz:“Och, heute könnten wir doch einfach mal was essen gehen.“ Hast du vor viel Essen zu gehen, dann wird das deine Kosten für deine Neuseelandreise sicherlich erheblich erhöhen.

Beim Einkaufen von Lebensmitteln haben wir uns allerdings nicht zurückgehalten. Lebensmittel in Neuseeland sind teuer. Trotzdem haben wir zum Beispiel von Fertigsuppen etc. abgesehen und uns immer frische Lebensmittel, Fleisch, teure Milchprodukte wie Joghurt und Käse gekauft. Auch bei neuseeländischem Wein waren wir nicht knausrig. Für uns war es das Schönste, abends vor unserem Camper mit einem Gläschen Wein zu sitzen. Deswegen waren wir abends auch fast nie in einer Bar etwas trinken. Auch hier gilt: Wir haben nichts vermisst.

Der nächste große Kostenpunkt für viele Reisende in Neuseeland sind die Touren, die teilweise sehr teuer sind. Neulich habe ich gelesen, dass zwei Reisenden Neuseeland nicht gefallen hat, weil „alles“ etwas kosten würde. Das fand ich sehr interessant, denn mir hat Neuseeland so gut gefallen, da das, was Neuseeland ausmacht, nämlich die einzigartige Natur, ja überhaupt nichts kostet. Du musst nicht auf dem Milford Sound gewesen sein, um Fjordland gesehen zu haben. Auch ohne Skydiving kannst du die Natur genießen usw. 

Oben habe ich aufgelistet, an welchen bezahlten Touren wir teilgenommen haben. Es gibt allerdings unzählige weitere, die die Reisekosten für Neuseeland in die Höhe treiben können. Die Neuseeländer verstehen es nämlich, ihr Land sehr gut zu vermarkten. An jeder Ecke kannst du Geld ausgeben um ein noch intensiveres, besseres, tolleres, schnelleres, atemberaubenderes Erlebnis zu haben. Musst du aber nicht. Wir wussten von Anfang an, dass uns zum Beispiel Skydiving, Bungee, Rafting usw. nicht wichtig sind.

Bei den Unterkünften hatten wir eine gute Mischung aus kostenpflichtigen und kostenlosen Campingplätzen. Hätten wir einen Self-Contained Camper gehabt, dann hätten wir wahrscheinlich noch öfters kostenlos übernachtet.

Noch Fragen zu meinen Reisekosten Neuseeland? Dann rein damit in die Kommentare

*Dieser Artikel enthalt sog. Affiliate Links. Kaufst Du ein Produkt über solch einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Das ändert nichts an den Preisen. Du unterstützt mich dadurch aber, diese Seite zu betreiben und den Blog weiter am Leben zu halten!

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

10 comments

  • Hallo! Sehr Interessant. Danke für diesen Einblick, diese Kostenaufstellung. Ich kann mich da nur etwas dran orientieren. Ich werde Work&Traveln und nicht nur reisen, außerdem bin ich alleine unterwegs und zahle nur für mich selbst. Denoch werdeich von dieser Aufstellung profitieren (Autokauf, Ernährung, ..) ich bin gespannt wie es bei mir laufen wird :)

    Reply
  • Tolle Zusammenstellung. Kosten war mir auf der Reise auch super wichtig. Auch, wenn ich nur drei Wochen war.

    Die Grafik ist auch genial geworden. Hätte es mal so einen Bericht gegeben, als ich da Urlaub gemacht habe :-)

    Liebe Grüße
    Tanja

    Reply
  • moin Steffi,
    war im März/April 2014 5 Wochen allein in NZ unterwegs. Fortbewegungsmittel Mietwagen, Übernachtungen low budget. Unternehmungen u.a. Übernachtungstour Milford Sound, Helicopter-Flug Mount Cook, reiten/Allradtour in Glenorchy, Tagestour Bay of Islands und Cape Reinga. Incl. Flug mit SIA hat mich das rund 6300 € gekostet. Darin ist aber wirklich jeder Cent enthalten.
    mfg Konny

    Reply
    • Hey Konny,
      vielen Dank für die Ergänzung Deiner Reisekosten für Neuseeland.
      Ich fasse zusammen: 5 Wochen, 1 Person = 6.300 € (inkl. Flug)
      LG
      Steffi

      Reply
  • Hallo,
    Ich haette eine. Frage. Ich moechte gerne fuer 3 Monate nach Neuseeland und bin kein regelmaessiger Autofahrer. Bis jetzt war ich schon 1 Jahr in Kanada unterwegs und bin gut mit oeffentlichen vehrkehrsmitteln ueberall hingekommen. Geht das in Neuseeland auch?

    Gruss von einer weltenbummlerin

    Reply
    • Hallo Ina,
      mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es natürlich auch. Es gibt verschiedene Busunternehmen, die durch das ganze Land fahren. Eigenen Erfahrungen habe ich damit aber nicht gemacht.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hey Steffi,
    Erstmal sehr tolle Seite, cooler Bericht und das Diagramm is echt schön geworden ^^.
    Ich werd mit ner Freundin Anfang März für etwa 40 Tage nach NZD fliegen und dort backpacken.
    Wenn man das ganze runterrechnet, hast du also pro Person nur etwa 50 Euro ausgegeben?
    Also ich hab so etwa 60 Euro pro Tag und hab schon echt Angst, dass das nich reicht.(Flug und alles schon bezahlt)
    War das dann Leben am Limit oder seit ihr damit gut ausgekommen? Mach dir deswegen einfach echt sorgen :/
    Liebe Grüße,
    Stefan

    Reply
    • Hallo Stefan,
      vielen lieben Dank für das Lob. Und für die interessante Frage. Da die Antwort länger als gedacht ausgefallen ist, habe ich einfach den Blogartikel entsprechend verlängert. Ich denke nämlich, dass diese Frage auch für alle Leser sehr wichtig ist.
      Liebe Grüße und eine wundervolle Zeit in Neuseeland.
      Steffi

      Reply
  • Hey, ich fliege Anfang Februar ebenso für 3 Monate nach Neuseeland und nun meine Frage: Ist bei deinen rund 4.500€ der Hin- und Rückflug bereits einberechnet? Ich habe für beide Flüge 1.050€ bezahlt und hoffe also, ich brauche dann während der 3 Monate nur noch ca. 3.500€ … ^^ :D

    Reply
    • Hallo Julia,
      nein, der Flug ist in den Ausgaben nicht enthalten. Nur Ausgaben, die ich in dem Land selbst hatte.
      Viele Grüße und eine wundervolle Zeit in NZ
      Steffi

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.