Buchtipp für Neuseeland-Fans und alle, die es noch werden wollen: 111 Gründe, Neuseeland zu lieben

Buchtipp für Neuseeland-Fans und alle, die es noch werden wollen: 111 Gründe, Neuseeland zu lieben

[ Werbung / Das Buch für diesen Buchtipp Neuseeland wurde mir von meiner Bloggerkollegin und Autorin des Buches kostenlos zur Verfügung gestellt, was jedoch keine Auswirkung auf die Ehrlichkeit dieses Beitrages hat.]

Ich.Liebe.Neuseeland! Wenn Du mich schon länger auf Social Media verfolgst bzw. meinen Blog liest, dann weißt Du, dass ich ein Herzensland habe: Neuseeland.

Tatsächlich gibt es auch so einige Gründe, NICHT nach Neuseeland zu reisen. Aber mehr als genug Gründe sprechen eben auch dafür. Meine Bloggerkollegin Jenny hat ganze 111 Gründe gefunden! Wobei ich nicht weiß, ob sie nach 50 Gründen wirklich mit der Suche anfangen musste oder ob sie locker-flockig alle 111 Gründe aus dem Ärmel geschüttelt hat. Wahrscheinlich letzteres.

Spielt auch keine Rolle. Fakt ist, dass ihr mit ihrem Buch „111 Gründe, Neuseeland zu lieben“, die wohl ausführlichste Neuseeland-Liebeserklärung gelungen ist, die ich jemals in den Händen hielt.

Wohl auch der Grund, warum dieser Blogbeitrag ein wenig länger gedauert hat, als ursprünglich geplant. 397(!) eng bedruckte Seiten wollen eben erst einmal gelesen sein.


Inhaltsverzeichnis:


Buchtipp für Neuseeland-Fans: Worum geht es in dem Buch?

Der Titel verrät schon weitestgehend den Inhalt. 111 Gründe, Neuseeland zu lieben! Und genau das ist das Buch: Eine Liebeserklärung! An Neuseeland! Oder anders gesagt: An das schönste Land der Welt.

Warum schreibe ich weitestgehend? Weil das Buch neben der großen Neuseeland-Liebe, mit der die Autorin schamlos um sich wirft, so viele Infos und Fakten über Neuseeland bereithält, dass ich mehr als einmal (eigentlich bei jedem Kapitel) an meiner Allgemeinbildung im Allgemeinen und meinem Neuseeland-Wissen im Speziellen gezweifelt habe. Ich habe das Zweifeln dann irgendwann einfach gelassen. Zwar bin ich auch ganze drei Monate durch Neuseeland gereist, denke aber, dass ich deswegen trotzdem nicht mit so einem Detail-Wissen, wie es sich die Autorin offenbar angeeignet hat, durch die Gegend laufen muss. Wobei, nach der Lektüre des Buches bin ich ja jetzt wieder ganz gut im Bilde.

Gleich zu Beginn des Buches, nämlich noch im Vorwort, musst Du Dich als Leser außerdem davon verabschieden, fast 400 Seite Liebesgesülze zu ertragen. Das ist auch gut so, denn das hätte ich persönlich nicht ausgehalten. Die Autorin schreibt selbst:

Über das Stadium der blinden Verliebtheit bin ich längst hinaus; die rosarote Brille habe ich schon vor geraumer Zeit abgesetzt.

Das diese Aussage stimmt, zeigt sie ganz deutlich, in dem sie uns Leser bei sehr vielen Gründen nicht mit einem verklärten Bild der Verliebtheit zurücklässt, sondern uns auf die Probleme, mit denen Neuseeland zu kämpfen hat, direkt hinweist. Keiner kann nach dieser Lektüre mehr behaupten, er hätte hiervon nichts gewusst – sei es Massen-Tourismus, Umweltverschmutzung, Rassismus, soziale Probleme in der neuseeländischen Gesellschaft usw.

Alles Rosarot vor lauter Verliebtheit? Nein. Zum Glück nicht. Foto: Able Tasman Neuseeland Südinsel.

Wie ist das Buch aufgebaut und aufgemacht?

Nach einem kurzen Vorwort startet das Buch direkt und ohne Umschweife mit den 111 Gründen, Neuseeland zu lieben.

Dabei sind diese thematisch in die folgenden Kapitel unterteilt:

  • Am anderen Ende der Welt
  • Typisch Kiwi
  • Große Kiwis Neuseeland kulinarisch
  • Unterwegs in Neuseeland
  • Was kreucht und fleucht

Nach ca. 1/3 und 2/3 des Buches, werden die bis dahin geschilderten Liebes-Beweis-Bemühungen der Autorin durch ein paar unwiderstehlich schöne und authentische Neuseeland Bilder untermauert.

Mini-Leseprobe:

Weil die Highways eingebautes Kino haben

Neuseeland ist ein Land für Roadtrips! Die grandiosen Straßen, auf denen man hier täglich unterwegs ist, lassen einem ständig den Mund offen stehen. Dabei muss man noch nicht einmal großartig Routenplanung betreiben; nahezu jeder Highway bietet auf nahezu jedem Kilometer wunderschöne An- und Ausblicke. Das ist bei einer Reise in diesem Land gleichzeitig das Wundervollste und das Schlimmste: Man genießt jede Kurve, jedes Panorama, will an jeder Ecke aussteigen und staunen…

Das man sich diese Aussichten zumindest in der Hochsaison mit immer mehr anderen teilen muss – geschenkt. Wer erwartet schon, alleine im Kino zu sitzen, wenn ein so umwerfender Film gezeigt wird.

Wer ist die Autorin und wieso weiß sie, wovon sie spricht?

Die Autorin dieser flammenden Neuseeland-Liebeserklärung heißt Jenny Menzel. Sie hat ihr Herz schon vor 16 Jahren an das andere Ende der Welt verloren. Seither ist sie mit und ohne Mann und Kinder mehrere Monate lang im Wohnmobil über beide Inseln gereist.

Ihr Blog Weltwunderer ist in Deutschland die erste Anlaufstelle für alle, die eine Neuseeland-Reise planen – egal ob mit oder ohne Familie. Vollgepackt mit Infos, Tipps, Highlights und vielleicht sogar dem ein oder anderen Geheimtipp, untermauert mit jeder Menge Bilder, macht die Neuseeland-Reiseplanung mit ihrem Blog noch mehr Spaß, als dies ohnehin schon der Fall ist.

Buchtipp für Neuseeland-Fans: Für wen ist das Buch?

Das ist eine gute Frage, denn eine wirkliche Antwort darauf habe ich leider nicht. Müsste ich mich aber entscheiden, dann denke ich, dass das Buch die richtige Lektüre für Neuseeland-Fans ist, also für all diejenigen, die schon einmal in Neuseeland waren. Es ist kein Buch, das Du am Stück durchlesen kannst. Zumindest ging es mir so. Ich habe es immer mal wieder zur Hand genommen und mir den einen und anderen Grund durchgelesen, bin dabei mit Jenny durch Neuseeland gereist und anschließend in meine eigenen Neuseeland-Erinnerungen abgeschweift.

Und wenn Du noch gar nicht in Neuseeland warst? Ja, dann macht das Buch sicherlich sehr, sehr viel Lust nach Neuseeland zur reisen. Allerdings frage ich mich, ob es nicht auch ein wenig langweilig werden könnte. Ob ein noch nicht eingefleischter Neuseeland-Fan, nach der dritten Seite, auf der ihm Adjektive wie grandios, unglaublich, großartig, wunderschön, idyllisch, perfekt, geheimnisvoll, mystisch usw. um die Ohren gehauen werden, nicht leicht genervt das Buch zur Seite legen muss? Ein bisschen so, wenn die beste Freundin oder der beste Freund schon seit Wochen von nichts anderem als der großen Liebe redet, die man bis dato aber noch nicht kennenlernen konnte.

Neuseeland. Meine große Reise-Liebe. Aber ob Du auch Glücksgefühle bei dem Bild bekommst, wenn Du noch gar nicht in Neuseeland warst? Ich bezweifle es ein wenig.

Buchtipp für Neuseeland-Fans: Warum mir das Buch gefällt

Wie bzw. warum gefällt mir das Buch? Als Neuseeland-Fan muss ich dieses Buch lieben. Es führt kein Weg daran vorbei.

Es ist so dick, dass es nicht nach drei Abenden ausgelesen ist. Ich kann mir das Buch immer mal wieder schnappen, darin blättern, mit dem Kopf nicken und tief seufzen. Das ist schön. Sogar jetzt im Hochsommer. Wie wird es dann erst im Herbst oder Winter werden? Die 111 Gründe, Neuseeland zu lieben, haben ab sofort einen festen Platz in meinem Bücherregal und ich werde immer mal wieder reinschauen.

Und wer weiß, vielleicht ist genau dieses Buch irgendwann der Grund, warum ich doch noch einmal nach Neuseeland reisen will bzw. muss. Bisher kommt das nämlich nicht für mich in Frage. Bisher will ich das Land und diese grandiose, unglaubliche, großartige, wunderschöne, idyllische, perfekte… Zeit dort, genauso in Erinnerung behalten, wie es im Augenblick der Fall ist.

Das Buch 111 Gründe, Neuseeland zu lieben von meiner Bloggerkollegin Jenny kannst Du bei amazon bestellen.


Mein Tipp: Professionelle Campervan-Beratung für Neuseeland bekommst Du bei der CamperOase. Mit dem Code „aDailyTravelMate“ sicherst Du Dir einen Preisnachlass! Einfach bei Deiner ersten Anfrage mit angeben.


Diese Artikel und Links zum Thema Neuseeland Reise könnten Dich ebenfalls interessieren

a daily travel mate auf Social Media

Noch mehr Lust auf a daily travel mate? Dann folge mir gerne auf Instagram, Facebook oder Pinterest. In meinem monatlichen Newsletter kannst Du außerdem einen Blick hinter die Kulissen werfen und verpasst keine Blogbeiträge mehr.


Dein Vertrauen ist mir sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und Du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, Steffi.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.