2 Wochen Norwegen Urlaub: Unsere Reiseroute mit Mietwagen zum Nachfahren

2 Wochen Norwegen Urlaub: Unsere Reiseroute mit Mietwagen zum Nachfahren

Unsere Reiseroute Norwegen mit Mietwagen (Teil 1): Südnorwegen – Von Oslo über den Tyrifjord nach Rjukan

Im August haben wir zwei Wochen Urlaub in Norwegen gemacht, unterwegs waren wir mit einem Mietwagen. Zugegeben, zwei Wochen sind nicht sonderlich lange, aber lange genug, um das Land und dessen wunderschöne Natur ins Herz zu schließen.

Neben Südnorwegen konnten wir einen Teil der südwestlichen und westlichen Fjorde erleben und haben zu guter Letzt noch einen kleinen Abstecher in die Region Mittelnorwegen unternommen.

Klingt stressig? War es wirklich nicht. Ganz bewusst haben wir darauf geachtet, dass wir die Unterkünfte im Schnitt nur alle drei Nächte wechseln. Wir wollten nicht jeden Tag einpacken und wieder auspacken und auch nicht aus jedem Tag in Norwegen einen Fahrtag machen.

Unsere zweiwöchige Reiseroute mit Mietwagen durch Norwegen wurde von uns so geplant, dass genügend Zeit für Wanderungen und Erholung blieb. Schließlich reisen wir mit einem Kleinkind, da macht es sowieso wenig Sinn, die Urlaubstage bis obenhin vollzupacken. Eltern wissen, was ich meine.

Wanderung Gaustatoppen Norwegen mit Kleinkind

Egal, ob Du mit oder ohne Kind reist, die folgende Reiseroute für 2 Wochen Norwegen Urlaub kann ich Dir absolut empfehlen, wenn Du trotz wenig Zeit einen Einblick in verschiedene, fantastische Landschaften bekommen willst, Du dich dabei aber nicht stressen möchtest. Urlaub soll ja auch Erholung sein.

Damit dieser Blogbeitrag nicht zu lange wird, habe ich unsere Norwegen Reiseroute in mehrere Beiträge unterteilt. Heute Teil 1 unserer Reise.

Unsere Reiseroute Norwegen mit dem Mietwagen Tag 1 bis Tag 5 – Südnorwegen:

Tag 1: Ankunft Tyrifjord

Nach der Ankunft in Oslo holen wir unseren Mietwagen ab, verstauen das Gepäck und machen uns auf an den Tyrifjord. Unterwegs decken wir uns noch mit Lebensmitteln ein, denn die nächsten zwei Wochen in Norwegen werden wir in Ferienwohnungen verbringen und uns weitestgehend selbst verpflegen.

Unsere Unterkunft liegt am Südostufer, dem Teil des Sees, der Holsfjord genannt wird. Wahrscheinlich hast Du noch nie vom Tyrifjord gehört. Oder wenn, dann nur wegen eines unfassbar furchtbaren Vorfalls im Jahr 2011, als dort in einem Sommercamp ein einzelner Täter 69 Menschen tötete.

Unser Reiseführer erwähnt den fünftgrößten Binnensee in Norwegen jedenfalls mit keinem Wort.

Norwegen Unterkunft Tyrifjord (3)

Warum wir uns dennoch entschieden haben, hier zwei Nächte zu verbringen? Wir wollten einen sanften Einstieg in unseren Norwegen Urlaub. Ohne Stress. Klar, der Flug von München dauert nicht einmal zwei Stunden. Trotzdem stand uns am Anreisetag so gar nicht der Sinn nach einer langen Autofahrt.

Die Fahrt vom Osloer Flughafen zu unserer Wohnung dauert ca. 1 Stunde. Perfekt für uns, denn so kommen wir um halb drei am Nachmittag in unserer AirBnB Unterkunft an, die uns auf Anhieb gefällt.

Norwegen Reiseroute 2 Wochen Unterkunft Tyrifjord

Wir räumen schnell aus und dann gibt es Kaffee und Kuchen auf unserer Terrasse mit Seeblick. Was vor allem bei dem Weltreisekind Freudenschreie auslöst – also nicht die Terrasse, sondern der Kuchen. Sofort fühlen wir uns im Urlaubsmodus.

Anschließend laufen wir runter zum See. Wir haben eine kleine Bucht nur für uns und fragen uns gerade, warum wir eigentlich die Badesachen daheim gelassen haben? Gut, hier ist ja eh keiner. Wer braucht da schon Badesachen zum Baden?

Es werden eifrig Steine geschmissen, das Weltreisekind planscht ebenfalls im Wasser und kichert was das Zeug hält. Wir philosophieren derweil darüber, wie wenig Kinder brauchen, um Spaß zu haben, und wie gut es uns schon jetzt in Norwegen gefällt.

Norwegen Urlaub Tyrifjord mit Kleinkind

Tag 2: Wanderung auf der Halbinsel Løvøya

Es regnet und laut Wetter-App dreht sich das Regengebiet hartnäckig bis zum Nachmittag direkt über uns. Wir wollten es zwar langsam angehen lassen, aber einen ganzen Tag gar nichts tun, vor allem gleich zu Beginn unseres Norwegen Urlaubs, danach steht uns dann doch nicht der Sinn. Laut App regnet es nur 100 Kilometer weiter südlich nicht mehr bzw. soll sogar die Sonne ab Mittag scheinen. Eine passende Wanderung ist schnell gefunden (hierfür haben wir die App UT.no genutzt) und nach dem Frühstück sitzen wir im Auto. Unser Ziel ist die Halbinsel Løvøya.

Die kleine Halbinsel Løvøya liegt südwestlich von Oslo im Oslofjord und kann während einer kurzen Wanderung einmal umrundet werden. Obwohl die Wanderung als „schwer“ in der App ausgewiesen wird, so ist diese nur an ein paar wenigen Stellen anspruchsvoll und ansonsten nicht wirklich schwierig.

Zunächst genießen wir am Strand die Sonne. Es gibt genügend Möglichkeiten für das Weltreisekind, um Steine zu schmeißen, schließlich soll in unserem Norwegen Urlaub jeder von uns auf seine Kosten kommen. Während der Wanderung können wir unsere Zehen ins Meer stecken und grandiose Aussichten über den Oslofjord zu genießen.

Norwegen Reiseroute Wanderung Løvøya

Infos zur Wanderung auf der Halbinsel Løvøya:

  • Parken kannst Du am Campingplatz der Insel.
  • Die einfache Wanderung ist ca. 4,5 km lang
  • Du musst lediglich einen Höhenunterschied von 100 m überwinden

Wanderung Løvøya Norwegen Reiseroute

Obwohl wir das „richtige“ Norwegen mit seinen Fjorden und Wasserfällen noch gar nicht gesehen haben, sind wir schon jetzt begeistert.

Wanderung Halbinsel Løvøya 2 Wochen Reiseroute Norwegen

Norwegen mit Kleinkind Wanderung Løvøya

Am Nachmittag geht es zurück zum Tyrifjord, an dem sich nun auch die Sonne zeigt. Einem gemütlichen Abendessen auf der Terrasse steht nichts im Wege. Was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten: Das sollte unser letztes Abendessen draußen sein. Danach machen wir uns nochmals auf zum See, wo diese Szenerie auf uns wartet. Herrlich, oder?

Norwegen Reiseroute Abendstimmung am Tyrifjord

Tyrifjord Norwegen

Facebook-Gruppe 'Wandern mit Baby und Kleinkind'
Du bist wanderbegeisterter Papa oder wanderbegeisterte Mama?

Dann komm in meine Facebook-Gruppe: a daily travel mate – Wandern mit Baby und Kleinkind und tausche Dich mit Gleichgesinnten aus.

Tag 3: Wanderung „Kongens Utsikt“ und Fahrt nach Rjukan

Das norwegische Wetter zeigt sich am Morgen von seiner besten Seite. Zwar steht heute eine Fahrt nach Rjukan zu unserer nächsten Unterkunft an, aber diese haben wir auf den Nachmittag verschoben. Wir wollen auch am Tyrifjord wandern gehen, wenn wir nun schon einmal hier sind.

Nach dem Frühstück packen wir all unsere Sachen wieder ins Auto. Das läuft besser als gedacht, denn mit Kleinkind weiß man ja nie. Aber das Weltreisekind beschäftigt sich einfach selbst und wir sind fast schon rekordverdächtig früh fertig.

Zwanzig Minuten nach Abfahrt parken wir unser Auto auf einem kleinen Parkplatz am Ausgangpunkt der Wanderung in Sundvollen. Wie wir auch bei unseren weiteren Wanderungen in Norwegen feststellen: Es gibt immer eine Parkmöglichkeit am Beginn des Wanderweges und mit einer Ausnahme am Gaustatoppen, waren diese immer kostenlos.

Die ersten 200 Höhenmeter bzw. 1,8 km ist der Weg leider ein wenig langweilig, um nicht zu sagen „hässlich“. Es geht entlang einer Stromleitung schnurstracks gerade hoch über Geröll und Steine. Das ändert sich dann am Gasthof Kleivstua schlagartig. Wir wandern durch Wald, über Wurzeln und Steine und genießen die frische Luft. Die Sonne scheint und das Weltreisekind hat mit seinen 2 1/3 Jahren beschlossen, den letzten Kilometer selbst zu laufen. Wir als „Wandereltern“ freuen uns natürlich, dass dem Kind das Wandern ebenfalls Freude bereitet, auch wenn das unseren Zeitplan gut durcheinanderwürfelt.

Reiseroute Norwegen Wanderung Tyrifjord

Am Aussichtspunkt „Kongens Utsikt“ – der königliche Aussichtpunkt – genießen wir eine Brotzeit und eine fantastische Aussicht über die Seen Tyrifjorden und Steinsfjorden. Warum königliche Aussicht? König Karl Johann besuchte diesen Ort 1832 – daher der Name.

Reiseroute Norwegen Wanderung Aussichtspunkt Königliche Aussicht

Reiseroute Norwegen Aussichtspunkt Kongens Utskikt

Bergab versuchen wir das Welteisekind wach zu halten, damit es dann im Auto schläft, denn die anschließende Fahrt zu unserer Unterkunft am Fuße des Gaustatoppen dauert knapp drei Stunden. Mit einer Kaffeepause und zwei kurzen Fotostopp-Pausen schaffen wir die Strecke dann tatsächlich ohne weiteres Anhalten.

Nach dem Auspacken und dem Abendessen müssen wir uns alle nochmal die Beine vertreten. Das Kind ist natürlich null müde nach dem langen und späten Mittagsschlaf. Es ist zwar nicht gerade warm, aber die Sonne scheint und das abendliche Licht in Norwegen sieht wunderschön aus. Unsere Unterkunft liegt direkt am See Kvitåvatn und somit perfekt für einen kleinen Abendspaziergang.

Abendspaziergang See Kvitåvatn Guasta Reiseroute Norwegen

Tag 4: Wanderung auf den Gaustatoppen

Der Gaustatoppen (auch Gausta genannt) ist mit seinen 1883 m definitiv ein Berg, den wir erklimmen wollen. Unser Reiseführer betitelt den Berg als „Norwegens schönsten Berg“ und spricht davon, dass von dessen „Spitze an klaren Tagen ein Sechstel Norwegens zu sehen ist“.

Wanderung Gaustatoppen Norwegen Wegmarkierung

Klingt verlockend und natürlich genau nach unserem Geschmack. Der Reiseführer beschreibt den Wanderweg übrigens als „leicht“, zumindest bis zur Gaustahytta – eine Hütte des norwegischen Wandervereins oberhalb der Seilbahnstation. Denn ja, auch eine Seilbahn fährt hier hoch.

Eine fantastische Wanderung bei gutem Wetter, die Trittsicherheit und auch Schwindelfreiheit erfordert. Auf dem gesamten Anstieg hast Du die Gaustahytta bzw. den doch eher hässlichen Funkturm im Blick. Das geübte Wanderauge sieht schnell: Was so nahe wirkt, ist noch ein hartes Stück Arbeit.

Wanderung Gaustatoppen Norwegen der Aufstieg

Der Weg ist definitiv nicht leicht, denn er ist sehr geröllig und gegen Ende auch sehr steil. Laufen und Aussicht genießen geht nicht. Jeder Schritt muss sorgfältig gewählt werden.

Wanderung Gaustatoppen Norwegen Infos

Dem Wetter bist Du hier gnadenlos ausgesetzt. Ich hätte mir tatsächlich gerne Handschuhe gewünscht. Dafür wartet auf der Gaustahytta etwas Warmes zu trinken auf Dich und eine frischgebackene Waffel weckt wieder die Lebensgeister.

Wie so viele, haben auch wir die Aussichtsplattform über der Gaustahytta zu unserem Gipfel erklärt. Der eigentliche Gipfel liegt nämlich nochmals 50 hm darüber. Hierhin führt nur ein schmaler Grat mit Kletterpartien. Das muten wir uns dann doch nicht zu.

Der Rückweg zieht sich und unsere müden Muskeln melden sich. Allerdings kommt die Sonne nochmals raus und macht die Strapazen wieder wett.

Wir blicken auf einen langen Wandertag zurück (insgesamt waren wir 8h! unterwegs), der dem Kleinkind, das leider fast die komplette Tour in der Kraxe sitzen musste und einer gesundheitlich angeschlagenen Mama einiges abverlangt hat. Ob es sich dennoch gelohnt hat? Aber sowas von!

Wanderung Gaustatoppen Norwegen Ein Erfahrungesbericht

Einen ausführlichen Blogartikel mit weiteren Infos zu der Wanderung findest Du hier: Wanderung auf den Gaustatoppen

Tag 5: Wanderung auf den Pignatten auf dem Hardangervidda-Plateau

Nach dem sehr anstrengenden Wandertag gestern, wollen wir es heute eher gemütlich angehen lassen. Natürlich geht es nicht gänzlich ohne eine Wanderung bei uns, das ist klar. Neben dem markanten Gaustatoppen gibt es rund um Rjukan nämlich noch viel mehr zu erwandern.

Nördlich der Stadt liegt das Hardangervidda-Plateau. Dabei handelt es sich um Norwegens größten Nationalpark und die größte Hochebene Europas. Durch Gletscher abgeschliffen, entstand ihre heutige Form aus weiten Ebenen und sanft ansteigenden Hügeln. Laut unserem Reiseführer lebt hier Europas größte wilde Rentierherde. Klar, gesehen haben wir natürlich keine.

Wandern mit Kleinkind in Norwegen Hardangervidda Pignatten

Damit es nicht ganz so anstrengend wird, legen wir am Vormittag die ersten Höhenmeter mit der Seilbahn Krossobanen zurück. Ganz klar ein Highlight für das Weltreisekind, das allerdings erst einmal mit der Enttäuschung zu kämpfen hat, mit der blauen, statt mit der roten Gondel fahren zu müssen. Mitlesende Eltern wissen sicherlich, was ich meine.

Norwegen Reiseroute Seilbahn Krossobanen

Die Seilbahn war übrigens ein Geschenk an die Einwohner von Rjukan. In den Wintermonaten erreicht kein Sonnenlicht die Stadt in dem schmalen Tal. Durch die Seilbahn hatte jeder die Möglichkeit, hinauf ins Sonnenlicht zu gelangen. Heute wird das Sonnenlicht von drei riesigen Spiegeln eingefangen und ins Tal reflektiert. Spannend, oder?

Infos zur Wanderung:

  • Sehr leichte Rundwanderung.
  • Start ist die Gipfelstation der Seilbahn Krossobanen.
  • Distanz: 6,1 km
  • Höhenmeter: 270 km

Den ersten Kilometer geht es recht langweilig eine Forststraße hinauf, auf der reger Verkehr herrscht. Das Weltreisekind beschließt, erst einmal selbst zu laufen. So werden wir von vielen Wanderern überholt. Dazu kommt eine große Anzahl an Mountainbikern und hin und wieder ein Quad oder auch ein Traktor. Danach wird es ruhiger. Es geht immer ganz leicht bergauf. Zunächst noch durch Wald und Busch, mit Eichhörnchen Sichtung durch das Kind, danach wird es karger und rauer mit einem großartigen Weitblick auf die Ebene und natürlich auf den Gaustatoppen.

Wandern Norwegen Hardangervidda Blick auf den Gaustatoppen

Was sich auch ändert: Das Licht. Es wird nämlich immer dunkler und dunkler. Wir treten im Eilschritt den Rückweg an, um dem nahenden Regen zu entfliehen.

Den späten Nachmittag verbringen wir dann einfach in unserer gemütlichen Unterkunft und schauen den Regenschwaden zu, die an unserem Fenster vorbeiziehen. Der Gaustatoppen ist komplett verschwunden. Bis hierher hatten wir wirkliches Wetter-Glück, denn das Thema Regen soll uns ab jetzt unsere komplette Norwegen Reise mal mehr mal weniger stark begleiten.

Hier ist unsere Reise natürlich noch nicht zu Ende.
Nachdem wir fünf wundervolle und vor allem überwiegend sonnige Tage in Südnorwegen verbracht haben, führt uns unsere Reiseroute Norwegen als nächstes in die Region der südwestlichen Fjorde, genauer gesagt an den Hardangerfjord.


Diese Blogbeiträge zu Norwegen könnten Dich ebenfalls interessieren:

Wanderführer, Reiseführer, Literatur & Co. zu Norwegen:

a daily travel mate auf Social Media

Noch mehr Lust auf a daily travel mate? Dann folge mir gerne auf Instagram, Facebook oder Pinterest. In meinem monatlichen Newsletter kannst Du außerdem einen Blick hinter die Kulissen werfen und verpasst keine Blogbeiträge mehr.


Dein Vertrauen ist mir sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und Du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, Steffi.

Hinweis: Die Reise nach Norwegen haben wir komplett selbst bezahlt und organisiert, es gab keine Kooperationen.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.