Outdoor Ziele in Europa – Die besten Tipps für Aktiv-Reisende

Outdoor Ziele in Europa – Die besten Tipps für Aktiv-Reisende

Atemberaubende und faszinierende Landschaften findest Du überall auf der Welt – wie z.B. in Neuseeland und Patagonien, in Peru und in der Atacama-Wüste. Aber warum immer in die Ferne schweifen?

In Europa gibt es unzählige Outdoor Ziele, die Dich landschaftlich ebenso umhauen können.

Für mich steht fest: Dieses Jahr werde ich meinen Urlaub in Europa verbringen. Einige Reiseziele schwirren mir schon lange im Hinterkopf herum, aber so richtig „klick“ hat es noch nicht gemacht. Auf der Suche nach Inspiration habe ich deswegen meine Reiseblogger-Kollegen nach ihren liebsten Outdoor Zielen in Europa gefragt.

Das Ergebnis hat mich fast umgehauen: Inspiration pur für alle Aktiv-Reisenden!

Irgendwie fällt mir die Entscheidung jetzt noch schwerer.

Du kannst einfach auf das Land klicken, das Dich interessiert oder Dich durch den Beitrag scrollen und durch die Texte und Bilder inspirieren lassen:


Deutschland

Deutschland: Eifel – Mila und Olli von Helden Unterwegs

„Warum in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so nah! Lerne nur das Glück ergreifen. Denn das Glück ist immer da.“ (Goethe). Genau das ist unser Motto. Unser Glück liegt gerade mal eine knappe Stunde mit dem Auto von Köln entfernt. Gemeint ist die wunderschöne Eifel. Sie verzaubert durch ihre landschaftliche Vielfalt, es gibt unheimlich viel grüne und liebliche Natur auf der einen Seite, auf der anderen Seite Vulkankegel und unzählige Maare, die auch sehr schön anzusehen sind.

Im Sommer lädt sie ein, den Eifelsteig entlang zu wandern oder auch andere Pfade mit fantastischen Ausblicken. In der Natur sein ist für uns sehr wichtig, daher zieht es uns immer wieder in unsere zweite Heimat. Sogar bei Schnee, denn in der Eifel gibt es im Gegensatz zu Köln noch richtig viel Schnee, so dass einer Schneewanderung oder auch einem romantischen Spaziergang nichts im Wege steht.

Outdoor Europa Eifel_Winter Mila Helden unterwegs


Deutschland: Mecklenburger Seenplatte – Madlen von Puriy

Es muss nicht der Amazonas sein, um abgeschieden vor sich hin paddeln zu können und  die Natur auf eine besondere Art einatmen zu können. Abschalten vom Großstadtleben in Berlin – das kann ich ganz in der Nähe meiner Heimat, in der Mecklenburger Seenplatte. Und gleichzeitig kann ich mich dort wunderbar bewegen. Jede Pore atmet die frische Landluft ein, egal ob auf dem Rad, mit Kajak oder zu Fuß.

Wenn ich Ruhe suche, setze ich mich ins Kajak und fahre immer die Havel entlang von Blankenförde über Granzin nach Kratzeburg oder von Mirow Richtung Leppinsee. Besonders schön finde ich auf beiden Strecken den Wechsel zwischen engen, zugewachsenen Kanälen und tiefblauen Seen. Die Zeit scheint auf dem Wasser eine andere Dimension zu haben und der erdige Duft des Wassers ist eine wahre Aromatherapie.

Outdoor Europa Kanutour Müritz Madlen Puriy


Deutschland: Sächsische Schweiz – Yvonne von Just Travelous

Ich hab 2015 die Sächsische Schweiz für mich entdeckt. Auch wenn die legendäre Bastei-Brücke vor allem an den Wochenenden recht überlaufen sein kann, hat man die Wanderwege in der Sächsischen Schweiz wie zum Beispiel den Malerweg unter der Woche und jenseits der Hochsaison noch fast für sich alleine. Märchenhaft!

Outdoor Europa Saechsische Schweiz Yvonne Just Travelous


Deutschland: Sächsische Schweiz – Karina von Zauberhaftes Anderswo

Meine liebstes Outdoor-Ziel in Europa liegt glücklicherweise mehr oder weniger direkt vor meiner Haustür: die sächsische Schweiz. Für mich hat dieses Reiseziel alles, was ein gutes Outdoor Gebiet benötigt: frische Luft, schroffe Felsen, dichte Wälder, beeindruckende Aussichten und zahlreiche Angebote für alle Besucher, die sich aktiv betätigen möchten.

Der Klassiker der möglichen Aktivitäten in der sächsischen Schweiz ist natürlich eine Wanderung. Darüber hinaus gibt es aber auch interessante Klettersteige für diejenigen, die ein wenig mehr Action haben möchten. Genausogut kann man in der sächsischen Schweiz aber auch Kanu- und Kajaktouren unternehmen, Höhlen erkunden, Mountainbiken und sich auch im Winter austoben, wenn der Schnee das Mittelgebirge bedeckt.

Wenn du mich fragst: ein perfektes buntes Programm gepaart mit einer traumhaften Landschaft!

Outdoor Europa Karina Zauberhaftes Anderswo Aussicht-Häntschelstieg


Saar-Hunsrück-Steig – Hubert von Travellerblog

Schöne Outdoorziele gibt es auch in Deutschland! Letztes Jahr war ich beispielsweise auf dem Saar-Hunsrück-Steig unterwegs. Da hast Du von Ausblick bis heftigen Anstieg alles dabei. Wiesen und Wälder, Täler und Berge, Bäche und Sonne. Meine Empfehlung: die Etappen 22-24 (und auch das Ende der Etappe 21).“

Outdoor Europa Saar-Hunsrueck-Steig-Etappe_21-Hubert Travellerblog


Frankreich

Frankreich: Bretagne – Melanie von Mosaiksteine

Eine der Landschaftlich schönsten Reiseziele, die ich in Europa bereits besucht habe ist die Bretagne. Besonders gut lässt sie sich beim wandern auf dem „Sentier de Douaniers“ erkunden, das ist ein alter Zöllnerpfad der entlang der Küste komplett um die ganze Bretagne führt. Besonders sehenswerte Etappen finden sich zum Beispiel an der Côte d’Emeraude bei St. Malo oder an der Côte de Granit Rose bei Ploumanac’h. Wassersportfans kommen in der Bretagne auch auf ihre Kosten. An vielen Stränden werden mittlerweile Kurse im Segeln, Windsurfen oder im Stand Up Paddeln angeboten. So kann man die Küste nicht nur vom Land, sondern auch vom Wasser aus bestaunen.

Outdoor Europa Bretagne Mosaiksteine Melanie


Frankreich: Korsika – Steffi von OutdoorKid

Ich liebe Korsika. Korsika vereint für mich wilde Landschaft mit hohen Bergen, traumhaften Flüssen, idyllischen Bergseen und  fantastischen Stränden. Dabei bewahrt sich die Insel ihre Ursprünglichkeit und der Tourismus begrenzt sich weitestgehend auf die naturnahen Campingplätze. Das ist auch der Grund, warum Korsika das ideale Ziel für alle Outdoorfans ist, die gerne mit dem Camper oder Zelt unterwegs sind!

Korsika ist der Wanderer-Traum schlechthin. Der Weg zum Gipfel kostet dich auf jeden Fall eine Menge Schweiß, denn Lifte oder gar Seilbahnen gibt es keine. Dabei erreichen die Berge eine Höhe von fast 3000 Metern! Wird der Anstieg zu schweißtreibend, springst du in eine der vielen glasklaren Gumpen, die es auf Korsika gibt. Auf dem Rückweg sagst du den wilden Hausschweinen hallo und am Nachmittag steckst du deine müden Wanderfüße in den noch warmen Sand am Meer. Und abends? Abends kriechst du glücklich in deinen Schlafsack und denkst „Korsika. Ich liebe Korsika“.

 Outdoor-Europa-Steffi-Outdoorkid-Korsika


Frankreich: Lozère – Steven von Funkloch

Abenteuerlust in der Lozère – Egal, ob du mit dem Kanu durch die Schluchten paddeln, mit dem Rennrad von 0 auf 1.200 Meter Höhe strampeln, durch Wald und Felder mountainbiken, über glitschigen Felsen klettern, auf sandigen Wegen reiten, beim Bungeejumping aus 107 Meter Höhe einen Adrenalinkick der Extraklasse erleben oder über bunte Wiesen joggen willst: Die Lozère in Südfrankreich ist dein perfekter Ort für dein Aktivreiseabenteuer.

In diesem einmaligen Département, wirst du einen beeindruckenden landschaftlich Mix aus Tarnschluchten und Hochplateaus vorfinden, der inspiriert sich in der Natur auszupowern. Übernachten kannst du in der Lozère auf dem Zeltplatz, im Camper, kleinen Hotels, auf dem Bauernhof oder in prachtvollen Schlosshotels. Du merkst, vieles ist im Département des Bergmassivs des Mont Lozère im Nationalpark der Cevennen möglich. Also nutzte den Sommer für dein Outdoor Abenteuer.

Outdoor Europa Lozere_Abenteuer Steven Hille


Frankreich: Marseille – Gudrun von Reisebloggerin

Eigentlich war meine Freundin schuld. Drei Tage Marseille standen auf dem Plan, ich rechnete mit vielen Museumsbesuchen und Pastis-Verkostungen. Sie aber wollte Wandern, und zwar in den Calanques. Calanques heißt der jüngste Nationalpark in Frankreich und erstreckt sich zwischen Marseille und Cassis entlang der Küste. Von Marseille aus ist das Gebiet mit einem öffentlichen Bus schnell erreichbar. In einem kleinen Fischerdorf genehmigen wir uns noch einen Espresso und marschieren los, immer das Meer im Blickfeld.

Schroffe Felsen, karge Landschaft und Pflanzen, die sich irgendwie am Kalkgestein festkrallen, sind unsere Begleitung für die nächsten 2,5 Stunden. In der Ferne erkennen wir eine Bucht, zwei, drei Häuser direkt am Strand, ein paar mehr am Hügel. Darf man das schon Dorf nennen? Die kleine weiße Hinweistafel mit der roten Schrift kommt uns gerade recht: Hier geht’s zur Calanque Bar! Die nächste Stunde wird gefaulenzt, wir halten unsere Füße ins Meer, es ist Ende Oktober, sonnig und warm. Jetzt noch eine Woche Urlaub dranhängen und Bucht um Bucht in den Calanques erkunden, das wäre schön!

Outdoor Europa Gudrun Reisebloggerin Marseille


Frankreich: Provence – Katrin und Henry von Bulli Verreisen

Im Jahr 2015 führte uns das Fernweh nach Südfrankreich, genauer gesagt in die Provence. Und noch genauer, an den schönen Fluss Verdon mit den hohen Schluchten und dem anschließenden See Lac de Sainte Croix. Eine traumhaft schöne Urlaubsregion nicht nur zum Ausruhen sondern auch für Bewegungsbegeisterte jeder Art. Es gibt dort die Möglichkeit zum Surfen, Paddeln, Schwimmen, Laufen, Radfahren, Tretboot fahren, Wandern, Klettern, Rafting und zum Floating.

Wir haben uns dieses Mal nicht fürs Wandern entschieden, sondern für das „Floating“. Beim Floating treibt man mit „Auftriebswesten“ den Fluss hinunter. Über Stromschnellen und Kehrwasser hinweg, mit einigen Sprüngen vom Fels ins tiefe Nass. Und das alles in einer paradiesischen Kulisse. Die von uns gebuchte Discovery Tour dauerte insgesamt etwa 3h und war für uns ein aufregendes Erlebnis. Es ist für Reiselustige zu empfehlen, die gerne mal etwas Anderes machen möchten, auch wenn man nicht gerade die beste Fitness und Sportlichkeit mitbringt.

Outdoor Europa Floating Verdon Katrin und Henry Bulli verreisen


Irland

Irland – Ellen von Patotra

Das beste Ziel für einen aktiven Urlaub? Ganz klar: Irland! Egal ob zum Reiten, Biken, Wandern oder auch für Wassersport – Irland passt immer. Wer gerne in einer überwältigend schönen Natur aktiv ist, der kommt in Europa an Irland nicht vorbei. Hier gibt es keine lähmende Sommerhitze, oder zumindest nur sehr selten. Das irische Klima lädt geradezu dazu ein aktiv zu sein.

Ein gemütlicher Austritt entlang der Klippen, eine Wanderung in den Bergen, ein Segelturn, oder sogar ein erfrischendes Bad im kühlen Atlantik – Irland bietet eine Unmenge an Möglichkeiten für den Aktivurlauber. Ganz besonders hat mich bei meinem letzten Aufenthalt die Gegend um Killarney begeistert.

Outdoor Europa Ellen Patotra Irland


Irland – Susi von Black Dots White Spots

Mein Tipp heißt Irland! Die Insel ist ein super Reiseziel für alle, die gerne draußen in der Natur sind und Outdoor- und Adventure-Aktivitäten mögen. Auf Cliff Walks an den rauen Küsten entlangwandern, die Heide- und Moorlandschaft im Westen mit dem Fahrrad erkunden, Sea Kayaking ausprobieren oder auf einem See mit fluoreszierendem Plankton paddeln, Wale und Delfine beobachten, sich auf Fernwanderwege begeben, Glamping, Surfen oder mal was Verrücktes wie Coasteering ausprobieren – all das könnt ihr in Irland, ohne ans andere Ende der Welt fliegen zu müssen. Und danach geht’s in den Pub!

Das Ganze macht ihr am Besten in Kombi mit einem Roadtrip im Mietwagen – vor allem entlang der Westküste mit ihren rauen Landschaften, Steilküsten und weiten Surfer-Stränden – auf den insgesamt 2.500 km Küstensträßchen des Wild Atlantic Way.

Outdoor Irland Cliff Walk Dingle Black Dots White Spots


Irland: Cliffs of Moher Coastal Walk – Martin & Caro von We travel the world

Der Cliffs of Moher Coastal Walk liegt an der Westküste Irlands. Er startet in Doolin und führt entlang der Cliffs of Moher, vorbei am Visitor Centre, bis nach Liscannor, oder umgekehrt. Man kann die kompletten 20 km in 4-5 Stunden oder nur Teilstrecken wandern. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht besonders hoch, aber man sollte manchmal aufpassen wo man hintritt und sich nur auf dem offiziellen Pfad bewegen. Hin und wieder können Teile der Klippen einfach abbrechen.

Die dramatische Landschaft mit den schroffen Steilklippen, die das saftige grüne Gras von dem preschenden Meer trennt, ist einfach atemberaubend. Bekanntlich wechselt das Wetter in Irland alle 5 Minuten. Man sollte also nach dem Zwiebelprinzip angezogen sein, um dem ewigen „Sonne – Regen – Spielchen“ gewappnet zu sein. Man kann auch eine geführte Tour machen, um etwas über Flora, Fauna und Geschichte zu erfahren. Die Cliffs of Moher waren übrigens auch schon Drehort für Filme wie „Harry Potter und der Halbblutprinz“.

Outdoor Europa wetraveltheworld_cliffs-of-moher_coastal-walk


Island

Sabine von Reisepatz

Allen Natur- und Outdoor Liebhabern empfehle ich eine Reise nach Island. Die letzte Wildnis Europas hat mich durch die pure Magie seiner Natur in den Bann gezogen. Gletscher, Geysire und Vulkane haben mich total begeistert.

Wunderschön ist der Ausblick vom Vulkankrater des Hverfjall bei Myvatn. Im Nordosten Islands findest du den 160m hohen Tuffring mit einem Durchmesser von 1000m. Der Vulkan entstand vor rund 2500 Jahren durch einen einzigen Ausbruch. Eine Wanderung zum Vulkan und dann hinauf zum Kraterrand ist zwar keine große sportliche Herausforderung, aber wunderschön! Die Ausblicke in das Hochland und den Myvatn See sind einzigartig. Rund um den Myvatn See kannst du schöne Wanderungen unternehmen. Am Fuße des Vulkans bietet sich eine Wanderung durch Dimmuborgir an, ein Gebiet aus erstarrter Lava mit sehenswerten Felsformationen. Weiter Tipps für Island gibt es hier: 10 Highlights in Island.

Outdoor-Europa-Hverfjall-Island-Sabine-Reisespatz


Italien

Italien: Cinque Terre – Thomas von Reisen und Essen

Die Cinque Terre in Italien mit der atemberaubenden Landschaft und den 5 Dörfer ist mein liebstes Outdoor Ziel. Die 5 Dörfer sind mit einem Wanderweg miteinander verbunden. Die Dörfer Monterosso, Vernazza, Manarola und Riomaggiore liegen direkt am Meer während Corniglia 100 Meter über dem Meer liegt.

Es geht zwischen den Dörfern steil an der Küste bergauf und –ab. Die Wanderung führt durch die Weinberge mit atemberaubenden Blicken auf das tiefblaue Meer und die Dörfer an der Steilküste. Das gute an dieser Wanderung ist, dass die Dörfer durch eine Zugverbindung miteinander verbunden sind. Falls man keine Lust mehr hat, beendet man einfach die Etappe in einem Dorf und kann am nächsten Tag fortsetzen.

Meine Empfehlung ist eine Fortsetzung der Wanderung über die 5 Dörfer hinaus von Riomaggiore nach Portovenere. Und von dort dann mit dem Schiff an der Küste entlang nach Monterosso.

Outdoor Europa Cinque Terre Thomas Reisen und Essen


Italien: Sardinien – Stephanie von enziano

Mein Europa-Reisetipp ist Sardinien. Jedes Mal, wenn ich an meinen Campingurlaub auf Sardinien zurückdenke, will ich direkt wieder hin. Man kann ausgiebige Wandertouren machen, zum Beispiel von der einen Bucht an steiler Küste entlang zur nächsten Bucht mit wunderschönen Sandstränden, oder auch direkt mit Blick aufs Meer Klettern.

Ein Klassiker zum Klettern ist zum Beispiel die Felsnadel Aguglia an der türkisblauen Bucht Cala Goloritze. Zum Wandern würde ich die Tour von der Caletta Fuili zur Cala di Luna empfehlen. Aber man muss unbedingt früh dran sein, so dass man den Strand vor Ankunft der Ausflugsboote ganz für sich allein hat. Wer es wie ich liebt, mit dem Zelt im Auto oder einem Campervan von Ort zu Ort zu ziehen und so die Insel zu erkunden, ist auf Sardinien genau richtig.

Outdoor-Europa-Sardinien-Stephanie-enziano


Italien: Sizilien – Jana von Sonne & Wolken

Die wohl wichtigste Botschaft, die ich mit meinem Blog Sonne & Wolken rüberbringen möchte ist, dass man nicht immer weit Reisen muss um tolle Abenteuer zu erleben. Deshalb fallen mir von den Alpen bis an die Algarve tausende landschaftlich tolle Reiseziele ein, die locker mit Kanada, Neuseeland oder Patagonien mithalten können. Ein Reiseziel aus dem letzten Jahr ist mir allerdings in besonderer Erinnerung geblieben: Sizilien.

Denn ich musste feststellen, dass die Halbinsel viel mehr zu bieten als nur schöne Strände. Vor allem der Parco delle Madonie im nördlichen Teil Siziliens ist mit seinen mehr als 150 Kilometern Wanderwegen ein Naturparadies und totales Kontrastprogramm zur mediterranen Küste. Mein ungewöhnlichstes  Erlebnis dort war jedoch eine Nacht in einem hängenden Zelt hoch in den Baumwipfeln zu verbringen. Von wegen Italien ist langweilig!

Outdoor Europa Jana Sonne & Wolken Sizilien


Italien: Südtirol – Sebastian von Off The Path

Ich bin ein riesen Fan von Südtirol! Diese kleine Region im Norden Italiens ist zu jeder Jahreszeit perfekt für Outdooraktivitäten und in wenigen Stunden aus Deutschland erreichbar. Die Landschaft und vor allem die Dolomiten sind wirklich beeindruckend und hauen mich jedes Mal aufs Neue um!

Südtirol hat so viel zu bieten, hier kannst du Wochen verbringen und es wird nicht langweilig! Wandern mit genialen Aussichten, Klettern, Paragliden, Mountainbiken, Reiten, Canyoning oder Kajaken – Abenteuer gibt es genug! Und im Winter warten richtig coole Skipisten auf dich, die weniger voll sind als manch andere in Europa.

Dann wären da noch die super netten Menschen, der gute Kaffee und natürlich das richtig leckere Essen! Eine Kombination aus der deutschen, österreichischen und italienischen Küche, so unglaublich lecker! All diese Gründe machen Südtirol zu meinem Lieblings-Outdoor-Ziel in Europa. Einziger Nachteil: Trotz der ganzen Bewegung komme ich immer mit 3 Kilo mehr nach Hause!

Europa Outdoor Südtirol Sebastian Off The Path


Italien: Südtirol – Reni & Marcel von Swiss Nomads

Wir sind total begeistert von den Dolomiten im Südtirol. Bei unserem letzten Besuch in Bozen haben wir uns eine Wanderung im Massiv der Sellagruppe vorgenommen. Vom Plarkplatz des Pordoijochs führt eine Seilbahn hoch zum Sass Pordoi auf 2‘950 m, einem plateauförmigen Feldgipfel.

Das Tagesziel ist der Piz Boe auf 3‘152 m.ü.M. Es ist wolkig und wir können unser Ziel, die Hütte auf dem Gipfel, nur knapp sehen. Das Wetter wechselt im Minutentakt zwischen Sonne und Wolken. Der Aufsteig ist steil und treibt unseren Puls ganz schön in die Höhe. Bei gewissen Passagen sind Drahtseile gespannt, an denen wir uns hoch ziehen. Es ist anstrengend dafür werden wir auf dem gesamten Weg mit einer überwältigenden Aussicht belohnt.

Der Piz Boe ist der einzige Dreitausender der Sellagruppe und einfach zu besteigen. Also los, sobald der Frühling kommt Wanderschuhe einpacken und auf zu den Dolomiten.

Outdoor Europa SwissNomads Dolomiten


Italien: Südtirol – Kate von Wild & Fit

Ich bin Kate von Wild & Fit und liebe es in der Natur zu sein. Egal ob Laufen oder Bergsteigen. Auch ferne Reisen sind für mich selbstverständlich und ich versuche mit meinem Mann so oft es geht die weite Welt zu erkunden.

Letztens waren wir mit dem Auto Richtung Gardasee unterwegs und machten einen Abstecher in die Dolomiten. Wir waren ganz erstaunt, welch schöne Bergkulisse die Italiener haben. Die Dolomiten sind ein wunderbares Stück Erde und man hat das Gefühl, man wäre in einem exotischen, weit entferntem Land. Dabei ist es nur wenige Autostunden von München, meinem Heimatort, entfernt. Wir waren sicherlich nicht zum letzten Mal dort!

Outdoor Europa wildandfit drei-zinnen-dolomiten-italien


Kroatien

Tanja von Reiseaufnahmen

Du suchst einen Ort an dem du hunderte Wasserfälle, türkis-blau-schimmerndes Wasser, das fast unwirklich erscheint, und unzählige märchenhafte Gesamteindrücke mitnehmen und dich dann noch aktiv austoben kannst? Ich habe erst kürzlich eines meiner liebsten Outdoor Ziele Europas entdeckt: die Plitvicer Seen in Kroatien. Dabei handelt es sich um ein großes Landschaftsgebiet in dem du immer wieder neu malerische Szenen entdecken und fotografieren kannst. Es gibt große Seen, große Wasserfälle, aber auch kleine, versteckte Wasserfalltreppen. Die Hauptwege bestehen aus wunderschönen Holzstegen, so dass weniger Aktivreisende die schönsten Plätze in wenigen Kilometern gesehen haben.

Wer mehr Bewegungsdrang hat, kann Wanderstrecken miteinander verbinden und so auch den Hauptplätzen der Touristen immer mal wieder ausweichen. Das mit den Touristen ist übrigens so ein Ding, selbst in der Nebensaison kann es sehr voll werden. Im Hochsommer sind die Plitivicer Seen eher zu meiden oder noch direkt vor Öffnung aufzusuchen, um nicht im vollen Touristenstrom mitzuschwimmen. Aber wer Glück hat, wird dort einen unglaublichen Tag voll unvergesslicher Eindrücke mitnehmen und sich am Ende sich lauter Fotografieren vielleicht gar nicht genug bewegt haben.

Outdoor Europa Plitvicer-seen-Tanja Reiseaufnahmen


Montenegro

Sonja von delightful SPOTS

Montenegro, die „Wilde Schönheit“, liegt zwischen Kroatien, Albanien und Serbien. Strandliebhaber können an der Adria einen Badeurlaub verbringen. Doch so richtig spannend wird es im gebirgigen Hinterland. Der Nationalpark Durmitor zählt zum UNESCO Weltnaturerbe und ist ein wahres Outdoor-Paradies. Vielfältige Wander- und Trekkingwege erwarten euch. Wer nur wenig Zeit mitbringt, sollte unbedingt die Gletscherseen „Crno Jezero“ (Schwarzer See) und „Jablan Jezero“ (Schlangensee) umrunden.

Im Nationalpark Durmitor starten auch zahlreiche Fernwanderwege, die jedes Trekker-Herz zum Hüpfen bringen. Mountainbiker und Skifahrer kommen hier im Norden Montenegros ebenso auf ihre Kosten wie Rafter. Die können in der unweit entfernten Tara-Schlucht zwischen Felswänden hinab rauschen und die wilde Schönheit Montenegro vom Wasser aus erleben.

Outdoor Europa Sonja Montenegro Delightful Spots


Niederlande

Niederlande: Cadzand-Bad – Katrin und Sandra von Little Blue Bag

Cadzand–Bad ist eine süße kleine Stadt in den Niederlanden und die langen Sandstrände hinter den Dünen bieten sich einfach bestens für lange Spaziergänge, ein lockeres Laufen am Morgen und einen romantischen Spaziergang bei Sonnenuntergang an. Lange Spaziergänge, den Kopf frei bekommen, an nichts denken und einfach nur in die Weite schauen. Direkt am Strand ist übrigens die Kytesurf – Schule Mojo Beach inklusive gemütlichem Strandrestaurant.

Genial sind auch die kilometerlangen Radfahrwege, von denen du ganz oft auch den Blick aufs Meer genießen kannst. Radfahren in der Niederlande ist natürlich nichts für Tour de France – Liebhaber, es gibt hier ja keine Berge. Und noch ein kleiner Tipp zum Schluss: In Cadzand-Bad kann man nicht nur wundervolle Strandspaziergänge unternehmen, wenn man Glück und Ausdauer hat, findet man dort auch versteinerte Haifischzähne!

Outdoor Europa littlebluebag_cadzan_bad Katrin Sandra


Niederlande: De Hoge Veluwe Nationalpark – Anna von Glutenfrei um die Welt

Gerade noch Gemälde von Picasso, Mondrian und van Gogh bestaunt, durch unendliche Heidefelder und Wälder, an Seen vorbei auf deinem weißen Hollandrad gestrampelt oder auf den Inlinern gedüst und nun stehst du inmitten von einer wundervollen Dünenlandschaft. Auf einer Lichtung blitzt noch ein Jagdschloss, das ohne Probleme Vorbild für einen der Herr der Ringe Teile hätte sein können. Von Neuseeland sind wir weit entfernt – nur 1,5 Autostunden von Düsseldorf und 10 Kilometer von Arnheim entfernt, liegt der Nationalpark „De Hoge Veluwe“ im niederländischen Örtchen Otterlo.

An zig Sammelpunkten kann man sich kostenlos eines der unzähligen weißen Hollandräder ausleihen und es irgendwo wieder zurückstellen. Doch lieber vier Beine, anstatt zwei Räder? Auch Reiter können wundervolle Stunden mit ihrem Pferd auf dem gut ausgebauten Reitwegenetz verbringen. Ein Fleckchen Erde, an dem man zu jeder Jahreszeit eine Auszeit vom Alltag genießen kann.

Outdoor Europa Niederland Anna Glutenfrei um die Welt


Niederlande: Zuid Kennemerland Nationalpark – Janett von Teilzeitreisender

Eine Tour mit dem Rad durch den Nationalpark Zuid Kennemerland ist im Sommer und auch im Winter möglich. Inmitten des Naturschutzgebietes gibt es gut ausgeschilderte Fahrradwege und als „Finale“ ein toller Blick auf die unbändige Nordsee. Unterwegs sollte man sich vor Wildpferden und Hochlandrindern, die im Park völlig frei herumlaufen, in acht nehmen.

Die Tour ist ideal für „Teilzeitaktive“ und je nach Windstärke mal mehr und mal weniger anstrengend. Während der Wintermonate kann man zahlreiche Vögel beobachten, im Sommer sind wilde Orchideen zu bestaunen. Im entspannten Tempo hat man den Park in gut 2 – 3 Stunden durchradelt. Übrigens ist Zuid Kennemerland sehr gut von Amsterdam mit der Bahn zu erreichen, und daher ein ideales Tagesausflugsziel.

Europa Outdoor Niederlande Janett Teilzeitreisender


Norwegen

Nadine von Planet Hibbel

Mein liebstes Outdoor-Reiseziel in Europa ist eindeutig Norwegen. Kein anderes europäisches Land bietet aus meiner Sicht mehr spektakuläre Natur und auch für Familien ist jede Menge an kinderfreundlichen Outdoor-Aktivitäten dabei.

Einen absoluten Wow-Moment hatten wir mit unseren Kindern, als wir den Berg Torghatten im Nordland bestiegen haben. Oben angekommen wurden wir mit einer Wahnsinns-Aussicht durch eine gigantische Höhle auf die grandiose Küstenlandschaft belohnt.

Outdoor Europa Nadine Norwegen Planet Hibbel


Österreich

Österreich: Karwendel Nationalpark – Doreen von Fernsuchtblog

Wenn mir spontan der Sinn nach Bergen, frischer Luft und Natur steht und der nächste Urlaub noch fern ist, dann zieht es mich ins Nachbarland Österreich. Ein absoluter Allrounder für ein abwechslungsreiches Outdoor Wochenende ist das Karwendel Gebirge, eine Gebirgsgruppe in den nördlichen Kalkalpen. Wandern, Mountainbiken, Canyoning oder Klettern – im Karwendelgebirge kommt jeder Outdoor Freund auf seine Kosten, ganz gleich ob Anfänger oder Profi. Es gibt Routen für jeden Leistungsgrad, und das im atemberaubenden Alpenpanorama.

Besonders gut gefallen mir im Karwendel die schroffen Laliderer Wände. Um die eigenwillige Felsformation zu besuchen, kann ich euch die zweitägige Hüttenwanderung vom Rißtal über die Falkenhütte ins Engtal empfehlen. Auf den gemütlichen Almhütten könnt ihr unterwegs zwischen Kühen und Gleichgesinnten rasten und Bergkäse, frische Molke oder andere Leckereien genießen. Das 360° Panorama vom Gamsjoch und mit dem 2.347 Meter hohen Steinfalk bietet die Route auch etwas Kletterspaß. Wer mehr Zeit hat, kann die Hüttenwanderung entlang der Laliderer Wände auch auf 4 Tage ausdehnen.

Outdoor Europa Wandern im Karwendel Doreen Fersuchtblog


Österreich: Saalfelden-Leogang – Florian von Travel Pins

Mein liebstes Outdoor Reiseziel in Europa liegt gar nicht weit entfernt von meiner steirischen Heimat: Die Region Saalfelden-Leogang im Salzburger Pinzgau ist wohl den meisten Touristen als Wintersportdestination bekannt, hat aber auch zu jeder anderen Jahreszeit erstaunlich viel zu bieten.

Landschaftlich gibt es für mich fast nichts schöneres, als das „Alpenglühen“ kurz vor Sonnenuntergang in den Leoganger Steinbergen. Aktiv-Reisende kommen auch abseits verschneiter Pisten voll auf Ihre Kosten, liegt doch der Bikepark Leogang, einer der größten Europas und Teil des Mountainbike Weltcup-Zirkus, direkt an der Talstation der Asitzbahn. Selbst für uns als absolute Downhill-Neulinge ein tolles Erlebnis mit Adrenalin pur! Noch spektakulärer ist allerdings eine Fahrt mit dem Flying Fox XXL von der Mittelstation: Hier fliegst du förmlich von Alm zu Alm, und zwar entlang eines 1,6 Kilometer langen Stahlseils, 143 Meter über dem Tal – und das bis zu 130 km/h schnell! Wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, dann empfehle ich einen Besuch in der Kletterhalle Felsenfest, wo wir ebenfalls auf den Geschmack des Seilkletterns gekommen sind.

Outdoor Europa TravelPins_AktivReisen_DownhillMTB_Leogang


Österreich: Stubaital – Anna von Anemina Travels

Ich bin ein riesengroßer Fan der Alpen insgesamt und wenn es nach mir ginge, könnte ich dort mindestens jedes zweite Wochenende verbringen. Mal wandernd, mal snowboardend, mal auf einer abgelegenen Almhütte. Diese Berge faszinieren mich einfach jedes Mal. Ich muss nur dort sein und bin glücklich. Weil ich aber auch ein Wassermensch bin, finde ich die Orte in den Alpen am spannendsten, an denen Wasser ist. Die Ansicht von kristallklaren Bergseen zum Beispiel löst bei mir jedes Mal Herzfreudenhüpfer aus.

Im letzten Sommer habe ich einen ganz besonders schönen Berge-und-Wasser-Ort erkundet: Den Wilde Wasser Weg im Stubaital. Der Wanderweg folgt in drei Etappen dem Weg des Wassers vom Gletscher bis ins Tal. Erst sammelt es sich im Gletschersee, von wo aus es talabwärts fließt und sich immer mehr zu einem richtigen Fluss entwickelt, bis es schließlich über den Grawa-Wasserfall tosend ins Tal fällt.

Outdoor Europa Anemina Anna StubaitalI


Polen

John & Marc von 1 THING TO DO

Die Hohe Tatra an der Grenze zwischen Polen und der Slowakei gilt als kleinstes Hochgebirge der Welt. Groß genug aber, um uns eine Panikattacke zu bescheren – und zwar auf dem höchsten Berg Polens, dem Rysy.

Dabei fing alles ganz gemächlich an: Vom polnischen Zakopane aus machten wir uns auf den Weg gen 2.503-Meter-Gipfel. Die stark frequentierte Strecke leerte sich spätestens dann, als der Anstieg steiler zu werden begann. Was die meisten Wanderfreunde verpassten: Einen sagenhaften Ausblick auf die „polnischen Meeraugen“, zwei glasklare Bergseen, pittoresk gelegen in einem sagenhaften Gebirgspanorama. Am Gipfel angekommen befanden wir uns dann inmitten der trüben Wolkendunst. Der Weg ins Tal? Verschwunden.

Outdoor Europa Hohe Tatra_Rysy_1 THING TO DO John Marc


Portugal

Portugal: Algarve – Jeanette von Follow your trolley

Mein absoluter Favorit ist die Atlantikküste in Portugal! Seit ich 2008 zum ersten Mal zum Surfen und Yoga in Portugal war, findet man mich regelmäßig dort. Am liebsten im Süden an der Algarve. Grandiose Natur erlebt man an der wilden Westküste zwischen Sagres und Aljezur. Ich bin jedes Mal begeistert von den tollen, weitläufigen Sandstränden, den spannenden Felsformationen und natürlich der rauhen Gewalt der Atlantikwellen. Die Luft riecht nach Meersalz, nach Rosmarin, Salbei und anderen wilden Kräutern.

Für mich gibt es keinen schöneren und besseren Outdoor-Platz in Europa. Hier finde ich absolute Ruhe, unverfälschte Natur, liebenswerte Menschen und das wunderbare Gefühl, mit mir und der Welt in Einklang sein zu können. Der Handyempfang ist an manchen Stellen der Westküste denkbar schlecht – für mich ein gutes Zeichen, am richtigen Ort zu sein!

Outdoor Europa Follow your Trolley Algarve Portugal


Portugal: Algarve – Steffi von Algarve pur

Mein liebstes Outdoor Reiseziel ist die Algarve im Süden Portugals. Vorallem die Westküste hat es mir angetan. Für viele Surfer ist diese Küste der Hotspot in Europa. Ich wandere lieber auf den schmalen Pfaden des Fernwanderweges Rota Vicentina die Klippen entlang. Der Weg ist insgesamt 340 km lang und verläuft parallel zur Küste – quer durch den Naturpark Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina.

Ich liebe es, mir dort den Wind um dieNase wehen zu lassen. Ich streife durch Dünen und Moore, Salzwiesen undSümpfe, Bergketten und Täler, Flüsse und Lagunen. Grandios ist der Ausblick von den Klippen auf den tosenden Atlantik. Zwischen den Steilhängen liegen mal kleine Sandbuchten und mal ausgedehnte Strände. Sie zählen zu den schönsten Portugals. Ziel und Höhepunkt der Rota Vicentina ist das Cabo de São Vicente. Wind gepeitscht und Sturm erprobt findet die Natur hier ihren Höhepunkt in Kargheit und Überlebenswille.

Outdoor Europa Steffi von Algarve pur


Portugal: Sagres – Anja von Happy Backpacker

Mein liebstes Outdoor-Reiseziel in Europa ist wohl Sagres in Portugal. Es befindet sich am südwestlichsten Zipfel Europas und die gesamte Infrastruktur im Ort ist auf Surfer aus aller Welt zugeschnitten. Auf rund 15 Kilometern reihen sich genauso viele Surfspots aneinander und machen den Ort zu dem europäischen Mekka des Surfsports.

Dank seiner einzigartigen Lage zwischen der Algarve und der rauen Atlantikküste gibt es an fast allen Tagen des Jahres Wellen für jeden Schwierigkeitsgrad: Sind die Wellen zu stark für Anfänger am Atlantik, fahren sie einfach an die geschütztere Algarve. Die besten Surfspots habe ich hier in einem Artikel zusammengefasst.

Dazu finden Surfer an fast jeder Ecke Boardshops, entspannte Cafés und eine unglaubliche Natur. Und an Tagen, an denen ich keine Lust aufs Paddeln habe, gibt es die Möglichkeit Höhlentauchen zu gehen, was mich als Wasserratte jedes Mal fasziniert.

Outdoor Europa Anja Happy Backpacker Portugal


Schottland

Kathrin von Fräulein Draußen

Kaum zu glauben, aber wahr: Auch in Europa kann man noch richtige Wildnis und viel weite, wunderschöne und menschenleere Natur finden! Und das ist für mich für eine perfekte Outdoor-Reise einfach essenziell. Neben den üblichen Verdächtigen wie Norwegen oder Island zählt hier auch Schottland dazu.

In den hohen Norden Großbritanniens bin ich seit meiner ersten Reise dorthin schwerst verliebt. Ich finde, jeder Mensch sollte einmal in seinem Leben auf einem Hügel irgendwo in den Highlands gesessen und der Abendsonne dabei zugesehen haben, wie sie die endlose Moor- und Berglandschaft in pures Gold verwandelt. Und übrigens: Schottland kann man auch ganz hervorragend als alleinreisende und -wandernde Frau entdecken! Hier gibt alles, was Du dazu wissen musst.

Outdoor Europa schottland-zelten-fraeulein-draussen


Schweden

Schwedisch-Lappland – Sonya von Soschy on tour

Schwedisch-Lappland ist vollkommen zurecht ein Sehnsuchtsziel für Outdoorfans. Besonders faszinierend ist die Weite der Landschaft, Natur pur, wenig Menschen. Das Berghochland, Fjäll genannt, ist perfekt für Aktivreisende. Die Wildnis lässt sich nur zu Fuß und im Winter mit den Skiern erleben, am besten auf einer mehrtägigen Trekkingtour. 

Trekkinganfängern empfehle ich den Nördlichen Kungsleden. Der landschaftlich reizvolle Weg ist einfach zu finden. Es gibt Hütten, die teilweise Lebensmittel verkaufen und in gut machbaren Tagesetappen auseinander liegen. Dank Jedermannsrecht darf überall gezeltet werden. Achtet darauf, nicht während der Fjällraven Classics auf dem Kungsleden unterwegs zu sein. Meine persönliche Reisezeitempfehlung ist Anfang September kurz bevor die Hütten schließen. Es sind wesentlich weniger Wanderer unterwegs und aufgrund des Nachtfrostes gibt es kaum Mücken.

Erfahrenen und abenteuerlustigen Wanderern empfehle ich den Sarek Nationalpark. Dort gibt es keine markierten Wanderwege oder Hütten. Wer die Abgeschiedenheit und Wildnis erleben möchte, muss seinen eigenen Weg finden und alles was er brauchst selbst mitnehmen.
Outdoor Europa soschyontour-kungsleden Sonya

Südschweden – David von unterwegs bleiben

Unser Highlight „vor der Haustür“ liegt in Südschweden. Der Götakanal der zusammen mit dem Trollhätte-Kanal eine Wasserstraße durch ganz Schweden bildet, hat es uns besonders angetan. Mit Zelt im Gepäck und Baby im Bauch haben wir direkt am Ufer des Kanals geschlafen, am Morgen die Segelboote auf dem Kanal vor der „Haustür“ gehabt und am Tag den schönen Weg entlang des 190km langen Kanals per Rad erkundet.

Entlang des Kanals gibt es viele kleine Ortschaften, Schleusen und schwedische Landschaftsidylle. Einer unserer Reiseträume heute ist es den Kanal einmal mit einem Segelboot selbst zu befahren.

Outdoor Europa Südschweden David unterwegs bleiben


Schweiz

Chris von Globesurfer.de

Die Schweiz – Queen der Berglandschaften. Die Schweiz ist für so einiges bekannt. Guter Käse & Schokolade, sichere Bankgeschäfte, Europäische Neutralität und dessen Natur und Berge. Gut eines davon muss man aktuell wohl wieder auf den Prüfstand stellen, aber die Natur und Berge kann der Schweiz niemand nehmen. Ich war schon auf allen Kontinenten wandern (außer in Neuseeland / Australien und Afrika), aber in Europa bleibt die Schweiz und dessen Naturschönheit, mit all den Bergen und Landschaften unvergleichbar.

Wanderwege mögen vieler Orts schon sehr gut ausgeschildert, aber auf meinen letzten Besuch haben wir uns etwas Off des Weges getraut und ein unvergleichliches Abenteuer erlebt! Zugegeben es gibt günstigere Länder in dem man wandern kann, aber die Landschaft, Luft, Kultur und Anzahl der Wanderwege findet man nur selten anderswo in Europa.

Das schönste für mich persönlich ist die Stille und Reinheit der Natur. Man kann in der Schweiz Wege gehen, die noch nicht überlaufen sind von Menschen. Man kann einfach ins nichts laufen, die Ruhe genießen und sich vom Wind treiben lassen. Zum Abschalten, als auch zum Self-Challangen perfekt geeignet!

Outdoor Europa Schweiz Chris Globesurfer.de


Steffi von Steffistraumzeit

Wunderschöne Landschaften, Berge, Seen, Natur! Die Schweiz ist mein perfektes Outdoorziel für Europa. Als Wanderfan findest Du dort eine nicht enden wollende Auswahl an Wegen. Touren für ein paar Stunden, aber auch für ein paar Tage und für jedes Fitnesslevel sind zu finden. Egal ob Du im Tal oder auf dem Berg unterwegs bist, bei meinen Wanderungen waren die Aussichten immer großartig und ich kann nur empfehlen die Aussicht von oben, aber auch mal von unter zu erleben. Auch für Mounainbiker hat die Schweiz einiges zu bieten. Beim Wandern habe ich viele Biker gesehen und auch das Wegenetz kreuzt sich und ist streckenweise auch das gleiche.

Günstig ist die Schweiz nicht, aber wenn Du Dich selbst verpflegst auch nicht super teuer! Unbezahlbar sind nur die Aussichten und die Natur!

Outdoor Europa Schweiz Steffi von Steffistraumzeit


Slowakei

Thomas von pixelschmitt

Slovenksky Raj – das slowakische Paradies. Die Slowaken lieben ihre Natur und deswegen wundert es nicht, dass sie dieses Fleckchen Erde das „Slowakische Paradies“ getauft haben. Sommer wie Winter kann man hier verschiedene Outdoor-Aktivitäten betreiben: Wandern, Skifahren oder Klettern.

Und all das eingebettet in eine tolle Landschaft, die von den Bergen der Karpaten eingefasst wird. In dem Nationalpark gibt es sehr schöne Wanderwege, die teils atemberaubend über Leitern und Stege durch Schluchten führen. Ab und zu kommst Du auch an kleinen Wasserfällen und Höhlen vorbei. Das Slowakische Paradies findest Du ziemlich genau in der Mitte der Slowakei nahe der Stadt Poprad.

Outdoor Europa pixelschmitt slowakisches-paradies


Spanien

Spanien: Fuerteventura (Kanarische Inseln) – Franzi von Coconut Sports

Mein liebstes Outdoor-Reiseziel in Europa wird wohl für alle Zeiten Fuerteventura bleiben. Leider verbinden viele die Kanareninsel nur mit Stränden und einer kahlen Wüstenlandschaft. Dabei ist sie unglaublich vielseitig und hat besonders für Aktivreisende viel zu bieten.

In erster Linie kommen hier natürlich Surfer auf ihre Kosten: Die Bedingungen zum Wellenreiten sind das ganze Jahr über sehr gut. Weil es auf Fuerteventura so viele Surfstrände gibt, findet man eigentlich jeden Tag perfekte Wellen. Für Wind- und Kitesurfer weht an der Ostküste und im Süden ein konstanter Wind. Ein paar schöne Tauchspots gibt es an der nah gelegenen Isla de Lobos übrigens auch.

Allen, die lieber an Land bleiben möchten, würde ich definitiv Radfahren empfehlen. Für Mountainbiker gibt es tolle Touren durch die Mondlandschaft und den Parque Natural de Jandía im Süden. Da auf der Insel viele Triathleten trainieren (zum Beispiel die Ironman-Sieger Michael und Andreas Raelert), gibt es an der Ostküste toll angelegte Rennradstrecken.

Outdoor Europa Franzi Coconut Sports Fuerteventura


Spanien: La Gomera (Kanarische Inseln) – Melanie von World Whisperer

La Gomera, eine der kleinsten Kanaren Inseln und noch wenig vom Tourismus beachtet, bietet sich wunderbar an, um ausgiebig auf Wanderung zu gehen. Der Nationalpark Garajonay mit seinem mystischen Nebelwald nimmt die ganze Inselmitte ein mit unzähligen, sehr gut ausgeschilderten Wanderwegen.

Wer jetzt denkt, dass die ganze Zeit Lorbeerwald langweilig ist, dem sei gesagt, dass die Insel noch viel mehr zu bieten hat. Weitläufige Barrancos (ausgetrocknete Flussbetten) reihen sich an Weinanbaugebiete und schroffe Küstenabschnitte. Auch die Schwierigkeitsgrade reichen von einfachen Küstenwanderungen bis hin zu steilen Anstiegen auf den höchsten Berg der Insel, dem Garajonay mit 1.487m Höhe.

Und wenn ihr dann mal ein lautes Pfeifen hört, wundert euch nicht, noch heute wird über manche Täler hinweg nur mit der Pfeifsprache El Silbo kommuniziert. Eine tolle Insel, die noch nicht so überlaufen und für einen Aktivurlaub bestens geeignet ist.

Outdoor-Europa-Wandern-auf-La-Gomera-Melanie-World-Whisperer


Spanien: Mallorca (Ballearische Inseln) – Tanja von Takly on tour

Mein liebstes Outdoor Reiseziel in Europa ist eindeutig Mallorca. Ja, die Baleareninsel hat viel mehr zu bieten, als den Ballermann. Wandern und Radfahren ist aufgrund des milden Klimas das ganze Jahr über möglich. Es gibt unglaublich viele tolle Wanderwege und Radfahrer sind sowieso an jeder Ecke zu sehen. Wassersport jeglicher Art ist von Frühling bis Herbst besonders beliebt.

Mallorca ist eine Insel, die man aktiv erleben sollte. Ausflüge in kleine Bergdörfer, zu tollen Aussichtspunkten oder einem der zahlreichen Klöster. Aber auch die Hauptstadt Palma lockt mit seinen sehenswerten Bauten und Straßen. Lasst euch verzaubern von Orangenplantage, Mandelbäumen und der mallorquinischen Gastfreundlichkeit und Landschaft.

Outdoor Europa Valldemossa, Mallorca - takly on tour Tanja


Spanien: Tarifa – Melanie & Jürgen von Lifetravellerz

Tarifa ist die Windhauptstadt Europas und liegt an der Meerenge von Gibraltar. Wir haben unseren Weihnachtsurlaub 2015 dort verbracht und die Kitesurfspots rund um Tarifa erkundet. Aber selbst wenn es keinen Wind gibt, ist Andalusien der perfekte Outdoorspielplatz. Die imposante Berglandschaft ist ideal zum Klettern, Bouldern oder Mountainbiken. Winter und Frühling sind die perfekten Jahreszeiten um Andalusien zu erkunden, denn wenn das Thermometer im Sommer auf über 40 Grad steigt, findet man nur mehr im Atlantik Abkühlung.

Unser schönster Tagesausflug hat uns nach Ronda geführt. Die Stadt, die durch eine riesige Schlucht geteilt wird, ist umgeben von National- und Naturparks, in denen schon mal ein Ibérico-Schwein deinen Wanderweg kreuzen kann. Nicht zu vergessen der „Caminito del Rey“! Der einst gefährlichste Klettersteig der Welt wurde renoviert und dabei deutlich entschärft.

Andalusien ist für uns das perfekte Outdoor-Reiseziel im Winter und wird einen festen Platz in unseren Lieblingsorten für die „Winterflucht“ einnehmen.

Outdoor Europa Ronda_Andalusien Lifetravellerz


Spanien: Teneriffa (Kanarische Inseln) – Sonja vom Jo Igele Reise- und Erlebnisblog

Versucht doch einfach mal zu erraten welches faszinierende Outdoor Reiseziel in Europa ich euch ans Herz legen möchte. Hier meine Hinweise: Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden führen einen hier sowohl durch immergrüne, märchenhafte Lorbeerwälder, als auch durch bizarre Landschaften, die schon mehrfach als Filmkulisse für Science-Fiction Streifen, wie „Planet der Affen“ und „Krieg der Sterne“ diente.

Mountainbikerouten von beschaulich bis verwegen, hier findet man Auf- und Abfahrten durch faszinierende Landschaften und für jedes Temperament. Und auch für die Wasserratten hat mein Europareisetipp etwas zu bieten. Diese können sich in die Brandung stürzen und zum Beispiel beim Wellenreiten austoben. Und? Eine Idee wohin ich euch schicken würde, wenn ihr mich nach dem perfekten „Aktiv-Reiseziel“ in Europa fragt!? Hier Mein vollständiger Bericht dazu.

Outdoor Europa teneriffa Sonja Jo Igele Reiseblog


Türkei

Melanie von Good Morning World

Istanbul ist zwar nicht das klassische Outdoorreiseziel, aber Bewegung und frische Luft hatte ich dort ohne Ende. Die absolut faszinierende Stadt ist so weitläufig, dass du zwangsläufig echt lange Strecken zu Fuß zurücklegen wirst und deine Zeit dort auch überwiegend draußen verbringst.

Von quirligen Märkten über wunderschöne Moscheen bis hin zu niedlichen Cafés direkt am Wasser findest du hier alles. Nicht zu vergessen das total leckere Essen und die atemberaubenden Ausblicke von den unzähligen Dachterassen der Stadt. Bei mir auf dem Blog findest du übrigens ziemlich viele gute Insider Tipps für Istanbul.

Outdoor Europa Melanie Good Morning World Istanbul


Ich bin überwältigt von den unzähligen Möglichkeiten, die Europa für Aktiv-Reisende bereithält. Wo es mich letzten Endes dieses Jahr hin verschlägt? Das weiß ich selbst noch nicht so genau.

Weitere Tipps von euch sind natürlich absolut willkommen. Rein mit eurem liebsten Outdoor Ziel in Europa in die Kommentare.

Author

Hi, ich bin die Steffi - Mein Motto: Jeder Tag kann eine Reise sein! Mit der richtigen Reiseplanung und nützlichen Reisetipps kannst du aus jedem freien Tag eine kleine oder große Reise machen!

10 comments

  • Wow, was für eine lange und geile Liste. Vielen Dank, dass ich mit Schwedisch-Lappland ein Teil davon sein durfte.

    Da sind viele Ziele, die ich auch unbedingt noch bereisen möchte. Und das tolle, diese Liste würde sich noch unendlich weiter führen lassen. Europa hat so unglaublich viel zu bieten. Ich fühle mich total bestärkt, dass ich mir für dieses Jahr ausschließlich europäische Reiseziele vorgenommen habe.

    Reply
  • Liebe Steffi,

    Da sind ja super Tipps zusammen gekommen. An Ideen für Kurztrips in Europa fehlt es nicht und ein paar der empfohlenen Orte werd ich diesen Sommer hoffentlich selber besuchen.

    Vielen Dank noch, dass wir mit dabei sind im Round Up.

    Liebe Grüsse,
    Reni

    Reply
  • Wow.. was für ein schöner Beitrag und tolle Tipps sowie Bilder.

    Meine liebsten Wanderregionen in Europa sind Irland und Mallorca. Beide sind ja hier vertreten. Einiges davon habe ich bereits auch gesehen.

    In unseren Wanderführer für Mallorca sind allein 70 Wanderungen empfohlen. Wahnsinn. Und überall sieht es anders aus.

    Kroatien ist mir in letzter Zeit öfter aufgefallen. Das kommt direkt auf die Da-will-ich-unbedingt-noch-hin-Liste.

    Vielen Dank und liebe Grüße!!!!

    Reply
  • Wow – was für tolle Reiseziele! Da wird 2016 alles andere als langweilig werden :)

    Danke, dass ich mit meinem Traumziel Algarve dabei sein konnte – dazu noch in so guter Gesellschaft.

    Gute Reise
    deineSteffi

    Reply
  • Wow, was für eine Sammlung. Da ist ja für jeden etwas dabei.
    Die Mecklenburger Seenplatte mit dem Kajak durchkämmen wollte ich schon seit längerem mal. Und die sächsische Schweiz steht auch sehr weit oben auf meiner Deutschland-Liste. Aber natürlich fahre ich dann doch wieder ins Ausland. Die Tipps für die Niederlande sind hingegen nochmal ganz neue Ideen für Ausflüge in der Nähe (da ich in Köln wohne perfekt).

    Mein Tipp wäre vielleicht noch das Hohe Venn. Entweder in der Eifel oder Belgien. Traumhaft schön, ob im Winter oder Sommer. Perfekt zum Wandern.

    Reply
  • Hallo Steffi,

    da sind ja tolle Inspirationen zusammengekommen.
    Viele Ziele kenne ich noch nicht und sind neu auf meiner Bucket List gelandet.
    Danke, dass ich dabei sein darf.

    Viele Grüße,
    Tanja

    Reply
  • Wahnsinn, da ist ja einiges zusammengekommen!
    Die Dolomiten sind ein Traum, da kann ich alles rund um den Pragser Wildsee empfehlen. Und Montenegro gehört wirklich auf jede Bucketlist eines Aktivreisenden.
    Auf alle Fälle wird’s Zeit für den Sommer, damit man alle Empfehlungen mal ausprobieren kann. :)

    Lieben Gruß
    Elisa

    Reply
  • Pingback: Meine Lieblingsfundstücke im Februar 2016 - soschy on tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *