Camping Packliste für Familien

Camping Packliste für Familien

Zuletzt aktualisiert am 17. November 2022

Eine der größten Herausforderungen bei der Vorbereitung unserer Elternzeitreise war es für mich, zu entscheiden, was wir alles mitnehmen. In diesem Artikel nehme ich Dich mit in meinen Entscheidungsprozess und gebe Dir eine ausführliche Camping Packliste für eine Langzeitreise mit Kind und Kleinkind an die Hand.

Ein Beitrag von Co-Autorin Simone mit detaillierter Camping Packliste für Familien

Umso näher unsere sechsmonatige Elternzeitreise mit dem Camper rückte, desto mehr beschäftigten mich die Dinge, die wir einpacken müssen und möchten. In meinen Gedanken wurde der Berg dieser Gegenstände immer größer und ich war zunehmend beunruhigt, wie das alles in den Camper passen soll. Zu Beginn unserer Planung schien dagegen alles noch so einfach und der Gedanke, dass wir durchaus mit wenigen Dingen auskommen können, wiegte mich in Sicherheit. Schließlich waren wir während unserer ersten Elternzeit für viereinhalb Monate zu dritt mit zwei Backpacks und einem Handgepäck unterwegs gewesen. Dagegen ist so ein Camper mit 6 Metern Länge ja eine deutliche Verbesserung, was den Stauraum angeht.

Was ich nicht bedacht hatte war, dass wir nun eine Person mehr sind und im Camper außerdem viele – also wirklich sehr viele – Dinge mitreisen, an die man bei einer Backpackreise keinen Gedanken verschwenden muss: Küchenausstattung, Gasflasche, Wasserkanister, Vorräte, Tisch und Stühle… Die Liste ist lang und wird immer länger, je mehr man sich mit dem Thema befasst.

Wie ich schnell feststellen musste, bleibt nicht mehr so viel Stauraum übrig, wenn alle wirklich notwendigen Dinge an Board des Campers sind. Schließlich mussten wir einige Abstriche machen, Dinge wie ein SUP oder Fahrräder von der Camping Packliste streichen und auch bei der Kleidung noch minimalistischer packen, als zunächst gedacht.

Camping Packliste: Übersicht

  1. Ausstattung Camper und Campingzubehör
  2. Waschen und Reinigung
  3. Kleidung
  4. Körperpflege
  5. Küchenzubehör
  6. Vorräte
  7. Spielzeug
  8. Reiseapotheke
  9. Dokumente
  10. Technik
  11. Sonstiges

Ausstattung Camper und Campingzubehör

  • Campingtisch
  • 2 Campingstühle
  • 2 Camping- Kinderhochstühle
  • 2 Gasflaschen
  • Wasserschlauch
  • Stromkabel
  • Auffahrkeile
  • Feuerlöscher

Campingmöbel kannst Du z.B. bei Bergfreunde* oder im Outdoor-Geschäft Deines Vertrauens kaufen.

Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Waschen und Reinigung

  • Waschpulver
  • Gallseife
  • Wäscheleine und Wäscheklammern
  • Handfeger
  • Handstaubsauger
  • Citronensäure (nutzen wir mit Wasser gemischt in einer Sprühflaschen zum Reinigen)
  • Spüli
  • Spülschwamm
  • 4 Trockentücher (davon hat man immer zu wenig)
  • 4 Putzlappen
  • Faltbare Waschschüssel: Die ist nicht nur zum Spülen außerhalb des Campers praktisch. Wir nutzen sie auch zum Baden und Matschen für die Kids.
  • Kleintierstreu für die Trockentrenntoilette (weitere Infos zu unserer Trenntoilette findest Du in diesem Artikel)

Camping Packliste: Kleidung

Bei der Kleidung der Kinder war es für mich eine besonders große Herausforderung, nicht zu viel einzupacken. Ich versuche mir immer wieder in Erinnerung zu rufen, dass wir unterwegs waschen, schnell mal ein paar Teile mit der Hand ausgewaschen sind und man zur Not ja auch alles unterwegs kaufen kann. Trotzdem erwische ich mich immer wieder bei dem Gedanken, dass ich auf Nummer sicher gehen und noch ein Teil mehr einpacken möchte. Schlussendlich haben es nun folgende Teile in die Schränke unseres Campers geschafft. Ich denke das geht noch deutlich minimalistischer, aber für uns passt es so. Schließlich habe ich auch keine Lust andauern waschen zu müssen. Mit dieser Menge gehen die Schränke auf jeden Fall noch easy zu und ich behalte den Überblick.

Packliste Camping Kinderkleidung

Für unsere Tochter (4,5 Jahre)

  • 8 T-Shirts
  • 2 Langarmshirts
  • 2 Jeans
  • 2 Leggins
  • 1 Culotte
  • 2 kurze Hosen
  • 1 lange Wanderhose
  • 3 Sommerkleider
  • 2 Badeanzüge
  • 1 UV-Anzug
  • 1 Badeponcho
  • 10 Slips
  • 2 Unterhemden
  • 8 Paar Strümpfe/Socken
  • 2 Schlafanzüge
  • 3 Cardigans
  • 1 Fleecejacke
  • 1 Softshelljacke
  • 1 Regenjacke
  • 1 Matschhose
  • Treckingschuhe
  • Sandalen
  • Gummistiefel
  • Buff-Tuch als Schal oder Stirnband
  • Sonnenhut & Basecap

Für unseren Sohn (1 Jahr)

Da unser Sohn gerade erst begonnen hat zu laufen, werden die Hosen vermutlich etwas stärker beansprucht und ich packte daher ein paar mehr ein. Auch bei den Oberteilen war ich etwas großzügiger, weil er sich natürlich noch deutlich häufiger beim Essen oder Trinken bekleckert, als unsere Große. Zum Glück sind seine Kleiungsstücke auch noch deutlich kleiner und es passen entsprechend mehr in die Schränke.

  • 3 Langarmbodies
  • 4 Kurzarmbodies
  • 3 Ärmellose Bodies
  • 4 T-Shirts
  • 3 Langarmshirts
  • 1 Kurzarm Overall
  • 4 kurze Hosen
  • 3 lange Hosen
  • 1 Jeans
  • 1 Latzhose
  • 6 Paar Socken
  • 2 Schwimmwindeln
  • 2 UV-Anzüge
  • 3 Schlafanzüge
  • Matschhose
  • Steppjacke
  • Fleecejacke
  • 2 Wollpullis
  • Regenjacke
  • Schuhe
  • Sandalen: Für ihn habe ich tatsächlich schon Schuhe in den nächsten Größen dabei. Es ist mir wichtig, dass er jetzt, wo er gerade erst das Laufen lernt, gute Schuhe hat. Wir haben darum Schuhe und Sandalen unserer bevorzugten Marke in den nächsten zwei Größen mit dabei. Das ist natürlich Luxus und definitiv auch ohne möglich, schließlich gibt es überall auf der Welt Schuhläden.
  • Schlauchschal
  • Dünne Mütze
  • Sonnenhut & Basecap

Die Kinder haben in unserem Grand California je ein Schrankfach, wobei wir Schwimmsachen und Ragensachen extra in Packtaschen im Heck verstaut haben und auch Jacken, Hüte und Schuhe nicht in die Schränke kommen.

Da wir über den Sommer verreisen, wollten wir eigentlich keine dicken Jacken oder Overalls für die Kinder mitnehmen. Im Süden würden wir mit diesen Sachen gut auskommen. Wenn es doch mal kälter wird (evtl. entscheiden wir spontan noch nach Skandinavien zu fahren), greift das Zwiebelprinzip und wir tragen bspw. Fleecejacke + Jacke + Regenjacke übereinander. Generell ein guter Plan. Schlussendlich schneite es dann jedoch am Tag unserer Abfahrt und wir haben kurzerhand doch noch die dickeren Jacken für die Kinder mitgenommen. Jetzt in Griechenland, bei knapp 20 Grad, verstauen wir sie tief in den Schränken unseres Kofferraums. In den ersten Tagen, bei Schnee und Frost, waren wir aber heil froh, dass wir sie dabei hatten. In meinem Beitrag über unsere Zeit auf der Insel Kythira kannst du schon einen ersten Eindruck von unserer Griechenlandreise bekommen und hier findest du einen Beitrag über das Freistehen in Griechenland.

Kleidung Erwachsene

Für mich selbst habe ich folgende Kleidungsstücke eingepackt.

  • 8 T-Shirts
  • 3 Langarmshirts
  • 3 Tanktops
  • 2 Cardigans
  • 1 Fleecejacke
  • Ein Baumwollpulli: Der ist um ehrlich zu sein ziemlich sperrig und müsste nicht sein. Ich mag ihn aber sehr gerne und er passt super über meine Sommerkleider, wenn es mal kühler wird. Ich finde solche „Luxusgegenstände“ sollte man sich auch erlauben, wenn der Platz es irgendwie hergibt.
  • leicht gefütterte Jacke
  • Regenjacke
  • 2 Kleider
  • 2 Jeans
  • 3 kurze Hosen
  • 1 Leggins
  • 1 Sportleggins
  • 1 Sporttop
  • 1 Culotte
  • 2 Schlafanzüge
  • 8 paar Socken
  • 3 BHs
  • 10 Slips
  • 2 Bikinis, 1 Badeanzug
  • 1 Paar Sneaker
  • Birkenstock Gizeh aus Kunststoff: Ich finde die mega praktisch und hatte sie auch schon auf unserer ersten Elternzeitreise mit dabei. Ich kann darin super laufen und kann sie z.B. auch beim Duschen auf Campingplätzen tragen.
    Funfact: Der höhere Rand an der Sohle (im Vergleich zu normalen FlipFlops) war zum Beispiel auf der Fährfahrt auf die Togians, wo die Toilette, wie dort üblich, nur ein Loch im Boden war und das Schiff etwas schwankte, Gold wert. Hier kannst Du noch mehr über unsere Reise mit Kleinkind durch Sulawesi erfahren.
  • Trailrunner
  • Sonnenhut & Basecap
  • Rucksack
  • Kleine Handtasche

Körperpflege

  • Feste Dusche
  • Festes Haarshampoo
  • Haarspülung
  • Kinderseife
  • 3 Waschlappen pro Person
  • 2 Reisehandtücher pro Person
  • 3 Strandtücher
  • Zahnpasta
  • Zahnbürsten
  • Bürste & Kamm
  • Haargummis & -spangen
  • Kokosöl (statt Creme oder Bodylotion)
  • Nagelscheren und -pfeile
  • Haarspray
  • Lippenpflege & dekorative Kosmetik
  • Pinzette
  • Rasierer, Rasierhobel, Ersatzklingen & Rasierschaum
  • Menstruationstasse
  • Toilettenpapier
  • Windeln und Feuchttücher

Küchenzubehör

Erstes Ergebnis im Omnia: Laugenstangen
  • 1 großer & ein kleiner Topf
  • Pfanne: Wir haben eine mit abnehmbarem Stiel, die auch etwas schwerer aber dafür hochwertig ist. Ich finde es super nervig, wenn Küchenutensilien nicht richtig funktionieren und z.B. in einer Pfanne immer etwas anbackt. Dann lieber ein paar Gramm mehr und dafür Freude beim Kochen.
  • 6 Teller
  • 4 Schüsseln
  • Besteck (je 4 Gabeln, Löffel, Messer, kleine Löffel und sogar Kuchengabeln)
  • 2 scharfe Schneidemesser
  • Sparschäler
  • Brotmesser
  • Pfannenheber
  • Auffülllöffel
  • 4 Tassen
  • 2 Kinderbecher
  • 2 Gläser
  • Schneidebrett
  • Faltschüssel
  • Faltsieb
  • Omnia Campingofen*
  • Skotty Grill
  • Bialetti Espressokocher
  • Bialetti Milchaufschäumer
  • Taschenmesser (mit Korkenzieher und Dosenöffner)

Camping Packliste für Vorräte

Wir haben ein paar Standard-Vorräte, die wir von zuhause mitnehmen und unterwegs immer wieder auffüllen. Mit diesen Sachen und ein paar frischen Ergänzungen können wir unsere Lieblingsgerichte (z.B. Dhal, Nudeln mit Veggie-Bolognese, Salat, Pancakes,…) kochen und kommen im Alltag gut zurecht.

  • Nudeln
  • Reis
  • Haferflocken
  • Mehl
  • Knuspermuesli
  • Kaffeepulver
  • Tee
  • Brotbackmischung Wunderbrot: Früher oder später kommt auf jeder Reise der Zeitpunkt, an dem mir das eher gehaltlose Brot, das in den meisten Ländern üblich ist zum Hals raus hängt und ich gerne etwas zum Kauen hätte. Ich habe darum ein paar Wunderbrotbackmischungen dabei. Die kann ich nur mit Wasser anrühren und im Omnia frisch zu einem leckeren Körnerbrot backen.
  • Weizenwraps
  • Rote Linsen
  • Sojaschnetzel
  • Saft
  • Hafermilch
  • Hafersahne
  • Ahornsirup
  • Passierte Tomaten
  • Gehackte Tomaten (Konserve)
  • Dosenmais und -Kichererbsen
  • Thunfischkonserve
  • Getrocknete Tomaten im Glas
  • Kokosmilch
  • Pesto
  • Salz & Gewürze
  • Olivenöl
  • Balsamico

Spielzeug auf unserer Camping Packliste

  • Ball
  • Toniebox & Toniefiguren
  • Tablet & Kopfhörer
  • Bücher & Pixibücher
  • Quietbook
  • Soundbücher
  • Stapelbecher
  • Kleine Tierfiguren
  • Mal- & Bastelsachen
  • Zeichenfiebel, Vorschul- & Stickerhefte
  • Sandspielzeug
  • Gesellschaftsspiele (z.B. Uno, Kniffel, Honigbienchen)

Für unsere Große haben wir außerdem ein Kinderschnitzmesser, Hanfschnur und Bast zum draußen Basteln und Werkeln dabei. Damit beschäftigt sie sich super gerne. Wir achten aber darauf, dass immer ein Erwachsener dabei ist, wenn sie mit dem Messer hantiert. Da wir am Ende sogar noch ein bisschen Platz im Bücherregal hatten, habe ich außerdem Steffis Buch Mikroabenteuer mit Kindern* eingepackt. So haben wir ein Nachschlagewerk mit tollen Ideen für Abenteuer im Freien dabei, falls uns mal die Ideen ausgehen.

Reiseapotheke

  • Ibuprofen
  • Schmerz- und Fiebermittel für die Kinder
  • Fieberthermometer
  • Elektrolytlösung
  • Kaugummis gegen Reiseübelkeit
  • Sonnencremes
  • Mücken- und Zeckenschutzmittel
  • Zeckenzange
  • Verbandset
  • Wund- & Desinfektionsspray
  • Pflaster und Kinderpflaster (die helfen einfach besser mit Elsa- oder Einhornmotiv)
  • Taschentücher
  • Ohropax

Dokumente & Finanzen

  • Reisepässe
  • Impfausweise
  • Fahrzeugpapiere
  • Krankenversicherungskarten
  • Auslandskrankenversicherung
  • EC- und Kreditkarten

Wir machen vorab Bilder oder Scans von allen wichtigen Unterlagen und speichern sie in unserer Dropbox ab. So können wir im Notfall jederzeit darauf zugreifen.

Technik

  • Ladekabel für Handys
  • Laptops: Ja tatsächlich zwei. Wir wollten jeder unbedingt seinen eigenen Laptop dabei haben und darum haben wir nun eben zwei dabei.
  • Powerbank
  • Vava Ei (Lampe mit Touch-Funktion)
  • Ladekabel für die Toniebox* (damit wir sie am Zigarettenanzünder laden können)
  • Kamera
  • mobiler Wlan Router (Nachtrag: haben wir nur kurz genutzt. Wir fanden es praktischer in Nicht-EURoaming-Ländern je zwei Simkarten zu kaufen, damit wir uns auch außerhalb des Campers gegenseitig erreichen können.)

Sonstiges

  • Picknickdecke mit wasserfester und isolierter Unterseite
  • Hängematte
  • Klapproller
  • Yogamatte und Terrabänder
  • Schwimmflügel
  • Schnorchelmaske
  • Thule Fahrradanhänger
  • Wir haben im Alltag einen Thule Cross mit zwei Sitzplätzen. Leider ist der zu breit, um in unseren Camper zu passen. Wir haben darum mit Freunden getauscht und werden nun deren Thule Sport mitnehmen. Der ist eigentlich nur für ein Kind gedacht. Da wir den Anhänger aber nur zu Fuß und nicht zum Radfahren nutzen werden, ist es nicht unbedingt notwendig die Kinder im Anhänger anzuschnallen. Beide Kinder können ggf. auch in diesem, deutlich schmaleren, Anhänger nebeneinander sitzen, der zum Glück genau in den „Kofferraum“ unseres Grand California passt.
  • Kraxe*
  • Ruckeli Babytrage (Damit kann man sowohl am Bauch als auch auf dem Rücken tragen.)
  • Drybag

Ich habe diese Camping Packliste absichtlich nicht zu allgemein gehalten, sondern sehr individuell beschrieben, welche Dinge wir mitnehmen. Sie hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und einige Dinge würdest Du sicher anders entscheiden. Es geht mir darum einen detaillierten Einblick in unsere Planung, die Herausforderungen und unsere Lösungen zu geben. Sieh die Liste also eher als Inspiration und Hilfestellung, um Deine eigene, ganz individuelle Packliste zu erstellen.

Steht bei Dir auch eine Familienreise mit dem Camper an? Was sind Deine Herausforderungen beim Packen? Konnte diese Liste Dir beim erstellen Deiner individuellen Camping Packliste helfen und hast Du vielleicht noch wertvolle Ergänzungen? Ich freue mich auf Deine Erfahrungen und Feedback!


Du fragst dich, wie wir unseren Camper für die Elternzeitreise ausgewählt und gekauft haben? Hier erfährst Du mehr dazu. Außerdem haben wir einiges am Camper optimiert, bevor es losging. Hier kannst Du mehr über unsere Anpassungen erfahren. Du bist auf der Suche nach einem Camping-Geheimtipp in Europa? Camping in Albanien mit Kindern – Tipps & Highlights für euren Familienroadtrip


a daily travel mate auf Social Media

Für noch mehr Reise- und Wanderinspiration folge mir gerne auf Instagram, Facebook und Komoot.


Dein Vertrauen ist mir wichtig. Dieser Artikel enthält sog. Affiliate-/Werbelinks (mit * gekennzeichnet). Mehr zum Thema Werbung auf diesem Blog kannst Du hier nachlesen.


Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert