4 Tage Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten (mit Kindern und Großeltern)

4 Tage Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten (mit Kindern und Großeltern)

(Enthält Werbung) Wir sitzen im weichen Gras auf dem Tierser Sattel zwischen Schlern, Langkofel und Rosengarten. Hinter uns liegt die Tierser Alpl-Hütte, neben uns befinden sich die Rosszähne, eine spektakuläre Dolomiten-Formation, und vor uns erstreckt sich ein Weitblick Richtung Osten, der uns sprichwörtlich die Sprache verschlägt. Nach Reden ist uns ohnehin nicht zumute, denn während hinter der Hütte die Sonne verschwindet, lässt das Alpenglühen die Dolomiten in wechselnden Rottönen erstrahlen. Ein Hüttengast sitzt auf dem Stein neben uns und zupft gedankenverloren an den Saiten seiner Gitarre. Und als wäre das nicht schon kitschig genug, fehlt es nicht an Murmeltieren, die sich um die Hütte immer wieder zeigen.

Vier Tage sind wir bei unserer Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten von Hütte zu Hütte gewandert. Wir, das sind meine Eltern, mein Mann und ich und meine beiden Kinder. Eine 3-Generationen-Hüttenwanderung durch den ältesten Naturpark Südtirols.

In diesem Blogbeitrag nehme ich Dich mit auf unsere Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten. Neben meinen persönlichen Eindrücken bekommst Du Infos zu der Route, den Hütten und zur Vorbereitung.

Sonnenuntergang in den Dolomiten
Sonnenuntergang an der Tierser Alpl-Hütte

Werbehinweis: Dein Vertrauen ist mir wichtig. Der Beitrag Hüttentour Naturpark Schlern-Rosengarten enthält Werbung für LOWA, da er in Zusammenarbeit mit diesem Kooperationspartner entstanden ist. Mehr zum Thema Werbung auf diesem Blog kannst du hier nachlesen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Tag 1: Von der Bergstation Paolina Sessellift zum Rifugio Vajolet
  2. Tag 2: Rifugio Vajolet zur Tierser Alpl-Hütte
  3. Unsere Wanderschuhe von LOWA: 3-Generationen – Eine Wanderschuhmarke
  4. Tag 3: Von der Tierser Alpl-Hütte zum Schlernhaus
  5. Tag 4: Schlernhaus – Seiser Alm Bahn
  6. Infos zur Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten
  7. Meine Tipps für die Planung einer Hüttentour mit Kindern
Hinweis zur Hüttentour Naturpark Schlern-Rosengarten
a daily travel mate ist ein Wander- und Outdoorblog für Familien. Meine große Tochter (6 Jahre) ist die Etappen dieser Hüttentour selbst gewandert, meine kleine Tochter (3 Jahre) saß überwiegend in der Kraxe. Die Tour verläuft größtenteils durch alpines Gelände auf Wegen der sog. Kategorie T2 (Bergwandern, teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen). Auf der Etappe zur Tierser Alpl (Tag 2) gibt es zwei Wegabschnitte der Kategorie T3 (anspruchsvolles Bergwandern: steil, schmal, ausgesetzte Wege, Geröllflächen). An dieser Stelle möchte ich Dich drauf hinweisen, dass Du diese Hüttenwanderung nur gehen solltest, wenn Deine Kinder (und Du natürlich auch) entsprechend fit und trittsicher sind und keine Höhenangst haben.

Tag 1: Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten von der Bergstation des Paolina Sessellifts zum Rifugio Vajolet

Tourdaten:

  • Start: Bergstation Paolina Sessellift in Karersee
  • Ende: Rifugio Vajolet im Rosengarten
  • Länge: ca. 11,5 km
  • Höhenmeter: 540 m im Aufstieg (hat sich nach deutlich mehr angefühlt) und 510 im Abstieg
  • Dauer: Wir sind um 10:00 Uhr an der Bergstation gestartet und um 17:00 Uhr an der Hütte angekommen.
  • Anforderung: Die Wanderung ist mittelschwer. Trittsicherheit und vor allem Schwindelfreiheit sind von der Bergstation bis zur Rotwandhütte erforderlich. Ab der Hütte ist der Weg überwiegend einfach (siehe Tourenbeschreibung). Auf den letzten zwei Kilometern müssen noch einmal 250 Höhenmeter auf einem breiten, langweiligen und steilen Zufahrtsweg überwunden werden. Hier mussten wir Erwachsenen noch einmal all unser Können in Sachen Wandermotivation zeigen.
  • Beschilderung: Der Weg ist sehr gut markiert
  • Meine Wanderung bei Komoot anschauen: Link zur Tour
  • Rifugio Vajolet: Offizielle Website der Hütte

Tourenbeschreibung:

Wir sitzen im Bus, der uns zum Paolina Sessellift bringt. Die Szenerie ist fast schon unwirklich schön: Vor dem strahlend blauen Himmel heben sich die Türme des beeindruckenden Rosengartenmassivs ab, das wir durchwandern werden. Ob ich aufgeregt bin? Natürlich. Immerhin ist die Idee der 3-Generationen-Wanderung meinem Kopf entsprungen und somit fühle ich mich durchaus verantwortlich dafür, dass wir alle nach vier Tagen wohlbehalten und glücklich auf der Seiser Alm stehen.

Nach der Seilbahnfahrt umrunden wir auf einem wunderschönen Panoramaweg mit mäßiger Steigung die mächtigen Wände des Rosengartens auf südlicher Seite, stoppen für ein Foto am Christomannos Denkmal – einem Bronzeadler – und legen nach zwei Kilometern an der Rotwandhütte eine erste Pause ein. Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten weiterzuwandern. Wir entscheiden uns für die länger (für Kids allerdings recht langweilige) und wesentlich einfachere Variante zum Rifugio Negritella, das wir nach vier Kilometern erreichen. Hier ist es höchste Zeit für eine Pause mit Holunderschorle, Kaffee und Apfelstrudel.

Hüttentour Rosengarten Schlern mit Kindern
Umrundung des Rosengartenmassivs auf südlicher Seite
Rotwandhütte im Rosengarten
Ab der Rotwandhütte entscheiden wir uns für die leichtere Wandervariante über das Negritella

Auf einem wunderschönen Wanderweg, der fast eben und ohne Steigung bis zur Gardeccia Hütte führt, wandern wir nach der Stärkung weiter. Die Vegetation sorgt für genügend Schatten, die Türme des Rosengartens blinzeln immer wieder zwischen den Bäumen hindurch und an der Hütte zeigt sich das Felsmassiv dann in seiner vollen Pracht. Auch das dem Rifugio Vajolet vorgelagerte Rifugio Paul Preuss ist von hier aus 250 Meter über uns zu erkennen. Der Aufstieg auf diesen letzten zwei Kilometern zerrt an unseren Kräften und wir sind froh, als wir die Vajolet Hütte endlich erreichen. An diesem ersten Abend passiert nicht mehr viel und nach dem Abendessen kuscheln wir uns gemeinsam in die Betten.

Gardeccia Hütte Rosengarten Hüttentour
Gardeccia Hütte I Dahinter der Aufstieg zum Rifugio Vajolet
Vajolethütte im Rosengarten
Angekommen an der Vajolethütte

Tag 2: Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten vom Rifugio Vajolet zur Tierser Alpl-Hütte

Tourdaten:

  • Start: Rifugio Vajolet
  • Ende: Tierser Alpl-Hütte
  • Länge: ca. 6 km
  • Höhenmeter: 610 im Aufstieg und 410 im Abstieg
  • Dauer: Komoot sagt 1:30 h in Bewegung. Wir waren anscheinend so langsam, dass die App dachte, wir machen Pause. Wir sind um ca. 09:30 Uhr losgewandert und waren um 15:00 Uhr an der Tierser Alpl-Hütte.
  • Anforderung: Die Wanderung ist schwer. Sie verläuft zum größten Teil auf wunderschönen Wanderwegen der Kategorie T2, beinhaltet allerdings zwei Wegabschnitte der Kategorie T3. Einen steilen und schmalen Aufstieg (250 Höhenmeter auf einen halben Kilometer) nach Durquerung des Grasleitenkessels und eine mit Seilen versicherte Stelle im Abstieg kurz vor der Tierser Alpl-Hütte.
  • Beschilderung: Der Weg ist gut markiert
  • Meine Wanderung bei Komoot anschauen: Link zur Tour
  • Tierser Alpl-Hütte: Offizielle Website der Hütte

Tourenbeschreibung:

Was für eine besch… Nacht: Mir war bis nach Mitternacht eiskalt, trotz zweier Decken und einem Kind neben mir. Der leckere Kaffee (immerhin sind wir in Italien) und die Aussicht auf die zweite Etappe unserer Hüttentour wecken zum Glück meine Lebensgeister wieder. Heute wandern wir über die Grasleitenpasshütte zur Tierser Alpl-Hütte mitten durch das Rosengartenmassiv.

Vom Rifugio Vajolet geht es auf einem einfachen Weg gleichmäßig bergauf und 350 Höhenmeter und 2,5 km später stehen wir an der kleinen Grasleitenpasshütte auf dem gleichnamigen Pass.

Aufstieg zur Grasleitenpasshütet mit Kindern Rosengarten
Aufstieg zur Grasleitenpasshütte
Blick zurück ins Vajolettal
Blick zurück ins Vajolettal von der Grasleitenpasshütte

Hinter uns liegt das Vajolettal, vor uns der Grasleitenkessel, der mitten durch den Rosengarten führt. An dessen Ende erkennen wir den Aufstieg zum Molignon-Pass, der aus unserer Perspektive unüberwindbar steil aussieht. Der komplette Weg durch den Kessel ist geröllig, aber gut machbar. Der Aufstieg ist schmal und steil (250 Höhenmeter auf einen halben Kilometer, T3).

Hut ab Mom, dass Du dieses anstrengende Teilstück gut gemeistert hast! Um meine 6-jährige Tochter habe ich mir übrigens keine Gedanken gemacht. Sie ist fit, trittsicher und ohne Höhenangst.

Grasleitenkessel Rosengarten mit Kindern
Grasleitenkessel I Auf der linken Seite die Scharte mit dem Aufstieg zum Molignon-Pass
Rosengarten Molignon Pass
Auf dem Molignon Pass I Blick zurück auf die Grasleitenpasshütte

Am Pass selbst machen wir, wie auch schon am Grasleitenpass, leider nur eine kurze Pause, denn der Wind ist eiskalt, sorgt aber für eine atemberaubend schöne Fernsicht über die Alpen. Ab hier wandern wir nur noch bergab und die Tierser Alpl-Hütte kommt schnell in unser Sichtfeld. Direkt vor dem Schutzhaus folgt ein kurzer und steiler Abstieg (T3), der komplett seilversichert ist.

Blick auf die Tierser Alpl Hütte
Blick auf die Tierser Alpl Hütte

Am Nachmittag stehen wir glücklich vor der Hütte, die mit ihren Panoramafenstern, der Weinbar und der Dusche auf dem Zimmer durchaus einen Hauch von Luxus versprüht.

Am späten Nachmittag legt sich endlich der kalte Wind, Murmeltiere kommen aus ihren Verstecken, ein Gast spielt Gitarre und wir genießen beim Alpenglühen die ganz besondere Stimmung, die am späten Abend in den Bergen herrscht, wenn nur noch wenige Menschen hier anzutreffen sind.


Unsere Wanderschuhe von LOWA: 3-Generationen – Eine Wanderschuhmarke

Auf unserer 3-Generationen-Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten steckten alle unsere Füße in Lowa-Wanderschuhen. Füße und persönliche Vorlieben sind aber alle sehr unterschiedlich, weshalb auch unsere Schuh-Wahl ein bunter Mix war.

Schuhe für Kinder: Meine kleine Tochter trägt den Maddox GTX Mid Junior, meine große Tochter den Innox Pro GTX Mid Junior. Beide Schuhe sind sehr leicht und beweglich und der gepolsterte Schaft sorgt für den notwendigen Halt, engt aber nicht ein.

Schuhe für mich & meinen Mann: Der Mauria GTX Ws ist ein Klassiker aus der Trekking-Reihe von Lowa. Ich liebe diesen Schuh. Er ist komfortabel und sorgt für einen sicheren Stand und Halt. Für eine Hüttenwanderung mit Kindern ist dieser Schuh immer meine erste Wahl. Egal, wie minimalistisch ich packe, ich muss meist einen relativ schweren Rucksack mit dem Gepäck für vier Personen tragen, da meine kleine Tochter noch in der Kraxe sitzt, die mein Mann trägt. Auch er hat für unsere Touren einen Schuh aus der Trekking-Reihe von Lowa: Den Santiago GTX.

Meine Eltern tragen beiden den Renegade-Schuh von Lowa. Ein leichter Wanderschuh, der dennoch für guten Halt, auch in anspruchsvollerem Gelände, sorgt.

Wandern Schlern Rosengarten 4 Tage Hüttentour

Tag 3: Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten von der Tierser Alpl-Hütte zum Schlernhaus

Tourdaten:

  • Start: Tierser Alpl-Hütte
  • Ende: Schlernhaus
  • Länge: ca. 5,5 km
  • Höhenmeter: 290 im Aufstieg und 280 im Abstieg
  • Dauer: Komoot sagt 1:18 h in Bewegung. Tatsächlich sind wir um 10:30 Uhr losgewandert und waren um 14:15 Uhr am Schlernhaus.
  • Anforderung: Die Wanderung ist mittelschwer. Trittsicherheit, aber vor allem Schwindelfreiheit, sind bei dem recht kurzen Aufstieg (ca. 180 m) nach dem Gugglochegg (1 km nach der Tierser Alpl) erforderlich. Nach dem Aufstieg, am höchsten Punkt dieser Etappe, ist der Weg relativ einfach.
  • Meine Wanderung bei Komoot anschauen: Link zur Tour
  • Unsere Nachmittags-Wanderung auf den Monte Pez bei Komoot anschauen: Link zur Tour
  • Schlernhaus: Offizielle Website der Hütte

Tourenbeschreibung:

Wir lassen es an diesem Morgen nach dem aufregenden Vortag und dem wunderschönen Abend langsam angehen: Wir schlafen relativ lange, frühstücken gemütlich und packen in aller Ruhe unsere Wanderrucksäcke. Statt eine Schicht Sonnencreme aufzutragen, ziehen wir uns heute die Regenjacken über. Nach dem Traumwetter der letzten beiden Tage wollen (bzw. dürfen) wir uns über ein wenig Bewölkung allerdings nicht beschweren.

Um halb elf wandern wir los Richtung Schlern, dem Wahrzeichen Südtirols. Der Aufstieg, der am Gugglochegg, ca. 1 km nach der Tierser Alpl-Hütte beginnt, ist kurz, knackig und mit ein wenig Kraxelei verbunden. Ein Blick auf die gesamte Kette des Rosengartenmassivs, das sich in seiner ganzen Schönheit hinter uns zeigen sollte, bleibt uns aufgrund der Wolken leider verwehrt. Vor uns sehen wir in der Ferne den geschichtsträchtigen Steinbau des Schlernhauses, das auch „das Schloss in den Bergen“ genannt wird, schemenhaft in den Wolken. Ab hier ist der Weg einfach.

Wanderweg Tierser Alpl Schlernhaus
Die Tierser Alpl-Hütte wird immer kleiner
Aufstieg Schlern von der Tierser Alpl Hütte
Der kurze, aber knackige Aufstieg auf den Schlern von der Tierser Alpl-Hütte

Nach unserer Ankunft essen wir in dem beeindruckenden Speisesaal zu Mittag und die Kinder freuen sich über die Überraschung, die jedes Kind erhält, wenn es das Schlernhaus erreicht hat. Dann beschließen wir, auf den Monte Pez zu spazieren, der mit seinen 2.563 m die höchste Erhebung des Schlerns ist, von dem uns der einsetzende Regen allerdings schnell wieder vertreibt.

Endspurt zum Schlernhaus
Endspurt zum Schlernhaus für meine Mama, meine große Tochter und mich

Den Nachmittag verbringen wir mit spielen, essen, lachen und trinken. Für einen gemütliche Hütten-Nachmittag ist das Schlernhaus wie geschaffen und die Kinder genießen diese gemeinsame Zeit sichtlich. Am Abend verziehen sich dann tatsächlich die Wolken und wir können von unserem Zimmerfenster sehen, wie der Mond über dem beeindruckenden Rosengartemassiv aufgeht.

Spielenachmittag im Schlernhaus mit Kindern
Die Kinder genießen den Spielenachmittag mit den Großeltern
Das Schlernhaus bei Nacht
Das Schlernhaus am Abend

Tag 4: Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten vom Schlernhaus zur Seiser Alm Bahn

Tourdaten:

  • Start: Schlernhaus
  • Ende: Bergstation Seiser Alm Bahn
  • Länge: ca. 8,5 km
  • Höhenmeter: 150 m Aufstieg und 760 im Abstieg
  • Dauer: Wir sind um 08:00 Uhr losgewandert und waren um 13:00 Uhr an der Bergstation.
  • Anforderung: Die Wanderung ist mittelschwer bis einfach. Auf dem sog. Touristensteig geht es in vielen Kehren beständig bergab (T2). Sobald die Vegetation zunimmt, wird die Wanderung immer einfacher und verläuft ab der Saltnerhütte auf einfachen Wegen bzw. einer einfachen Straße.
  • Beschilderung: Der Weg ist sehr gut markiert
  • Meine Wanderung bei Komoot anschauen: Link zur Tour
  • Seiser Alm Bahn: Offizielle Website der Bahn

Tourenbeschreibung:

Der Wecker klingelt uns zeitig aus dem Schlaf und wir schälen uns aus unseren Schlafsäcken. Zumindest ich und die Kinder, denn mein Mann bestaunt (und fotografiert) schon seit einer ganzen Weile den Sonnenaufgang über dem Rosengartenmassiv und der Latemargruppe.

Wir brechen heute früh auf, da wir um 14:00 Uhr den Bus in Seis bekommen müssen, der uns zurück zu unserem Auto bringt. Beim Frühstück scheint die Morgensonne in den Speisesaal und verleiht dem Raum einen goldenen Schimmer. Und auch vor Hütte ist die Stimmung nach dem regnerischen Vortag zum Heulen schön. Der Naturpark Schlern-Rosengarten macht uns den Abschied nicht leicht. Der Mann rennt noch einmal auf den Monte Pez. Er meint, er kann nicht anders. Der Rest der Gruppe „wackelt“ schon einmal los.

Vom Schlernhaus zur Seiser Alm Wanderung mit Kindern
Wir wandern los in Richtung Seiser Alm

Für uns geht es jetzt 760 Höhenmeter in Kehren bergab auf die Seiser Alm. Je tiefer wir kommen, desto grüner wird es und die Vegetation ist nach dem ganzen Dolomiten-Geröll der letzten zwei Tage eine willkommene Abwechslung. An der Saltnerhütte haben wir den tiefsten Punkt der Wanderung erreicht. Zur Feier des Tages gibt es ein Eis, obwohl es erst 11:00 Uhr ist.

Jetzt heißt es: Endspurt zur Bergstation der Seiser Alm Bahn. Die Wiesen auf der Seiser Alm stehen Mitte Juni in voller Blüte und der Anblick ist ein wahrer Augenschmaus. Und dann ist sie vorbei, unsere Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten. Wir fahren mit der Seilbahn nach Seis, steigen in den Bus, der uns zu unserem Auto bringt, und machen uns auf den Weg ins Hotel, in dem wir die Füße am Pool hochlegen und die letzten vier Tage noch nachwirken lassen.

Wandern mit Kindern auf dem Touristensteig
Über 700 Höhenmeter bergab auf dem Touristensteig zur Seiser Alm
Blütenmeer Seiser Alm im Juni
Auf der Seiser Alm im Juni: Ein Blütenmeer soweit das Auge reicht

Infos zur Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten

  • Karten: Die gesamte Tour habe ich in Komoot in einer Collection gespeichert. Du kannst die einzelnen Etappen auch in einer Wanderkarte (Link zur Karte auf amazon)* einzeichnen.
  • An- und Abreise: Die Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten ist keine Rundwanderung. Wir haben unser Auto am Busbahnhof St. Zyprian (Tiers) geparkt. Von hier fährt der Bus 185 direkt an den Paolina Sessellift (Haltestelle Karersee (Welschenhofen), Paolina). Von Seis (Busbahnhof, direkt an der Seiser Alm Bahn) fährt der Bus 176 direkt zurück nach St. Zyprian, Busbahnhof. Für die Recherche von Busverbindungen, kann ich Dir die folgende Seite empfehlen: Südtirol Mobil
  • Reservierung der Hütten: Ich habe diese Tour Anfang des Jahres geplant und bereits im Januar die Zimmer für uns alle gebucht.
  • Unsere Zimmer: Meine Eltern haben in Zwei-Bett-Zimmern und wir anderen in 4-Bett-Zimmern übernachtet. Jeweils mit Frühstück.
  • Hinweis zur Schwierigkeit: Wie „schwer“ diese Tour für Dich tatsächlich ist, kann ich nicht einschätzen, denn das ist immer ein sehr subjektives Empfinden.
  • Die Sache mit dem Schnee: Wir mussten eine Handvoll sehr kleiner Restschneefelder queren. Aufgrund der warmen Temperaturen war der Schnee ansonsten komplett geschmolzen. Mitte Juni kann „die Sache mit dem Schnee“ allerdings auch noch ganz anders aussehen. In diesem Fall würde ich Grödel einpacken und die Tour je nach Schneemassen noch einmal überdenken.
Hüttentour Rosengarten Schlern Rifugio Vajolet

Meine Tipps für die Planung einer Hüttentour mit Kindern


Hast Du Fragen zu unserer Hüttentour durch den Naturpark Schlern-Rosengarten? Dann schreibe diese gerne in die Kommentare.


a daily travel mate auf Social Media

Für noch mehr Reise- und Wanderinspiration folge mir gerne auf Instagram, Facebook und Komoot.

Facebook-Gruppe 'Wandern mit Baby, Kleinkind & Kind'
Du bist wanderbegeisterter Papa oder wanderbegeisterte Mama? Dann komm in meine Facebook-Gruppe: a daily travel mate – Wandern mit Baby, Kleinkind & Kind und tausche Dich mit Gleichgesinnten aus.

Dein Vertrauen ist mir wichtig. Dieser Artikel enthält sog. Affiliate-/Werbelinks (mit * gekennzeichnet). Mehr zum Thema Werbung auf diesem Blog kannst Du hier nachlesen.


Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.