Brauchen Kinder Wanderschuhe? Meine Erfahrungen beim Wandern mit Kindern und im Alltag

Brauchen Kinder Wanderschuhe? Meine Erfahrungen beim Wandern mit Kindern und im Alltag

Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2022

(Enthält Werbung) Hey, ich bin Steffi und Chef-Autorin von a daily travel mate, einem der größten deutschsprachigen Reise- und Outdoorblogs für Familien. Wir wandern leidenschaftlich gerne und somit ist es kein Wunder, dass es auf meinem Blog und auf meinen Social-Media-Kanälen jede Menge Erfahrungsberichte und Bilder von unseren Wanderungen mit Kindern gibt.

Eine der schönsten Seiten am Bloggen ist für mich der Austausch mit Menschen, die ähnlich ticken wie ich. Dabei gibt es eine Frage, die mir outdoorbegeisterte Eltern immer wieder stellen, wenn sie meine Bilder sehen: „Brauchen Kinder Wanderschuhe?“

Mit einem einfachen: „Ja, klar“, wäre die Frage schnell erledigt, die Antwort ist mir persönlich allerdings viel zu kurz gegriffen. 

In diesem Artikel erfährst Du, welche Erfahrungen ich bzw. meine Kinder mit Kinderwanderschuhen sowohl beim Wandern als auch im Alltag gemacht haben, worauf Du beim Kauf achten solltest und (Achtung Spoiler) warum Kinder richtige Wanderschuhe brauchen.

Mikroabenteuer mit Kindern erleben Buchtipp

Werbehinweis: Dieser Artikel entstand in bezahlter Zusammenarbeit mit Lowa und enthält daher Werbung für diesen Kooperationspartner. Selbstverständlich enthält dieser Bericht ausschließlich meine persönliche Meinung, die auf meinen eigenen Erfahrungen beruht. Mehr zum Thema Werbung auf diesem Blog kannst du hier nachlesen.


Inhaltsverzeichnis: Brauchen Kinder Wanderschuhe?

  1. Was sind Kinderwanderschuhe und was sind sie nicht?
  2. Kinderwanderschuhe beim Wandern – Meine Erfahrung
  3. Kinderwanderschuhe im Alltag – Meine Erfahrung
  4. Unsere Kinder Wanderschuhe von Lowa
  5. Was macht die Kinder Wanderschuhe von Lowa so besonders? Interview mit Dr. Micha Bahr, Kinderchirurg und Manualmediziner
  6. Worauf musst Du beim Kauf eines Wanderschuhs für Kinder achten?
  7. Brauchen Kinder Wanderschuhe? Mein Fazit?

Was sind Kinderwanderschuhe und was sind sie nicht?

Ich habe das Gefühl, dass bei sehr vielen Menschen ein ganz bestimmtes Bild im Kopf verankert ist, wenn sie an einen Wanderschuh denken. Nämlich das Bild von einem starren Bergstiefel, der für Wanderungen im hochalpinen Bereich konzipiert wurde. Das sind Wanderschuhe allerdings schon eine ganze Weile nicht mehr. Nicht für Erwachsene und schon gar nicht für Kinder.

Bleibt also die Frage zu beantworten, was denn nun Wanderschuhe für Kinder sind? „Ein gscheiter Schuh eben“, würde man im bayerischen sagen. Ein guter (gscheiter) Schuh, der robust und komfortabel zugleich ist. Denn eins ist klar: Drückt der Schuh, dann wandert kein Kind irgendwo hin. Wanderschuhe für Kinder sind in der Regel sog. Multifunktionsschuhe und somit vielseitig einsetzbar. Egal, ob ihr als Familie überwiegend in den Bergen, im Wald oder auf dem Spielplatz unterwegs seid, ist ein Multifunktionsschuh immer eine gute Wahl.

Kinderwanderschuhe Lowa Spielplatz

Kinderwanderschuhe beim Wandern – Meine Erfahrung

Ich wandere mit meinen Kindern, seit sie Babys sind. Erst saßen sie in der Trage und dann hat uns der Tragerucksack unterstützt. Meine große Tochter läuft mittlerweile all unsere Touren allein und wird dabei gerade ein wenig von ihrer kleinen Schwester ausgebremst. Das ist für uns alle (meistens) in Ordnung, auch wenn der Geduldsfaden dabei hin und wieder strapaziert wird. Ich finde es unglaublich wichtig, auch schon Kleinkindern unterwegs viel Raum zum Erkunden und Entdecken zu geben, damit sie auf lange Sicht nicht ihre Lust am Wandern verlieren. Das kann durchaus passieren, wenn sie nur durch die Gegend getragen werden. Mit dieser Einstellung (und einer Menge zusätzlich eingeplanter Zeit) sind meine Töchter schon früh „beachtliche“ Strecken gewandert. Zumindest, wenn man die zurückgelegten (Kilo)Meter auf ihr Alter und ihre Köpergröße runterrechnet. Meine Kinder tragen bei unseren Wanderungen schon von Anfang an Kinderwanderschuhe der Marke Lowa.

Bei der Wahl der Schuhe war es für mich immer wichtig, dass sie den natürlichen Bewegungsablauf meiner Mädels unterstützen und sie wasserdicht sind. Außerdem müssen sie einen Schaft besitzen, der einerseits bequem ist und auf der anderen Seite den Fuß vor einem Umknicken schützt. Vor allem Kinder, die überwiegend im Großstadt-Dschungel unterwegs sind, sollten beim Wandern nicht auf diese Unterstützung verzichten.

Kinderwanderschuh Wasserdicht Lowa

Was die Kinderwanderschuhe von Lowa so besonders macht, erfährst Du weiter unten in einem Interview mit Dr. Micha Bahr, Kinderchirurg und Manualmediziner.

Kinderwanderschuhe im Alltag – Meine Erfahrung

Neben der Frage, ob Kinder Wanderschuhe brauchen, erhalte ich auch immer wieder Nachrichten, die den Preis betreffen, denn ein guter Schuh ist nicht gerade günstig. Viele Eltern finden die Schuhe zu teuer, da sie doch nicht so häufig wandern gehen. Das ist verständlich und für über 100 Euro würde ich auch keine Schuhe kaufen, die nur ab und zu getragen werden.

Meine Kinder haben ihre Wanderschuhe täglich an. Als Multifunktionsschuh werden sie im Kindergarten, auf dem Weg dorthin und am Nachmittag im Wald oder auf dem Spielplatz getragen. Zum Fahrrad fahren, auf dem Weg zur Bücherei und auch beim Einkaufen. Wahrscheinlich muss ich nicht erwähnen, dass wir weitestgehend auf das Auto und auch den Buggy verzichten. Bei uns summieren sich die zurückgelegten Kilometer am Tag durchaus. Auch für meine Kinder.

Mit das Beste an Kinderwanderschuhen ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass sie wasserdicht sind. Das Gesicht eines enttäuschten Kindes, wenn es nach einem Regenschauer bedröppelt neben einer Pfütze stehen muss, obwohl es viel lieber direkt reinspringen möchte, ist kein schöner Anblick.

Kinderwanderschuhe auf dem Spielplatz

Ich bin überrascht, wie kritisch der Kauf von guten Wanderschuhen für Kinder teilweise gesehen wird, die meisten Kinder dann aber auch im Alltag keine Schuhe tragen, die für ihre Kinderfüße gedacht sind. Noch mehr überrascht mit dann die Verwunderung der Eltern, wenn sie feststellen, dass ihr Kinder nicht gerne laufen und sie überall im Buggy hingeschoben werden müssen. Nicht nur auf Wanderungen, sondern auch im Alltag sollten die Schuhe nicht primär nach dem Aussehen ausgewählt werden.

Meine große Tochter hat mit fast sechs Jahren selbstverständlich auch Schuhe, die mehr „Glitzer“ enthalten. Diese Schuhe habe ich bisher immer gebraucht gekauft, denn es war absehbar, dass sie diese kaum tragen wird. In ihrem Kindergarten gehen sie täglich raus und laufen bei wöchentlichen Ausflügen in der Umgebung zwischen zwei und drei Kilometern. Einmal hatte sie an solch einem Tag ihre „Glitzer-Schuhe“ an, was sie danach bereut hat.

Unsere Kinder Wanderschuhe von Lowa

In den letzten Jahren hat uns zu fast allen Jahreszeiten der Innox EVO GTX QR von Lowa begleitet. Die Sohle ist griffig und der Schuh sehr leicht. Vor allem der weich gepolsterte Schaft, der den Fuß stützt, ihn aber nicht einschränkt, hat zu einem sehr komfortablem Tragegefühl beigetragen. Meine Töchter haben das beide bestätigt. Da Du mit kleinen Kindern sicherlich nicht überwiegend in hochalpinem Gelände unterwegs bist, ist dieser Schuh für die ersten Wanderversuche und den täglichen Gebrauch eine gute Wahl. Der Schuh ist selbstverständlich wasserdicht, denn man weiß nie, wann die nächste Pfütze oder das nächste Schlammloch um die Ecke kommen.

Mit Kindern rausgehen Schuhe Wasserdicht wandern

Neben dem Innox hatten wir auch noch den Robin EVO GTX QC für eine Wandersaison im Einsatz. Er hat so ziemlich die gleichen Funktionen, wie der Innox-Schuh, saß bei meiner großen Tochter allerdings nicht so gut am Fuß. Auch Kinderfüße sind eben nicht alle gleich.

Robin EVO GTY Lowa im Einsatz

Im Sommer 2021 sind wir mit unseren Töchtern vier Tage durchs Steinerne Meer gewandert. Eine anspruchsvolle Wanderung, für die ein richtiger Wanderschuh unverzichtbar ist. Wir haben uns für den Schuh mit dem Namen Kody entschieden. Der Kody EVO GTX MID JUNIOR ist ein robuster Schuh mit einer guten Dämpfung, der meiner Tochter den notwendigen Halt im alpinen Gelände gegeben hat. Auf der Seite von Lowa kannst Du mehr über diesen Schuh nachlesen. Oder Du bleibst einfach hier, denn im Folgenden erzähle ich Dir, was die Kinderwanderschuhe von Lowa so besonders macht.

Kody Evo GTX Lowa im Einsatz

Und im Winter? Gehen wir selbstverständlich auch wandern und der Schuh-Favorit meiner beiden Kinder ist dafür der LUCY GTX, der nicht nur gut aussieht, sondern die Füße meiner Kinder warm und trocken hält. Ich muss wahrscheinlich nicht erwähnen, dass meine Kinder diese Schuhe den ganzen Winter über anhaben. Egal ob beim Wandern, im Kindergarten oder auf dem Spielplatz.

Winterschuh Lowa Lucy Erfahrungsbericht

Was macht die Kinder Wanderschuhe von Lowa so besonders?

Meine Kinder tragen Wanderschuhe von Lowa. Und das aus gutem Grund, denn Lowa hat sich für die Entwicklung ihrer Schuhe im Kinderbereich einen Experten mit ins Boot geholt. Genauer gesagt, hat dieser Experte sich selbst ins Boot gesetzt (um bei diesem Bild zu bleiben).

Dr. Micha Bahr ist Facharzt für Kinderchirurgie und Manuelle Medizin, der sich außerdem mit dem Bereich der Biomechanik (Wissenschaft, die sich mit den Bewegungsabläufen in biologischen Systemen, sowie den Funktionen von biologischen Bewegungsapparaten beschäftigt) befasst. Sein Wissen bringt er bei Lowa in die Entwicklung der Kinderschuhe mit ein. Für diesen Beitrag habe ich mit ihm ausführlich über Kinderwanderschuhe, Kinderfüße und übers Wandern mit Kindern geplaudert.

Micha, warum bist Du auf Lowa zugegangen, um gemeinsam einen Wanderschuh für Kinder zu entwickeln?

Ich war mit keinem der Schuhe, die es zur damaligen Zeit (2016) auf dem Markt gab, zufrieden. Die Kinderwanderschuhe waren zu hart, die Alternative, einen Halbschuh, wollte ich meinen Kindern auf unseren Wanderungen allerdings nicht anziehen. Das kann Dir richtig den Urlaub versauen, denn auch Kinder können leicht umknicken. In einem unserer Wanderurlaube habe ich also meine Kinder und ihr Wanderverhalten genau beobachtet. Daraus habe ich eine Worklist entwickelt und damit bei Lowa an der Türe geklopft.

Welche Punkte standen denn auf dieser Liste oder anders gefragt: Welche Kriterien muss ein guter Kinderwanderschuh für Dich erfüllen?

Ganz grob gesagt, braucht ein Kinderwanderschuh eine geeignete Sohle, die Zehen der Kinder brauchen genügend Platz und er braucht einen hohen Schaft. Zudem muss der Schuh leicht und wasserdicht sein.

Die richtige Sohle: Bei den meisten Kinderwanderschuhen, die ich hin der Hand hatte, war die Sohlenkonstruktion grob falsch. Die meisten Schuhe waren in der Längsachse zwar sehr flexibel, in der Querachse allerdings viel zu starr. Ist dies der Fall, dann kann der Kinderfuß nicht richtig abrollen. Das ist aber wichtig, denn Kinder haben noch ein deutlich besseres Abrollverhalten als wir Erwachsenen.

Platz für die Zehen: Kinderzehen brauchen Platz. Ein Wanderschuh, der im Bereich der Zehen zu eng geschnitten ist, ist für Kinder ungeeignet, denn die kleinen Wanderer neigen zum Krallen der Zehen. Das ist ein Reflex, der in verschiedenen Bewegungssituation ausgelöst wird und der in jedem Schuh möglich sein sollte.

Hoher Schaft: Auch wenn sich Eltern manchmal mit der Vorstellung eines hohen Schaftes bei Schuhen für ihre Kinder schwertun, so ist ein guter Knöchelsitz bzw. Knöchelhalt für Wanderungen ein Muss. Kinder können leicht umknicken und eine zusätzliche Stütze durch einen Schaft trägt wesentlich zur Sicherheit am Berg bei.

Wie hat Lowa die von Dir genannten Kriterien denn umgesetzt?

Der Schaft im Bereich der Kinder Wanderschuhe von Lowa sitzt super am Knöchel und gibt unterstützenden Halt, ohne dabei die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Die speziell für Kinderschuhe entwickelte Sohle unterstützt das natürliche Abrollverhalten und die Zehen haben genügend Spielraum. Durch eine Fersenkappe sitzt der Kinderfuß richtig gut. Denn egal, ob ein Wanderschuh für Kinder oder für Erwachsene gedacht ist, sitzt der Schuh nicht richtig gut, wird jede längere Wanderung irgendwann zur Qual.

Bei welchem Schuh hast Du maßgeblich bei der Entwicklung mitgewirkt?

Bei den Ledro-Modellen, das Nachfolgermodell ist der Cadin GTX Mid Junior.

Micha, brauchen Kinder Wanderschuhe?

Ja. Kinder brauchen beim Wandern einen Wanderschuh. Sie brauchen einen guten Wanderschuh, der auf Kinderfüße optimiert wurden, die nicht nur die kleiner Version von erwachsenen Füßen sind. Ihr Bewegungsapparat befindet sich noch im Wachstum, ein guter Schuh sollte dieses nicht beeinträchtigen. Kinder brauchen Wanderschuhe, damit sich das Verletzungsrisiko am Berg minimiert und damit sie beim Wandern Spaß haben. Die Schuhe von Lowa sind natürlich universell einsetzbar. Egal ob beim Wandern, im Waldkindergarten oder auf dem Klettergerüst. Ein guter Kinderschuh ist im Idealfall eine ganze Draußen-Saison einsatzbereit.

Vielen Dank Micha für diesen spannenden Einblick.

Brauchen Kinder Wanderschuhe Interview Facharzt für Kinderchirurgie

Worauf musst Du beim Kauf eines Wanderschuhs für Kinder achten?

Bleibt zum Schluss die Frage zu beantworten, wie Du für Deine Kinder einen guten Wanderschuh kaufst. Im Idealfall bekommst Du im Fachgeschäft eine richtig gute Beratung. Deine Kinder sind beim Kauf eines Schuhes übrigens nur bedingt eine Hilfe, denn ihr Schmerzempfinden ist noch weniger gut ausgebildet als bei uns Erwachsenen. Das bedeutet, dass sie bei einer Anprobe nicht unbedingt merken, ob der Schuh drückt.

Ein Kinderwanderschuh sollte gut passen. Er sollte nicht zu klein, aber selbstverständlich auch nicht zu groß sein. Wir Eltern neigen ja gerne dazu, Kleidung und auch Schuhe ein wenig größer zu kaufen, damit sie länger halten. Vor allem bei den Schuhen tust Du Deinen Kindern damit keinen Gefallen. Um zu überprüfen, ob ein Wanderschuh für Kinder gut passt, kannst Du die Innensohle herausnehmen (das ist bei allen Lowa-Kinderschuhen möglich) und Dein Kind stellt sich darauf. Wenn vor der großen Zehe noch Platz für einen Kinderdaumen ist, dann passt der Schuh gut in der Länge. Du solltest natürlich auch darauf achten, dass der Schuh in der Breite passt. Hat Dein Kind den Schuh an, dann soll es probieren, die Zehen zu bewegen. So kannst Du überprüfen, ob der Schuh den natürlichen Reflex zum Krallen der Zehen ermöglicht.

Ich empfehle zum Wandern und im Alltag einen Kinderwanderschuh mit einem hohen Schaft, der wasserdicht ist.

Und bei der Farbe? Egal wie gut ein Kinderwanderschuh passt und auf die Füße der Kinder optimiert wurde, am Ende muss er den kleinen Wanderern auch gefallen, damit er auch getragen wird.

Kaufberatung Wanderschuhe Kinder

Brauchen Kinder Wanderschuhe? Mein Fazit?

Wenn Du den Beitrag bis hierhin gelesen hast, dann bleibt mir im Grunde nicht viel zu sagen bzw. zu schreiben als: „Ja, Kinder brauchen Wanderschuhe und nein, diese Schuhe sind nicht nur zum Wandern geeignet.“ Kinderwanderschuhe sind Multifunktionsschuhe, die neben dem Wandern vielseitig einsetzbar sind und alle Draußen-Kinder das ganze Jahr über bei ihren großen und kleinen Abenteuern begleiten.

Welche Erfahrungen hast Du mit Kinderwanderschuhen gemacht?



a daily travel mate auf Social Media

Für noch mehr Reise- und Wanderinspiration folge mir gerne auf Instagram, Facebook und Komoot.


Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.