Beschäftigung für Kinder draußen im Winter – 10 Ideen für spannende Spaziergänge

Beschäftigung für Kinder draußen im Winter – 10 Ideen für spannende Spaziergänge

Beschäftigung für Kinder draußen im Winter. Mit Kindern im Winter rauszugehen ist mitunter eine große Herausforderung, denn Kälte, Lagen an Kleidung und graues Wetter sind nicht wirklich förderlich Kinder zum Rausgehen zu bewegen.

In diesem Blogbeitrag habe ich 10 Ideen für Dich gesammelt, mit denen das Draußen sein im Winter mit Kindern Spaß macht.

Inhaltsverzeichnis – Beschäftigung für Kinder draußen im Winter:

  1. Müll sammeln
  2. Einen Geocache finden
  3. Kinderpunsch & Snacks einpacken
  4. Winterpicknick veranstalten
  5. Beschäftigung für Kinder: Spiele Waldbingo
  6. Nachtwanderung mit Taschenlampe
  7. Seifenblasen fangen
  8. Veranstalte eine Waldschatzsuche
  9. Verstecken spielen
  10. Steine sammeln & damit basteln

Wie ist die aktuelle Situation? Es ist Winter 2021. Schulen und Kindergärten haben geschlossen, Homeschooling, Arbeit und Kinderbetreuung haben uns Eltern fest im Griff. Rausgehen und bewegen ist zum Glück erlaubt. Bewegung ist wichtig und gesund – gerade jetzt!

Allerdings spazieren auch wir schon seit Wochen die ewig gleiche Runde. Jeden Nachmittag und auch am Wochenende sind es die immer gleichen Schritte auf den immer gleichen Wegen. Dabei ist es draußen grau und braun. Schnee ist auch in München eher die Ausnahme.

Beschäftigung Kinder draußen Winter

Zum Glück liebe ich unser Stadtviertel, die nahen Maximiliansanlagen und die Isar. Bei mir macht sich dennoch hin und wieder Langeweile breit und meine große Tochter geht mit ihren fast fünf Jahren regelmäßig auf die (Spaziergangs-)Barrikaden.

Isar München Winter

Bewegung und frische Luft sind wichtig. So wichtig, dass wir regelmäßig raus gehen. Ich muss allerdings zugeben, dass auch ich mich häufig überwinden muss, denn schon allein der Kleiderkampf kostet im Winter einige Nerven.

Damit meine große Tochter nicht die ganze Zeit mit schlechter Laune dabei ist, denke ich mir für unseren täglichen Spaziergang häufig kleine Abwechslungen aus. Es braucht in diesem Alter meist nicht viel. Einfach eine kleine Beschäftigung bzw. ein kleines Highlight, das von der üblichen Routine abweicht.

Rausgehen im Winter mit Kindern – Meine Tipps

Wir gehen jeden Tag raus. Jeden Nachmittag und am Wochenende. Natürlich landen wir dabei auch ab und zu auf dem nächsten Spielplatz. Allerdings habe ich häufig keine Lust auf einen Spielplatzbesuch. Mir ist es dort zu voll und zu laut. Durch das Rumstehen wird mir im Winter außerdem schnell kalt.

Deshalb lassen wir den Spielplatz häufig links liegen. Wie schaffe ich es, dass der tägliche Spaziergang dennoch allen Spaß macht? Meistens zumindest? Hier meine Tipps:

  • Gehe für Dich raus! Ich gehe in erster Linie für mich raus. Ich brauche die frische Luft und die Bewegung am Nachmittag. Mit dieser Einstellung bin ich ziemlich entspannt und genieße jede Minute draußen ohne irgendwelche Erwartungen. Hauptsache draußen.
  • Alles kann, nix muss! Obwohl wir die immer gleiche Runde laufen, sind wir manchmal schneller und manchmal unendlich langsam. Das ist mir egal. Hauptsache frische Luft.

Thermoskanne Brotbox Kinder
  • Ziehe Dich warm an! Die Kinder sind in der Regel warm genug angezogen. Dicke Schuhe, Schneeanzug, Handschuhe, Mütze und Schaal. Ich vergesse manchmal, wie langsam man mit zwei Kindern doch vorankommt und wie kalt es dabei werden kann. Meistens denke ich aber daran auch selbst die Merinounterwäsche drunter zu ziehen und die dicken Handschuhe einzupacken.

  • Kinder dürfen sich schmutzig machen! Wir nehmen jede Pfütze und jeden Matsch mit. Und davon gibt es im Winter genügend. Meine Kinder dürfen sich bei einem Spaziergang schmutzig machen. Manchmal braucht es gar nicht mehr Beschäftigung für Kinder.

  • Nutze einen fahrbaren Untersatz! Meine große Tochter ist fast 5 Jahre alt und kann bis zu 700 Höhenmeter und 10 Kilometer wandern (an guten Tagen). Dennoch scheint sie ein kleiner Nachmittagsspaziergang manchmal an ihre körperlichen Grenzen zu bringen dem Gejammer nach zu urteilen. Ich habe immer unseren Fahrradanhänger dabei. Da passt alles rein was wir brauchen inkl. zwei Wärmflachen und zwei Kinder. Wer keine Lust hat zu laufen, der muss auch nicht. Ich gehe in erster Linie für mich raus – Du erinnerst Dich?
Beschäftigung Kinder Winter Fahrradanhänger
  • Habe einen Trumpf im Ärmel! Damit kommen wir zu meinen Ideen zur Beschäftigung für Kinder draußen im Winter.

Beschäftigung für Kinder draußen im Winter – 10 Ideen

1. Müll sammeln

Klingt sonderbar? Ist es nicht. Müll ist in der Stadt allgegenwärtig. Meine kleine Tochter ist fast zwei Jahre alt. Beim Spaziergang hebt sie alles auf, was sie findet. Eines ihrer ersten Wörter bzw. Wortsätze: „Müll, ba!“

Ich habe schon häufig mit dem Gedanken geliebäugelt mit meinen Töchtern beim Wandern Müll einzusammeln, es aber noch nie in die Tat umgesetzt. Nachdem wir neulich eine kleine Gruppe Schüler beim Müll sammeln beobachtet haben, war meine Tochter gleich Feuer und Flamme. Mit zwei Grillzangen und einer Tüte ausgestattet, ging es los. Einzige Regel: Glasscherben & Zigaretten-Kippen bleiben liegen.

Zwei Stunden waren wir unterwegs und eine halbe Tüte Müll haben wir dabei gesammelt. Wir hatten viel frische Luft, viel Bewegung und haben unsere Spaziergang-Runde ein wenig sauber gemacht. Ein großartiges Gefühl. Meine Tochter war sichtlich Stolz und die immer gleiche Runde wurde ganz neu wahrgenommen. Kinder lieben es, Verantwortung zu übernehmen.

2. Einen Geocache finden

Geocaching gibt es schon lange und meine Freundin cacht (sagt man das so?) sich schon seit Jahren um die Welt. Bei unserer letzten gemeinsamen Wanderung mit ihr waren diese kleinen Schätze eine sehr willkommene Abwechslung für meine große Tochter.

In diesem Winter habe ich mich kurzerhand bei Geocaching.com angemeldet, damit wir erst einmal in unserer direkten Umgebung auf Schatzsuche gehen können. Beim ersten Versuch sind wir direkt gescheitert. Beim zweiten Cache hatten wir zwar Erfolg, allerdings keinen Stift dabei. Du merkst, Geocachen als Beschäftigung für Kinder draußen ist noch neu für uns. Wir tasten uns so langsam ran und werden Geocaching sicher auch beim Wandern ausprobieren.

3. Kinderpunsch & Snacks einpacken

Leckere Snacks und süßen Kinderpunsch in einer Thermoskanne nehme ich im Winter immer mit. Damit versüßen – im wahrsten Sinne des Wortes – wir uns die Pausen während unserer Draußen-Zeit. Ein warmes Getränk sorgt für Wärme von Innen und die ist bei einem Spaziergang im Winter genauso wichtig wie beim Winterwandern mit Kindern.

Wenn Du einen kleinen Campingkocher hast, dann kannst Du den Kinderpunsch auch unterwegs warm machen. Wenn das nicht Motivation pur für einen Winterspaziergang ist, dann weiß ich auch nicht.

Thermoskanne Kinder Beschäftigung

4. Winterpicknick veranstalten

Ein Picknick ist eine wundervolle Beschäftigung für Kinder draußen. Auch im Winter! Neben Plätzchen und einem warmen Getränk wandert sehr häufig auch eine Picknickdecke in unseren Fahrradanhänger.

Ist das nicht zu kalt? Nicht wirklich. Genauso wie im Sommer ist es auch im Winter eine Wunschvorstellung von uns Eltern, dass die Kinder länger als ein paar Minuten sitzenbleiben. Ich mache mir keine Sorgen, dass sich jemand eine Blasenentzündung holen könnte. Für uns Erwachsene empfehle ich ein Sitzkissen mitzunehmen, das ist auch für den Spielplatz überaus praktisch.

5. Beschäftigung für Kinder: Spiele Waldbingo

Kennst Du Wald-Bingo? Eine wunderbare Beschäftigung für Kinder draußen zu jeder Jahreszeit.

Vorlage Waldbingo zum Ausdrucken

Dazu braucht ihr eine Wald-Bingo Vorlage und der tägliche Spaziergang ist garantiert nicht mehr langweilig. Natürlich müsst ihr für das Spiel nicht zwingend im Wald unterwegs sein. In jedem Park finden sich Bänke, Vögel, Federn, Blumen usw.

Bei LillyGo gibt es eine wunderschöne Wald-Bingo Vorlage zum Ausdrucken für ca. 2,50 EUR.

Drucke die Vorlage aus, nimm einen Stift mit und los gehts. Ich habe das Waldbingo bei uns in den Maximiliansanlagen getestet. Hat die Spaziergang-Laune der Großen definitiv gesteigert.

6. Nachtwanderung mit Taschenlampe

Manchmal fehlt uns am Nachmittag tatsächlich die Lust auf einen Spaziergang. Nach mehreren Stunden Rollenspiele spielen, basteln und Streitereien schlichten, halte ich es allerdings nicht mehr aus und wir müssen uns alle noch einmal durchlüften.

Damit wir nach einem gemütlichen Nachmittag daheim nochmal rauskommen, ziehe ich häufig den „Taschenlampen-Jocker“. Wir schnappen uns unsere Taschenlampen (oder Wunderkerzen) und gehen im Dunkeln spazieren. Egal wie kalt es ist, für eine „Nachtwanderung“ im Winter mit Taschenlampe sind meine Kinder immer zu haben.

Beschäftigung draußen Wunderkerzen Kinder

7. Seifenblasen fangen

Seifenblasen gehen bei uns immer! Selbst die große Tochter mit ihren fast fünf Jahren rennt begeistert den Seifenblasen hinterher und quietscht mit der fast zweijährigen um die Wette. Seifenblasen heben die Laune immer – auch im Winter.

Kurzer Realitäts-Check: Hebt die Laune zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem eines der Kinder die Seifenblasenflüssigkeit ausschüttet, über sich schüttet oder über die Schwester schüttet.

8. Beschäftigung für Kinder: Veranstalte eine Waldschatzsuche

Neben dem bereits erwähnten Waldbingo gibt es bei LillyGo auch eine Waldschatzsuche, bei der Deine Kinder zu kleinen Schatzsuchern werden können. Natürlich müsst ihr hierfür nicht in den nächsten Wald fahren. Auch im Park finden sich (neben Müll) kleine Schätze.

Natur Sammelbox Download Kinder Eierkarton

Für die Natur Sammelbox brauchst Du einen leeren Eierkarton und diese Vorlage (Kosten: 2,50 EUR), die Du Dir ausdruckst und auf den Karton klebst. Die Kinder sollen bei einem Spaziergang die abgebildeten Schätze sammeln. Ich schreibe bewusst „sollen“. Es ist nur eine Anregung. Meine Tochter ist da meist nicht so genau, aber sie hat Spaß beim Sammeln und das ist die Hauptsache.

Kleine Fun Fact: Wisst ihr, was sie bei 90% all unserer Spaziergänge findet? Haargummis und Haarspangen.

9. Verstecken spielen

Verstecken spielen ist wohl eines der bekanntesten Kinderspiele aller Zeiten und eine großartige Beschäftigung für Kinder draußen.

Mein Tipp: Werde einfach selbst wieder Kind und spiele unbedingt mit, denn sonst bekommt das Spiel meiner Erfahrung nach ohnehin keine Dynamik. Meine Kinder quietschen immer noch vor Vergnügen, wenn sie mich hinter einem Busch gefunden haben und ich mich unglaublich lauthals und übertrieben erschrecke.

Beschäftigung Kinder draußen Ideen

10. Steine sammeln & damit basteln

Steine sind bei Kindern immer der Renner. Während meine kleine Tochter beim Wandern oder bei einem Spaziergang wahllos Steine aufhebt, legt meine große Tochter ihr Augenmerk auf bestimmte Steine, die ihre Schätze sind.

Mit Steinen lässt es sich auch wunderbar basteln. Je nach Bastelidee braucht ihr unterschiedliche Steine. Begebt euch auf eurem Spaziergang auf Steinschatzsuche.

Ganz viel Bastelmotivation gibt es in diesem Buch: Basteln mit Natur: Kunterbunte Kreativideen für Kinder

Basteln Kinder Steine 4 Jahre

Bastelidee für Kinder mit Steinen: Lustige Steinmännchen

Sehen diese Steinmännchen nicht ulkig aus? Sie sind einfach gebastelt und mittlerweile tummelt sich eine ganze Familie aus Steinmännchen auf unserem Fensterbrett im Kinderzimmer.

Material: Du brauchst zwei Wackelaugen, Permanentmarker für Mund und Wangen, Holzperlen oder Pompons für die Nase und Wolle.

Welche Steine braucht ihr für diese lustigen Steinmännchen? Die Steine sollten nicht zu klein sein, damit das Gesicht draufpasst. Damit sie stehen bleiben, sollten sie auf einer Seite möglichst glatt sein. Ansonsten ist die Form egal. Jedes Steinmännchen darf so individuell sein wie wir alle.

Anleitung:

  • So bastelst Du einen bunte Wuschel: Für die Frisur kannst Du Wollreste mehrmals (ca. 15-mal) um Deine Handfläche wickeln. Anschließend ziehst Du die Wolle vorsichtig ab und bindest sie mit einem Extrafaden in der Mitte zusammen. Mit der Schere werden die Schlaufen aufgeschnitten und fertig ist der Wuschel. Mit dem Bastelkleber klebst Du die Frisur auf den Stein fest.
  • Der Mund wird aufgemalt, die Nase und die Augen festgeklebt und fertig ist das Steinmännchen.

Beschäftigung für Kinder draußen im Winter – Mein Fazit

Täglich Zeit Draußen zu verbringen finde ich für meine Kinder und für mich enorm wichtig.

Wir wohnen mitten in München. Am Nachmittag können meine Kinder nicht allein oder mit Freunden durch die Natur stromern und ich kann und möchte kein ausgefallenes Ausflugsprogramm auf die Beine stellen.

(Unsere Gute-Laune-Mütze an grauen Wintertagen aus Wolle)

Ich baue immer wieder kleine Abwechslungen in unsere gemeinsame Draußen-Zeit ein, damit der tägliche Spaziergang für alle Familienmitglieder wieder spannende ist.

Diese Ideen zur Beschäftigung für Kinder draußen im Winter habe ich in diesem Blogartikel mit Dir geteilt.

Hast Du noch weitere Ideen, wie Du Deine Kinder zum Rausgehen im Winter motivieren kannst? Teile sie gerne in den Kommentaren.


Facebook-Gruppe 'Wandern mit Baby, Kleinkind & Kind'
Du bist wanderbegeisterter Papa oder wanderbegeisterte Mama? Dann komm in meine Facebook-Gruppe: a daily travel mate – Wandern mit Baby, Kleinkind & Kind und tausche Dich mit Gleichgesinnten aus.

a daily travel mate auf Social Media

Noch mehr Lust auf a daily travel mate? Dann folge mir gerne auf Instagram, Facebook, Pinterest oder Komoot.


Dein Vertrauen ist mir sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und Du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, Steffi.

In diesem Blogbeitrag verlinke ich immer wieder auf den Shop LillyGo, den ich zusammen mit einer Freundin betreibe. Werbung in eigener Sache quasi.


Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.