Weird Vietnam – Welcome to Hanoi

Weird Vietnam – Welcome to Hanoi

… oder von Millionären, muhenden Mitreisenden und einer Schlafanzugparade.

Kennt ihr das? Auf Reisen gibt es Tage, Situationen oder sogar nur kleine Sätze, an die ihr euch auch noch Jahre danach zurückerinnern könnt?

Genau so einen Tag hatte ich bei meiner abendlichen Ankunft in Hanoi. Beim Landeanflug fragte mich meine treue Reisebegleitung: „Was meinst du, wie viel Geld sollen wir denn erst mal abheben?“ Meine ernste  Antwort: „Na, so ne Million oder zwei schon.“ Grins, was haben wir gelacht.  (Millionär sein ist in Vietnam übrigens nicht schwer, denn 1 Euro sind ungefähr 28.000 Dong).

Nach einer abenteuerlichen Fahrt mit dem Bus in die Altstadt von Hanoi, die vor Mopeds, Menschen, kleinen Läden und in unserem Fall vor allem vor Regen überzuquellen drohte, wollten wir gleich ausprobieren, was Vietnam kulinarisch so zu bieten hat.
IMG_3417 Klassischer Restaurantbesuch? Kam für uns nicht in Frage. Also vor einem Straßenstand auf einen dieser winzigen roten Plastikstühle gezwängt und abwarten. Ein freundlicher Vietnamese steuert zielstrebig auf uns zu. Und jetzt? Verständigungsschwierigkeiten waren überraschend schnell ausgeräumt: Über uns hängt ein Schild mit einer Kuh. Er zeigt drauf und fragt: bò? Fragezeichen bei uns. Dann die Erkenntnis bei meiner Mitreisenden. Sie zeigt auf das Schild, sagt „bò“ und fängt wie wild an zu muhen. „Muh? Muh? Muh!“ Gut, das Abendessen wäre also auch bestellt. :)

Zurück auf dem Weg ins Hotel: Eine Frau mit einem Schlafanzug und Regenschirm hastet an uns vorbei. Im Schlafanzug? Ja genau. Und dann noch eine und noch eine und eine auf dem Moped?

Lady im SchlafanzugWillkommen in Hanoi. Auch wir sind an dieser Stelle erst mal zu Bett gegangen.

Was sind eure verrücktesten Reise-Erinnerungen, bei denen ihr heute immer noch ins Schmunzeln kommt, wenn ihr daran zurück denkt?

 

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.