Auf dem Wasserburger Radrundweg mit Kindern

Auf dem Wasserburger Radrundweg mit Kindern

(Enthält Werbung) I Dem Wasserburger Radrundweg sagt man nach, dass er etwas für Genießer sei und sich obendrein sehr gut für Familien eigne. Da wir unsere freien Tage überwiegend draußen verbringen, unsere neue Heimat, das Chiemsee-Alpenland, gerne noch besser kennenlernen möchten und wir durchaus genießen können – gutes Essen ist halt einfach eine super Motivation für die ganze Familie – klang der Radelweg wie das perfekte Fahrrad-Abenteuer für uns.

Knapp 110 km legt man auf dem Wasserburger Radrundweg mit Kindern auf überwiegend asphaltierten Straßen zurück. Die von Eiszeitgletschern geformte Landschaft ist hügelig, so dass man zwar häufig, aber immer nur mäßig, bergauf und natürlich auch wieder bergab fährt. Die Tour ist eine gelungene Mischung aus bayrischer Kulturlandschaft, kulinarischen Highlights am Wegesrand und kulturell bzw. historischen Schmankerl, wie Klosterkirchen, Schlösser, die Stadt Wasserburg am Inn, die südländisch, romantisches Flair versprüht oder auch das Bauernhausmuseum in Amerang.

Wir haben die Strecke auf zwei Tage aufgeteilt und sind von Wasserburg am Inn nach Bad Endorf gefahren, damit wir unterwegs genügend Zeit zum Entdecken und Genießen haben. Nach diesen zwei Tagen auf dem Wasserburger Radrundweg mit Kindern (2 und 5 Jahre alt) kann ich sagen, dass wir nochmals ganz neue, spannende und uns bisher gänzlich unbekannte Ecken des Chiemgaus kennengelernt haben.

Wasserburger Radrundweg mit Kindern

In diesem Artikel findest Du meinen Bericht zum Wasserburger Radrundweg und nützliche Infos und Tipps, falls Du den Radweg gerne selbst mit Deiner Familie fahren möchtest.


Werbehinweis: Unsere Fahrradtour auf der Wasserburger Radrundweg mit Kindern fand in bezahlter Zusammenarbeit mit dem Chiemsee Alpenland Tourismus statt. Selbstverständlich findest Du in diesem Bericht ausschließlich meine persönliche Meinung, die auf meinen eigenen Erfahrungen beruht.


Wasserburger Radrundweg mit Kindern: Von Wasserburg am Inn nach Amerang

Der Startpunkt

Unsere Fahrradtour auf dem Wasserburger Radrundweg startet in Wasserburg am Inn. Bepackt mit unserem Fahrradanhänger, Helmen, einem Kinderfahrrad, Kleidung für eine Nacht und jeder Menge Proviant steigen wir am Samstag in aller Früh aus dem Zug am Wasserburger Bahnhof. Nach einer kurzen Busfahrt stehen wir mitten in der Wasserburger Altstadt, wo wir Erwachsenen unsere ausgeliehenen E-Bikes in Empfang nehmen. Da es sich gut gestärkt allerdings besser radelt, gönnen wir uns ein leckeres Frühstück im Café Die Schranne. Untergebracht im historischen Rathaus, speist man unter Gewölbedecken und genießt Produkte, die aus Zutaten der Region hergestellt werden. 

Vor dem Brunnen auf dem Marienplatz wird noch schnell ein Erinnerungsfoto geschossen und dann geht es los. Vor uns liegen heute knapp 40 Kilometer bis nach Amerang. Wir verlassen Wasserburg am Inn durch das imposante Brucktor, das Stadttor an der Innbrücke, fahren über den Inn und stehen vor unserer ersten Steigung auf dem Radweg. Dank unserer E-Bikes und eines Tow-Ropes (mehr dazu weiter unten) für meine große Tochter sind die überwiegend mäßigen Steigungen auf der Strecke für uns gut machbar.

Die schöne Aussicht

Oberhalb der Stadt schickt uns der auf einem Fahrrad sitzende Löwe, der dafür verantwortlich ist, dass wir uns nicht verfahren, nach rechts auf den Radweg. Nach links zeigt allerdings das Schild „Schöne Aussicht“, die wir uns selbstverständlich nicht entgehen lassen können und die nach ein paar Metern schnell erreicht ist.

Nachdem wir den Blick genossen und die Kinder sich noch ein wenig mit Süßkram gestärkt haben, geht es endlich los. So ist das bei uns immer. Bevor wir richtig in eine Tour reinkommen, sei es beim Fahrradfahren oder beim Wandern, gibt es schon so viel zu sehen bzw. zu essen, dass wir meist viel später loskommen als geplant.

Schöne Aussicht Wasserburg am Inn

Das Bayrische Backcountry

Wir cruisen auf unseren Fahrrädern auf überwiegend kleinen Straßen durch das wunderschöne bayrische Backcountry. So nenne ich die Landschaft um uns herum gerne. Eine Landschaft, die geprägt ist von Wiesen und Feldern, von grasenden Rindern, Pferden und Schafen. Die Straßen führen vorbei an stattlichen Bauernhöfen und geben einen Einblick in gelebte Landwirtschaft. Es riecht nach Kühen, nach frisch gemähtem Gras, nach viel Arbeit aber auch nach Orten, an denen die Welt vermeintlich noch in Ordnung scheint.

Zum Glück haben wir uns für die Tour vorsorglich Handschuhe und Schals eingepackt, die wir fast die ganze Zeit brauchen. Immerhin ist es Mitte Oktober, es herbstelt schon ziemlich und der Nebel hält sich hartnäckig.

Der Wildfreizeitpark Oberreith

Kurz vor dem Wildfreizeitpark Oberreith hat sich die Sonne endlich durch den Nebel gekämpft und kitzelt unsere Nasen wohltuend. Der Wildfreizeitpark bietet viel Spannendes für Kinder und für jeden Geschmack. Am Eingang erwartet uns ein riesiger und weitläufiger Spielplatz mit Sitzgelegenheiten für ein mitgebrachtes Picknick. Wem hier zu viel Trubel herrscht, der kann auf dem 2,4 km langen Rundweg, der entlang von Tiergehegen und Volieren führt, ein wenig mehr Ruhe finden. Vom 35 Meter hohen Aussichtsturm hat man einen großartigen Ausblick vom Inn-Hügelland bis zur Alpenkette, den wir uns natürlich nicht entgehen lassen, obwohl sich die Alpen unter einer Nebelschicht verstecken.

Endspurt nach Amerang

Im Park vergeht die Zeit wie im Flug und ehe wir uns versehen, ist schon 16 Uhr. Jetzt heißt es kräftig in die Pedale treten, damit wir noch vor der Dunkelheit in unserer Unterkunft in Amerang ankommen. So richtig schnell sind wir allerdings nicht. Obwohl keine Attraktion im klassischen Sinne mehr auf uns wartet, genießen wir während der Fahrt das weiche Licht um uns herum, welches der Landschaft einen goldenen Schleier aufsetzt. Klingt kitschig, war aber wunderschön, und genau zum Sonnenuntergang treffen wir in unserer Pension ein.

Ich bin stolz auf meine große Tochter, die einen sehr langen Tag auf dem Wasserburger Radrundweg mit Bravour gemeistert hat. Wir machen uns auf zum Wirth von Amerang, wo wir lecker essen bevor wir alle sehr, sehr müde ins Bett fallen.

Wasserburger Radrundweg mit Kindern: Von Wasserburg am Inn nach Amerang

Startpunkt: Bahnhof bzw. Marienplatz in Wasserburg am Inn
Endpunkt: Pension in Amerang
Länge / Höhenmeter: 40,2 km / 440 Höhenmeter im Aufstieg und 340 Höhenmeter im Abstieg
GPX-Track: Zur Etappe auf Komoot. Den gesamten GPX-Track des Radwegs kannst Du Dir hier (zum GPX-Track) runterladen.
Wegbeschaffenheit: Fast komplett auf asphaltierten Straßen mit ein paar wenigen Abschnitten auf Schotterwegen und Wiesenabschnitten. Selbst für uns ungeübte Fahrradfahrer gut machbar und absolut familientauglich.
Mein Fazit: Eine einfache Etappe entlang von bayrischer Kulturlandschaft und dem Wildfreizeitpark Oberreith als Highlight für die Kinder.
Wildfreizeitpark Oberreith: Infos zum Park findest Du hier
Kulinarik: Infos zum Café Die Schranne gibt es hier

Wasserburger Radrundweg mit Kindern: Von Amerang nach Bad Endorf

Das Bauernhausmuseum in Amerang

Wir fahren heute eine vergleichsweise kurze Etappe von 27 km bis nach Bad Endorf. Da wir ohne Anreise in Amerang starten, könnten wir theoretisch vom Bett auf die Fahrräder steigen. Praktisch genießen wir erst einmal ein ausgiebiges Frühstück und nehmen uns am Vormittag Zeit für einen Besuch des Bauernhausmuseums in Amerang. Das Bauernhausmuseum zeigt Bauernhöfe, Handwerksgebäude und technische Anlagen aus dem Chiemgau. Ich gebe es ehrlich zu, diese Beschreibung hat mit nicht gerade vom Hocker gerissen. Nachdem uns aber mehrfach, auch von meiner Instagram-Community, zu einem Besuch geraten wurde, sind wir sehr gespannt.

Mit einem Audio-Guide ausgestattet, machen wir uns also auf den Weg das Freilandmuseum zu erkunden. An der Kasse wird uns mitgeteilt, dass die Bäckerinnen schon da sind. Das klingt doch vielversprechend. Wir sind an diesem nebligen und kalten Oktobersonntag fast die einzigen Besucher und haben so die Möglichkeit, ausgiebig mit den Bäckerinnen über das Brotbacken zu fachsimplen. Gemeinsam schauen wir zu, wie der Ofen angeheizt wird, dürfen die Brote stempeln und beobachten gebannt, wie ein Brotlaib nach dem anderen im heißen Ofen verschwindet. Das ganze Jahr über gibt es im Museum ein buntes Programm, das viel mit Tradition und Brauchtum zu tun hat und dennoch spannend für Kinder aufbereitet wird.

Leider können wir nicht bleiben, bis die Brote fertig gebacken sind. Dazu ist es zu kalt und wir sind zu hungrig.

Bauernhausmuseum Amerang mit Kleinkind
Bauernhausmuseum Amerang Audio-Guide

Café und Hofladen Finkennest

Wir fahren mit unseren Rädern zum Café und Hofladen Finkennest, um uns bei einem warmen Tee, einer leckeren Suppe und einem hausgemachten Kuchen zu wärmen bzw. zu stärken. Das Finkennest ist ein besonderer Ort, der die sog. Slow Food Bewegung unterstützt und an dem es Mehl- und Getreideprodukte aus eigenem Anbau aus 100%- iger Bioqualität zu kaufen gibt. Auch unser Fahrradanhänger ist nach dem Besuch schwerer als zuvor. Das Finkennest liegt nicht direkt auf dem Wasserburger Radrundweg, der Abstecher lohnt sich aber definitiv.

Das Brot

Obwohl es nun schon wieder früher Nachmittag ist, sind wir auf dem Wasserburger Radrundweg mit Kindern noch nicht wirklich sehr weit gekommen. Also schwingen wir uns auf unsere Sättel und fahren los. Obwohl. Halt. Wir stellen fest, dass es wirklich schade wäre, ohne eines der Brote vom Bauernhausmuseum nach Hause zu fahren. Also fährt mein Mann zurück, während ich mit den Kindern schon einmal vorausfahre.

Das Alpenpanorama

Endlich zeigt sich die Sonne und unsere Laune steigt mit jedem Finger und jedem Zeh, den wir wieder bewegen können. In Höslwang angekommen, stehen wir vor einem wahnsinnigen Panorama. Zumindest in der Theorie. Praktisch versteckt sich die Alpenkette allerdings noch im Nebel. Hier und da zeigen sich dennoch ein paar Bergspitzen, die erahnen lassen, wie gigantisch die Aussicht hier sein muss. Ziemlich spontan legen wir eine Pause im Gasthof „Zur schönen Aussicht“ ein und lassen uns auf der Terrasse von der Herbstsonne wärmen.

Da ich Dich ohnehin nicht nur zum Passiv-Bilder-Anschauen, sondern Zum Aktiv-Draußen-Sein motivieren möchte, bleibt Dir nichts anderes übrig, als bei gutem Wetter selbst die Runde zu fahren und Dich von dem großartigen Panorama selbst zu überzeugen.

Aussicht Alpenpanorama Wasserburger Radrundweg
Endspurt nach Bad Endorf

Therme Bad Endorf

Jetzt heißt es aber wirklich: Auf zum Endspurt. Unser Ziel ist die Therme in Bad Endorf. Vor allem meine kleine Tochter, die während der Fahrradtour fast überwiegend im Fahrradanhänger saß, freut sich schon den ganzen Tag auf den Badespaß. Im 45 Grad warmen Außen-Whirlpool genießen wir einen unglaublich schönen Sonnenuntergang mit Blick auf die Berge. Für uns der perfekte Abschluss auf dem Wasserburger Radrundweg.

Wasserburger Radrundweg mit Kindern: Von Amerang nach Bad Endorf

Startpunkt: Pension in Amerang
Endpunkt: Bad Endorf Therme bzw. Bahnhof
Länge / Höhenmeter: 27 km / 290 Höhenmeter im Aufstieg und 300 Höhenmeter im Abstieg
GPX-Track: Zur Etappe auf Komoot. Den gesamten GPX-Track des Radwegs kannst Du Dir hier (zum GPX-Track) runterladen.
Wegbeschaffenheit: Fast komplett auf asphaltierten Straßen mit ein paar wenigen Abschnitten auf Schotterwegen und Wiesenabschnitten. Selbst für uns ungeübte Fahrradfahrer gut machbar und absolut familientauglich.
Mein Fazit: Eine einfache, aber wunderschöne Etappe entlang von bayrischer Kulturlandschaft mit einem fantastischen Blick auf die Alpenkette – gutes Wetter vorausgesetzt. Aufgrund der Kürze der Strecke bleibt genügend Zeit für das Bauernhausmuseum in Amerang und die Therme in Bad Endorf.
Kulinarik: Infos zum Café Finkennest findest Du hier
Highlights: Bauernhausmuseum in Amerang (zur Website), Therme Bad Endorf (zur Website)

Wasserburger Radrundweg von Bad Endorf nach Wasserburg am Inn

Diesen letzten Teil des Wasserburger Radrundwegs fahre ich ohne meine Familie. Es fühlt sich nämlich komisch an, über einen Rundweg zu schreiben, wenn man nicht einmal von sich behaupten kann, diesen auch beendet zu haben. Ich dachte außerdem, dass es ganz schön sein könnte, auch einmal ohne Kinder mit dem Fahrrad durch die Landschaft zu düsen.

Ich gebe es zu, es war ein Wechselbad der Gefühle. Was allerdings nicht am Radrundweg lag, denn dieser präsentierte sich wie gewohnt als gut befahrbar und wunderschön gelegen. Er legt aber wohl auch Wert auf Konsistenz, weshalb er die Landschaft um sich herum bis Mittag in herbstlichen Nebel verschwinden ließ, so dass Kühe, Bauernhöfe und Dörfer erst in letzter Sekunde wie aus dem Nichts auftauchen. Meine Finger und Zehen fanden die Temperaturen um den Gefrierpunkt zudem nicht sonderlich amüsant. Leider konnte ich sie nicht mit Ignoranz strafen, denn das zahlten sie mir mit Schmerzen heim. Mein Fazit zur heutigen Etappe lautet demnach: Schmerzhaft schön.

Wasserburger Radrundweg mit Kindern E-Bike
Wasserburger Radrundweg von Bad Endorf nach Wasserburg am Inn

Startpunkt: Bad Endorf Bahnhof
Endpunkt: Wasserburg am Inn
Länge / Höhenmeter: 55 km / 590 Höhenmeter im Aufstieg und 630 Höhenmeter im Abstieg
GPX-Track: Zur Etappe auf Komoot. Den gesamten GPX-Track des Radwegs kannst Du Dir hier (zum GPX-Track) runterladen.
Wegbeschaffenheit: Fast komplett auf asphaltierten Straßen mit ein paar wenigen Abschnitten auf Schotterwegen und Wiesenabschnitten. Selbst für uns ungeübte Fahrradfahrer gut machbar und absolut familientauglich.
Mein Fazit: Eine einfache, aber wunderschöne Etappe entlang von bayrischer Kulturlandschaft mit einem fantastischen Blick auf die Alpenkette – gutes Wetter vorausgesetzt. Besonders das Strandbad Rinsersee ist im Sommer für Familien ein lohnenswerter Stopp.
Kulinarik: Das Rinser Natur-Eis (zur Website)

Infos zu unserem Equipment auf dem Wasserburger Radrundweg mit Kindern

Wir Erwachsenen haben uns für die Zeit auf dem Wasserburger Radrundweg mit Kindern E-Bikes bei eBikeNet (sehr zu empfehlen) ausgeliehen. Unseren Fahrradanhänger und das Fahrrad meiner großen Tochter haben wir selbst mitgebracht. Ein E-Bike ist in meinen Augen zumindest dann obligatorisch, wenn Du einen Hänger samt Kind und Gepäck ziehen musst. In der hügeligen Landschaft geht es zwar nicht lange bergauf, aber am Ende des Tages summieren sich die Höhenmeter durchaus.

Für meine Tochter, die während der Fahrradtour 5 ½ Jahre alt war, haben wir uns ein MTB Tow Rope besorgt. Das elastische Seil wird am Sattel des Ziehenden und an der Lenkerstange des Kinderfahrrades befestigt. Da es sich um ein dehnbares Seil handelt, längt sich dieses beim Losfahren erst einmal, so dass das Kind genügend Zeit hat sich zu sortieren und aufzusteigen. Besonders bei langen Steigungen ist so ein Tow Rope von großem Vorteil. Ansonsten hat der Papa auch oft am Rücken ein wenig angeschoben und schon war die Steigung geschafft.

Wasserburger Radrundweg von Amerang nach Bad Endorf

Infos zum Wasserburger Rundradweg

Für wen ist der Wasserburger Radrundweg geeignet?

Der Radweg ist für alle geeignet, die gerne Fahrrad fahren und dabei die Gegend zwischen Wasserburg am Inn, dem Chiemsee und Rosenheim besser kennenlernen möchten. Sportlich ambitionierte Radler können die komplette Etappe sicherlich an einem Tag schaffen. Wer gerne genießt bzw. mit Kindern unterwegs ist, der kann den Radrundweg in 2 oder 3 Tage aufteilen und draus ein kleines Familien-Fahrrad-Abenteuer für ein (verlängertes) Wocheneden machen.

Anforderungen

Der Radrundweg ist familienfreundlich und für Kinder ab sechs Jahren gut machbar. Den größten Teil rollt man auf Asphalt dahin und zwar meist auf Nebenstraßen oder Fahrradwegen. Hier und da geht es dennoch entlang von Straßen, auf denen natürlich Vorsicht geboten ist. Durch die gut zu fahrenden Straßen kommt man auch mit Kindern recht schnell voran und hat somit genügend Zeit unterwegs die verschiedenen familienfreundlichen Highlights zu genießen.

Wege Wasserburger Radrundweg

Orientierung

Der Wasserburger Radrundweg ist durchgehend beschildert mit dem Wasserburger Löwen, der auf einem Fahrrad sitzt.

Beschilderung Wasserburger Radrundweg

An-/Abreise

Sowohl Bad Endorf als auch Wasserburg am Inn sind mit dem Zug gut erreichbar und machen eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Auch Rott am Inn, das auf der Strecke liegt, hat einen Bahnhof. Durch die Anbindung an den Zugverkehr kannst Du den Startpunkt individuell planen und bist unterwegs bis zu einem gewissen Grad flexibel, was mit Kindern durchaus wichtig ist.

E-Bike Verleih

Wir haben unsere Fahrräder bei eBikeNet ausgeliehen.

Noch immer nicht genug?

Noch mehr Fahrradtouren durch das Chiemsee Alpenland für jeden Geschmack und jedes Können findest Du hier: Mit dem Rad unterwegs im Chiemsee Alpenland.

Hast Du Fragen zum Wasserburger Radrundweg mit Kindern? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.


Ich habe mich sehr über diese Kooperation gefreut. Sie passte für uns als Outdoor-Familie perfekt und gab uns die Möglichkeit, eine uns bisher unbekannte Ecke in unserer neuen Heimat, dem Chiemsee Alpenland zu entdecken.


a daily travel mate auf Social Media

Noch mehr Lust auf a daily travel mate? Dann folge mir gerne auf Instagram, Facebook, Pinterest oder Komoot.

a daily travel mate auf Social Media

1 comment

  • Wow, Steffi, was für eine tolle Tour! Das hätte ich mich mir mit unseren Kindern (6 und 9) noch nicht zugetraut. Aber es klingt wunderbar, auch gerade mit den vielen Aktivitäten zwischendurchund hinterher. Und motiviert mich irgendwie es doch einmal zu wagen. Das kühle Oktoberwetter scheint mir aber tatsächlich etwas zu frisch. Und was Du über das späte Loskommen schreibst, das ist bei uns nicht anders. Aber erstaunlicherweise ist an einem Tag auch nach dem Mittagessen noch sehr viel dran und führt bei uns nur zu etwas arg späten Rückfahrten. Wie schade, dass Du uns das Alpenpanorama vorenthältst. Da müssen wir uns wohl tatsächlich noch aufmachen, um es selbst zu erradeln! Darf ich noch fragen, wie das Brot aus dem Bauernhausmuseum in Amerang schließlich geschmeckt hat? Herzliche Grüße, Jens

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.