Wandern mit Kindern: Das Straubinger Haus

Wandern mit Kindern: Das Straubinger Haus

Unsere Hüttenübernachtung mit Kindern auf dem Straubinger Haus in Tirol/Chiemgauer Alpen

Dieses Jahr haben wir so richtig Lust auf Hüttenübernachtungen mit Kindern. Die große Tochter ist etwas über 4 Jahre alt und wandert nun selbst, während die kleine Tochter mit 1 Jahr (meist) zufrieden in ihrer Kraxe sitzt. Für unsere zweite Hüttenübernachtung fiel die Wahl auf das Straubinger Haus, das zwar schon in Tirol liegt, allerdings noch zu den Chiemgauer Alpen zählt.

In dem Wanderführer „Trekkingträume für Familien“ hatte ich von der Hütte und der Wanderung dorthin gelesen und war gleich Feuer und Flamme. Es ist die Rede von einem atemberaubenden Blick, von grünen Almwiesen und ein wenig Abenteuer, kombiniert mit einer Wegstrecke, die auch eine fitte 4jährige meistern kann.

Von möglichem Regen, Gewitter, Wind und 12 Grad im Juli war dort nicht die Rede. Aber hey, Wandern bei schlechtem Wetter ist ja schon fast unser Steckenpferd.

Sonnenuntergang am Straubinger Haus
Spoiler: Es war zum Glück nicht die ganze Zeit regnerisch

Warum wir Hüttenübernachtungen in den Bergen so lieben? Es sind diese stillen Momente zum Sonnenuntergang, wenn die Tageswanderer schon wieder daheim sind. Außerdem genießen wir es, direkt nach dem Frühstück loszuwandern. Den ganzen Tag draußen in den Bergen verbringen? Das ist ein Tag nach unserem Geschmack.

Das Straubinger Haus mit seinem grandiosen Blick auf den Wilden Kaiser und die umliegenden Chiemgauer Alpen war schnell gebucht und ich freute mich also auf ein Sommer-Wander-Wochenende mitten in den Bergen.

In diesem Blogbeitrag nehme ich Dich mit auf unsere Hüttentour zum Straubinger Haus. Nachwandern wärmsten empfohlen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Unsere Tourdaten
    1. Anreise
    2. Wanderung Parkplatz Steinplatte – Straubinger Haus
    3. Rundwanderung Straubinger Haus – Fellhorn – Straubinger Haus
    4. Hüttenübernachtung Straubinger Haus mit Kindern
  2. Vorbereitung
  3. Hüttenübernachtungs-Packliste für 2 Nächte mit Kindern
  4. Erfahrungsbericht
  5. Mein Fazit
  6. Ausrüstungstipps, Wanderführer und interessante Blogbeiträge

Wandern mit Kindern zum Straubinger Haus – Unsere Tourdaten

Anreise

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Parkplatz Steinplatte oberhalb der Ortschaft Waidring in Tirol (Österreich). Von München sind das 123 km und gute 2 Stunden Anfahrt. Ab Waidring bis zum Parkplatz handelt es sich um eine Mautstraße (10 EUR, Stand Juli 2020).

Tag 1: Wanderung Parkplatz Steinplatte – Straubinger Haus

  • Länge: 6,4 km
  • Höhenmeter: 240 hm
  • Anforderung: Für Kinder ist die Wanderung mittelschwer (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich). Der Weg ist spannend, da er kaum auf einem Forstweg verläuft und sich die Kinder hier und da in Sachen Trittsicherheit üben müssen. Ein Teil des Weges verläuft auf einem schmalen Pfad am Abhang entlang, hier ist Aufmerksamkeit gefordert. Unsere 4 Jahre alte Tochter hat es an der Hand super gemeistert und das, obwohl es teilweise nass und rutschig war.
  • Dauer: 3 h mit einem 4jährigen Kind
  • Beschilderung: Der Weg ist komplett ausgeschildert
  • Meine Wanderung online bei Komoot (Hinweg Tag 1 / Rückweg Tag 3) anschauen
Parkplatz Steinplatte Straubinger Haus

Tag 2: Rundwanderung Straubinger Haus – Fellhorn – Straubinger Haus

  • Länge: 3,7 km
  • Höhenmeter: 200 hm
  • Anforderung: Leichte Wanderung
  • Dauer: 3 h mit einem 4jähringen Kind, wenn man sich lange Zeit lässt
  • Beschilderung: Der Weg bis zum Gipfelkreuz ist nicht zu verfehlen. Der Weg zum Abstieg über die Hochtrittalm ist nicht ausgeschildert. Ca. 50 Meter nach dem Gipfelkreuz zweigt er rechts ab.
  • Mein Tipp: Das Fellhorn am Straubinger Haus ist definitiv ein Gipfel, auf dem ihr einen grandiosen Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang erleben könnt. Unsere Kids sind dafür noch ein wenig zu klein, wir kommen aber sicherlich wieder.
  • Unsere Wanderung online bei Komoot anschauen

Hüttenübernachtung Straubinger Haus mit Kindern

  • Lager: Wir hatten ein 4er Lager für 2 Erwachsene und 2 Kinder (1 und 4 Jahre alt). Das Zimmer hatte zwei Stockbetten.
  • Kosten (Stand Juli 2020): 27 EUR pro Nacht für Erwachsene (nicht Mitglied im DAV); 16 EUR pro Nacht für Kinder (bis 6 Jahre, nicht Mitglied im DAV). Das ist der reine Übernachtungspreis, das Essen (auch das Frühstück) kommt noch separat dazu. Nur Barzahlung möglich. Nehmt genügend Bargeld mit, die Übernachtung, Essen & Trinken summieren sich schnell auf 250 EUR oder mehr.
  • Website: Straubinger Haus. Du kannst die Verfügbarkeit online prüfen und auch direkt online buchen.
  • Das Straubinger Haus ist absolut kinderfreundlich. Waren wir am Freitagabend noch die einzigen Gäste mit Kindern, habe ich am Samstagabend 18! Kinder gezählt. Es war herrlich ruhig an diesem Abend auf der Hütte. Die meisten Kinder sind spätestens ab 21 Uhr im Bett und Eltern mit Kindern frönen dem Alkohol inkl. diverser Schnäpse weniger als die Männergruppen, die am Freitagabend noch anwesend waren.
  • Schlafsäcke: Für die Hütte benötigst Du Hüttenschlafsäcke (zumindest in „normalen“ Zeiten, aufgrund von Corona mussten wir uns alle richtige Schlafsäcke einpacken). Für die kleine Tochter hatten wir ihren Babyschlafsack dabei und für die 4jährige Tochter einen Schlafsack mit Füßen, der relativ lange passt, da die Füße rausschauen können.

Die Vorbereitung

Buchen, Packen, Losfahren, Loswandern. Klingt unkompliziert, ist es auch.

Mittlerweile packe ich aus dem Gedächtnis. Zumindest meistens. Wenn mal wieder zu viel los ist im Kinderzimmer und ein ruhiger Gedanke nicht möglich ist, dann haben wir unsere Kühlschrank-Packlisten, auf die wir immer einen Blick werfen können

Unsere Hüttenübernachtungs-Packliste für 2 Nächte mit Kindern

Packlisten zum Ausdrucken:

Hüttenübernachtung auf dem Straubinger Haus – Wie war´s denn nun?

Straubinger Haus mit Kindern: Tag 1

Das Wetter in München ist klasse. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, 25 Grad. Ich packe die letzten Sachen für uns Sommer-Wander-Wochenende ein. Dafür krame ich im Schrank nach dem Winteranzug für das Kleinkind. Ja, richtig gelesen: Winteranzug. Die Wetter-App zeigt für die Steinplatte aktuell 12 Grad an.

Um halb eins holen wir die Kinder ab, allerdings nicht, ohne uns vorher mit Kuchen eingedeckt zu haben. So ein Kuchenpicknick am Parkplatz bevor es mit der Wanderung losgeht, muss schon sein. Auch als kleine Motivations- und Zucker-Spritze nach der 2 Stunden langen Anfahrt.

Dann geht es los. Es ist halb vier am Nachmittag und das Wanderschild informiert uns, dass es bis zum Straubinger Haus 2 Stunden dauert. Mit Kind dann 4 Stunden. Wenn wir noch etwas Warmes zu Essen haben wollen, müssen wir uns also ein wenig sputen.

Glücklicherweise ist der Weg spannend. Es geht zunächst entlang eines Naturlehrpfades und das Weltreisekind möchte alle Namen der Pflanzen und Vögel vorgelesen bekommen. Grüne Schilder erklären Wander-Know-How wie Trittsicherheit, verhalten bei ausgesetzten Stellen usw., was sofort angewandt werden kann.

Wandern mit Kindern Hüttenübernachtung Gepäck

Anschließend folgt ein kurzes Stück entlang eines Fahrtwegs, der vor der Durchkaseralm abzweigt. Ab hier wandern wir auf dem Premium-Wanderweg Gletscherblick.

Der Gletscherblick auf die schneebedeckten Gipfel des Großglockners, auf die steil abfallende Steinwand der Steinplatte und die umliegenden Gipfel zeigt sich uns leider immer nur schemenhaft. Ich bin mir sicher, der Blick ist bei Sonnenschein grandios.

Natürlich lassen wir uns nicht die Laune verderben. Das Gute: Wir sind, neben ein paar Kühen, die einzigen Wanderer, die bei dem Wetter und um diese Uhrzeit unterwegs sind.

Ein Teil des Weges verläuft nun auf einem schmalen Pfad am Abhang entlang. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind hier von Vorteil. Wir haben die Große fest an der Hand, die auch dieses Stück mit Bravour meistert, bevor es über Almwiesen bergab zum Straubinger Haus geht.

Premium Wanderweg Gletscherblick mit Kind

Wir schaffen es gerade rechtzeitig. Keine 10 Minuten nach Ankunft zieht ein heftiges Gewitter inkl. Starkregen durch. Später am Abend verirren sich dann noch ein paar Sonnenstrahlen zwischen den Wolken und der Wilde Kaiser zeigt sich uns doch noch einmal, bevor wir in unsere Betten fallen.

Straubinger Haus mit Kindern: Tag 2

Nach dem Frühstück wird erst einmal der Spielplatz ausgekundschaftet. Schaukeln und Klettern mit Bergblick. Herrlich.

Anschließend wandern wir zum Fellhorn. Eine einfache Wanderung und der Blick vom Fellhorn ist atemberaubend. Nehmen wir zumindest an, denn von hier können wir richtig sehen, wie sich die Wolken heranschieben und an den Bergen hängen bleiben.

Rundwanderung Fellhorn Straubinger Haus

Es wird immer grauer und kälter. Statt die geplante Pause hier zu verbringen, ziehen wir uns schnell alles über, was wir dabeihaben und machen uns auf den Rückweg. Zwischendurch gibt es ein schnelles Picknick und um 13 Uhr sind wir wieder zurück im Straubinger Haus. Gut, dann eben erst einmal einen Kaiserscharren. Stellt sich nur die Frage, was wir mit den restlichen Stunden dieses Tages noch anfangen wollen?

Um 14 Uhr ist es dann soweit. Die Sonne kommt raus und versüßt uns den Nachmittag und den Abend in den Bergen.

Wandern mit Kindern Chiemgauer Alpen

Wir gehen einfach ein wenig an der Hütte spazieren, machen es uns auf der Wiese in der Sonne bequem und die Eltern gönnen sich einen Aperol Spritz. Später genießen wir einen fantastischen Sonnenuntergang und die Große will sich so lange wachhalten, dass sie den Planeten (sie meint natürlich Kometen) noch sehen kann. Klappt aber nicht.

Diese zweite Nacht schlafen zumindest die Kinder besser. Ein ganzer Tag an der frischen Luft macht eben müde.

Straubinger Haus mit Kindern: Tag 3

Heute geht es zurück zum Auto. Die Sonne lässt sich heute nicht blicken, stattdessen fängt es an zu regnen. So wandern wir ohne viele Pausen durch den Regen direkt zurück zum Auto. Mehr gibt es über diesen Tag tatsächlich nicht zu berichten.

Rückweg zum Parkplatz Steinplatte Regentag

Vielleicht noch eines: Zwei Tage in der Natur machen etwas mit uns. Wir fühlen uns absolut erholt und den Kindern geht es genauso. Am Sonntagnachmittag war das Weltreisekind so entspannt wie selten. Einfach mal rauskommen aus dem Alltag hat auch ihr gut getan.

Mein Fazit

Die Wanderung vom Parkplatz Steinplatte zum Straubinger Haus inkl. Übernachtung ist eine absolute Empfehlung von meiner Seite. Die Wanderung und der Blick sind großartig und auch für Kinder ab 4 Jahren machbar. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Das Essen auf dem Straubinger Haus hat uns geschmeckt und der Blick auf den Wilden Kaiser und die Chiemgauer Alpen ist ein Traum.

Du kannst von München auch noch am Freitagmittag aufbrechen und zwei Übernachtungen einplanen. Somit bleibt euch der Samstag für einen kompletten Tag in den Bergen. Den ganzen Tag draußen sein, wandern, toben und am Abend den Sonnenuntergang genießen, das sind die Gründe, warum wir in den Bergen übernachten.

Sonnenuntergang in den Bergen
Sonnenuntergang vom Straubinger Haus

Ich möchte unbedingt noch einmal hierherkommen, wenn die Sonne scheint und wir auch auf dem Fellhorn einen Sonnenuntergang erleben können.

Wandern und Hüttenübernachtung mit Kindern: Ausrüstungstipps, Wanderführer und interessante Blogbeiträge


Facebook-Gruppe 'Wandern mit Baby und Kleinkind'
Du bist wanderbegeisterter Papa oder wanderbegeisterte Mama? Dann komm in meine Facebook-Gruppe: a daily travel mate – Wandern mit Baby und Kleinkind und tausche Dich mit Gleichgesinnten aus.

a daily travel mate auf Social Media

Noch mehr Lust auf a daily travel mate? Dann folge mir gerne auf Instagram, Facebook oder Pinterest. In meinem monatlichen Newsletter kannst Du außerdem einen Blick hinter die Kulissen werfen und verpasst keine Blogbeiträge mehr.


Dein Vertrauen ist mir sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und Du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, Steffi.


Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

1 comment

  • Hallo,

    das hört sich wirklich toll an. Wir selbst lieben das wandern, aber unserer ist ja eher „faul“ und wir brauchen immer viel Zeit. Aber es macht dennoch so richtig Spaß und die Ruhe und Einsamkeit am Wandern mögen wir auch.18 Kindern auf der Hütte….. wow … und Schnäpse, das hört sich lustig an ;-) Ich denke wir werden uns auch bald mal an so eine Tour ranwagen.

    Vielen Dank für die coolen Eindrücke,
    Mel

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.