Was du über ein Trekking zum Fitz Roy in Patagonien wissen musst – Inklusive nützlicher Packliste

Was du über ein Trekking zum Fitz Roy in Patagonien wissen musst – Inklusive nützlicher Packliste

Der Fitz Roy ist ein gewaltiger und schroffer Granitberg (3.406m) im Los Glaciares Nationalpark im argentinischen Patagonien. Ein Trekking zum Fitz Roy klingt abenteuerlich und beschwerlich. Etwas für echte Abenteurer und fitte Wanderer. Der Ruf trügt, denn du möchtest ja nicht auf den Mt. Fitz Roy klettern. Der Blick von dem schroffen Gipfel ist nur den besten Kletterern dieser Welt vorenthalten. Dein Ziel ist der Aussichtspunkt oberhalb der Laguna de los Tres, von wo du das atemberaubende Panorama am besten genießen kannst.

Eis, Schnee & Geröll - Aussicht auf den Fitz Roy

Eis, Schnee & Geröll – Aussicht auf den Fitz Roy

Wie fit musst du für ein Trekking zum Fitz Roy sein? Wo startet das Trekking, wie kommst du dort hin und was solltest du für das Trekking zum Fitz Roy in deinen Rucksack packen?

Antworten auf diese Fragen bekommst du in diesem Beitrag.

Wo startet das Trekking zum Mt. Fitz Roy?

Das Trekking startet in El Chaltén. Ein kleines Örtchen, welches erst 1985 gegründet wurde und im Grunde vom Tourismus lebt. El Chaltén ist 215 km von El Calafate entfernt, wo der nächste Flughafen liegt. Rund um El Chaltén gibt es verschiedene Trekking-Routen, die praktischerweise direkt im Ort starten.

Der Start für das Trekking zum Mt. Fitz Roy beginnt am nördlichen Ende der kleinen Ortschaft. Einfach der geteerten Hauptstraße folgen, an deren Ende der Anfang des Wanderwegs gut erkennbar ist.

Trekking Fitz Roy

Welches Kartenmaterial brauchst du für das Trekking zum Mt. Fitz Roy?

Wanderkarte für das Trekking

Wanderkarte für das Trekking

Ich kann dir folgende Karte empfehlen, die du in El Chaltén in der Regel direkt in deiner Unterkunft kaufen kannst. Die Karte enthält eine praktische Übersicht der Ortschaft, den Beginn der Wanderwege, sowie detaillierte Angaben zu Kilometern, Gehzeiten und Höhenmetern.

Wie anspruchsvoll ist das Trekking zum Mt. Fitz Roy? Inklusive Wegbeschreibung, Kilometerangaben und Wegzeiten.

Von El Chaltén bis zum Aussichtspunkt an der Laguna de los Tres, wo du dem Fitz Roy direkt gegenüber stehst, sind es insgesamt 12,5 Kilometer.

Die ersten 10 Kilometer ist der Weg sehr einfach und auf die gesamten Kilometer verteilt, musst du nur 350 Höhenmeter bezwingen. Allerdings solltest du den starken patagonischen Wind nicht unterschätzen, der sehr kräftezehrend ist. Ab Kilometer 10 – dem Rio Blanco Basecamp – geht es die nächsten 2,5 Kilometer über Geröll 420 Höhenmeter hinauf. Der Auf- und Abstieg ist der schwierigste Teil des Trekkings.

Trekking Fitz Roy Trekkingbeschreibung

Am Aussichtspunkt angekommen, wirst du mit einem spektakulären Blick auf Mt. Fitz Roy, die Laguna de los Tres und die Laguna Suola belohnt.

Aussichtspunkt auf den Fitz Roy - Laguna de los Tres

Aussichtspunkt auf den Fitz Roy – Laguna de los Tres

Für den Rückweg hast du zwei Möglichkeiten:

  • Du kannst dieselbe Strecke, die du gekommen bist, zurück nach El Chaltén trekken.
  • Eine kürzere Alternative ist die folgende: Du schlägst ab dem Rio Blanco bzw. ab dem Poincenot Base Camp den Weg zur Rio Blanco Bridge ein – diese Strecke ist 6 Kilometer lang. Hier steht die Hosteria El Pilar, in der du ein Taxi bestellen kannst, welches dich zurück nach El Chaltén bringt.

Gesamte Wegstrecke:
Insgesamt bist du also entweder 25 Kilometer oder 21 Kilometer unterwegs.

Gesamte Dauer:
Für den Weg von El Chaltén zum Aussichtpunkt an der Laguna de los Tres kannst du 4:15 Stunden (mit kurzen Pausen) einplanen.

Fazit:
Das Trekking ist technisch – bis auf die letzen Kilometer – einfach. Die Wegstrecke ist lang und du bist fast die ganze Zeit dem patagonischen Wetter ausgesetzt. Deswegen solltest du für das Trekking zum Aussichtpunkt an der Laguna de los Tres konditionell fit sein, viel Trekking-Erfahrung brauchst du aber nicht mitbringen.

Leichtes Trekking zum Fitz Roy

Leichtes Trekking zum Fitz Roy

Letzter Anstieg zum Aussichtspunkt auf den Fitz Roy

Letzter Anstieg zum Aussichtspunkt auf den Fitz Roy

Panorama auf den Fitz Roy

Panorama auf den Fitz Roy

Du traust dir das Trekking zum Mt. Fitz Roy bzw. zum Aussichtspunkt nicht zu?

Kein Problem, denn den ersten Blick auf den Berg hast du bereits nach ca. einer Stunden wandern und das Panorama auf den Berg begleitet dich fast die komplette Wegstrecke. Du kannst also jederzeit wieder umkehren, wenn es dir zu viel wird.

Erster Aussichtspunkt auf den Fitz Roy

Erster Aussichtspunkt auf den Fitz Roy

Du möchtest einen Guide für ein Trekking zum Mt. Fitz Roy bzw. lieber in einer Gruppe trekken?

Ein Guide ist meines Erachtens für das Trekking nicht nötig. Wenn du dich allerdings mit einem Guide sicherer fühlst oder dich einer Gruppe anschließen möchtest, dann kannst du bei folgenden beiden Anbietern schauen:

El Chalten Mountain Guides (Website)
Patagonia Hikes (Website)


Mein Tipp: Lerne vor deiner Reise ganz einfach online Spanisch mit Babbel. Jetzt anmelden und kostenlos ausprobieren! www.babbel.com


Wann ist die beste Jahreszeit für ein Trekking zum Mt. Fitz Roy?

Die beste Reisezeit für Patagonien ist von Oktober bis April. Die Temperaturen können bis zu 28 Grad betragen, aber der Wind lässt die gefühlte Temperatur deutlich geringer erscheinen.

Was sollte du für ein Trekking zum Mt. Fitz Roy einpacken?

Auf der kompletten Strecke gibt es keine Hütte, die dich mit Essen oder Trinken versorgt bzw. dir Schutz bieten kann. Deswegen solltest du genügend Wasser und Verpflegung dabei haben und deine Ausrüstung so wählen, dass du auf jedes Wetter vorbereitet bist. Es heißt, dass du in Patagonien innerhalb von einem Tag alle vier Jahreszeiten erleben kannst. Glaube mir, das ist nicht nur eine Redensart. Deswegen gilt ganz klar das „Zwiebelprinzip“.

Hier meine Packliste für ein Trekking zum Mt. Fitz Roy:

Tagesrucksack inkl. Regenhülle (Bei Amazon anschauen).  Activ-Shell Jacke, die vor Wind & Regen schützt und gleichzeitig atmungsaktiv ist. Regenhose – Ist leicht, klein und einfach nur praktisch. Nass und frierend ist der Trekking-Spaß schnell vorbei. (Bei Amazon anschauen). Handschuhe, die die Hände vor dem Auskühlen aufgrund des Windes schützen. Eine Mütze, die den Kopf warm hält. Ein Fleece-Pulli, den du anziehen kannst, wenn es dir kalt wird, sobald du eine Pause machst, aber kein windgeschütztes Plätzchen findest. Ein Dry-Bag, für Kamera, Handy und Geldbörse, solltest du in einen heftigen Regenschauer geraten (Bei Amazon anschauen). Sonnenbrille & Sonnenmilch sind ganz wichtig. Ein Trinksystem ist nicht zwingend erforderlich – gekauftes Wasser in Flaschen tut es natürlich auch – ich persönlich finde ein Trinksystem unheimlich praktisch (Bei Amazon anschauen). Ein kleines Erste-Hilfe-Set (Bei Amazon anschauen). Wanderstöcke: Falls du einigermaßen trittsicher bist, brauchst du für eine Reise nach Patagonien keine Stöcke mitnehmen. Wanderschuhe: Ich war froh, dass ich meine Wanderschuhe mit dabei hatte. Vor allem, sobald du durch Geröll läufst, sind diese Gold Wert. Eine Kamera, mit der du den atemberaubenden Anblick festhalten kannst. Meine Kamera auf Reisen: Sony DSC-RX100 II Cyber-shot Digitalkamera (20 Megapixel, 3,6-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, bildstabilisiert, NFC, WiFi) schwarz

An- und Abreise nach El Chaltén

Die Entfernungen in Argentinien sind groß und werden am besten mit dem Flugzeug zurückgelegt. Mit dem Flugzeug fliegst du vom nationalen Flughafen in Buenos Aires (AEP) nach El Calafate (FTE) mit der argentinischen Airline Aerolineas Argentinas.

 

 Du kannst direkt vom Flughafen in El Calafate mit dem Bus nach El Chaltén fahren oder du fährst vom Busbahnhof in El Calafate los. Der Busbahnhof in El Chalten befindet sich gleich am Ortseingang. Von hier kannst du alle Unterkünfte zu Fuß erreichen.

 

 

Unterkünfte in El Chaltén

El Chaltén besteht in erster Linie aus Unterkünften und Restaurants. Für jedes Reisebudget ist etwas dabei. Entweder du suchst dir spontan vor Ort eine Bleibe oder buchst vorab dein Zimmer bzw. Bett z.B. über Booking.com.

Geld in El Chaltén

In El Chaltén gab es an der Busstation einen Geldautomaten (Stand: 2014). Ob weitere Geldautomaten geplant sind, bleibt abzuwarten. Am besten, du holst dir bereits in El Calafate bzw. am Flughafen genügend Bargeld für Einkäufe im Supermarkt oder Restaurantbesuche. Du kannst deine Unterkunft, das Essen im Restaurant, einen Guide etc. in El Chaltén auch bequem mit Kreditkarte bezahlen. Meine Kreditkarte auf Reisen: Die DKB-Kreditkarte.

Weitere Treks und Touren rund um El Chaltén

Ein weiteres Tagestrekking ist das Trekking zur Laguna Torre, wo du den Cerro Torre direkt gegenüber stehst. Es gibt auch Mehrtagestreks z.B. über den Passo del Viento oder die Umrundung der Cerro Torre über das patagonische Inlandeis. Hierbei handelt es sich um eine Tour mit Expeditionscharakter. Mein Tipp: Die Tour zum Viedma Gletscher. Ich selbst habe hier Ice-Climbing ausprobiert. Buchbar bei Patagonia Aventura.

Reiseführer für Argentinien bzw. Patagonien

 

Fandest du diese Informationen hilfreich bzw. hast du noch weitere Tipps für ein Trekking zum Mt. Fitz Roy?


Du willst überall auf der Welt kostenlos Geld abheben? Meine Empfehlung: Seit 2008 nutze ich die Kreditkarte der DKB:


Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Reiseblogs a daily travel mate. Der Reiseblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

4 comments

  • Hi Steffi,
    ich überlege gerade spontan (in 2,5 Wochen) alleine für ca. 3 Wochen nach Patagonien zu reisen und frage mich, ob das ohne große Backpacker, dafür aber mit Wandererfahrung möglich ist.
    Ich möchte gerne am Fitz Roy/Cerro Torre und im Torres del Paine NP (wohl das W) hiken.
    Glaubst du, dass ich das noch organisieren könnte? Wenn ja, welche Reiseroute würdest du mir empfehlen? Wo zuerst hiken und dementsprechend Flug besser nach Santiago oder Buenos Aires? Lohnt sich auch noch ein Abstecher nach Ushuaia? Und wenn ja, wie komme ich am besten dorthin? Flug? Und wichtige Frage zum Trekking: Sollte man die Übernachtungen in den Refugios zwingend vorher reservieren?
    Gruß
    Anne

    Reply
    • Hey Anne,
      2,5 Wochen ist wahrlich spontan. Aber das klappt schon. Wandererfahrung finde ich für Patagonien deutlich wichtiger als Backpacker-Erfahrung. Vor allem, wenn Du alleine reist.
      Wo Du zuerst wandern gehst, ist eigentlich egal und somit auch, ob Du nach Buenos Aires oder Santiago de Chile fliegst. Ich würde es evtl. von den Flugpreisen abhängig machen. Falls Du allerdings Ushuaia auf Deine Reiseroute setzt, dann empfehle ich Dir Buenos Aires. Da Ushuaia in Argentinien liegt und Du von hier zurück nach Buenos Aires fliegen kannst.
      Ob sich ein Abstecher nach Ushuaia lohnt, kann ich Dir leider nicht sagen, denn ich selbst war nicht dort. Um dorthin zu kommen, buchst Du am besten einen Inlandsflug von El Calafate nach Ushuaia.
      Ob Du die Reise noch organisiert bekommst, ist in erster Linie von den Verfügbarkeiten abhängig. Was Die Unterkünfte und auch die Inlandflüge betrifft. Die können nämlich durchaus auch mal ausgebucht sein. Aber wenn noch etwas frei ist, dann auf jeden Fall.
      Ich gehe fast davon aus, dass die Refugios im Torres del Paine mehr oder weniger ausgebucht sind. Zumindest die Schlafplätze in den Mehrbettzimmern. Wenn Du Dein eigenes Zelt mitbringst, dann dürfte es schon anders aussehen. Ich würde vorher fest reservieren. Keine Ahnung was passiert, wenn Du ohne Reservierung auftauchst. Wegschicken geht nicht.
      Hier meine Route, die ich jederzeit wieder so machen würden: Buenos Aires – Flug nach El Calafate und gleich Weiterfahrt nach El Chalten – verschiedene Tagestrekkings rund um El Chalten – Busfahrt zurück nach El Calafate – Ausflug zum Perito Moreno Gletscher in El Calafate – Bustransfer in den Torres del Paine – W-Trekking – Bustransfer zurück nach El Calafate – Rückflug nach Buenos Aires – Weiterreise nach Uruguay.
      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
      Melde Dich einfach, wenn Du weitere Fragen hast.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hi Steffi,

    danke dir für die vielen Infos ! Ist für unsere Planung sehr hilfreich!
    Wir planen Ende September/Anfang Oktober nach Patagonien zu reisen.
    Weißt du, ob man deinen beschriebenen Trekk zum Fitz Roy bzw. auch eine Wanderung zum Cerro Torre bereits Ende September unternehmen kann? Oder ist das erst ab Oktober möglich?

    LG Kathi

    Reply
    • Liebe Kathi,
      sicherlich könnt ihr auch schon Ende September gehen. Klar, ihr müsst natürlich vor Ort nochmal die aktuellen Bedingungen checken – ich sehe aber kein Problem. Richtige Kleidung ist hierbei entscheidend. Schön warm nach Zwiebelprinzip einpacken und Mütze und Handschuhe nicht vergessen.
      Hach, Patagonien. Es hat mir so gut gefallen dort. Ich wünsche euch eine wundervolle und unvergessliche Reise.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.