Buchvorstellung für Deine nächste Backpacking-Reise: Off The Path – Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein von Sebastian Canaves

Buchvorstellung für Deine nächste Backpacking-Reise: Off The Path – Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein von Sebastian Canaves

Reisebloggerkollege Sebastian hat Anfang August sein erstes Buch veröffentlicht. Auf das er zu Recht super stolz sein kann. 240 Seiten geballtes Wissen für alle, die eine individuelle Backpacking-Reise planen. Das Buch heißt wie Sebastians Blog: Off The Path. Der Untertitel lautet: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein. Das Motto: Anders Reisen, mehr Erleben!Buchvorstellung Backpacking-Reise

In den letzten Tagen habe ich das komplette Buch gelesen. Wie ich es finde, welche Fragen das Buch konkret beantwortet und warum Du es kaufen solltest, habe ich heute für Dich zusammengefasst. Vorweg sei gesagt: Wenn Du Deinen Reisetraum nicht nur träumen, sondern auch leben willst, dann habe ich folgende Empfehlung für Dich

Kaufen. Lesen. Losreisen. Glücklichsein.

Worum geht es?

Worum geht es in dem Buch Off The Path eigentlich? Das ist nicht allzu schwer zu erraten. Um das Reisen natürlich. Genauer gesagt um das Backpacking-Reisen. Eine Reiseart, die Dir – im Gegensatz zu einer Pauschalreise – mehr Flexibilität und Freiheit einräumt und die es Dir somit ermöglicht, eine Reise fernab der bekannten Pfade zu erleben.

Wie der Untertitel Reiseanleitung zum Glücklichsein schon erahnen lässt, handelt es sich nicht um einen Roman, sondern um ein Sachbuch. Ein Sachbuch randvoll mit nützlichen Tipps und Ratschlägen für Deine nächste Backpacking-Reise.

Wer ist der Autor und warum weiß er, wovon er spricht?

Der Autor des Buches heißt Sebastian Canaves. Im Grunde wurde ihm das Reisen mit in die Wiege gelegt, denn seinen ersten Flug trat er bereits mit sechs Wochen an. Anschließend folgten zahlreiche Familienurlaube. Mit 18 Jahren zog es ihn alleine in die Welt und auf sein erstes großes Reiseabenteuer. Er flog nach Australien. Das Land bzw. die Erfahrungen, die er dort machen durfte, haben Sebastian und seine Einstellung zum Leben und natürlich auch zum Reisen nachhaltig geprägt. Und dass, obwohl auf dieser Reise nicht immer alles super lief. Seine abschließende Selbstdiagnose: Reisesucht. Unheilbar.

Sebastian hat in den letzten Jahren unzählige Länder dieser Erde bereist und betreibt seit 2012 Deutschlands größten Reiseblog Off The Path. Wenn einer was vom Reisen versteht, dann er.

Was bedeutet der Titel?

Was genau bedeutet der Titel: Off The Path – Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein?

Off The Path heißt abseits der bekannten Pfade. Dort wartet das wirkliche Abenteuer auf Dich. Nicht planbare Begegnungen und Erlebnisse, die Deine Reise unvergesslich werden lassen. Vorausgesetzt, Du nutzt die Freiheit, die Dir Dein Backpack bietet und schaust rechts und links des bekannten Weges.

Das Buch ist eine Reiseanleitung, in welcher Sebastian Dir Tipps zur Reisevorbereitung und zum Reisen an sich gibt. Und das sehr ausführlich. Kein Thema wird nur oberflächlich angerissen, sondern es geht ans Eingemachte.

Warum eine Reiseanleitung zum Glücklichsein? Sebastian schreibt Dir in seiner Reiseanleitung nicht vor, wie Du zu reisen hast, welches Land das Richtige für Dich ist oder wie lange Du reisen musst. Nein, er gibt Dir alle Infos, die er während seiner Reisen gesammelt hat. Er zeigt Dir verschiedene Möglichkeiten auf und nennt Vor- und Nachteile. Allein DU entscheidest, welche Art der Reise, Unterbringung und Fortbewegung DICH glücklich macht!Backpacking-Reise Buchvorstellung

Für wen ist das Buch?

Das Fernweh hat Dich gepackt? Du träumst von einer individuellen Backpacking-Reise fernab der bekannten Pfade? Du willst diesen Traum wahr werden lassen?

Eins weißt Du ganz sicher: Du willst mit Deinem Rucksack auf den Schultern die Welt entdecken. Sonst weißt Du allerdings noch nichts. Nur, dass Dir unheimlich viele Fragen unter den Nägeln brennen. Dann ist das Buch genau das Richtige für Dich. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du eine Reise von zwei Wochen, zwei Monaten oder gar zwei Jahren planst.

Anmerkung: Nachdem ich nun bereits meine zweite Weltreise hinter mir habe, würde ich mich selbst zu den Experten in Sachen Backpacking-Reisen zählen. Und trotzdem habe ich in Sebastians Buch tatsächlich einiges Neues erfahren. Mehr dazu später.

Wie ist das Buch aufgebaut?

Das Buch ist in vier große Kapitel unterteilt:

  1. Warum Reisen toll ist und was Backpacking ausmacht
  2. Vorbereitung
  3. Unterwegs
  4. Nach Hause kommen

Die Kapitel Vorbereitung und Unterwegs nehmen dabei den größten Teil des Buches ein. Dazwischen hat der Autor Exkurse über verschiedene Länder eingebaut. Zum Beispiel 4 Dinge über Curacao oder Warum Bangkok einen längeren Aufenthalt wert ist. Die Exkurse sind kurz (maximal 2 Seiten), machen spontan Lust aufs Reisen und lockern das Buch auf. Ganz am Ende findest Du ein Register, in dem Du bei Bedarf nachschlagen kannst.

Wie ist das Buch aufgemacht?

Design Buchvorstellung Backpacking-ReiseDas Buch ist nicht bloß Text nach Text nach Text. Die Überschriften sind farblich abtrennt. Die Farbe: Orange. Viele Aufzählungen sind in einem orangen Kasten übersichtlich dargestellt. Die Exkurse sind ebenfalls farblich gekennzeichnet.

Daneben enthält das Buch viele Bilder bzw. Illustrationen. Diese sind in einem Orangeton gehalten. Das gefällt mir sehr gut. Die Bilder peppen das Buch auf, stehlen den Infos bzw. dem Text aber keinesfalls die Show.

Welche Themen werden in dem Buch behandelt?

Nach dem Kapitel Warum Reisen toll ist und was Backpacking ausmacht, geht es mit dem Kapitel Vorbereitung ans Eingemachte. Und der Autor beginnt wirklich ganz am Anfang. Was ich damit meine? Er beschäftigt sich mit den Themen Reisetypen, Reiseländer, Reisezeit und Reisedauer. Dabei stellt Sebastian die richtigen Fragen bzw. zeigt Vor- und Nachteile auf, so dass Du selbst herausfinden kannst, welche Art der Reise und welches Land das Richtige für Deine Backpacking-Reise ist. Anschließend geht es detailliert weiter mit Infos zur Finanzierung, der richtigen Ausrüstung und was Du vor einer Reise alles organisieren musst.

Das Kapitel Unterwegs beschäftigt sich unter anderem eingehend mit den Fragen: Wo soll ich heute Nacht schlafen? und Wie komme ich von A nach B?. Eine passende Unterkunft und ein passendes Verkehrsmittel zu finden, ist gar nicht so schwierig, wenn man weiß wie. Beides Themen, an denen angehende Backpacker mit Sicherheit zu knabbern haben. Es ist einfach kaum vorstellbar, sich selbst spontan vor Ort etwas zu suchen bzw. einen Transfer zu organisieren, wenn das eigene Leben bisher immer voll durchgeplant gewesen ist.

Was häufig vergessen wird: Reisen ist nicht immer toll und kann sehr anstrengen sein. Vor allem für den Körper. Die Kapitel Achte auf Deinen Körper und Endlich Zeit für mich, will ich Dir deswegen besonders ans Herz legen. Auch wenn Dich vor der Reise andere Fragen umtreiben. Lese diese Kapitel und behalte sie im Hinterkopf.

Ein weiteres, wichtiges Kapitel: Probleme und Katastrophen. Was ist, wenn während der Reise Probleme auftreten? Hand aufs Herz. Ab und zu bekommst Du bestimmt auch ein leicht mulmiges Gefühl und diese Frage schwirrt Dir bei Deinen Reisevorbereitungen im Kopf herum, oder? Spätestens Deine Familie wird diese Frage besorgt in den Raum werfen, wenn Du ihnen von Deinen Backpacking-Plänen erzählst. Sebastian geht auf diese Frage ein und zeigt, was für Probleme unterwegs auftauchen können und wie Du eine Lösung findest. Nach dieser Lektüre erscheint Dir alles nur noch halb so schlimm.

Lediglich das Kapitel Tiere hätte für meinen persönlichen Geschmack kürzer ausfallen dürfen. Eine fast dreiseitige Aufzählung tödlicher Tierarten, die einem auf Reisen begegnen können, dämpfen – zumindest meine – Reiselust ein wenig.

Warum Du dieses Buch kaufen solltest?

  • Du willst ein Abenteuer erleben?
  • Du willst wahre Freiheit spüren?
  • Du willst Flexibilität pur?
  • Du willst Dich treiben lassen?
  • Du willst eine Backpacking-Reise machen?

Dann kaufe das Buch. Buche einen Flug und erlebe die Reise Deines Lebens. Die Reiseanleitung ist von vorne bis hinten voll mit nützlichen Tipps. Besser gewappnet bzw. vorbereitet geht nicht.

Warum mir das Buch gefällt?

Ich habe das ganze Buch gelesen. Alle 240 Seiten. Und das, obwohl ich eigentlich keine Fragen zum Thema Backpacking-Reise mehr habe.

Warum ich das Buch dennoch gelesen habe? Weil ich natürlich wissen wollte, ob Sebastian das Reisen so empfindet und beschreibt, wie ich es empfunden habe. Und weil ich wissen wollte, ob seine Tipps auch meine Tipps wären. Beides kann ich nun mit ja beantworten.

Und dennoch hätte ich das Buch ja nur überfliegen können. Habe ich aber nicht. Denn Sebastian bringt die Infos auf den Punkt. Kein unnötiges oder gar langweiliges BlaBla. Das ganze mischt er gekonnt mit persönlichen Erfahrungen und einer lockeren Art zu schreiben. Ich hatte das Gefühl dabei zu sein, während er selbst seine Reisen vorbereitet oder vor Ort verschiedene Unterkünfte ausprobiert.

Außerdem konnte ich noch einiges lernen:

  • Das Wort Foodgasm gehört jetzt zu meinem offiziellen Sprachgebrauch.
  • Die Freundschaft-Strecke-Formel wird nun für geplante Roadtrips angewandt.
  • Ich habe zum ersten Mal von Housesitting gehört und finde die Idee toll.
  • Die Möglichkeit ein Schiff als Verkehrsmittel zu nutzen, kam mir bis jetzt noch nie in den Sinn, werde ich mir für meine nächste Reise definitiv merken.
  • In Neuseeland gibt es giftige Spinnen!

Das Buch: Off The Path – Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein kannst Du Dir als eBook oder als gedruckte Version bei amazon bestellen.

 

 

 


Du willst während Deiner Backpacking-Reise weltweit kostenlos Geld abheben? Meine Empfehlung: Die kostenlose Kreditkarte der DKB. Detaillierte Informationen bekommst du hier.

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

2 comments

  • Interessant; vielleicht kaufe ich das Buch…
    Ich habe noch nie eine Backpacking-Reise gemacht und außer Kuba und Thailand kenne ich keine anderen Fernreisen. Aber in den letzten zwei Jahren probiere ich immer wieder neue Sachen aus wie Rennradfahren, Wettkämpfe, Trailrunning, die mir Riesenspaß machen. Eine Backpacking-Reise nach Südostasien oder Südamerika hört sich nach Abenteuer an. Vielleicht klappt es schon in diesem Winter, wenn ich meinen Freund überzeuge…

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.