Günstig nach Machu Picchu reisen – Mit diesen Tipps kannst du Machu Picchu für unter 90 USD besuchen

Günstig nach Machu Picchu reisen – Mit diesen Tipps kannst du Machu Picchu für unter 90 USD besuchen

Günstig nach Machu Picchu ReisenDu planst eine Reise nach Peru? Dann ist ein Besuch von Machu Picchu natürlich ein Muss. Die Inkafestung hoch oben im Bergurwald der peruanischen Anden ist für viele Peru-Reisende das Highlight ihres Aufenthaltes. Leider auch finanziell.

Der Besuch von Machu Picchu ist teuer. Eine 2-tägige Tour über ein Reisebüro in Cusco gebucht, wird dich im günstigsten Fall ca. 250 USD pro Person kosten. Inkl. Transfers (Bus-und Zugfahrten), Unterkunft in Aguas Calientes und Eintritt nach Machu Picchu (Stand der Recherche: Dezember 2014).


Wie teuer meine gesamte Reise durch Peru war, habe ich in dem Beitrag: Wie viel kostet eine Reise nach Peru – Eine Kostenaufstellung, für dich zusammengefasst.


Die gute Nachricht: Du kannst auch günstig nach Machu Picchu reisen.

Konkret bedeutet dass, du kannst für unter 90 USD nach Machu Picchu reisen.

Kostenaufstellung Machu Picchu für 3 Tage:

  • Busticket Cusco – Santa Maria – Cusco (Hin- und Rückfahrt): 30 Soles/10 USD
  • Collectivo von/nach Santa Teresa und zur Hidroeléctrica: 30 Soles/10 USD
  • Eintritt Machu Picchu: ca. 52 USD
  • Hostel in Aguas Calientes (2 Nächte inkl. Frühstück) 46 Soles/16 USD

Gesamtkosten: 88 USD

Günstig nach Machu Picchu reisen – So geht´s:

Tipp 1 – Anreise: Reise mit dem Bus bzw. zu Fuß nach Aguas Calientes

Die Inkafestung Machu Picchu kannst du von dem Ort Aguas Calientes aus besuchen. So gut wie alle Besucher wählen die teure Anreise mit dem Zug. Eine Straße von Cusco nach Aguas Calientes gibt es nicht.

Allerdings gibt es noch eine weitere Alternative:
Die Anreise über Santa Maria bzw. Santa Teresa und die Hidroeléctrica mit dem Bus und Sammeltaxis. Das letzte Stück von der Hidroeléctrica bis nach Aguas Calientes gehst du zu Fuß.

Cusco – Santa Maria

  • Kaufe dein Busticket nach Santa Maria vorab in Cusco. Ticketkauf und auch Abfahrt der Busse ist der Santiago Terminal in Cusco um Stadtviertel Santiago.
  • Nimm den Bus morgens um 7:30 Uhr. Die Busfahrt von Cusco nach Santa Maria dauert ca. 5-7 Stunden. Abhängig davon, ob der Bus pünktlich losfährt und wie das Wetter mitspielt.
  • Achtung: Der Bus fährt durch und hält unterwegs in der Regel nicht an (auch nicht für eine Toilettenpause).

Santa Maria – Santa Teresa

  • Von Santa Maria nimmst du ein Collectivo nach Santa Teresa. Die normalen PKW´s sind günstiger als die Vans. Collectivos sind Sammeltaxis, die losfahren, wenn sich genügend Fahrgäste gefunden haben.
  • Am besten schon im Bus rumfragen, wer nach Santa Teresa weiter will, dann musst du evtl. nicht so lange warten.
  • Kosten: 10 Soles, Dauer: 45 Minuten.

Santa Teresa – Hidroeléctrica

  • In Santa Teresa angekommen, nimmst du dir erneut ein Collectivo mit Ziel Hidroeléctrica. Die Hidroeléctrica ist ein Wasserkraftwerk, das die Region mit Strom versorgt.
  • Kosten: 5 Soles, Dauer: 20 Minuten.
  • Unterwegs wird der Fahrer kurz anhalten, da du in den Nationalpark „einchecken“ musst. Du schreibst deinen Namen und deine Reisepassnummer in eine Liste ein und weiter geht´s. An der Hidroeléctrica steigst du aus.

Hidroeléctrica – Aguas Calientes

  • Von der Hidroeléctrica wanderst du zu Fuß nach Aguas Calientes. Der Wanderpfad verläuft fast die komplette Strecke entlang des Bahngleises und des Rio Urubamba. Achtung: Das Gleis wird befahren!
  • Entlang des Gleises gibt es einfache Restaurants & Kiosks, die aber nicht immer geöffnet haben.
  • Du wanderst im Tal um Machu Picchu und den Berg Huayna Picchu herum. Schaue also immer mal wieder nach oben, denn hier und da wirst du ein paar Ruinen der alten Inkafestung entdecken.
  • Die Wanderung von der Hidroeléctrica bis nach Aguas Calientes dauert ca. 2,5 Stunden und ist 12 Kilometer lang. Du läufst leicht bergauf (von 1.750 nach 2.040) und das Klima im Bergurwald kann tropisch heiß sein.

Günstig nach Machu Picchu reisenTipp 2 – Unterkunft: Suche dir eine günstige Unterkunft in Aguas Calientes

Aguas Calientes ist zu 100% touristisch. Die Preise sind also ein wenig teurer als anderswo in Peru. Allerdings ist auch die Auswahl an Unterkünften groß. Für jeden Geldbeutel scheint es etwas zu geben.

Buche deine Unterkunft in Aguas Calientes unbedingt vorab. Vor allem, wenn du zu Hauptreisezeiten unterwegs bist. Günstige Unterkünfte findest du über Hostelbookers – z.B. das Casa Machu Picchu für 23 Soles pro Person inkl. Frühstück im 4 Bett-Zimmer (Dez 2014) oder auch bei Booking.com.

Tipp 3 – Machu Picchu: Wandere nach Machu Picchu

Du hast zwei Möglichkeiten zum Eingang von Machu Picchu zu kommen: Entweder mit dem Bus, Kosten pro Fahrt 10 USD, oder ganz umsonst zu Fuß. Also: Wanderschuhe geschnürt und los geht´s. Eine scheißtreibende Angelegenheit, aber für alle Aktiv-Reisenden eigentlich ein Muss.

  • Von Aguas Calientes wanderst du bis zur Hängebrücke über den Urubamba (hier bist du bereits am Vortag vorbeigekommen). Der Fußweg nach Machu Picchu ist gut markiert und führt über 1.750 Steinstufen steil nach oben.
  • Dauer: 1 bis 2 Stunden (je nach Kondition).

Mein Tipp: Lerne vor deiner Reise ganz einfach online Spanisch mit Babbel. Jetzt anmelden und kostenlos ausprobieren! www.babbel.com


Tipp 4 – Verpflegung: Bringe deine eigene Verpflegung mit

Dein Mittagessen für den Anreise-Tag und für den Besuch von Machu Picchu solltest du dir als Brotzeit von Cusco mitbringen, denn in Aguas Calientes sind die Preise höher.

Nimm dir außerdem für deinen Besuch von Machu Picchu ausreichend Wasser mit, so dass du keine Getränke in Machu Picchu kaufen musst.

Eigentlich ist es verboten, Verpflegung mit nach Machu Picchu zu bringen. Wasser scheint kein Problem zu sein. Allerdings hat auch niemand meinen Rucksack kontrolliert. Du kannst dein eigenes Essen mitbringen, solange du es außerhalb der Anlage verzehrst. Die einzigen Toiletten sind sowieso außerhalb der Anlage.

Essen und Trinken in Machu Picchu zu kaufen ist keinen Option – viel zu teuer.

günstig reisen Machu Picchu

Allgemeine Tipps für den Besuch von Machu Picchu:

  • Kaufe die Eintritts-Karte für Machu Picchu bereits vorab in Cusco. Du kannst die Tickest auch in Aguas Calientes kaufen, dies ist allerdings nicht zu empfehlen, denn die Tickets können ausgebucht sein (die Maximale Besucherzahl ist auf 2.500 pro Tag begrenzt worden). Die Tickets bekommst du im Departmenta de Cultura auf der Avenida de la Cultura zwischen Avenida Huascar und Avenida Huayna Ccapac.
  • Packe unbedingt Moskito-Spray ein. Aguas Calientes liegt im Bergurwald und die Moskitos dort sind sehr hungrig.
  • Reise mit leichtem Gepäck und lasse dein Hauptgepäck in Cusco. Ein kleiner Rucksack sollte genügen. In der Regel ist es in Aguas Calientes und in Machu Picchu wärmer als in Cusco (außer früh morgens).
  • Packe genügend Wasser für den ersten Tag ein. Wenn du den Bus um 7:30 Uhr in Cusco nimmst, dann bist du voraussichtlich um 18:00 Uhr in Aguas Calientes. Ein langer Tag inkl. Wanderung.
  • Bleibe eine zweite Nacht in Aguas Calientes, damit du einen ganzen Tag Zeit für Machu Picchu hast.
  • Starte deine Rückreise nach Cusco früh. Spätestens um 8:00 Uhr, so dass du genügend Zeit für deinen Rückweg nach Cusco hast.

Mit diesen vier Tipps kannst du günstig, sprich für unter 90 USD, nach Machu Picchu reisen.

Hast du noch Fragen zu der Route oder bist du diesen Weg bereits selbst nach Machu Picchu gereist? Dann rein damit in die Kommentare.

Lese-Tipp: eBook „Quer durch Peru“
Du planst eine Reise nach Peru? Dann empfehle ich Dir das eBook „Quer durch Peru“. Nützliche Tipps für Backpacker und Individualtouristen von meinen Blogger-Kolleginnen und Peru-Spezialisten Nora (von Info-Peru) und Anne (von Going Vagabond).

eBook Quer durch PeruAuf über 370 bietet das eBook Inspiration und Informationen zu den Themen:

  • Inspirierende Landeseinführung
  • Reiseplanung
  • Reisetipps für unterwegs
  • Informationen zu Themen wie „Sicherheit“ und „Solo-Reisen“
  • ausführliche Reiserouten
  • ausführliche City-Guides
  • Insider-Tipps von peruanischen Locals und Expats … und noch einiges mehr.

Aber davon überzeuge Dich doch einfach am Besten selbst. Außerdem gibt es eine Menge Extras, wie z.B. den kulinarischen Wegweiser, eine Karte zum Ausdrucken und Reiseroute einzeichnen, eine Packliste, eine Peru-Facebook-Gruppe und mehr.

eBook hier kaufen

Du willst überall auf der Welt (auch in Peru) kostenlos Geld abheben? Meine Empfehlung: Seit 2008 nutze ich die Kreditkarte der DKB. Weitere Informationen findest du hier.


Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Reiseblogs a daily travel mate. Der Reiseblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

17 comments

  • Hallo,

    vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps. Ich habe ein bisschen im Internet gesucht und gesehen, dass es von der Hydroelectrica nach Aqua Calientes auch einen Zug geben sollte. Hast du gesehen ob dieser immer noch fährt und u.U. sogar wie oft pro Tag?

    Liebe Grüße
    René

    Reply
    • Hallo René,
      ja, es gibt einen Zug von der Hydroelectrica nach Aquas Calientes. Deswegen muss man bei der Wanderung entlang der Schienen aufpassen. Wann der Zug genau fährt, kann ich dir leider nicht sagen, da ich die Strecke komplett gewandert bin. Wann planst du denn nach Peru zu reisen?
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
      • Hallo Steffi,
        ich werde Mitte Juli in der Gegend von Machu Picchu sein. Und ich habe gefragt, da ich gelesen habe, dass der Zug ca. 25$ hin und zurück von der Hydroelectrica kostet und das wäre es mir wert. Leider findet man bei PeruRail nichts über diese Verbindung. Mal schauen ich habe PeruRail jetzt mal angeschrieben. Aber auf Emails antworten ist (zumindest hier in Ecuador) eher unüblich 🙂
        Liebe Grüße
        René

        Reply
        • Hallo René,
          gerne kannst du mit uns teilen, was du bezüglich der Zugverbindung rausgefunden hast, sofern PeruRail sich meldet. 😉
          Liebe Grüße
          Steffi

        • Hallo Steffi,

          ich habe doch tatsächlich eine Antwort bekommen.
          Die einfache Zugfahrt kostet 28$. Die Tickets können nicht reserviert werden und man kann die Tickets nur an der Hydroelectrica kaufen.

          Fahrzeiten sind aktuell folgende:
          Hydroelectrica -> AC 16:35
          Hydroelectrica -> MaPi 7:54 + 15:00
          AC -> Hydroelectrica 6:44 + 12:35
          MaPi -> Hydroelectrica 13:30
          Keine Ahnung was der Unterschied zwischen AC und MaPi ist.
          Fahrzeit zwischen 40 und 55 Minuten.

          Liebe Grüße
          René

        • Sorry, man kann die Karten natürlich auch in Machu Picchu kaufen (zum zurückfahren) aber ansonsten angeblich an keinem anderen Verkauf von Perurail.

  • Hallo und DANKE für die tollen Tips!!
    Finde ich hier jemanden, der/ die den Trip Anfang August 2015 plant?
    Beste Grüße 🙂

    Reply
  • hi steffi,
    ich werde ab november in peru sein und natürlich macchu picchu sehen wollen..
    bist du alleine nach aguas calientes gewandert? falls nicht, wie ist deine einschätzung? kann man das problemlos alleine machen?

    Reply
    • Hallo Anissa,
      nein, ich war nicht alleine unterwegs sondern mit meinem Mann. Alleine sollte es kein Problem sein. Es sind noch mehr Wanderer bzw. Reisende auf der Strecke unterwegs. Ich würde es alleine machen. Vielleicht findest du unterwegs Gleichgesinnte, mit denen du dich zusammen schließen kannst für diese Tour. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht.

      Liebe Grüße und eine tolle Zeit in Peru.
      Steffi

      Reply
    • Hallo Anissa, ich werde auch ab November alleine in Peru sein und habe natürlich auch Machu Picchu auf meiner Liste 🙂 Kannst mir ja gerne mal ne E-Mail schreiben was du so vorhast. weinanna@web.de

      Liebe Grüße

      & an dich Steffi, vielen Dank für diesen informativen Eintrag.
      Ganz tollen Blog hast du!!

      Reply
  • Hey Steffi
    Danke erstmal für die ganzen Tipps!
    Aber noch eine Frage: siehst du eine Möglichkeit Machu Picchu und die Rückreise nach Cusco an einem Tag zu machen?

    Reply
  • Hey Steffi,
    danke für die ganzen Tipps. Du hats mir wirklich sehr geholfen.
    Ich bin momentan für ein Auslandssemester in Santiago de Chile und möchte im Dezember hoch nach Perú. Mir wurde gesagt, dass ich die Eintrittskarte für Machu Picchu jedoch noch schon 2 Monate vorher kaufen muss, weißt du etwas darüber? Gibt es eine Möglichkeit das online zu machen oder in einem Reisebüro?
    Liebste Grüße
    Holly

    Reply
    • Hey Holly,
      wir haben uns für den Salkantay Trek mit Abschluss in Machu Picchu entschieden. Das Ganze – inkl. Eintritt Machu Picchu – haben wir drei Tage vorher in Cusco bei einer Agentur gebucht. Kurzfristig im Dezember absolut kein Problem. Falls du die Tickets vorab kaufen willst, dann frag mal Nora von http://info-peru.de/. Sie weiß sicherlich Rag.
      Viele Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hey Steffi,
    dein Eintrag über Machu Picchu hat mir echt super geholfen. Werde die Route so machen, wie beschrieben 😉
    Ich weiß, hier wurde schon länger nichts mehr kommentiert, aber vielleicht siehst du das hier ja doch noch. Ich möchte mein Ticket für Machu Picchu reservieren, weiß jetzt aber gerade nicht, ob ich Machu Picchu und montaña oder Machu Picchu und Huayana Picchu buchen soll.
    Kannst du, oder sonst wer, der hier noch vorbeischneit, mir eventuell eine Empfehlung geben und was genau der Unterschied ist?

    Ganz liebe Grüße,
    Leonie

    Reply
  • Hallo,

    wir planen von Cusco aus mit eigenen PKW nach Hidroeléctrica zu kommen, dann zu Fuß oder mit der Bahn nach Aquas Calientes. Kann mir Jemand sagen, ob das möglich ist (wäre). Die Busse fahren auch dorthin (Hidroeléctrica), oder?

    Danke

    Dariusz

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.