Wohin Reisen an Ostern? Reiseblogger verraten ihre Reisetipps!

Wohin Reisen an Ostern? Reiseblogger verraten ihre Reisetipps!

Ostern in Deutschland bedeutet für die meisten vier Tage am Stück frei ohne einen einzigen Tag Urlaub nehmen zu müssen. Und somit genügend Zeit für einen Kurzurlaub. Aber wohin Reisen an Ostern? Du brauchst noch Inspiration für deine freien Tage? Sechs Reiseblogger verraten dir ihre Tipps, die natürlich nicht nur für Ostern gelten.


Carolin von Esel unterwegs hat gleich zwei Tipps, ein kostenloses eBook und tolle Aussichten!

Ostern ist perfekt für einen Kurztrip – mit vier freien Tagen am Stück kann man viel anstellen. Für mich geht es an die Ostsee. Mit meinem Freund werde ich gemütlich in unserer kleinen Ferienwohnung entspannen, am Strand spazieren gehen, vielleicht sogar eine Radtour machen, wenn das Wetter es zulässt. Falls es aprilmäßig ungemütlich wird, suchen wir uns eine der vielen Wellness-Oasen zum Saunieren oder Planschen aus.

eselunterwegs_preikestolenUnser Osterurlaub wird also etwas ruhiger und weniger trubelig. Wer gern etwas mehr Action mag, kann in den nächstbesten Billigflieger steigen und ein neues Ziel erkunden. Von meiner Heimatbasis Bremen aus fliegt Ryanair zum Beispiel nach Haugesund in Norwegen. Die vier freien Tage über Pfingsten haben wir im letzten Jahr genutzt, um die atemberaubende Fjordlandschaft zu erkunden. Auf meinem Blog findet ihr ein kostenloses eBook mit unserer Reiseroute und allen Tipps für den Kurztrip. Und ein Tipp für alle, die Ostern vielleicht familiären Pflichten nachkommen müssen: Die nächsten Feiertage kündigen sich zum Glück im Mai schon an :-)



Stefanie von Gipfelglück wird gerne aktiv – Ein spitzen Tipp für alle Outdoor-Fans und Liebhaber der italienischen Küche!

Gipfelglück_GardaseeDer beste Oster-Kurzurlaub ist für viele auch der erste Gardasee-Trip des Jahres. Ein perfektes Ziel für Outdoor-Fans, egal ob man Lust auf Wandern, Mountainbike, Segeln, Klettern oder Klettersteigen hat. Rund um den Gardasee ist die Landschaft noch alpin, mit über 2000 m hohen Bergen, doch es ist eindeutig schon Italien – angefangen bei den Palmen über wenig isolierte Hotels bis hin zu Espresso, Pizza und Eis. Und wer genug vom Winter hat, nicht mehr Skifahren oder Winterwandern will, der findet am Gardasee zu Ostern (zumindest meistens…) schon den Frühling mit wirklich gutem Wetter und unzähligen Outdoor-Möglichkeiten.

Wanderern, die gerne mal einen Klettersteig machen, der nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer sein soll, empfehle ich die Via Ferrata Fausto Susatti, die am Eingang zum Ledrotal beginnt. Die Blicke auf den Gardasee sind ein Traum – und bei Pizza und Wein am Seeufer kann man es sich abends richtig gut gehen lassen. An diesem Klettersteig sind auch keine Menschenmassen unterwegs, wie leider zum Teil am See, denn ein Geheimtipp ist der Gardasee an Ostern nicht. Ruhige Ecken lassen sich für Outdoor-Urlauber aber mit Sicherheit finden.


Elke von Meerblog schwört auf CAPPUCCINO IN DER SONNE!

Meerblog_RomEs gibt Römer, die fliehen zu Ostern aus ihrer heiß geliebten Stadt. Dabei ist das Wetter dann so wunderbar, einfach optimal für einen Besuch: frühlingshaft warm und sonnig. Rom wirkt genau jetzt unverbraucht frisch. Alle haben frei und fahren nicht hektisch mit dem Auto umher.

Natürlich ist Ostern die Zeit des Papstsegens, doch wer die Gegend rund um die Vatikanstadt meidet, gerät nicht in den Stau der Touristenbusse oder mitten in die Pilgerströme vor der imposantesten aller römischen Kirchen, dem Petersdom. Nichtsdestotrotz kann auch das ein besonderes Erlebnis sein. Ich würde mich also hineinstürzen ins Gewühl!

Während es viele Römer ins Hinterland, an die Küste oder auf die Pontinischen Inseln verschlägt, füllt sich die Stadt erstmalig wieder in größerem Umfang mit Besuchern. Alle genießen es, bis spät abends ohne Heizpilz draußen zu sitzen, ein urrömisches Gericht wie Spaghetti alla carbonara essen und das Rauschen in den Gassen und auf den Plätzen der Altstadt zu spüren. Das wiedererwachte Leben. Mittendrin zu sein. Morgens an der Café-Bar einen Cappuccino zu trinken, der in Rom besser schmeckt als zu Hause. Dazu ein Cornetto zu essen, am besten mit Puddingfüllung, und schließlich ausgiebig umherzuschlendern. Denn eine Stadt Rom erobert sich am besten zu Fuß.


Jessi von Fernweh und so genießt Ostern und den Frühling in einer südeuropäischen Stadt, macht es aber ansonsten spannend!

Citytrip_FernwehundsoOstern, das sind vier freie Tage, für die es sich auf jeden Fall lohnt, für zwei oder drei Stunden in den Flieger zu steigen. Und schwups ist man in Südeuropa und somit im Frühling angekommen. In vier Tagen kann man durchaus eine der tollen südeuropäischen Städte besuchen und gleichzeitig Sonne tanken.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Spaziergang über die Akropolis in Athen und einer anschließenden Fahrt mit der Metro ans Meer – nach Piräus? Oder lieber das erste Eis in Rom genießen, während man auf der Spanischen Treppe sitzt und das bunte Treiben in der italienischen Hauptstadt beobachtet? Spanien ist auch nicht weit. Hier stellt sich die Frage: Madrid oder Barcelona?

CitytripII_FernwehundsoEgal für welche Stadt ihr euch entscheidet, Kultur und Sonne stehen auf dem Programm. Im Frühling ist noch Nebensaison und die Städte sind nicht so überlaufen wie im Sommer. Ob das auch für Ostern gilt, werde ich in diesem Jahr selbst einmal testen. Wohin es geht, wird noch nicht verraten, schließlich ist es ein Geburtstagsgeschenk für meinen Freund…

 


Jana von Sonne & Wolken empfiehlt uns einen Besuch unseres Nachbarlandes im Osten, an welches sie selbst noch ganz besondere Erinnerungen hat!

Letztes Jahr zu Ostern war ich in Polen, ein ziemlich ungewöhnliches Ziel für eine Reise im März – das haben wir auch vor Ort immer wieder gemerkt. in Łeba an der polnischen Ostseeküste zu Beispiel waren wir die einzigen Gäste im Guesthouse – und viele Museen und Aussichtstürme haben noch geschlossen. Noch dazu hat uns während unserer Reise der tiefste Winter erwischt – dabei hatten wir uns den Frühling in den Masuren doch soo schön vorgestellt. Trotzdem wird mir diese Reise immer in besonderer Erinnerung bleiben – denn nie kann man das Land so ursprünglich erleben, wie im Winter.

Dieses Jahr stehen die Chancen im April gar nicht schlecht, dass man tatsächlich den polnischen Frühling erleben kann. So oder so ist unser Nachbarland im Osten eine Reise wert. Für ein verlängertes Osterwochenende empfehle ich die Ostseestadt Danzig, wer mehr Zeit mitbringt und wie ich die komplette Osterwoche Urlaub nimmt, kann das Land mit dem Auto wunderbar erkunden. Mein Highlight war ganz klar ein Spaziergang in den Dünen des Slowinzischen Nationalparks, der auch als polnische Sahara bezeichnet wird und den wir an diesem Tag ganz für uns alleine hatten.

Jana-Sonne-Wolken-Polnische-Sahara

Sonja und Udo von Jo Igele warten gleich mit eine ganzen Reihe an Ideen auf, Inspiration pur für jeden Reisetyp!

fn-su-08-01-2014-011Ostern steht vor der Türe und mit Ostern auch die Osterfeiertage. Das heißt für viele von uns vier Tage Freizeit, ohne auch nur einen einzigen Tag Urlaub nehmen zu müssen. Was tun in diesen 4 Tagen? Welches ist das ideale Reiseziel? Wir sagen: „That depends! Das hängt von den jeweiligen Hobbys und Vorlieben ab.“ Deshalb gibt es von uns auch nicht nur einen, sondern mehrere Tipps für einen idealen Ostertrip.

Für Freunde des alpinen Skilaufs bieten sich die schneesicheren Skigebiete wie z. Bsp. Tignes, Saas Fee, Cervinia, Kaprun oder Zermatt an. Der Schnee wird vermutlich nicht mehr der Beste sein, dafür locken aber mit etwas Glück traumhafte sonnige Skitage. Für Skitourengeher beginnt die Zeit der großen Hochtouren. Wie wäre es mit dem Festsaal der Alpen, der Bernina und einer Besteigung des Piz Palü? Mountainbiker finden am Gardasee bereits gute Bedingungen und Traumtouren. Für Radtourenfahrer, Rennradfahrer und Wanderer bieten sich die Kanaren und die Balearen an. Wer lieber relaxen, gut essen und den einen oder anderen guten Tropfen genießen möchte, findet sicher in Italien seine Spielwiese.

valencia-2011-002Unser persönliches Highlight für die Ostertage ist Valencia. Valencia bietet historische Stadtviertel im Zentrum, die moderne Stadt der Künste und Wissenschaften und das Meer. Valencia bietet Shopping, Kultur, Natur und kulinarische Genüsse auf engstem Raum. Valencia bietet alles, was man für einen erlebnisreichen Kurztrip benötigt und das mediterrane Klima sorgt mit etwas Glück für ein sonniges Ostern.

Was machst du an Ostern? Noch Skifahren oder schon Eis essen? Wellness, aktiv oder beides? City-Tour oder Nature-Trip? Freuen uns auf weitere Tipps!

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

10 comments

  • Guten Tag,
    vielen Dank für diesen super Beitrag. Ich stand bis vor wenigen Tagen genau vor der selben Frage. Nun habe ich mich für einen Kurztrip nach Athen entschieden. Ihr Beitrag hat mir dazu den Anstoß gegeben. :-)

    Grüße aus Stuttgart
    Aaron

    Reply
    • Hallo Aaron,
      danke für das Lob. Athen hört sich klasse an und jetzt dürfte es ja gleich soweit sein. :)
      Ganz viel Spaß, Sonne und schöne Erlebnisse.

      Reply
  • Ich finde den Artikel klasse. Vor allem der Teil von Carolin. Ich würde gleich die Sachen packen wollen und nach Norwegen fliegen. Unglaublich, dass diese Route in nur 4 Tagen machbar ist.

    Danke auch dafür, dass ich jetzt endlich weiß, wo der Preikestolen liegt. Da will ich auch nochmal hin :-)

    LG Stefan

    Reply
  • Tolle Inspirationen. Ich bleibe aber dieses Jahr über Ostern zu hause. Jetzt wos endlich so schön hier ist, muss ich nicht unbedingt weg. :)

    Reply
    • Hi Oli,
      da hast du Recht. Man muss ja nicht immer wegfahren. Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass das Wetter mitspielt.
      LG

      Reply
  • Danke für den tollen Bericht. Ich finde auch, dass man nicht immer weit weg fahren muss. Wir sind eher der Meinung, dass kurze Städtetrips auch sehr nett sind. Letztes Jahr haben wir uns vorgenommen Städte in Deutschland zu besuchen, an einem Tag oder übers Wochenende. So haben wir Städte besucht, die wir sonst nie gesheen hätten, kleine nette Orte und Sehenswürdigkeiten. Wir waren auch in der Schweiz, dabei haben wir eine nette Stadttour durch Freiburg gemacht – entland an an Brunnen, Bächle, großen und kleinen Kanälen und zu Freiburgs Sehenswürdigkeiten. Ich kann es nur empfehlen: http://www.freiburg-kultour.com/bachletour/

    Liebe Grüße Marina

    Reply
  • Hallo, erstmals danke für eure Beiträge. Ich habe ein mulmiges Gefühl, denn in diesem Jahr ist es das erste Mal, wo ich zu Ostern verreise. Ich bin vielleicht altmodisch, denn für mich heißt es an Ostern, Zeit mit der Familie verbringen. Morgen fahre ich aber mit meinem Freund nach Marling, da haben wir uns ein kleines und gemütliches Zimmer (zumindest sieht das in den Fotos so aus: http://www.hotelkristall.bz.it/) gemietet und hoffe, dass die Feiertage auch so schön sein können. Liebe Grüße und Frohe Ostern! :)

    Reply
  • Vielen herzlichen Dank für so interessante Berichte. Die sind sehr lesenswert , besonders für solche Menschen , wie ich, also Ausländer. Die von Dir beschriebenen Orte sind gute Ziele, mit Familie nette Zeit zu verbringen. Dieses Jahr hab ich vor, am Ostsee meine Sommerferien zu verbringen. Möchte ich auch vermeiden, mit dem Auto zu fahren. Idee ist, mit den Fernbussen das Reiseziel zu erreichen:Alles in einem: Züge, Busse und Stadtverkehr Liebe Grüsse und warte auf neue Berichte!!!

    Reply
  • Hallo,

    danke für deine Tipps :)
    Ich denke, dass ich wohl nächste Ostern eins von den genannten Zielen angehen werde.

    Ich hatte letztes Ostern mit meiner Familie in der Ferienwohnung Budapest verbracht.
    Es hat sich sehr gut als Kurzurlaub angeboten, da man von dort aus viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß besichtigen konnte.

    Liebe Grüße

    Tobias

    Reply
  • Warum nicht über Ostern mal den steirischen Naturpark Sölktäler besuchen und einen Aufenthalt in einer gemütlichen Hütte im Naturpark verbringen. Wir haben zu Ostern immer wieder Angebote.

    Es gibt viele Wandermöglichkeiten, Naturseen und mit angezuckerten Bergen. Die sind auch in der Übergangszeit sehr schön anzusehen. Eine Fahrt mit der neuen Dachstein-Gletscherbahn können wir auch empfehlen. Ab Beispiel München ca. 2,5h Anfahrt dürfte sich auch für 3-4 Tage durchaus lohnen.

    Mehr Infos zur Ferienhütte auf http://www.ferienhaussoelk.at
    Naturpark Sölk
    Schladming Dachstein Region.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.