Wandern Mallorca: Wanderung Talaia d’Alcúdia – Meerblick und Gipfelglück

Wandern Mallorca: Wanderung Talaia d’Alcúdia – Meerblick und Gipfelglück

Wir sind wieder auf Mallorca. Nach unserem ersten Wanderurlaub auf der Insel mit Baby bzw. Kleinkind – das Weltreisebaby hat auf Mallorca seinen ersten Geburtstag gefeiert – hat es uns 1,5 Jahren wieder hierhergezogen.

Den ersten Tag lassen wir noch ganz entspannt angehen. Am Vormittag besuchen wir den Markt in Sineu, was nicht so unser Ding ist, einfach zu viel Trubel. Den Nachmittag verbringen wir am Pool, was auch wieder nicht so unser Ding ist. Wir sind einfach keine Menschen, die stundenlang im oder am Pool abhängen können. So entspannend war unser erster Tag auf Mallorca also gar nicht. Uns geht es mit Bewegung, Aussichten und Brotzeiten in der Natur eben einfach am besten.

Aus diesem Grund werden gleich an Tag zwei auf Mallorca die Wanderschuhe geschnürt. Unser Ziel: Die Talaia d’Alcúdia auf der Halbinsel Alcúdia.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (5)

Wanderung Talaia d’Alcúdia – Mögliche Wanderrouten

Um auf den Gipfel zu wandern, gibt es gleich drei verschiedene Möglichkeiten:

  1. Start von dem ehemaligen Kloster Ermitá de la Victoria bis zum Gipfel und auf selben Weg wieder zurück (4,5 km, 280 hm).
    Du findest die Tour bei outdooractive und einen ausführlichen Erfahrungsbericht auf dem Blog Weltwunderer von meiner Bloggerkollegin Jenny, die diese Variante mit Kindern gewandert ist.
  2. Rundweg vom ehemaligen Kloster Ermitá de la Victoria bis zum Gipfel und über die Platja des Coll Baix zurück zum Kloster (12 km, 800 hm).
    Wanderung bei outdooractive anschauen.
    Beide Optionen gefielen uns nicht zu 100%. Wir laufen nicht so gerne denselben Weg zurück, den wir gekommen sind. 12km und 800 hm erschienen uns mit Kleinkind und schwanger allerdings ein wenig zu viel.Zum Glück hat uns ein Freund per Facebook auf eine dritte Möglichkeit hinwiesen, die wir danken angenommen haben. Und über die ich heute berichten will.
  3. Rundweg vom Parkplatz an der Bucht Platja des Coll Baix (6,5 km, 330 hm).
    Details zu der Tour kannst Du Dir hier anschauen oder natürlich einfach meinen Bericht lesen.

Wanderung Talaia d’Alcúdia – Der Startpunkt

Los geht es am Parkplatz zur Bucht Platja des Coll Baix (GPS: 39.858349, E 3.182745 – Google Maps). Du kannst ganz bis zum Ende der Straße auf den großen Parkplatz fahren. Die Straße bzw. der Weg ist irgendwann nicht mehr geteert und wird gegen Ende ein wenig holprig.

Lass Dich nicht verunsichern, Du kannst wirklich weiterfahren bis die Straße endet. Wir haben dies mit einem kleinen Mietwagen gut gemeistert und auch das Kleinkind auf dem Rücksitz hat sich nicht beschwert.

Wanderung Talaia d’Alcúdia – Der Aufstieg

Am Parkplatz beginnt entweder der Abstieg zur Platja des Coll Baix, die wir uns eventuell für später aufheben wollen, und der Aufstieg zum 441 m hohen Gipfel der Talaia d’Alcudia.

Der Aufstieg ist mit einer Stunde angegeben. Wir brauchen allerdings länger. Einerseits schießen wir natürlich wie immer eine Menge Fotos, auf der anderen Seite genießen wir die Aussichten und ich muss ein wenig langsam machen, denn mit Babybauch bleibt einem doch schnell die Puste weg.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia

Kleinkindtauglich ist der Pfad allerdings nicht wirklich, denn auf einer Seite geht es entweder recht steil runter oder wir streifen immer wieder kniehohes Gestrüpp, das quasi fast auf Gesichtshöhe des Kindes wäre.

Das Weltreisekind fühlt sich in der Kraxe zum Glück wohl und kann sich bei einer kleinen Pause an einer geeigneten Stelle auch ein wenig die Beine vertreten.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (4)

Die letzten Meter habe ich dann ganz schön zu kämpfen. Die Sonne und die Hitze machen mir zu schaffen und der Babybauch drückt zudem auf die Blase. Trotz Schwangerschaft will ich mich dennoch nicht mitten auf den Weg setzen…

Wanderung Talaia d’Alcúdia – Der Gipfel

Letzteres Problem bekomme ich dann doch gelöst und auf der Talaia d’Alcudia finden wir ein schattiges Plätzchen, in dem wir erst einmal die Brotzeit genießen. Die zwei anwesenden Ziegen merken ziemlich schnell, dass sie bei uns nichts zu Essen bekommen und würdigen uns danach keines Blickes mehr: Soll uns recht sein.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (7)

Innerlich verfluche ich mich schon jetzt, dass ich meine Wanderstöcke vergessen habe. Der Weg ist mittelschwer und Trittsicherheit ist wichtig, vor allem beim Abstieg. Ausrutschen und hinfallen sind in der Schwangerschaft nicht so eine gute Idee. Nun gut. Jetzt kann man es nicht mehr ändern.

Nachdem alle Bedürfnisse soweit erledigt bzw. gestillt sind, komme ich endlich dazu, den Ausblick zu genießen: Wir blicken auf die Bucht von Pollença, auf die Steilküsten der Halbinsel Formentor und Richtung Süden soweit das Auge reicht.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (9)

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (6)

Wanderung Talaia d’Alcúdia – Der Abstieg

Nach dieser ausgedehnten Pause treten wir den Rückweg an. Und hier wird es ein ganz klein wenig „spannend“. Der Einstieg zum Abstieg ist nicht markiert – oder wir haben ihn nicht gesehen. Das wir richtig sind, sagt uns natürlich unser Smartphone. Und so eine Mini-Kletterpartie mit Kleinkind in der Kraxe und im 6ten Monat schwanger, kann man schon einmal einlegen.

Zum Glück ist mein Mann in dieser Hinsicht ziemlich trittsicher. Er geht voran und zeigt mir, wohin ich treten muss. Von unten sieht es natürlich wieder gar nicht so schlimm aus wie von oben. Danach machen wir uns an den Abstieg.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (8)

Auch dieser Teil des Weges ist leider gar nicht für Kleinkinder geeignet. Das Weltreisekind hält deswegen einfach noch ein Schläfchen. Ob aus Müdigkeit oder Langweile weiß ich nicht.

Am trockenen Flussbett angekommen, legen wir im Schatten eine kleine Pause ein und motivieren das Kind, doch noch ein wenig selbst zu laufen. An der Fahrtstraße angekommen schicken wir zwei Mädels den Mann vor, um das Auto zu holen.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (10)

Die Bucht Coll Baix lassen wir heute allerdings aus, konnten ihre Schönheit aber immerhin von oben bewundern.

Wandern Mallorca Wanderung Talaia D‘Alcudia (2)

Wandern auf Mallora – Talaia d’Alcúdia Mallorca – Mein Fazit

Eine absolut lohnende Wanderung im Norden der Insel Mallorca mit fantastischen Meerblicken. Durch die verschiedenen Möglichkeiten den Gipfel zu besteigen, ist mit Sicherheit für jeden Wandertyp bzw. für jede Kondition die richtige Tour dabei.

Meine Tipps zu der Wanderung auf die Talaia d’Alcúdia

  • Nimm ausreichend zu trinken mit. Wirklich! Es ist unglaublich, dass man das immer wieder betonen muss. Aber ich habe auch auf dieser Tour wieder sehr viele Wanderer ohne Rucksack und somit auch ohne trinken gesehen.
  • Kopfbedeckung nicht vergessen. Für das Kleinkind war natürlich eine Mütze im Gepäck, für uns selbst hatten wir keine Kopfbedeckung eingepackt. Der Weg verläuft sehr viel durch sonnige Abschnitte und bietet kaum Schatten.
  • Sonnencreme, Sonnencreme, Sonnencreme!
  • Packe eine dünne Jacke oder einen dünnen Pulli ein. Ein kühler Wind am Gipfel ist keine Seltenheit.
  • Der Weg ist mittelschwer. Geeignetes Schuhwerk ist ein Muss. Wanderstöcke sind sinnvoll, sofern Du welche hast.

Über unsere weiteren Wanderungen auf Mallorca habe ich bereits einen Blogartikel veröffentlicht:

Wandern auf Mallorca: Meine Tipps und Tourenvorschläg

Wanderführer, Reiseführer, Literatur und & Co. zu Mallorca:

Facebook-Gruppe 'Wandern mit Baby und Kleinkind'
Du bist wanderbegeisterter Papa oder wanderbegeisterte Mama?

Dann komm in meine Facebook-Gruppe: a daily travel mate – Wandern mit Baby und Kleinkind und tausche Dich mit Gleichgesinnten aus.

a daily travel mate auf Social Media

Noch mehr Lust auf a daily travel mate? Dann folge mir gerne auf Instagram, Facebook oder Pinterest. In meinem monatlichen Newsletter kannst Du außerdem einen Blick hinter die Kulissen werfen und verpasst keine Blogbeiträge mehr.


Dein Vertrauen ist mir sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und Du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, Steffi.

Hinweis: Die Reise nach Mallorca haben wir komplett selbst bezahlt und organisiert, es gab keine Kooperationen.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.