„Vergiss nicht, Laos ist kein Ort, es ist ein Geisteszustand“

„Vergiss nicht, Laos ist kein Ort, es ist ein Geisteszustand“

Wie passend fand ich diesen Satz von Tiziano Terzani aus seinem Buch „Fliegen ohne Flügel“. Ja, Laos hat tatsächlich eine ganz besondere Stimmung. Mir kommen Wörter in den Sinn wie entspannt, authentisch oder auch sanftmütig. Aber was macht dieses Land und die Laoten eigentlich so liebenswürdig?

Sieben Gründe, warum ihr unbedingt einmal nach Laos reisen solltet.

  1. Die Entdeckung der Ruhe und Gelassenheit
    In Laos ticken die Uhren anders, langsamer. Die Laoten scheinen einen ganz eigenen Lebensrhythmus gefunden zu haben. Sobald man das Land betritt, kann man es förmlich spüren: eine friedliche Trägheit liegt in der Luft.  Die Laoten strahlen eine gelassene Lebensfreude aus und die Tage verlaufen entspannt und angenehm unaufgeregt. Nichts scheint die Laoten aus der Ruhe zu bringen.
    Ruhe und Gelassenheit
  2. Authentisches Laos
    Laos hat keinen Zugang zum Meer. Dieser Umstand, die teilweise unpassierbaren Gebirgsketten und der Mekong als natürliche Grenze zu Thailand (die erste Brücke wurde 1994 eröffnet) haben mit Sicherheit dazu beigetragen, dass Laos noch authentischer wirkt, als zum Beispiel sein Nachbar. Natürlich ist das Land touristisch erschlossen und die Moderne hält ihren Einzug, aber Traditionen werden in Laos aufrecht erhalten. Außerdem lebt ein Großteil der Bevölkerung auf dem Land. Wer sich die Zeit nimmt und einen Stopp abseits der touristischen Highlights einlegt, wird sich mit Sicherheit schon bald mit einem láo-lào (Reis-Whiskey) in der Hand, in der Gesellschaft von lächelnden Einheimischen befinden.
    Authentisches Laos
  3. Magischer Mekong
    Am Mekong spielt sich das Leben von vielen Laoten ab. Sie leben von der Landwirtschaft und der Fischerei. Und für uns Reisende? Der Mekong übt eine Art magische Anziehungskraft aus. In der Trockenzeit fließt er wunderbar gemächlich durch die fruchtbare Flussebene. Mit einem Beer-Lao in der Hand und einem glückseligen Lächeln auf den Lippen am Flussufer zu sitzen ist wahrlich ein perfekter Moment. Breite Stromschnellen und tosende Wasserfälle findet man hingegen ganz im Süden des Landes an der kambodschanischen Grenze. Ein überwältigendes Naturschauspiel, das man fast für sich alleine haben kann, denn noch verirren sich nicht allzu viele Reisende dorthin.
    Mekong
  4. Für Naturliebhaber und Aktivreisende
    Die Natur in Laos ist überwältigend und wer auf einer Reise gerne aktiv eintaucht in einmalige Landschaften, für den ist das Land ein wahres Paradies. Atemberaubende Kalksteinformationen bestaunen, spektakulären und gewaltigen Wasserfällen gegenüber stehen, Trekking in den Bergen, mit der Möglichkeit von Homestays oder Kajak fahren auf Flüssen, die sich durch unberührte Wälder schlängeln. Fahrräder können fast überall ausgeliehen werden – auch für gemütliche Radl-Touren ganz im „laotischen“ Tempo.
    Aktiv in Laos
  5. Prächtige Tempel
    Luang Prabang ist das spirituelle Zentrum des Landes. Mönche ziehen hier durch die Straßen und goldene Buddhas glänzen im Licht. Die zahlreichen Tempel der Stadt verströmen eine ganz besondere Atmosphäre, die auch „tempelmüde“ Reisende spüren werden. Taucht ein in die kulturelle Vielfalt der Stadt. Und vielleicht verweilt ihr hier ein wenig länger als geplant.
    Prächtige TempelMönche Luang Prabang
  6. Laotische Köstlichkeiten
    Die laotische Küche wartet mit einigen Gaumenfreuden auf, die eine Reise nach Laos erst perfekt machen. Die Gerichte werden mit vielen frischen Zutaten zubereitet und wer Koriander und Zitronengraß mag, der wird voll auf seine Kosten kommen. Das jeder Gast sein eigenes Gericht bestellt, ist in Laos übrigens eher unüblich. Am besten ihr ordert eine große Portion Klebereis für alle und dazu allerlei weitere Gerichte, die dann geteilt werden. Das macht außerdem viel mehr Spaß. Oder ihr probiert euch durch die Märkte und zahlreichen Straßenstände. Lecker.
    Essen Laos
  7. Laotischer Kaffee
    Was die wenigsten wissen: der laotische Kaffe gilt als einer der besten der Welt. Während man in anderen asiatischen Ländern häufig mit einem aufgegossenen Instant-Cafe den Tag beginnen muss, bestellt man sich in Laos einen wohlschmeckenden Café-Lao. Angebaut wird er in Süd-Laos auf dem Bolaven Plateau. Vor dem Servieren wird er durch eine Art Tuch gefiltert und mit gezuckerter Kondensmilch gesüßt. Lasst euch nicht von der Farbe abschrecken, der Kaffee schmeckt wunderbar mild und macht süchtig.
    Laotischer Kaffee

Warst du schon einmal in Laos oder planst du eine Reise dorthin? Lass uns an deinen Reiseplänen teilhaben.

a daily travel mate – Jeder Tag kann eine Reise sein.
Steffi

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

6 comments

  • War 2008 in Laos erste Stadion war Vientiane-Laos Patouxai da konnte man hoch von oben hatte man eine schöne Aussicht über die Hauptstadt.
    Natürlich gehört Luang-Prapang auch dazu als auch die Gebirgsregion.Super!
    Sollte man mal erleben es ist ein ganz exotisches Flair.
    Viele grüße Margitta

    Reply
    • Liebe Margitta,

      Vientiane und Luang Prabang waren bei meiner ersten Reise auch mit dabei. Rund um Paxe und bis zu den 4000 Inseln habe ich es erst bei meiner zweiten Reise nach Laos geschafft. Es war so schön. Laos ist und bleibt eines meiner liebsten Reiseländer. :)

      Reply
  • Ohja, da kann ich nur in jedem Punkt zustimmen!!
    Luang Prabang ist toll!

    Bei den 4000 Inseln hat es mir aber auch unglaublich gut gefallen.
    Laos werde ich sicher nochmal besuchen, es ist definitiv mehr als eine Reise wert und es gibt einiges zu entdecken!
    Grüße
    Steffi

    Reply
    • Hi Steffi,
      ich war ebenfalls bereits zweimal dort. Das Land hat mich fasziniert und noch gibt es einige Ecken, die noch nicht auf der Route lagen. Wer weiß, vielleicht reise ich auch nochmal dorthin.
      Viele Grüße

      Reply
  • Ja deine Beschreibungen sind sehr schön und zutreffend. Ich war gerade ein Jahr in Laos und hatte viel Zeit Land und Leute kennen zu lernen. Es ist ein herrliches Land zum Reisen und Bleiben.
    Grüße Gila

    Reply
    • Hi Gila,
      ein Jahr? Wow, das ist lange. Hast du dort gearbeitet? In Sachen Tipps zu Laos bist du dann wohl der richtige Ansprechpartner?
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.