Wie viel kostet eine Reise durch Kolumbien?

Wie viel kostet eine Reise durch Kolumbien?

Wie viel kostet eigentlich eine Reise durch Kolumbien? Ganze 53 Tage war ich im Oktober und November 2014 in Kolumbien unterwegs und habe meine täglichen Reisekosten aufgeschrieben.

Das Land hat sowohl landschaftlich und auch kulturell einiges zu bieten und gilt noch als klassische Backpacker-Destination mit geringen Reiskosten. Und ja, in Kolumbien kannst Du durchaus mit wenig Budget als Backpacker reisen, denn die touristische Infrastruktur, wie Du sie z.B. in Peru vorfindest, steckt in Kolumbien teilweise noch in den Kinderschuhen.

Teuer geht aber dennoch. Bogotá, Medellín und natürlich Cartagena an der Karibikküste warten mit teuren Luxushotels, Shoppingmeilen und edlen Restaurants auf.

Wie hoch waren meine Reisekosten Kolumbien denn nun genau?

Dazu die Eckdaten meiner Reise:

  • Reisedauer und Reisezeit: 53 Tage im Oktober und November 2014
  • Anzahl der Reisenden: 2 Reisende; bedeutet für die Unterkünfte: Doppelzimmer
  • Art der Unterkünfte: Doppelzimmer in Hostels; in Kolumbien leider meist ohne Frühstück
  • Art der Transportmittel: Öffentliche Verkehrsmittel
  • Art der Reise: Individuelle Reise mit dem Rucksack
  • Sprachkurs in Cartagena: Von 53 Reisetagen habe ich zwei Wochen einen Sprachkurs besucht

Ich habe meine Reisekosten für Kolumbien sowohl in COP (Kolumbianischer Peso) als auch in Euro für Dich aufgeführt (Umrechnungskurs Feb 2016: 1.000 COP = 0,2642 EUR). Die Reisekosten sind pro Person zu verstehen.

Verkehrsmittel: 534.290 COP / 141 EUR

Die Straßen in Kolumbien sind recht gut ausgebaut. Ein großer Teil des Landes wird allerdings durch die Anden dominiert, so dass die Busfahrten häufig sehr kurvenreich sind und somit entsprechend lange dauern.

Während meiner kompletten Reise hatte ich keinen Bus vorab gebucht, sondern bin immer spontan zu den Busbahnhöfen gegangen. Länger als eine halbe Stunde musste ich nie warten, dann ging es schon los. Was ich übrigens erst auf meiner allerletzten Busfahrt herausgefunden habe: Die Buspreise in Kolumbien sind tatsächlich verhandelbar – obwohl ein Computer den Preis ausspuckt. Also unbedingt probieren.

Wenn Du für Deine Reise nach Kolumbien nicht so viel Zeit mitbringst oder keine Lust auf lange Busfahrten hast, dann kannst Du nach Flügen schauen. Diese sind häufig sehr günstig. Angeblich deswegen, weil früher Überlandfahrten durch Kolumbien durchaus gefährlich waren und somit schon lange eine hohe Nachfrage an Inlandflügen besteht.

In Medellín kommst Du mit der Metro fast überallhin und in Bogotá bringt Dich das Metrobussystem TransMilenio durch die ganze Stadt.

  • Flug von Santa Marta nach Medellín mit VivaColombia 99.990 COP / 26,40 EUR
  • Bus von Santa Marta nach Tayrona: 6.000 COP / 1,60 EUR
  • Bus von Medellín nach Manizales: 35.000 COP /9,30 EUR
  • Bus von Neiva nach Bogotá: 40.000 COP / 10,60 EUR
  • Bus von Bogotá nach Zipaquirá (zur Catedral de Sal): 4.300 COP / 1,20 EUR
  • Metro in Medellín; pro Fahrt 1.900 COP / 0,50 EUR
  • Fahrt mit der TransMilenio in Bogotá: 1.900 COP / 0,50 EUR
  • Taxi von Bogotá zum Flughafen: 27.000 COP / 7,20 EUR
  • Taxi vom Flughafen Cartagena nach Cartagena: 10.000 COP / 2,70 EUR

An Alles gedacht? Hier geht es zu meiner übersichtlichen Packliste Südamerika – zum Abhaken und Ausdrucken

Südamerika Packliste


Unterkünfte: 2.187.975 COP / 578 EUR

Für eine Übernachtung in Kolumbien in einem Hostel/Hotel im Doppelzimmer ohne Frühstück kannst Du im Durchschnitt 41.280 COP / 11 EUR pro Person einplanen bzw. 82.565 COP / 22 EUR pro Zimmer.

Die Übernachtungen in Kolumbien sind in der Regel leider ohne Frühstück. Obwohl ich sehr auf unsere Reiskosten geachtet habe, so haben mich nie für die ganz günstigste Variante entschieden bzw. habe ich mir hier und da auch etwas geleistet.

Hier ein kleiner Überblick über meine verschiedenen Unterkünfte in Kolumbien:

Mit Sicherheit geht es auch günstiger, was die Reisekosten für eine Übernachtung anbelangt. Nach oben ist natürlich immer noch Platz, wenn Du Dir etwas Luxus gönnen willst.

Reisekosten Kolumbien AirBnB Unterkunft

AirBnB gibt es auch in Kolumbien – Teilweise überraschend anders und gar nicht so teuer

Essen & Trinken: 1.174.953 COP / 310 EUR

Ich habe in Kolumbien jeden Tag mindestens eine „richtige“ Mahlzeit zu mir genommen. Das bedeutet für mich, eine warme Mahlzeit in einem Restaurant. Leider muss ich sagen, dass die kolumbianische Küche meines Erachtens überhaupt nichts zu bieten hat.

Zum Frühstück gibt es in der Regel einen Kaffee und ein Arepa – ein runder Maisfladen – mit einem Stück Butter oder Käse. Am Mittag dann das günstige „Menú del día“, das Tagesgericht bestehend aus einer Suppe, Reis und Kartoffeln oder Reis und Nudeln!, meisten jedoch aus Reis mit Platano (Kochbanane), einem Stück Fleisch oder Fisch und ein wenig Salat. Abends habe ich durch den Besuch eines häufig etwas teureren Pizzeria oder eines anderen Restaurants versucht ein wenig Abwechslung in meinem Speiseplan zu bringen. Aber vom Hocker gehauen hat mich, wie bereits oben erwähnt, die kolumbianische Küche nicht. Dazu kommt, dass ich leider während der kompletten Zeit in Kolumbien mit Magenbeschwerden zu kämpfen hatte. Ich weiß nicht warum.

Um nicht nur auf das Essen zu schimpfen: Die Früchte in Kolumbien, vor allem natürlich an der Karibikküste, sind der Wahnsinn. Für die tägliche Portion Obst bzw. Vitamine einfach einen Obstsalat oder einen Fruchtshake frisch zubereiten lassen. Lecker!

  • 1 Saft 3.000 COP / 0,80 EUR
  • 1 Wasser 3.000 COP / 0,80 EUR
  • 1 Kaffee 5.000 COP / 1,30 EUR
  • 1 Bier 3.000 COP / 0,80 EUR
  • 1 Arepa 2.000 COP / 0,50 EUR
  • 1 Empanada 4.250 COP / 1,10 EUR
  • 1 Becher frische Papaya 2.000 COP / 0,50 EUR
  • Obst 4.000 COP / 1 EUR
  • 2 Kaffee und 1 Keks im Juan Valdez Café 12.700 COP / 3,40 EUR
  • Menú del día (inkl. Getränk) 8.000 COP / 2,10 EUR
  • Abendessen zwischen 11.000 und 18.000 COP (mit Bier) / 2,90 EUR – 4,80 EUR
Reisekosten Kolumbien Essen und Trinken

Den besten Kaffee Kolumbiens gibt es im Juan Valdes Café

Touren bzw. Eintritte 320.000 COP / 85 EUR

Kolumbien war das zweite Land, dass ich während meiner 11-monatigen Weltreise besucht habe. Ich hatte mir pro Land ein Budget gesetzt. Meine geplanten Reisekosten Kolumbien sind dabei sehr gering ausgefallen. Deswegen habe ich nur Touren gebucht bzw. Sehenswürdigkeiten besucht, die mich wirklich interessiert haben. Dazu muss man allerdings sagen, dass die touristische Infrastruktur in Kolumbien auch noch nicht soweit ist und Du nicht gleich überall eine „Tour aufgeschwatzt“ bekommst.

  • Schlammvulkan El Totumo 55.000 COP / 14,60 EUR
  • Rumba en Chiva 35.000 COP / 9,30 EUR
  • Castillo San Felipe de Barajas Cartagena 17.000 COP / 4,50 EUR
  • Besuch einer Kakaofarm 10.000 COP / 2,70 EUR
  • Eintritt Tayrona Nationalpark 38.000 COP / 10,10 EUR
  • Pablo Escobar Tour Medellín 42.000 COP / 11,10 EUR
  • Eintritt Peñón de Guatapé 10.000 COP /2,70 EUR
  • Therme San Vicente 30.000 COP / 8 EUR
  • Tour auf einer Kaffeefarm 20.000 COP / 5,30 EUR
  • Observatorium in der Tatacoa-Wüste 10.000 COP / 2,70 EUR
  • Catedral de Sal 23.000 COP / 6,10 EUR
  • Monserrate Bogotá 16.400 COP / 4,30 EUR
Reiskosten Kolumbien Tour Schlammvulkan El Totumo

Tour zum Schlammvulkan El Totumo

Reisekosten Kolumbien Rumba en Chiva

Rumba en Chiva in Cartagena – Eine wahrlich lustige Busfahrt

Reisekosten Kolumbien Peñón de Guatapé

Ausflug zum Peñón de Guatapé – Die Aussicht entlohnt für den Eintritt

Reisekosten Kolumbien Blick vom Monserrate Bogotá

Der Blick auf die Stadt Bogotá vom Monserrate

Sonstiges: 232.650 COP / 61 EUR

Unter Sonstiges fallen z.B. Einkäufe der Rubrik Kosmetikartikel, Postkarten, Souvenirs oder auch Medikamente. Einfach alles, was nicht unter Fortbewegung, Unterkunft, Essen & Trinken und Touren fällt.

  • Männerfriseur: 8.000 COP / 2,10 EUR
  • Wäsche waschen: 11.000 COP / 2,90 EUR
  • Batterien 6.800 COP / 1,80 EUR
  • Toiletten-Gebühren 1.000 COP / 0,30 EUR
  • Arztbesuch inkl. Spritze 60.000 COP / 15,90 EUR
  • Rasierer, Duschgel, Shampoo (gesamt): 31.400 COP / 8,30 EUR

Reisekosten Kolumbien pro Person:

4.450.768 COP / 1.180 EUR gesamt

83.977 COP / 22,25 EUR pro Tag


Um die Reisekosten von 22,50 EUR einzuhalten, habe ich auf meine täglichen Ausgaben geachtet und versucht Unterkünfte und Restaurants mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Vor allem bei den Unterkünften habe ich mich allerdings öfter als geplant für eine teurere Variante entschieden. Dazu kommt, dass sich aufgrund des Sprachkurses lange in Cartagena gewesen bin – meines Erachtens die teuerste Stadt in ganz Kolumbien. Der Sprachkurs hat 400 USD für zwei Wochen gekostet, den ich nicht in die Reisekostenaufstellung eingerechnet habe.

Wie hoch Deine Reisekosten in Kolumbien tatsächlich sein werden, hängt immer davon ab, wie Du reist, die obigen Zahlen sind allerdings ein guter Richtwert für Deine Reiseplanung.

Fragen oder Anmerkungen zu den Reisekosten Kolumbien? Dann rein damit in die Kommentare.


Du willst weltweit (auch in Kolumbien) kostenlos Geld abheben? Meine Empfehlung: Die kostenlose Kreditkarte der DKB. Detaillierte Informationen bekommst Du hier.


Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Reiseblogs a daily travel mate. Der Reiseblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

11 comments

  • Sehr schöne Übersicht Steffi…gefällt mir richtig gut, wollte so etwas auch schon immer mal auf meinem Blog veröffentlichen….Und ich hab festgestellt, dass ich glaub ich echt den günstigsten Friseur erwischt habe, der kostet sogar nur 6.000 Pesos :D

    Grüße

    Reply
  • Hi Steffi,

    bin gerade zufällig auf deine Kostenaufstellung gekommen. Wir listen auch unsere gesamten Ausgaben auf und ich muss sagen: Kolumbien ist um einiges teurer geworden (aber immer noch sehr günstig im Vergleich zu anderen Ländern).

    LG aus Palomino,
    Katrin

    Reply
    • Hallo Katrin,
      das kann ich mir gut vorstellen. Wenn ich nochmal an unsere Zeit in Kolumbien zurück denke, dann muss ich dazu sagen, dass wir uns wirklich sehr, sehr zusammengerissen haben, um im geplanten Budget zu bleiben. Auch wenn wir nicht die allerbilligsten Absteigen genommen haben, so waren doch mehr als einmal auch Zimmer mit Fenster zum Gang dabei – nur so als Beispiel.

      Du kannst mir gerne deine aktuelle Kostenaufstellung schicken, sobald fertig. Dann verlinke ich diese hier im Blog.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo, ich informiere mich gerade über Kolumbien da ich im Oktober mit einer Begleitperson nach Kolumbien reisen möchte (4Wochen). Dabei stellt sich mir immer wieder die Frage wie viel ich vorher plaenen sollte bzw. muss um eine günstige Reise zu ermöglichen. Wir selbst haben keine großen Ansprüche an Unterkünften sondern möchten lieber viel sehen und durchs Land reisen. Was habt ihr vorher schon alles geplant?

    Liebe Grüße
    Doreen

    Reply
    • Liebe Doreen,
      besser spät als nie – hier nun meine Antwort. Wir haben (bis auf den Sprachkurs in Cartagena) überhaupt nichts vorab gebucht. Das ist meines Erachtens die günstigste Möglichkeit zu reisen. Die Buspreise in Kolumbien sind tatsächlich verhandelbar – obwohl ein Computer den Preis ausspuckt und es somit alles sehr offiziell aussieht. Erstmal komisch, geht aber. Also unbedingt probieren.
      Liebe Grüße und eine fantastische Zeit in Kolumbien.
      Steffi

      Reply
  • Vielen Dank für die Zusammenfassung! Ich plane auch eine Reise nach Kolumbien für 3 Wochen, und würde meine Freundin dabei gerne mitnehmen. Dadurch, dass sie eher weniger Geld hat, musste ich mich jetzt mal mit der Thematik auseinander setzen. Da hat mir dein Beitrag gerade echt geholfen mir einen Überblick zu verschaffen. :)

    Reply
  • Hi,
    Also erstmal danke für diese tolle Übersicht.
    Da ich in 4 Monaten das erste mal für 12 Wochen nach Südamerika gehe wollte ich fragen wie das im Land mit englisch aussieht ? Meine letzten reisen gingen ausschließlich in den Asiatischen Raum : Bali,China,Südkorea. Da hätte man relativ schnell verloren wenn man nicht ein bischen Sprache aufgeschnappt hat. Wie sieht das in Kolumbien aus ? Empfiehlst du vorher doch ein paar Sprachstunden zu nehmen oder kommt man im Notfall auch ganz gut mit Hände und Füßen weiter ?

    Reply
    • Hallo Justin,
      cool. 12 Wochen Südamerika klingt fantastisch. Wo genau geht es denn hin? Ich würde unbedingt ein wenig Spanisch vorab lernen. Du kannst auf keinen Fall davon ausgehen, dass Englisch gesprochen wird. Ich kann dir das Programm Babbel (hier der Link: https://www.adailytravelmate.com/Babbel) empfehlen, wenn Du Spanisch einfach daheim lernen willst. Das Programm ist nicht kostenlos, dafür kann es allerding wirklich was. Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,

    Sehr hilfreicher Blog :) ich überlege mir, im Februar nach Kolumbien und in Kolumbien hin zu reisen. Bin derzeit auf der Suche nach Flügen nach Kolumbien.

    Dazu eine Frage: Wie bist du nach Kolumbien gekommen? Von welchem Flughafen aus bist du geflogen und über welche Zwischenstopps?
    Ich wohne im Ruhrgebiet und überlege momentan, was die günstigste Verbindung wäre. Auch von Amsterdam aus zu fliegen wäre denkbar.
    Liebe Grüße,
    Dori

    Reply
    • Hallo Dori,
      ich war vor meiner Reise nach Kolumbien in Brasilien reisen und danach in Peru. Ich bin von Rio de Janeiro nach Bogota und weiter nach Cartagena geflogen. Nach meiner Reise in Kolumbien ging es von Bogota weiter nach Lima. Du siehst also, hier kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich hoffe, du bist bei der Flugsuche erfolgreich.
      Liebe Grüße und eine tolle Zeit in Kolumbien.
      Steffi

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.