Was kostet eine Reise durch Kuba? Eine Kostenaufstellung

Was kostet eine Reise durch Kuba? Eine Kostenaufstellung

Unsere Kuba-Reise: Zwei Wochen Zeit, zwei Reisende und ein Mietwagen ergibt einen fantastischen Zeit in einem Land, das (zu Recht) auf viele Reisende eine einmalige Faszination ausübt.

Und die Kosten unserer Reise? Das ist eine berechtigte Frage, denn derzeit kommst du bei einer individuellen Rundreise durch Kuba immer noch nicht ganz darum herum, mit mehr Bargeld als gewohnt unterwegs zu sein.


Update Januar 2018

Da mich immer wieder unzählige Emails zum Thema „Geld und Währung“ auf Kuba erreichen, habe ich dir hier alles Wichtige zu diesem Thema zusammengefasst und neu ergänzt (Jan/2018).


Welche Währungen gibt es in Kuba?

In Kuba gibt es momentan zwei Währungen:

  • Den Peso Convertible (CUC), der fest an den Kurs des US Dollars gebunden ist. Hiermit kannst bzw. musst du als Tourist überall bezahlen.
  • Eine zweite Währung ist der einheimische Peso, der Peso Cubano (CUP). Eigentlich brauchst du diesen nicht, wenn du aber die Möglichkeit hast 50 oder 100 CUP zu bekommen, dann ist das manchmal auch ganz praktisch. Hier und da konnten wir uns abseits der Touristenmeilen in die Schlange der Einheimischen einreihen und uns davon einen Kaffee oder ein Eis kaufen.

Wie nimmst du Geld mit nach Kuba?

Es gibt zwei Möglichkeiten, Geld nach Kuba mitzunehmen: Du nimmst Bargeld mit, welches du vor Ort umtauschen kannst oder du nimmst deine Kreditkarte mit und hebst in Kuba am Geldautomaten Geld ab.

Bargeld mit nach Kuba nehmen

Während meiner Reise durch Kuba im Januar 2014 habe ich das Geld für meine Reise komplett in EUR mitgenommen und in die Währung CUC, den Peso Convertible, nach meiner Ankunft am Flughafen in Varadero umgetauscht.

Bei unserer Reise durch Kuba mussten wir uns also schon vorher überlegen, wie viel uns die Reise ungefähr kosten wird. Eine Kostenaufstellung findest du weiter unten.

Tipps zum Bargeld wechseln in Kuba:

  • Du brauchst keine US Dollar mitnehmen. Diese werden in Kuba nicht gerne gesehen.
  • Wechsel deine Euros nur in offiziellen Wechselstuben, im Hotel oder in der Bank.
  • Wie bei jedem Geld wechseln gilt: Schaue dir die Scheine genau und zähle den Betrag nach.

Vor vier Jahren konnten wir uns noch nicht darauf verlassen, dass wir mit Kreditkarte bezahlen können bzw. das Geld abheben problemlos funktioniert. Mittlerweile sieht das schon anders aus und zahlreiches Reiseberichte bestätigen, dass du in Kuba Geld abheben kannst. Du musst also nicht mit einer großen Menge Bargeld reisen.

Mein Tipp: Nimm einen Puffer von ca. 300 bis 500 EUR mit. Solltest Du wider Erwarten doch einemal kein Bargeld abheben können, dann kannst Du erst einmal darauf zurückgreifen.

Kreditkarte mit nach Kuba nehmen

Mittlerweile akzeptieren große Hotels Kreditkarten und du kannst mit deiner Kreditkarte auch am Geldautomaten Geld abheben. Ich selbst konnte schon vor vier Jahren mit meiner Kreditkarte der DKB in Kuba Geld abheben. Dabei handelt es sich um eine VISA-Karte. Kreditkarten amerikanischer Banken, wie American Express und Diners Club-Karten werden derzeit auf Kuba nicht akzeptiert. Mit der Master-Card konnte mein Mann zuminest am Bankschalter Bargeld bekommen.

Tipps zum Bargeld abheben in Kuba:

  • Nimm eine VISA-Karte mit.
  • Plane viel Zeit ein, denn an den Geldautomaten und in den Banken gibt es oft lange Schlagen und Wartezeiten.

Ich selbst besitze eine Kreditkarte der DKB*, die mich bereits auf allen meinen Reisen begleitet und mich noch nie im Stich gelassen hat. Eine ausführlicher Artikel zum Thema „Geld auf Reisen“ ist geplant und wir hier in Kürze verlinkt werden.



Meine Kosten für Kuba vor Ort in bar

Pro Tag habe ich vor Ort 100 CUC (für zwei Personen) ausgegeben, das sind 75 EUR. Pro Person also 37,50 EUR.

Die Reisekosten für Kuba sowohl vor Ort als auch insgesamt finde ich persönlich nicht sehr teuer. Deswegen habe ich Kuba auch schon oft als günstiges Reiseland bezeichnet.

Bitte bedenke, dass ich Januar 2014 durch Kuba gereist bin. Der Umrechnungskurs war folgender: 1 EUR = 1,34 CUC. Der aktuelle Umrechnungskurs (Jan/2018) ist 1 EUR = 1,20 CUC. Der Peso Convertible ist übrigens an den Kurs des US-Dollars gekoppelt.

Kosten Kuba vor Ort in bar für zwei Personen
Abendessen inkl. Getränke 504 CUC, ca. 36 CUC pro Abendessen 367 EUR, 27 EUR pro Abendessen
Casas Particulares inkl. Frühstück 393 CUC, ca. 36 CUC pro Übernachtung 293 EUR, ca. 27 EUR pro Übernachtung
Benzin 138 CUC für 10 Miettage 103 EUR
Wasser, Bier. Essen auf die Hand 108 CUC 81 EUR
Sonstiges (Postkarten, Souvenirs etc.) 70 CUC 52 EUR
Eintritte 54 CUC 40 EUR
Ausreisesteuer. Die Ausreisesteuer wird nicht mehr erhoben, Stand: Jan/1014, Quelle: Freunde, die gerade in Kuba gewesen sind 50 CUC 37 EUR
Taxifahrten. (ca. 15 CUC pro Fahrt, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, haben wir drei Fahrten unternommen 46 CUC 34 EUR
MW-Rückführgebühr. Entgegennahme in Havanna und Rückgabe am Flughafen in Varadero 25 CUC 19 EUR
Pargebühren 16 CUC, ca. 2 CUC pro Nacht bzw. Parken 12 EUR

Nicht mit eingerechnet in diese Kosten, habe ich alle Ausgaben, die ich schon vor der Reise bezahlt hatte:

  • Flug
  • Mietwagen
  • Hotel in Havanna
  • Busfahrt Varadero-Havanna
  • Touristenkarte (gibt es nicht mehr)
  • sowie die Vollkaskoversicherung für das Auto, die ich vor Ort mit der Kreditkarte  – also nicht in bar – bezahlen konnte
Kosten Kuba vor der Reise bezahlt
Mietwagenbuchung 368 EUR, 36,80 EUR pro Tag für 10 Tage
Hotel Havanna inkl. Frühstück 342 EUR, 114 EUR pro Nacht für drei Nächte
Busfahrt Varadero nach Havanna 20 CUC 15 EUR
Touristenkarte 50 EUR
Vollkaskoversicherung 155 CUC 116 EUR

Mein Tipp: Lerne vor deiner Reise ganz einfach ein wenig Spanisch online mit Babbel. Jetzt anmelden und kostenlos ausprobieren! www.babbel.com*


Wenn ich alle Kosten für meine Reise nach Kuba zusammenzähle, unabhängig davon, ob ich diese vor Ort oder vor der Reise bezahlt habe, dann hat mich die Reise 186 CUC pro Tag (für zwei Personen) gekostet. Das sind 139 EUR pro Tag für zwei Personen bzw. 69 EUR pro Tag pro Person.

Die Kosten für den Flug nach Kuba habe ich weiterhin außen vor gelassen. Wie viel du tatsächlich ausgeben wirst, hängt natürlich immer davon ab, wie du reist, wo du schläfst usw.

Jetzt kannst du mit der Planung für deine Reise nach Kuba durchstarten. Noch Fragen? Dann lass es mich wissen.


*Dieser Artikel enthalt sog. Affiliate Links. Kaufst Du ein Produkt über solch einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Das ändert nichts an den Preisen. Du unterstützt mich dadurch aber, diese Seite zu betreiben und den Blog weiter am Leben zu halten!

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

48 comments

  • Pingback: Als Backpacker durch Kuba: 5 nützliche Tipps - 101places.de

    • Hallo,
      ich fliege mit meinem Mann im Dezember für 3 Wochen nach Kuba.
      Wir landen in Varadero müssen aber nach Havanna.
      Wie kommt man am besten dorthin?
      Taxi? Wieviel wird das ca kosten?
      Danke für die Antwort
      Gruß Gabii

      Reply
      • Liebe Gabi,
        wollt ihr direkt vom Flughafen nach Havanna fahren oder eine Nacht in Varadero übernachten?
        Zu deiner Frage: Du kannst entweder mit dem Bus fahren oder dir ein Taxi nehmen. Was das Taxi kostet, kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe von Varadero den Bus genommen, der auch über den Flugahfen fährt. Das Ticket habe ich ganz einfach online von Deutschland aus gebucht und mir ausgedruckt. Hier kommt es natürlich darauf an, wann genau ihr in Varadero landet. Das Busunternehmen heißt Viazul, die Fahrt kostet 10 USD pro Person. Der Bus fährt 4mal am Tag zwischen 8:30 Uhr und 18:30 Uhr. Genaue Infos findest du auf der Website: http://www.viazul.com/
        Liebe Grüße und viel Spaß in Kuba
        Steffi

        Reply
        • Hallo Steffi,
          finde deine Seite toll und hilfreich! Wir planen vom 1.-22.1.16 Kuba mit einem Mietwagen zu bereisen und sicherlich werde ich noch mehr Fragen haben, aber hier erstmal 2: 1. Thomas Wolf schrieb, Casa … = Garage. Ist das so? Kannst Du oder jemand anderes dazu was sagen?
          2. Wie sieht es mit telefonieren aus, Simkarte vor Ort kaufen oder Telefonkarte oder oder???
          Schon Mal lieben Dank und bis bald,
          Ulla

        • Hallo Ulla,
          vielen Dank für Dein Lob. Freut mich, dass Dir mein Blog gefällt und vor allem, dass die Infos darauf auch nützlich sind.

          Ich selbst war mit einem Mietwagen unterwegs und hatte nur ein Casa, das einen eigenen Stellplatz im Hof hatte. Ansonsten habe ich das Auto auf der Straße geparkt und einem Kubaner, der sich als „Aufpasser“ angeboten hatte, pro Nacht ein bis zwei CUC (ungefähr) bezahlt. Das hat hervorragend funktioniert. Das gilt übrigens auch, wenn Du Dein Auto auf einem Parkplatz abstellst, um etwas anzuschauen. Ich habe gerne bezahlt, denn so hatte ich ein besseres Gefühl. Passiert ist nie etwas. Einmal hatte ich sogar mein komplettes Gepäck im Kofferraum.

          Es hält sich das Gerücht, das in Kuba hinter jeder Ecke ein Dieb lauert, der entweder Auto oder Wertgegenstände klauen will. Dem ist überhaupt nicht so. Kuba ist ein sehr sicheres Reiseland und die Kubaner wirklich sehr freundlich.

          Ich glaube nicht, dass Du eine SIM-Karte vor Ort kaufen kannst. Telefonieren kannst Du über Roaming. Das kann natürlich teuer werden.

          Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Bei weiteren Fragen einfach melden. Ansonsten wünsche ich euch eine wundervolle Zeit in Kuba.
          Steffi

  • Liebe Steffi,

    danke für deine ausgezeichneten Tips. Wir wollen mit dem Mietwagen, über islands… bei
    Cubacar Kategorie economicó gebucht, von Havanna aus eine Rundreise über die ganze Insel machen und das Auto dann in Holguin abgeben.

    Wie sind die Straßenverhältnisse von Baracoa über die Nordroute nach Gibara. Im Lonely Planet wird wegen der schlechten Straßen und der häßlichen Strecke über Moa (Industrieanlagen) nach Holguin abgeraten, man sollte stattdessen über die südliche Strecke über Santiago nach Gibbara fahren ???

    Zum Geldwechsel
    Du empfiehlst das Geld möglichst schon am Flughafen bei Ankunft zu tauschen. In anderen Ländern ist es ja am Flughafen meist viel ungünstiger, als bei einer Bank z.B. in der Stadt.
    Ist der Umtausch von Euro in CUC überall im Land gleich , bzw. gibt es noch zusätzliche Umtauschgebühren oder Kommission?

    Kann man vor Abflug das zuviel getauschte Geld zurück in Euro tauschen ? Ungefähr zu welchem Kurs?

    Straßenkarten:
    Welche ist zu empfehlen?
    Wie ist das mit den Straßenkarten,Stadtplänen, die man auf das Smartphone herunterladen kann, sind sehr unterschiedlich im Preis ?
    wie funktioniert das auf Kuba, wenn man offline ist? Im Flugmodus oder nur auf: mobile Daten aus?

    Wie genau sind diese Karten, wer hat Erfahrung damit? Welche sind zu empfehlen ??

    Herzlichen Dank für die Antwort

    Reply
    • Hallo Waltraud,
      wann geht es denn bei euch nach Kuba? Zu der Strecke kann ich dir leider keine Auskunft geben, denn dort war ich nicht selbst unterwegs.

      Ich habe den Wechselkurs tatsächlich nie verglichen. Im Grunde ist der Kurs vom CUC ja an den Dollar gebunden und müsste überall gleich sein. An eine separate Umtauschgebühr kann ich mich nicht erinnern. Jepp, das überschüssige Geld kannst du am Flughafen wieder in Euro zurücktauschen. Auch hier ist der CUC an Dollar gebunden (im Grunde gilt also der An- und Verkaufskurs des Dollars).

      Eine Straßenkarte hatten wir nicht dabei sondern nur Open Street Maps auf dem Smartphone benutzt. Die Karten kosten nichts (zumindest für die ersten Länderkarten, die du dir herunterlädst, zumindest beim Android). Die Karten kannst du Offline nutzen (sowohl im Flugmodus und auch bei mobile Daten aus), läuft ja über GPS und hat nix mit mobiler Datenübertragung zu tun.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
      Ganz viel Spaß in Kuba
      Steffi

      Reply
  • Hallo liebe Cuba Freunde,

    ich starte am 20.04.2015 mein rucksack cuba reise.

    Mich interessieren die preisgünstigen Familienunterkünfte und das Essen/getränke
    und die absoluten highlights auf cuba in punkto

    sport, kultur, nightlife und die strände natürlich.

    Reply
    • Hi Alex,
      hast du schon meinen Artikel zum Thema: So findest du deine optimale Reiseroute gesehen: https://www.adailytravelmate.com/planst-du-deine-optimale-reiseroute-durch-kuba-neun-nuetzliche-tipps/? Hier werden dir mit Sicherheit einige Fragen beantwortet.
      Zum Thema Unterkünfte: Casas Particulares sind privat vermietet Zimmer und eine wunderbare Möglichkeit Einheimische kennenzulernen und in den Genuss von lokaler Küche zu kommen. Wir haben uns die Casas (bis auf das erste) immer spontan gesucht. Wenn dir ein Casa von außen zusagt, dann klopfe einfach und frage, ob das Zimmer noch frei ist und du dir dieses anschauen kannst. Bei deiner Ankunft in einer Stadt warten natürlich schon jede Menge “Schlepper” auf dich, die dir freie “Casas” zeigen können. Buchen kannst du ein Casa auch hier online: http://www.casaparticularcuba.org/
      Zum Thema Nightlife: Trinidad hat hier einiges zu bieten. Ebenso Santiago de Cuba – obwohl ich nicht selbst dort war. Die kulturellen Zentren sind auf jeden Fall Havanna und ebenfalls Santiago de Cuba.
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
    • Hallo

      wir waren mit 5 Monate altem Baby ab 13.12 für 30 Tage in Cuba. Wir haben am Tag 60 CUC oder ca. 50 Euro für uns Drei ausgegeben. Zurückgelegt haben wir ca. 3000 km. Die Reisekosten, Übernachtung, Eintritte und Kosten fürs Essen sind dabei einthalten. Für 20 bis 25 CUC in der Casa haven wir zumeist das Frühstück reinverhandelt, wenn wir den Erstpreis nicht um 5 -10 CUC reduzieren konnten . Wir hatten von Havanna bis Baracoa ca. 15 verschiedene Quartiere und auch den einen oder anderen Geheimtip. Wir haben auch einige enttäuschte Reisende getroffen, die mangels Kenntnis und Hartnäckigkeit abgezockt wurden. Insbesondere Baracoa und Trinidad sind hier touristisch sehr verdorben und man braucht etwas gesunden Argwohn.

      Greist sind wir wie die Cubanos, d.h nicht mit Viazul Touristen Staatsbus sondern mit Moneda Nacional in der Hand am Strassenrand. Das machen noch die wenigsten Touristen und man hat super Kontakt zu Einheimischen und echten Tips. Während der Touribus ca. 10CUC /100km kostet sind das so mal 1-2 CUC/100km. Wenn man weiss , dass ein Arzt 35CUC Monatslohn inkl. Zulagen hat, dann kann man auch die Preise besser bewerten. Für Tips mich gerne anmailen. A propos : Von einem Mietwagen würde ich abraten, da die Angst um das Gefährt einen ständig begleitet und man sofort als Touri identifiziert ist. Mietwagen heisst auch Casa mit abschliessbarem Parkplatz. All das schränkt stark ein.

      Thomas

      Reply
  • Hi Steffi,

    hast Du eine Vorstellung, wie man länger als 30 Tage bleiben kann? Ich habe eine Firma und frage mich, wie ich ein Geschäftsreise (Visum) starten könnte um Gleichgesinnte in Kuba zu besuchen. Leider habe ich noch keine einzige Adresse. Gibt es schon so was wie eine Deutsch Gemeinschaft, die einem vor Ort behilflich sein könnte?

    Vielen Dank vorab

    Reply
    • Hallo Peter,
      das weiß ich leider nicht. Vielleicht kann jemand der Mitleser Peter helfen?
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,

    Danke für die Info.
    Weisst Du wo ich eine 1 tägige segelturn machen kann und am besten ein Ausflug mit Pferd zum reiten? Eine tour zu einem Wasserfall interessiert mich auch.
    Kann ich als Rucksack Tourist eine private Unterkunft auf caro Coco bekommen und wielange ist die Busreise von havanna dort hin?
    Danke
    Lg Alex

    Reply
    • Hi Alex,
      mit dem Pferd kannst du wahrscheinlich am besten rund um Vinales unterwegs sein. Segeltörns starten bestimmt in Havanna oder Varadero. Bei deinen restlichen Fragen bin ich allerdings überfragt, da selbst nicht gesehen/dort gewesen.
      Liebe Grüße und viel Spaß in Kuba
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,
    Ich plane im Sommer eine 4wöchige Kubareise mit dem Rucksack.
    Wäre es dort geschickt einen Schlafsack dabei zu haben, reicht bei den Temperaturen vielleicht auch ein Inlay?
    Grüße

    Reply
    • Hi,
      im Sommer ist es ja auch nachts ziemlich warm, kaum unter 20 Grad. Willst du denn zelten? In den Casa Particulares brauchst du eigentlich keinen Schlafsack.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo, vielen dank für die tollen Tipps. Fahre das 1. Mal nach Kuba in 2 Wochen. Du schreibst spanische Ausfertigung der Krankenversicherung. Ich habe nur eine Bestätigung, dass ich eine Auslandskrankenverischerung habe, aber natürlich in deutsch. Wo bekomme ich jetzt eine spanische Ausfertigung her?
    Hast Du einen Tipp zu Moskitos? Wie schützt man sich am Besten? Wirken Autan etc noch?
    Herzliche Grüße aus Hamburg-Noris

    Reply
    • Hallo Noris,
      einfach bei der Versicherung anrufen und das Problem schildern. Wahrscheinlich bist du nicht der erste, der nach Kuba reist und eine solche Bestätigung benötigst. Ich habe von meiner Versicherung eine spanische Ausfertigung zugeschickt bekommen. Am besten nimmst du NoBite mit. Gibt es in jeder Apotheke zu kaufen. Das wirkt auf jeden Fall.
      Liebe Grüße und viel Spaß in Kuba

      Reply
  • Hallo,
    eine Freundin und ich wollen im Dezember für ca. 2-3 Wochen nach Kuba und eine Rucksack Rundreise machen. Empfiehlt es sich ein Mietwagen zu holen, oder sind diese überteuert und man wird bei Abgabe „abgezogen“ bezüglich Schäden etc…
    Was wäre eine Alternative?

    Beste Grüße, Luisa

    Reply
    • Liebe Luisa,
      ein Mietwagen in Kuba kostet je nach Kategorie zwischen 25 und 60 EUR pro Tag. Da kann man meines Erachtens nicht von „überteuert“ sprechen. Du musst bei der Annahme des Mietwagens diesen genau anschauen und Kratzer, Beulen etc. auf dem Vertrag vermerken. Dann hast du bei der Abgabe keine Probleme. Von einer „Abzocke“ wegen Schäden habe ich noch nicht gehört.

      Weitere Tipps zur Annahme von einem Mietwagen und zum Autofahren in Kuba habe ich in folgendem Artikel zusammen gefasst. Mit Sicherheit ist das interessant für euch: https://www.adailytravelmate.com/kuba-mit-dem-mietwagen-tipps/

      Es gibt zwei gute Alternative: Zum einen könnt ihr euch ein Taxi inkl. Fahrer mieten. Diese fahren euch auch über große Strecken. Die andere Alternative sind die Busse von Viazul, mit denen ihr durch das Land reisen könnt. http://www.viazul.com/
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Vielen Dank ersteinmal für die vielen nützlichen Informationen!
    Wir wollen im Nov für 3 Wochen nach Kuba :)..
    Welche Android App für Open Street map habt ihr genutzt?
    Danke

    Reply
    • Hey Uwe,
      freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Ich nutze die App OsmAnd: http://osmand.net/
      Ist zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig in der Bedienung, ich finde die App dennoch super.
      Liebe Grüße und viel Spaß in Kuba
      Steffi

      Reply
  • Hallo :-)
    Ich plane mit 2 Freundinnen nach Kuba zu reisen. Bis jetzt haben wir noch nicht über eine rucksackreise nach gedacht. Meine Frage: ist es für 3 mädels Mitte 20 gefährlich alleine mit dem Rucksack auf Tour zu sein? Ich hoffe du kannst uns weiter helfen.
    Lg Sarah

    Reply
    • Hallo Sarah,
      ich empfand Kuba als keinesfalls gefährlich. Mit Mitte 20 seid ihr ja auch keine 18 mehr ;) Natürlich müsst ihr auch in Kuba – wie überall auf der Welt – ein bisschen aufpassen. Die Kubaner sind aber wirklich unheimlich nett und auch hilfsbereit. Go for it!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo :)

    Danke für die gute Aufstellung und deiner Tipps.
    Was mich noch interessieren würde, hast du dir jeden tag eine Unterkunft gesucht oder auch das schon vorher rausgesucht und geplant? Wenn du jeden Tag gesucht hast, wie hast du das gefunden? Im jeweiligen Ort immer zur Touristeninformation, wenns sowas geben sollte!?

    LG Philipp

    Reply
    • Hey Philipp,
      freut mich, wenn ich euch bei eurer Planung helfen kann. Ich habe ein Casa für die Nacht nach Ankunft schon vorab in Deutschland gebucht. Außerdem ein Hotel in Havanna für drei weitere Nächte. Ab da habe ich nur noch in Casas geschlafen und diese spontan gesucht. Wie das geht, habe ich auf dem Blog 101 Places zusammengefasst: http://www.101places.de/als-backpacker-durch-kuba-5-nuetzliche-tipps Bis auf Havanna sind die Ortschaften sehr übersichtlich und Casas leicht zu finden.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
    • Hey Selina,
      schwierige Frage. Ich würde sagen, je länger, desto besser. Ich war insgesamt 10 Tage dort. In dieser Zeit habe ich es leider nicht nach Santiago de Cuba geschafft und ich hätte mir auch ein paar mehr Tage am Strand gewünscht. Ich denke 2,5 Wochen sind eine gute Zeit, um recht viel zu sehen. Mehr Zeit ist natürlich immer gut – dann kannst du auch langsamer reisen.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,

    ich hab auf deiner Seite irgendwas gelesen, dass man von Havanna aus mit einem Kathamaran auf eine Insel fahren kann. Finde es aber nirgends mehr. Hab ich mir das nur zusammen gereimt oder steht das hier doch irgnedwo. Wollte mich diesbezüglich jetzt im Internet schlau machen und weis nicht so recht wonach ich suchen soll.

    Liebe Grüße,
    Barbara

    Reply
    • Liebe Barbara,
      bei dieser Frage kann ich dir nicht weiterhelfen, denn eine solche Tour habe ich nicht gemacht.
      Viel Erfolg bei deiner Recherche.
      Grüße Steffi

      Reply
  • Hey, vielen Dank schonmal für die ganzen hilfreichen Tipps. (:
    Ich hätte noch die Frage, ob es in Kuba irgendwie möglich ist, nebenbei zu jobben – quasi seinen Urlaub zu finanzieren, in dem man auf Farmen Jobs annimmt?

    Reply
    • Hallo Luise,
      das kann ich mir für Kuba kaum vorstellen. Weiß es aber natürlich auch nicht zu 100%
      LG Steffi

      Reply
  • Deine Seite ist toll.
    Viele nützliche Informationen die mir weiter helfen bei meiner Planung.
    Meine Freundin und ich, beide über 50, wollen im März 2017 für 3 Wochen nach Kuba. Wie kommen wir am besten und günstig von Havanna nach Trinidad und von Trinidad nach Varadero.
    Kann man von Deutschland aus Bus oder Bahn buchen.

    Reply
  • Hi Steffi,

    top aufstellung der kosten und auch die restlichen infos sind super. vielen dank. wir planen auch zwei wochen und ich denke ich werde hier noch öfter vorbeischauen, hab grad nur nen flüchtigen blick drauf geworfen

    Reply
  • hallo steffi,
    sehr interessante seite! wir (2) fliegen am samstag nach havanna. wo mietet man sich ein taxi samt fahrer und was kostet das etwa am tag? wir planen eine rundreise nach vinales – cienfuegos – trinidad und irgendwie zurück nach varadero, wo wir eine von drei wochen verbringen wollen. ist es ein großes problem, dass wir kein spanisch sprechen?

    Reply
  • Hello,

    wollte einmal nachhören, ob du meinst, dass eine woche ausreicht um die Touristenkarte zu bekommen und alle anderen Einreisebedingungen zu erfüllen.
    HAbe nämlcih bei Urlaubspiraten einen Flug für nur 325 € gesehen :). Würde alleine rumreisen.
    Lg
    Hannah

    Reply
  • Hi Steffi,

    Toller Blog!

    Ich habe eine Frage bezüglich der Netzstecker der Stromversorgung. Welche Adapter brauche ich und sind 230 VAC verfügbar?

    Mfg Peter

    Reply
    • Hallo Peter,
      in der Regel sind die Steckdosen in Kuba mit unseren Steckern kompatibel. Aber eben nicht immer. Da die Steckdosen in Kuba sehr unterschiedlich sind, kaufe dir am besten einen Universal-Reiseadapter zu. Die Netzspannung beträgt meist 110 Volt.
      Liebe Grüße und eine tolle Zeit in Kuba.
      Steffi

      Reply
  • Pingback: Wie viel kostet die Welt? – Die Länderübersicht für Dein Budget!

  • Hi Steffi, deine Auflistung ist klasse. Eine Frage habe ich dazu noch, aber lach nicht nicht aus, falls ich es einfach nur überlesen habe. Wie lang warst du denn insgesamt auf Kuba? Liebe Grüße Katja

    Reply
  • Pingback: Weltreise planen? – Ganz einfach mit dieser Länderübersicht für Dein Budget!

  • Hallo Steffi. :)
    Echt eine super Seite mit einer hilfreichen Kostenaufstellung!
    Danke für deine Mühe :)
    Eine Frage hab ich aber noch und zwar wo habt ihr denn die restlichen Nächte geschlafen? Ist es evtl. gut möglich mit dem Zelt durch Kuba zu reisen (und darin zu schlafen ;D)?
    Liebe Grüße
    Ramon

    Reply
    • Hallo Ramon,
      wir haben entweder in Casa Particulares geschlafen oder in Hotels bzw. nur in Havanna in einem Hotel. Ich denke nicht, dass du mit dem Zelt durch Kuba reisen kannst.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.