Schatzsuche Kindergeburtstag ab 4 Jahre: Die Ausgefuxt Schatzsuchen im Draußen-Test

Schatzsuche Kindergeburtstag ab 4 Jahre: Die Ausgefuxt Schatzsuchen im Draußen-Test

Zuletzt aktualisiert am 12. April 2023

Die Schatzsuche beim Kindergeburtstag ist das HIGHLIGHT jeder Party. Ich persönlich habe allerdings keine Zeit (und Lust) eine komplette Motto-Schatzsuche mit altersgerechten Rätseln aus dem Ärmel zu schütteln. Weshalb ich als Mama froh bin, dass es Menschen wie Jördis & Mandy von AUSGEFUXT gibt. Die beiden haben auf ihrer Website eine riesige Auswahl an Schatzsuchen für den Kindergeburtstag, schon für Kinder ab vier Jahren.

Wir haben die Schneeköniginnen Schatzsuche für Kids ab 4 Jahren ausprobiert und – Achtung Spoiler – waren begeistert. Kleine Anmerkung: Für diese Schatzsuche braucht ihr keinen Schnee! Zwei Monate später sind wir noch einmal mit einer Schatzuche von AUSGEFUXT losgezogen und haben ein Waldabenteuer erlebt.

Schatzsuche Kindergeburtstag Schneekönigin
In diesem Blogbeitrag stelle ich Dir die Schatzsuchen für Kindergeburtstage von Ausgefuxt vor.

Werbehinweis: Dein Vertrauen ist mir wichtig. Der Beitrag „Schatzsuche Kindergeburtstag ab 4 Jahren: Die Ausgefuxt Schatzsuchen im Draußen-Test“ enthält Werbung für Ausgefuxt, da er in Zusammenarbeit mit diesem Kooperationspartner entstanden ist. Mehr zum Thema Werbung auf diesem Blog kannst du hier nachlesen.


Schatzsuche Kindergeburtstag ab 4 Jahre: Die Vorbereitung

Ausdrucken & Losspielen! Damit wirbt Ausgefuxt. Gut, ganz so einfach ist es dann doch nicht und ein bisschen Zeit zur Vorbereitung brauchst Du natürlich, dennoch hält sich der zeitliche Aufwand in Grenzen.

1. Eine Schatzsuche für den Kindergeburtstag aussuchen

Du gehst auf die Seite von Ausgefuxt* und suchst Dir eine Motto-Schatzsuche passend zum Alter Deines Geburtstagskindes aus. Was mir besonders gut gefällt, sind die verschiedenen Mottos. Es gibt nicht nur die „Klassiker“ wie das Einhorn und den Feuerwehrmann. Pferdeliebhaber*innen, Detektiv*innen, Superheld*innen, Waldliebhaber*innen, Weltraumfahrer*innen, Zauber*innen und viele mehr kommen auf ihre Kosten.

Wir haben die folgenden beiden Schatzsuchen ausprobiert:

2. Bezahlen & Ausdrucken

Nach dem Bezahlen – Kostenpunkt für eine Schatzsuche aktuell (01/2023) 15,00 Euro – erhältst Du verschiedene Download-Links (Schatzkarte in A4, Schatzkarte in A3 und die Schatzsuche) per E-Mail. Ausgedruckt sieht die Schatzsuche für den Kindergeburtstag erst einmal nach ziemlich viel Papier aus. Neben einer ausführlichen Anleitung gibt es eine Schatzkarte, einen Spickzettel für uns Eltern, altersgerechte Rätsel, Ideen für Verstecke, Urkunden, Basteltipps und eine Motto-Geschichte, die sich durch die ganze Schatzsuche zieht.

3. Basteln, Route festlegen, Schatz vorbereiten

Bei einer Schatzsuche laufen die Kids von Station zu Station, dort lösen sie Rätsel und bekommen den Hinweis, um das nächste Versteck zu finden. Am Ende heben sie dann den Schatz. Nach dem Basteln (plane mindestens einen ganzen Abend dafür ein), musst Du die verschiedenen Stationen festlegen, damit Du die richtigen Hinweise auf das nächste Versteck geben kannst.


Meine Tipps zur Vorbereitung einer Draußen-Schatzsuche:

  • Laufe die verschiedenen Stationen vorher ab, damit Du ein Gefühl für die Länge der Route bekommst. Achte darauf, dass sich die Stationen nicht kreuzen, damit nicht ein letzter Hinweis schon aus Versehen am Anfang gefunden wird.
  • Gleichzeitig kannst Du direkt auf mögliche Gefahrenstellen achten und nach guten Verstecken Ausschau halten.
  • Findet eure Schatzsuche in einem öffentlichen Park statt oder endet sie auf einem Spielplatz, engagiere am besten einen Helfer/eine Helferin, der/die die einzelnen Stationen erst kurz vor dem Eintreffen der Kinder vorbereitet.

Die Schatzsuche

Los geht´s. Die Kinder erhalten den Startbrief, eine Schatzkarte und im Fall der Schneeköniginnen-Schatzsuche* eine magische Fahne. Im Startbrief wendet sich die Königin direkt an die Kinder und erzählt ihnen, warum sie ihre Hilfe braucht. Die Kinder müssen ihr helfen, vier magische Schneeflocken wiederzufinden. Diese Geschichte zieht sich wie ein roter Faden durch die komplette Schatzsuche. Am Ende, nachdem die Kinder der Königin geholfen haben, alle Schneeflocken zu finden, gibt es als Belohnung den ersehnten Schatz.

Schatzsuche Kindergeburtstag von Ausgefuxt im Test
Auf der Suche nach magischen Schneeflocken und einem Schatzs

Auch bei der Wald-Schatzsuche gibt es eine Geschichte, die sich durch das ganze Abenteuer zieht. Hier helfen die Kinder dem Eichhörnchen Toni, seine gesammelten Vorräte für den Winter wiederzufinden.

Waldschatzsuche
Waldschatzsuche: Wir helfen Eichhörnchen Toni, seine verlorenen Vorräte wiederzufinden.

Meine Tipps für die Draußen-Schatzsuche:

  • Plane eine Pause mit Snacks und Getränken ein. Idealerweise an einem Platz, an dem die Kinder freispielen können. Eine Schatzsuche ist kein „Abarbeiten“ von Stationen. Meine persönliche Erfahrung mit Schatzsuchen ist, dass die jüngeren Kinder immer gut mitmachen, je älter die Kids werden, desto häufiger kann es sein, dass Kinder dabei sind, die die ganze Schatzsuche gerne einmal „sprengen“. Durch die Pause wird die Spannung rausgenommen und alle Kinder, ob klein oder groß, waren anschließend wieder voll dabei.
  • Eine helfende Hand ist Gold wert!
Schatzsuche Draußen Tipps
Mein Tipp für eine Draußen-Schatzsuche: Plane eine Pause mit Snacks und Getränken ein

Schatzsuche am Kindergeburtstag: Das sagen die Kinder

Die Schneeköniginnen-Schatzsuche haben wir an einem Geburtstagswochenende im Urlaub auf die Beine gestellt. Und obwohl an dem Wocheneden viel geboten war (von Ponyreiten, über ein Hallenbad und Skifahren), erinnern sich meine Kinder auch noch sehr gut an die Schatzsuche.

Eine Schatzsuche ist einfach immer etwas Besonderes! Und natürlich auch – oder gerade weil – am Ende ein Schatz steht, der in der Regel gut schmeckt.

Schneeengel
Wir hatten Spaß! P.S. Schnee-Engel sind kein Bestandteil der Schatzsuche ;)

Das sagen die Eltern

Ich finde, dass die Schatzsuche von Ausgefuxt* für Vierjährige super durchdacht ist, denn sie ist nicht zu lange und die Rätsel sind gut lösbar. Ganz besonders gut hat mir – neben der Zeitersparnis – gefallen, dass die Suche in eine Geschichte eingebunden ist, die sich in allen Rätseln und Hinweisen wiederfindet. Was hier auch auf keinen Fall unerwähnt bleiben darf, ist der Spickzettel für uns Eltern. Damit behältst Du garantiert den Überblick.

Darf es noch ein bisschen mehr sein?

Ich gebe es zu, ich habe für die Vorbereitung der Schatzsuche für den Kindergeburtstag ab 4 Jahre nur ein Minimum an Zeit investiert. Wenn Du aber gerne mehr bastelst und die komplette Geburtstagsparty unter das Motto der Schatzsuche stellen möchtest (von den Einladungskarten bis hin zu den Mitgebseln), dann wirst Du auf der Seite von Ausgefuxt* fündig.

Ich würde sagen: Der nächste Kindergeburtstag kann kommen!


a daily travel mate auf Social Media

Für noch mehr Reise- und Wanderinspiration folge mir gerne auf Instagram, Facebook und Komoot.


Dein Vertrauen ist mir wichtig. Dieser Artikel enthält sog. Affiliate-/Werbelinks (mit * gekennzeichnet). Mehr zum Thema Werbung auf diesem Blog kannst Du hier nachlesen.


Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn gerne.

1 comment

  • Vielen Danl für die Tipps und vor allem die Idee mit der Schatzsuche. Unserer Kleinen hat die Idee super gefallen. Jetzt sind wir gespannt, ob es auch in 3 Monaten zur Umsetzung Deines Vorschlags kommt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert