Mein Buchtipp für eure nächste Asien-Reise: Fliegen ohne Flügel
Buchtipp: Fliegen ohne Flüge von Tiziano Terzani

Mein Buchtipp für eure nächste Asien-Reise: Fliegen ohne Flügel

Das Buch Fliegen ohne Flügel von Tiziano Terzani sollte bei eurer nächsten Asien-Reise auf jeden Fall mit im Gepäck sein. Es hat mich bei meinem letzten Trip nach Laos begleitet und obwohl bereits 1998 erschienen, erweckt das Buch bei mir den Eindruck aktueller nicht sein zu können. Es bringt einen zum Nachdenken über die materialistische Moderne, die unaufhaltsam in Asien ihren Einzug hält und im Widerspruch steht zu den traditionellen Lebensweisen, die den Kontinent mitunter so einzigartig, so magisch machen.

Und scheinbar ganz nebenbei entführt der Autor einen in zahlreiche Länder Asiens und liefert so auf seine ganz eigene Weise einen interessanten Reisebericht.

Ein absolutes Muss für Asien-Fans!

Asien – ein Kontinent voller Widersprüche und Geheimnisse

Als ihm ein alter Chinese einen Flugzeugabsturz voraussagt, beginnt für Tiziano Terzani ein Jahr der Neubegegnungen mit einer altvertrauten Region. Mit allem, was keine Flügel hat, reist er durch Südostasien und schließlich – über China, die Mongolei und Sibirien – nach Europa; auf dem Seeweg geht es zurück nach Singapur.

Ohne Zeitdruck spürt Terzani der Frage nach, ob der technologisch-materialistische Fortschritt, der Kulturen vernichtet und das Gesicht von Städten und Menschen verändert, nicht auch den Menschen um seinen geistigen Halt bringt.

Buchtipp: Fliegen ohne Flüge von Tiziano Terzani

Buchtipp: Fliegen ohne Flüge von Tiziano Terzani

Habt ihr das Buch schon gelesen? Oder habt weitere Buchtipps für eine Asien-Reise, die ihr empfehlen könnt?

 

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Blogs a daily travel mate. Der Reise- und Wanderblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

4 comments

  • Geniales Buches! Ich finde es toll, wie es dem Autoren gelingt, kritisch mit all den Hellsehern umzugehen, ohne sich aber über sie lustig zu machen oder sie gar der Lächerlichkeit preiszugeben.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.