So planst du deine optimale Reiseroute durch Kuba – Neun nützliche Tipps

So planst du deine optimale Reiseroute durch Kuba – Neun nützliche Tipps

Mojito in VaraderoKuba ist groß. Obwohl das Land von Nord nach Süd an keiner Stelle breiter als 200 Kilometer ist, so sind es von West nach Ost ganze 1.200 Kilometer. Neben der Größe des Landes musst du die teilweise recht schlechten Straßenverhältnisse bedenken. Das heißt, dass du bei der Zusammenstellung deiner Reiseroute durch Kuba längere Fahrtzeiten mit dem Mietwagen für vermeintlich kurze Strecke einplanen musst.

Wie stellst du deine optimale Reiseroute durch Kuba zusammen? Im Folgenden findest du neun Überlegungen, die dir bei deiner Reiseplanung helfen sollen.


Hast du schon einen aktuellen Kuba-Reiseführer? Eine große Auswahl an aktuellen Reiseführern findest du z.B. bei amazon: Reiseführer bei amazon anschauen.


FLÜGE – REISEDAUER – REISEZEIT

Flüge

1-Bild FlugzeugJe nachdem, für welche Flüge du dich entscheidest, stehen Anfang und Ende deiner Reiseroute mit der Flugbuchung fest. Kuba kann nicht nur über Havanna angeflogen werden, sondern hat gleich mehrere internationale Flughäfen. Du musst also nicht zwingend nach Havanna fliegen bzw. von dort wieder abfliegen. Die wichtigsten Flughäfen sind neben Havanna (HAV), Varadero (VRA), Holguín (HOG), Santiago de Cuba (SCU), Santa Clara (SNU) und Cayo Coco (CCC).

Ich selbst bin in Varadero gelandet und auch wieder von Varadero abgeflogen. Vorteil: Nach Varadero gibt es Direktflüge von Deutschland mit Condor. Nachteil: Ich musste wieder zum Ausgangspunkt meiner Reise zurückkehren.

Überleg dir bei der Zusammenstellung deiner Route bzw. bei der Flugsuche folgendes:

      • Möchtest du einen Direktflug? Dann kommt derzeit nur ein Flug mit Condor von Frankfurt oder München nach Varadero oder Holguín in Frage.
      • Ein Direktflug ist dir egal? In diesem Fall kannst du deine Reisroute so wählen, dass du nicht wieder zu deinem Ankunftsflughafen in Kuba zurück musst. Passende Gabelflüge von Deutschland aus, bietet vor allem Air Canada an.
        Beispiele: Ankunft in Havanna und Abflug von Santiago de Cuba im Osten des Landes. Oder: Ankunft in Havanna und Abflug von Cayo Coco – wenn du am Ende deiner Reise zum Beispiel noch ein paar Tage in einem All-Inclusive Hotel am karibischen Strand verbringen möchtest.

Passende Flüge nach Kuba kannst du direkt bei Condor buchen. Alternativ empfehle ich dir die Flugbuchungsportale Momondo oder Opodo.


Mein Tipp: Lerne vor deiner Reise ganz einfach online Spanisch mit Babbel. Jetzt anmelden und kostenlos ausprobieren! www.babbel.com



Reisedauer

HavannaWie viel Zeit du mitbringst, ist natürlich ganz entscheidend für die Zusammenstellung deiner Reiseroute durch Kuba. Ein Flug für eine Woche in die Karibik lohnt sich nicht. Zwei Wochen Zeit solltest du mindestens mitbringen. Ich selbst war zwei Wochen in Kuba – meine Reiseroute findest du am Ende dieses Beitrags.

In zwei Wochen kannst du auf keinen Fall komplett von West nach Ost reisen. Du musst dich vorher entscheiden, was du sehen möchtest. Hierfür habe ich dir weiter unten die Highlights der verschiedenen Regionen sowie Must See´s aufgelistet. So kannst du dir überlegen, was zu dir passt und deine Reiseroute entsprechen planen. Nimmer dir auf jeden Fall genügend Zeit um anzukommen, so kannst du Stress auf Reisen vermeiden.

Reisezeit

TrinidadDie Reisezeit ist für deine Routeplanung unerheblich, da das Klima im ganzen Land ähnlich ist. Allgemein gilt als beste Reisezeit für Kuba November bis März, da hier das Klima trockener und kühler als während des restlichen Jahres ist.

MUST SEE`S

Must See – Havanna

Havanna MUSS auf jeden Fall Bestandteil deiner Reiseroute durch Kuba sein. Ich empfehle dir für Havanna ca. drei Tage Zeit einzuplanen. Natürlich abhängig von deiner Reisedauer.

Havanna Club Havanna Havanna HavannaMein Tipp: Um in Havanna aus dem Trubel der Stadt hinauszukommen, lohnt sich ein Besuch des Maritimen Museums bzw. der kleinen Bar unterhalb des Museums. Von hier hast du einen fantastischen Blick auf die Stadt. Mit gebührendem Abstand zu sehen, wie die Wellen tosend auf den Malecon schlagen, ist einmalig.

Der Malecon

Der Malecon

Must See – Trinidad

Ein Aufenthalt in Trinidad ist meines Erachtens ebenfalls ein MUSS auf deiner Kubareise. Genauso wie für Havanna, empfehle ich dir drei Tage für Trinidad einzuplanen. Es erwartet dich eine perfekt erhaltene spanische Kolonialstadt mit bunten Häusern und Gassen aus Kopfsteinpflastern.

Ganz in der Nähe von Trinidad befindet sich der Playa Ancón. Wenn du einfach einen Tag oder einen Nachmittag nichts machen möchtest, außer die Sonne anzubeten und im Meer zu baden, dann ist Trinidad ein guter Ausgangspunkt. Du bist gerne aktiv? Von Trinidad aus kannst du nach Topes de Collantes fahren und in der Sierra del Escambray, Kubas zweithöchstem Gebirge, eine Wanderung unternehmen.

Plaza Mayor in Trinidad

Plaza Mayor in Trinidad

Wanderung in der Sierra del Escambray

Wanderung in der Sierra del Escambray

TABAKPLANTAGEN (DER WESTEN) & KARIBISCHE STRÄNDE

Tabak (Der Westen)

Kuba und Zigarren. Klar gehört das zusammen. Du möchtest mehr über den Tabakanbau und das ländliche Leben in Kuba erfahren? Dann plane für deine Reiseroute einen Besuch der westlichen Provinz Pinar del Rio ein. Hier befinden sich das Valle Viñales – Kubas fruchtbares Tabakanbaugebiet – und der gleichnamige Ort Viñales. Es erwartet dich eine idyllisch kitschige Landschaft, die vor allem von Karstbergen – mogotes genannt – geprägt ist.

Für die Anreise ab Havanna musst du einen Tag einplanen. Ebenso für die Abreise, zum Beispiel zurück nach Havanna oder weiter Richtung Osten.

Valle Viñales

Valle Viñales

Strandaufenthalt

Kuba liegt in der Karibik. Und Strand & Karibik gehören unzertrennbar zusammen. Für dich auch? Dann sollte ein Strandaufenthalt ebenfalls zu deiner Reiseroute gehören. Das Gute ist, dass es in Kuba jede Menge Strände gibt. Überlege dir für die Planung deiner Reiseroute, ob es dir reicht, ab und zu einen Strandtag einzubauen oder ob du gleich mehrere Tage an einem Strand oder sogar auf einer Insel verbringen möchtest.

Strandurlaub in Kuba

Strandurlaub in Kuba

Einen Strandtag kannst du von fast jeder Stadt, die in der Nähe der Küste liegt, einbauen.

Viñales: Cayo Jutías // Havanna: Playas del Este
Cienfuegos: Playa Rancho Luna // Trinidad: Playa Ancón
Camagüey: Playa Santa Licuia // Holguín: Playa los Bajos
Santiago de Cuba: Playa Siboney

Es gibt auch reine Stranddestinationen, wo du es dir in einem All-Inclusive Resort gut gehen lassen kannst. Wichtig für deine Reiseplanung ist, dass du hier bereits vorab ein Hotel buchen solltest. Hierzu zählen Varadero, Cayo Coco & Cayo Guillermo, Guardalavaca.

Ein wenig aus der Reihe fällt Cayo Levisa. Ca. 3 Stunden von Havanna entfernt, ist die Anreise zu der Insel nur mit der Fähre möglich. Bettenburgen und All-Inclusive Resorts wirst du hier (zumindest bis jetzt) vergeblich suchen. Fast schon ein Geheimtipp.


Kuba Reisevorbereitung:

Detaillierte Informationen zur Reisevorbereitung Kuba findest du in folgendem Beitrag: Kuba – Tipps zur Reisevorbereitung.


DIE MITTE & DER OSTEN

Die Mitte Kubas

Cienfuegos
An Cienfuegos kommst du vorbei, wenn du von Havanna nach Trinidad fährst. Du kannst auf dem Weg nach Trinidad anhalten und dir die Stadt anschauen, bevor du weiter fährst. Oder du legst eine Zwischenübernachtung in Cienfuegos ein. Vor allem dann, wenn du von weiter aus dem Westen, z.B.  Viñales anreist, ist dies empfehlenswert. Mein Tipp für eine Übernachtung in Cienfuegos: Die Villa Lagarto, ganz am Ende von Punta Gorda.

Unsere Unterkunf in Cienfuegos - Villa Lagarto

Unsere Unterkunf in Cienfuegos – Villa Lagarto

Das Stadtzentrum ist überschaubar und kann gemütlich zu Fuß erkundet werden. Gegründet wurde die Stadt von einem französischen Pionier, was sich in der teils eleganten Architektur wiederspiegelt.

Cienfuegos

Cienfuegos

Santa Clara
In Santa Clara kannst du dich auf die Spuren von Che Guevara begeben und das Monumento Ernesto Che Guevara besuchen. In Stadtzentrum befindet sich der Parque Vidal – ein typisch kubanischer Park – den du an einem Samstagabend besuchen solltest. Einfach hinsetzen und zuschauen. Hier trifft sich die ganze Stadt. Sehen und gesehen werden, lachen, tanzen, musizieren. Ein bunter Haufen kubanischer Lebensfreude.

Santa Clara - Parque Vidal

Santa Clara – Parque Vidal

Santa Clara - Monumento Ernesto Che Guevara

Santa Clara – Monumento Ernesto Che Guevara

Mein Tipp: Essen im Hostal Florida Center. Hier gibt es das beste Essen, welches ich in Kuba gegessen habe.

Sancti Spíritus
Sancti Spíritus ist eine der ältesten Städte Kubas und kann mit einer ganzen Fülle architektonisch interessanter Gebäude aufwarten. Das Städtchen kommt recht verschlafen daher und ist eine willkommene Abwechslung für alle, die den Touristenmassen von Trinidad ein wenig entkommen möchten.

Fußgängerzone in Sancti Spíritus

Fußgängerzone in Sancti Spíritus

Eis in Sancti Spíritus

Eis in Sancti Spíritus

Der Osten Kubas

Ich selbst war nicht im östlichen Kuba. Wenn du nur zwei Wochen Zeit hast, dann ist ein Besuch des Ostens von Kuba wahrscheinlich nicht auf deiner Reiseroute eingeplant. Wenn du aber drei Wochen oder mehr Zeit mitbringst, perfekt.

Camagüey
Die Stadt ist vor allem bekannt aufgrund ihres labyrinthischen Straßengewirrs, in dem man sich verlieren und immer wieder neue Ecken und verstecke Plätze entdecken kann.

Holguín
Der Flughafen von Holguín ist Einfallstour all derjenigen, die Ihren Urlaub am Strand in Guardalavaca verbringen möchten. Dafür triffst du recht wenige Touristen in Holguín, wo du ein wenig authentisches kubanisches Alltagsleben beobachten kannst.

Santiago de Cuba
Santiago de Cuba – die „Stadt der Musik“ hat ihre ganz eigene Kultur bzw. Mentalität. Die Stadt liegt nahe an Haiti und der Dominikanischen Republik und wartet mit einem bunten Mix an afro-kubanischer Kultur auf. Als Kulturmetropole, steht Santiago de Cuba Havanna in nichts nach. Ob dir die – im wahrsten Sinne des Wortes – heiße Stadt gefällt, musst du selbst herausfinden.

Baracoa
Das kleine Städtchen Baracoa war bis 1964 vom restlichen Kuba abgeschottet, erst dann wurde die Straße La Farola fertiggestellt. Es ist also wenig verwunderlich, dass der Ort mit keinem anderen kubanischen Ort vergleichbar ist. Hohe Berge, Regenwald, schöne Strände und ein ursprüngliches Flair erwarten dich – falls du genügend Zeit mitbringst, um bis in den Osten Kubas zu reisen.

Kuba ist groß und hat landschaftlich und kulturell viel Spannendes zu bieten. Wie du deine Reiseroute durch Kuba planst, kommt ganz auf deine persönlichen Vorlieben und deine verfügbaren Reisetage an.


Meine Reiseroute (a daily travel mate)
Zwei Wochen Zeit; ab/bis Varadero: Varadero – Havanna – Viñales – Cienfuegos – Trinidad – Sancti Spíritus – Santa Clara – Varadero

Reiseroute von Fräulein Immerglück
Zwei einhalb Wochen Zeit; ab/bis Havanna: Havanna – Soroa – Viñales – Trinidad – Varadero – Havanna

Reiseroute von puriy
Zwei Wochen Zeit; ab/bis Santa Clara: Santa Clara – Las Brujas – Havanna – Viñales – Cienfuegos – Trinidad – La Boca – Santa Clara

Reiseroute von Reisebloggerin
3 Wochen Zeit; ab/bis Havanna: Wien – Frankfurt – Havanna. Mit dem Auto: LasTerrazas – Soroa – Pinar del Rio – Vinales – Varadero – Zapata bzw. Laguna del Tesoro – Playa Giron – Guama – Cienfuegos – Trinidad – Remedios – Havanna; mit dem Flugzeug nach Caya Largo und Retour nach Havanna – Frankfurt – Wien.


Planst du eine Reise nach Kuba und hast Fragen zu der Erstellung deiner Reiseroute? Dann rein damit in die Kommentare.

Author

Hi, ich bin die Steffi - Mein Motto: Jeder Tag kann eine Reise sein! Mit der richtigen Reiseplanung und nützlichen Reisetipps kannst du aus jedem freien Tag eine kleine oder große Reise machen!

101 comments

  • Ich plane mit einer Freundin und unseren zwei Töchtern nächsten Sommer 3 Wochen in Kuba Urlaub mit eigenem Mietwagen zu machen. Kannst du uns noch paar organisatorische Tips geben?
    Leider können wir nur im Sommer, wegen der Schulferien. Ist das Wettermäßig machbar ohne einen Hitzekollaps zu kriegen?
    Wie klappt das mit dem Mietwagen und Benzin dafür? Wie ist es mit kurzfristigen Unterkünften oder sollte man voher buchen? Kann man alleine durch die Berge wandern?

    Vielen Dank für deine Infos
    und viele Grüße aus Dresden
    Esther

    Reply
    • Hallo Esther,
      klar, gerne gebe ich dir ein paar Tipps. Da ich selbst im Januar in Kuba war, kann ich dir leider nicht sagen, wie es dort in den Sommermonaten, sprich in der Regenzeit, sein wird. Soweit ich weiß, steigen die Temperaturen dann auf über 30 Grad. Kuba liegt meines Wissens im Hurrikan-Einzugsgebiet und die Saison dafür ist von Juli bis November.

      Den Mietwagenhabe ich vorab gebucht. In der der Hauptreisezeit war dies auf jeden Fall sinnvoll. Wenn ihr zu vier reist, dann wollt ihr bestimmt ein größeres Auto. Das würde ich vorher buchen. Zusammen mit dem Mietwagen gab es eine Straßenkarte, auf der die Tankstellen verzeichnet waren. Entweder ihr tankt selbst oder es findet sich immer jemand, der das für euch macht. Einige Tankstellen haben nicht das Benzin, welches die Mietwägen benötigen. Wenn ihr nicht sicher seid, einfach fragen.

      Die Unterkünfte müsst ihr nicht vorher buchen. Obwohl wir in der Hauptreisezeit unterwegs waren, haben wir dies nur für Havanna gemacht und hatten keine Probleme kurzfristig etwas zu buchen.

      Wandern rund um Topes Collantes in der Sierra Escambray ist alleine kein Problem. Ansonsten benötigt man tatsächlich einen Führer, soweit ich das gehört habe. Vor allem in Ostkuba.

      Hier findet ihr weitere Infos zum Thema Mietwagen: http://www.adailytravelmate.com/kuba-mit-dem-mietwagen-tipps/ und euren Reisevorbereitugen:http://www.adailytravelmate.com/tipps-zur-reisevorbereitung/

      Reply
  • hallo steffi!

    erstmal gratulation zu deiner reise und deinen infos für „uns“!
    ich denke gerade über kuba nach, da ich ostern 2015 dort hin fahren werde.
    meine grundsätzliches problem ist: west oder ost?

    wie du schon schreibst, beides bzw. ein durchfahren geht sich in zwei wochen nicht aus.
    ich habe mir sagen lassen, der osten ist „urtümlicher“ und weniger touristisch. das wäre das was ich suche. aber ich möchte kuba natürlich „erleben“ und in 2 wochen möglichst viel mitnehmen. zb havanna muss dabei sein. trinidad habe ich deinem bericht entnommen wohl auch. varadero ist für mich entbehrlich, da dort wahrscheinlich die hotelburgen stehen, oder?

    eine idee wäre nach havanna zu fliegen und 2-3 tage später innland in den osten und dann dort mit dem auto weiter. heimflug zb von holguin. santiago und sierra maestra klingt schon (auch) interessant!

    wie bist du auf deine route gekommen und war der osten für dich eine überlegung?
    wenn ja, warum hast du sie verworfen und dich für den westen entschieden?

    liebe grüße aus österreich
    gerhard

    Reply
    • Hallo Gerhard,
      ich habe mich für den Westen entschieden, da ich im Fernsehen eine Reportage über das Valle Vinales gesehen habe und unbedingt dorthin wollte. Aus diesem einfachen Grund ist es der Westen geworden. :) Obwohl der Osten ebenso in die Überlegungen eingeflossen ist, aber zeitlich einfach nicht machbar war.
      Varadero brauchst du nicht hin. Dies hatte ich mit auf der Route, da es von München dorthin Direktflüge gibt. Trinidad ist natürlich super touristisch aber einfach so schön. Ich denke, dass sowohl der Osten als auch der Westen seine Reize haben, vor allem wenn du noch nie in Kuba warst.
      Wenn du von Holguin zurück fliegen kannst, dann ist dies für deine Routenplanung ja perfekt. Ich musste wieder zurück nach Varadero.
      Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß bei der Reiseplanung.
      Steffi

      Reply
  • Pingback: Als Backpacker durch Kuba: 5 nützliche Tipps - 101places.de

  • Hallo Steffi, auch ich möchte dir zu deinem Blog gratulieren,
    Ich möchte mit meiner Freundin im November 2 bis 3 Wochen nach Kuba unsere Idee : nach Havanna, mit dem Auto weiter, während der Fahrt wollen wir in casas übernachten, die können wir vor Ort buchen?und am Schluss all inklusive baden , was ruhiges und wo nicht jeder hinfährt, nach Hause fliegen wollen wir dann von dort wo wir baden. Wir möchten soweit es geht in den Osten. Vielleicht hast du ja noch Tips für uns , z.b. wie viele km wir am Tag rechnen sollen um nicht zu viel stress zu haben , glg aus Österreich Andrea und Sabine

    Reply
    • Hallo ihr zwei,
      auf nach Kuba! Zwei Wochen solltet ihr mindestens einplanen – besser sind natürlich drei. Vor allem, wenn ihr noch schön baden wollt am Ende der Reise. Die Casas könnt ihr euch spontan vor Ort suchen. Ich bin mir sicher: Bis nächstes Jahr November wird es noch mehr geben, als derzeit ohnehin schon.

      Wenn ihr was Ruhiges zum Baden sucht, dann ist Varadero auf keinen Fall das Richtige für euch. Das Problem ist, dass all inklusive Angebote immer viele Pauschaltouristen anziehen und es dann überall weniger ruhig zugeht. Katrin von viel unterwegs hat hier einen super Tipp: Cayo Levisa: http://www.adailytravelmate.com/next-stop-kuba-drei-fragen-ueber-kuba-katrin-von-viel-unterwegs/. Vielleicht ist das ja etwas für euch?

      An eurer Stelle würde ich schauen, was ihr auf der Reiseroute gen Osten sehen wollt und die Fahrtzeiten zwischen den Orten entsprechend recherchieren. Manche Strecken sind schnell abgefahren andere wegen der Straßenverhältnisse weniger schnell. Auf jeden Fall genügend Zeit für die Fahrt einplanen und entsprechend früh losfahren. Im Dunkeln fahren bzw. wo ankommen und nach einer Unterkunft suchen finde ich immer extrem anstrengend.
      Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen?
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
      • Hallo Steffi, danke für deine rasche Antwort.
        Da ist uns schon mal geholfen. Wir werden mal genauer planen und falls wir fragen haben würden wir uns gerne wieder an dich wenden.
        Schöne Woche und liebe Grüße

        Reply
  • Hallo Steffi,
    sehr schöner Artikel und Blog – erinnert mich sehr an meine 3-wöchige Kubareise im Januar 2014. Wir starteten auf eigene Faust in Havanna – Vinales – Cienfuegos – Trinidad und abschließend dann mit ein paar Tagen Badeurlaub im sehr touristischen Varadero.
    Als schönen und vor allem ruhigen Badestrand kann ich auf jeden Fall auch die Cayo Jutias etwa 50 km von Vinales entfernt empfehlen. Ich habe seit kurzem auch einen Blog und einen Beitrag darüber geschrieben, falls Du mal rein schauen möchtest: http://wolkenfreunde.com/winterzauber-mal-anders-mein-erster-geburtstag-bei-30-grad-im-schatten/. Zwecks Übernachtung haben wir mit den Casas Particulares sehr gute Erfahrungen gemacht. Fazit: wir kommen auf jeden Fall wieder :-)
    Viele Grüße,
    Simone

    Reply
  • Hallo und guten Tag,
    Wir fliegen dieses Jahr das vierte Mal nach Kuba und würden dieses Mal gerne eine einwöchige Tour mit dem Mietwagen machen, da wir schon in Havanna, Trinidad und santa Clara waren würden wir uns gerne Santiago de Cuba ansehen, ist es Realistisch mit einer Übernachtung in Camagüey diese Strecke zu bewältigen?
    Dann 3 Tage Santiago de Cuba und dann langsam über Holguin in 2 Tagen zurück nach Varadero.
    Was meinen Sie, ist diese Tour so zu meistern, worauf sollte man achten, ich spreche ein wenig Spanisch, will es aber bis zum August noch verbessern.
    Vielen Dank schon einmal vorab
    Salutos
    Ernst Peter

    Reply
    • Hallo Ernst Peter,
      4x Kuba? Wahrscheinlich seid ihr mehr Experte als ich. Freunde von mir haben diese Tour so wie von dir beschrieben gemacht, ist also möglich. Wart ihr bisher auch mit dem Mietwagen unterwegs? Falls nicht, hier meine Tipps zum Thema Mietwagen: http://www.adailytravelmate.com/kuba-mit-dem-mietwagen-tipps/
      Spanisch ist auf jeden Fall von Vorteil. Bis August hat du ja noch ein wenig Zeit deine Kenntnisse aufzubessern.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • hallo steffi!

    ich „arbeite“ gerade an etwaigen vorsorgeimpfungen für kuba.
    aus meinen recherchen geht hervor: hepatitis a/b + thyphus
    bei cholera (als prävention gegen durchfallerreger) und tollwut (wenn man so wie wir 2 wochen mit dem auto durchs land fahren) gehen die meinungen auseinander.
    was meinst du als erfahrene „vielreisende“ in solche gegenden dazu?

    lg gerhard

    Reply
    • Hallo Gerhard,
      gesundheitliche Fragen sind natürlich immer eine heikle Angelegenheit. Im Grunde solltest du dich von einem erfahrenen Reisemediziner beraten lassen.
      Ich selbst Reise gerade ein Jahr um die Welt, die letzten vier Monate war ich in Südamerika unterwegs. Obwohl Vielreisende verzichte ich auf eine Cholera-Impfung. Tollwut meines Erachtens erst ab einem Langzeitaufenthalt von drei bis vier Wochen. So auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes zu lesen: Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Cholera (s. u.) empfohlen (http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KubaSicherheit.html).
      Viel Spaß in Kuba
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,

    meine Freundin und ich planen im November einen dreiwöchigen Besuch in Kuba. Wir möchten gerne mit dem Mietwagen reisen und das Land individuell erkunden. Da wir gerade mitten in der Planungsphase sind, erkundigen wir uns auch im Internet durch Erfahrungsberichte. Deine Berichte haben uns dabei sehr angesprochen, da wir schon einiges an Informationen daraus erhalten haben. Leider haben wir aber immer noch ein Problem damit, unsere Route so zu gestalten, dass man in drei Wochen möglichst viel von Kuba sieht. Unser Plan ist es, zunächst ein paar Tage in Havanna zu verbringen um dann über Vinales, Cienfuegos, Trinidad, Camagüey, Santiago de Cuba und Holguin nach Guardalavaca zu reisen. Geplant ist es, zum Abschluss ca. 3-4 Tage in Guardalavaca zu entspannen. Aus deinen Erfahrungen heraus: ist diese Route so in drei Wochen machbar ohne zuviel Stress beim Reisen und dem ein oder anderen 2-Tages Aufenthalt in einer Stadt? Über eine Antwort sind wir dir jetzt schon sehr dankbar.

    Viele Grüße

    René und Ellen

    Reply
    • Lieber René, liebe Ellen,
      vielen Dank für euren Kommentar. Ich freue mich, dass euch meine Seite gefällt und ich euch bei eurer Planung schon helfen konnte. Eure Route hört sich toll an – am liebsten würde ich auch gleich wieder zurück.
      In drei Wochen könnt ihr die Route schaffen, wobei ihr natürlich viel um Auto verbringen werdet. Fliegt ihr dann von Guardalavaca zurück oder müsst ihr dann nochmal nach Havanna fahren? Das ist ja ziemlich weit.
      Plant ihr die Unterkünfte vorab zu buchen oder wollt ihr euch Casa Particulares spontan vor Ort suchen? Falls ihr eure Übernachtungsmöglichkeiten spontan bucht, dann seid ihr super flexibel. Wenn ihr vor Ort merkt, euch wird die Fahrerei zu viel, dann könnt ihr eure Route ja spontan anpassen.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
      • Hallo Steffi,

        vielen Dank für deine Antwort. Uns ist es eben wichtig, in den 3 Wochen, die wir auf Kuba sind so viel wie möglich von Land und Leuten zu sehen. Darum haben wir unsere Tour mal so geplant. Neben dem anfänglichen Aufenthalt in Havanna möchten wir auch den Aufenthalt zum Ende unserer Reise in Guardalavaca fest einplanen. Diese Bausteine werden wir auch im Voraus buchen. Für den Rest der Reise sind wir flexibel und planen eigentlich, in Casa Particulares zu übernachten. Spanisch sprechen wir zwar beide nicht, aber ich denke, dass man dann doch entsprechen kommunizieren kann. :-) Wie sind hier denn deine Erfahrungen?

        Sollten wir aber die meiste Zeit damit verbringen, im Auto zu sitzen ohne etwas von der Landschaft zu sehen und die ein oder andere Führung bzw. Entdeckung zu machen, müssen wir die Route nochmal überdenken… unsere Überlegung geht nun auch dahin, einen Aufenthalt in Holguin zu streichen. Dann könnten wir direkt von Santiago de Cuba nach Guardalavaca fahren und dort (je nach Möglichkeit) den Mietwagen zurückgeben. Nach unserer Aufenthalt in Guardalavaca haben wir generell an einen Rückflug aus Holguin gedacht.

        Liebe Grüße
        René und Ellen

        Reply
        • Hallo ihr zwei,
          das hört sich super an. Selbst wenn die letzten Tage fest geplant sind, seid ihr unterwegs ja sehr flexibel. Gerne könnt ihr uns nach eurer Reise wissen lassen, ob ihr die Route wie geplant machen konntet bzw. wie euch Kuba gefallen hat.
          Ich kann kein Spanisch, mein Mann aber ein paar Sätze. Klar, es ist immer besser, wenn man die Sprache kann, aber in Kuba tatsächlich kein Muss. Viele Kubaner sprechen Englisch. Und sogar Deutsch. Der Besitzer unserer letzten Casa hatte viele Jahre in Deutschland gelebt und gearbeitet.
          Bei weiteren Fragen einfach hier melden.
          Liebe Grüße
          Steffi

        • Hallo Steffi,

          vielen Dank für deine Infos! Wir freuen uns schon sehr auf die Reise und werden gerne über unsere Tour berichten wenn wir wieder in der Heimat sind. Bezüglich der Kommunikation machen wir uns auch nicht wirklich Gedanken… eine Block und ein Stift helfen im Notfall auch. :-) Kannst du uns vielleicht noch verraten, wie du mit Führungen in Städten, Museen etc. umgegangen bist? Hast du das vor Ort gebucht oder habt ihr da schon etwas von Deutschland aus veranlasst? Gibt es in Kuba auch die Möglichkeit für deutschsprachige Führungen?

          Viele Grüße und nochmals vielen Lieben Dank für deine Hilfe!

          René und Ellen

        • Hallo ihr zwei,
          wir haben uns alles auf eigene Faust angeschaut. Außer eine Tour durch eine Höhle im Valle Vinales, die haben wir spontan vor Ort gebucht. Block und Stift klingt super. Es tut total gut, einfach mal ohne Internet auskommen zu müssen. Ich habe das sehr genossen.
          Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es auch deutschsprachige Führer gibt, zu 100% weiß ich es allerdings leider nicht.
          Liebe Grüße
          Steffi

  • Hallo,

    wir wollen im November 2015 für 3 Wochen nach Kuba fliegen und die ersten zwei Wochen eine Mietwagenrundreise machen und die letzte Woche auf Cayo Largo verbringen.
    Auf sämtlichen Mietwagen-Internetseiten kann man für November keine Mietwagen buchen bzw. Auskünfte zu Preisen erlangen. Gibt es die Angebote erst z.B. 3 Monate vorher etc.?

    Und wie kommt man am besten von Kuba selbst nach Cayo Largo und wieder zurück? Gibt es Fähren oder Inlandsflüge?

    Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.
    Viele Grüße

    Reply
    • Hallo Kristin,
      ich habe meinen Mietwagen recht spontan über Islands and More gebucht. Dort könnt ihr euch ein Mietwagenangebot machen lassen: http://www.islands-and-more.de/cuba/mietwagen.htm. Ansonsten würde ich mal bei einem Anbieter anrufen oder eine Email schreiben und nachfragen.

      Ich selbst war nicht auf der Cayo Largo und kann dir zur Anreise keine Auskunft geben.

      Viel Spaß bei den weiteren Vorbereitungen und eine tolle Zeit auf Kuba
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,
    wir haben unsere erste Kubareise ab Mitte Dezember geplant. Eine Woche sind wir mit einem Katamaran unterwegs, 10 Tage wollen wir reisen. Zur Orientierung ist dein Blog Gold wert. Unsere Tour steht. Kannst du uns den Namen deiner Casa Particulares in Havanna, Trinidad und in dem schönen grünen Tal im Westen verraten? Natürlich nur, wenn sie empfehlenswert sind.
    Viele Grüße in die große weite Welt
    Monika

    Reply
    • Hallo Monika,
      danke für dein Lob. Kuba wird euch bestimmt gefallen. In Havanna war ich in einem Hotel. In Trinidad war ich im “Casa Font”. Steht auch so an der Haustüre. Zusammen mit einem Aufkleber von Tripadvisor. Die Straße: Gustavo Izquierdo, auf derselben Seite wie der Busbahnhof. Die Hausnummer weiß ich leider nicht. Bei unserer Abreise wurde direkt gegenüber wie wild auch an einem Beatles Cafe gearbeitet. In Vinales haben die Casas von außen alle einen soliden Eindruck gemacht. Ich würde nicht gleich eines an der Hauptstraße nehmen, da es dort sehr laut ist. Wie das Casa hieß in dem ich war, weiß ich leider nicht mehr.
      Liebe Grüße aus Thailand
      Steffi

      Reply
  • Hallo liebe Steffi,
    ich nenne Dich jetzt einfach mal so, weil ich durch das Lesen Deiner vielen nützlichen Reisetipps schon ziemlich vertraut mit Dir bin.
    Wir, Uli und ich, planen, Mitte Dezember zum ersten Mal nach Kuba zu fliegen. Im Gegensatz zu allen anderen, die Dir bis jetzt geschrieben haben, steht uns beiden viel Zeit zur Verfügung. Das Berufsleben liegt hinter uns, endlich! Anfang des Jahres haben bereits eine Autofahrerselbsttour durch Südafrika gemacht. Wir haben zwar sehr viel gesehen, mussten aber immer wieder sehr schnell weiter, um unser Pensum von 32 Tagen einzuhalten. Gerne wären wir an manchen Orten noch zwei, drei Tage länger geblieben, was leider nicht möglich war, weil alles vorgebucht war. Für Kuba könnten wir das Visum von 30 Tagen voll ausnutzen. Den Reiseführer von Wolfgang Ziegler habe ich auch schon intensiv gelesen. Könntest Du uns noch paar Routentipps geben? Wir müssen in vier Wochen nicht alles sehen, möchten also nicht jeden Tag stundenlang im Auto sitzen, sondern auch mal zwei oder drei Tage an einem paradiesischen Strand verbringen und die Seele baumeln lassen. Wir sind beide begeisterte „Strandläufer“ und Muschelsucher. Wegen dem Mietwagen wollte ich die Agentur Islands and more kontaktieren. Die Übergabe des Mietwagens hat in Südafrika ziemlich lange gedauert, alles war auf Englisch. Man hätte also schon ziemlich perfekt die Sprache beherrschen müssen, um die Vertragsklauseln zu verstehen. Wir hatten über den ADAC bei HERTZ gebucht. Wird uns ähnliches auf Kuba erwarten? Ich spreche etwas Spanisch und werde bis dahin hoffentlich noch etwas dazu lernen. Ich denke, wir werden die ersten drei Tage in Havanna verbringen und dort ein Hotel vorbuchen. Die Casas allerdings wollten wir spontan aussuchen. Ist das zu dieser Reisezeit möglich? Herr Ziegler hat in seinem Reiseführer viele Unterkünfte vorgeschlagen. Liebe Steffi, es wäre schön, wenn Du uns ein paar Stationen nennen könntest, die wir unbedingt sehen sollten (von West nach Ost). Ab wann macht es Sinn, Flüge zu buchen? Welcher Wochentag ist günstig? Das war es mal für’s Erste! Liebe Grüße Rena & Uli

    Reply
    • Hallo Rena und Uli,
      vielen Dank für euren lieben Kommentar. Ich versuche mal euch, so gut wie ich kann, weiterzuhelfen.
      30 Tage Kuba, das klingt fantastisch. Ich selbst hatte ja leider nicht ganz so lange Zeit. Casas könnt ihr euch immer spontan aussuchen. Zwischen Weihnachten und Silvester kann es schon eng werden, aber dass ihr überhaupt kein freies Zimmer findet, kann ich mir nicht vorstellen. Ich selbst war über Silvester und die ersten beiden Januarwochen in Kuba. Ebenfalls Hauptreisezeit und dennoch habe ich immer etwas gefunden.

      Es heißt ja, dass es die günstigsten Flüge zwei Monate vor Abreise gibt. Wenn ihr euch für Condor entscheidet, dann ist wahrscheinlich ein Flug unter der Woche günstiger als Wochenende.

      Die Übergabe des Mietwagens hat in Kuba ziemlich lange gedauert. Erst mal das richtige Office in Havanna zu finden war schwierig. Falls ihr den Mietwagen direkt am Flughafen abholt, dürfte diese Hürde schon einmal wegfallen :) Von dem Vermieter (Islands and More), der ja eigentlich auch nur Vermittler ist – denen gehören die Mietwägen ja nicht – wurde mir sehr detailliert mitgeteilt, wie die Übergabe abläuft und was es zu beachten gibt bzw. welche Kosten noch auf uns zukommen, z.B. die obligatorische Vollkaskoversicherung. Infos hierzu findet ihr hier: http://www.adailytravelmate.com/kuba-mit-dem-mietwagen-tipps/ Ähmm. Die Vertragsklauseln überfliege ich immer nur. Von verstehen kann da keine Rede sein. Wahrscheinlich naiv. Da mir aber noch nie etwas passiert ist, war das bisher auch nicht wichtig. Und eine Vollkasko-Versicherung ist in Kuba ja immer dabei.

      Was müsst ihr unbedingt gesehen haben? Das ist eine schwierige Frage. Meiner Meinung nach: Havanna, Trinidad, Vinales, Cienfuegos. Sancti Spíritus ist klein dafür sehr entspannt. In Santiago de Cuba war ich selbst nicht, habe aber schon gehört, dass es sehr anders als z.B. Havanna ist und schon allein deswegen einen Besuch wert. Als Strand wurde mir Cayo Levisa empfohlen. Eine Inseln ca. 3 Autostunden von Havanna entfernt.
      Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen? Bei weiteren Fragen einfach melden.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
      • Liebe Steffi,
        vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Wir werden Deine Tipps mit in unsere Reiseplanung aufnehmen. Bis zur Abreise im Dezember heißt es weiter Infos sammeln und in Deinem Blog lesen. Wir haben schon einen Direktflug ab Düsseldorf nach Varadero gefunden für 683 € mit Eurowings. Hätten wir diesen sofort buchen sollen? Wir haben es erstmal nicht getan, sondern wollen nochmal im Oktober schauen.

        Herzliche Grüße aus Aachen
        Rena & Uli

        Reply
        • Hallo ihr zwei,
          freut mit, dass ich euch weiterhelfen konnte. 683 € finde ich einen guten Preis.

          Mit den Flügen ist das immer so eine Sache. Werden diese noch günstiger oder nicht? Ich denke, dass hängt auch immer ein wenig von der Nachfrage ab. Und Kuba ist sehr gefragt. Grundsätzlich sagt man, dass die Preise drei Monate vor Abreise in der Regel am günstigsten sind. Wenn ich einen Flug gebucht habe, dann schaue ich nie nach, ob ich diesen doch hätte günstiger bekommen können. Was man nicht weiß, macht eine nicht heiß. :)
          Liebe Grüße und eine tolle Zeit auf Kuba.
          Steffi

  • Hallo Steffi,

    wir fahren im Dezember nach Kuba und reisen mit dem Mietwagen durch die Gegend.
    Wir wollen gerne 2 Nächte auf Cayo Levisa bleiben, und fragen uns wohin mit dem Mietwagen in der Zeit? Weißt du ob man den sicher für 2 Nächte bei der Fähre irgendwo abstellen kann? Oder ist dies eher nicht zu empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus!
    Liebe Grüße, Johanna

    Reply
  • Hallo,
    das ist ja alles sehr interessant – wir fahren Ende August nach Kuba und haben noch nichts gebucht. Wir sind ein bisschen hin und her gerissen. Wir wollen definitiv am Ende noch 7 Tage Badeurlaub machen (Melia Buenavista – Cayo Santa Mario – kennst du das? soll sehr schön sein, aber auch ziemlich teuer – für weitere Tips bin ich offen :-). Gesamt haben wir 18 Tage Zeit.
    Wir möchten aber nicht mit einem Mietwagen reisen, da haben uns einige abgeraten. Ist es richtig, dass man eigentlich alles mit Taxis fahren kann die nicht mehr wie 30 Euro für eine 3 Stunden Fahrt nehmen?
    Wir würden gerne in Havanna anfangen, Trinidad wäre schön, ein Salsa Workshop, Wasserfälle, Krokodilfarm, Takafelder…hättest du eine Vorschlag für eine gute Route?
    Ich hätte auch noch gerne gefragt über welche Seite man am gescheitesten die casas bucht – irgendwie komme ich da nicht ganz weiter. Beim Tripadvisor steht immer dass derzeit nichts verfügbar ist, kann es sein dass alle ausgebucht sind?
    Ich freue mich und danke! lg Hanni

    Reply
    • Hallo Hanni,
      den Strand kenne ich leider nicht. Ich selbst war in Varadero mehrere Tage am Strand. Dann noch in Cayo Jutías (ein Tagesausflug von Vinales) und am Playa Ancón (20 Minuten Fahrt von Trinidad). Varadero hat mir echt gut gefallen. Die Halbinsel ist sehr lang und ganz am Anfang gibt es fast keine Hotels sondern eher Ferienhäuser von Kubanern. Dort war es also auch noch nicht super touristisch.

      Für mich gibt es nichts Schöneres als mit dem eigenen Mietwagen völlig flexibel zu sein. Warum wurde euch denn abgeraten?
      Ja, man kann sich auch mit dem Taxi fahren lassen. Wie viel eine Fahrt allerdings kostet, weiß ich nicht. Es gibt auch Busverbindungen mit Viazul durch das Land: http://www.viazul.com/

      Ich habe mein erstes Casa über diese Seite gebucht: http://www.casaparticularcuba.org/ Hat einwandfrei funktioniert. Ich denke nicht, dass dies Casas dahingehend mit Tripadvisor verknüpft sind, dass Du die Verfügbarkeit abfragen kannst.

      Ich würde mich definitiv Richtung von Havanna erst einmal Richtung Westen halten. Auf dem Weg nach Vinales zu den Tabakfeldern liegt die Ortschaft Las Terrazas. Ich war zwar selbst nicht dort, habe aber viel Positives gehört. Wasserfälle soll es dort auch geben. Und dann solltet ihr auch die Ortschaft Trinidad besuchen. Weiter Richtung Osten würde ich nicht fahren. Das wird für die kurze Zeit zu viel. Krokodilfarm weiß ich leider keinen Rat.
      Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.
      Steffi

      Reply
    • Hallo Hanna,
      da ich mich z.Zt. Viel mit Kuba beschäftige, kann ich Dir den Reiseführer von Wolfgang Ziegler sehr empfehlen! Dadurch bin ich auf die Internetseite http://www.visitcuba.de aufmerksam geworden. Dort gibt es Links über Städte und Orte auf Kuba und welche casas Du dort finden kannst, teilweise mit e-Mail-Adressen. Vielleicht konnte ich Dir damit etwas helfen. Ich wünsche Dir eine wunderschöne Reise und hasta luego!
      Saludos Rena

      Reply
  • Hallo Steffi,

    wir wollen in der Zeiten Novemberhälfte gute zwei Wochen den Westen bereisen und orientieren uns an deiner Route. Wir wollen auf keinen Fall von Spot zu Spot stressen, sondern uns Zeit nehmen und ggf. dann lieber ein weiteres Mal nach Kuba. Unbedingt möchte ich Cayo Levisa mit einbauen, bin mir aber nicht sicher wann das am meisten Sinn macht. Hast du eine Idee?

    Lieben Gruß und gute Reise(n) wünschen Wera&Jan

    Reply
    • Hallo ihr zwei,
      ich finde eure Einstellung klasse. Ich verstehe, dass man in seinem Urlaub auf der einen Seite viel erleben will. Aber auf der anderen Seite hat man persönlich so viel mehr davon, wenn man langsam reist.
      Ich denke am besten könnte ihr Cayo Levisa nach dem Besuch von Vinales einbauen.
      Liebe Grüße und eine gute Reise.
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,
    ich möchte kommendes Jahr ebenfalls für einen Monat nach Kuba reisen.
    Mich würde interessieren, wie du Internet vor Ort hast?
    Ich habe gehört, dass es dort so gut wie kaum Internet gibt und wenn doch, dann sehr teuer.
    Wie kann ich mir dort mobiles Internet besorgen? Kennst du dich da aus?
    Gibt es gute Anbieter die eine Art Flat anbieten?

    Ich hoffe du kannst mir helfen.

    Liebe Grüße,
    Lisa

    Reply
    • Hallo Lisa,
      als ich in Kuba war, gab es ein paar Internet-Cafes. Die Schlangen davor waren allerdings sehr lang. Angestellt habe ich mich nie. In den großen Hotels in Varadero gibt es Internet. Ansonsten eher nicht. Ich selbst habe einfach zwei Wochen ohne gelebt. War auch schön. :)
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hi Steffi,
    wir hatten uns überlegt, im Januar nach Kuba zu fliegen. Jetzt habe ich gelesen, dass der Januar der kälteste Monat ist. Wir wollen eher einen Aktivurlaub als einen Strandurlaub und können auch mit 22 Grad leben….Allerdings fände ich es schade, wenn man nur mit Pulli rumlaufen muss.
    Wenn ich richtig gelesen habe, warst du im Januar dort. Wie hast du das Wetter empfunden?
    Danke und viele Grüße
    Christina

    Reply
    • Hallo Christina,
      wir hatten ziemliches Pech. Es ist zwar schon über 1,5 Jahre her, aber vielleicht kannst Du Dich daran erinnern: Im Januar 2014 gab es eine üble arktische Kaltfront (Polarwirbel), die Kanada und den USA extrem kalte Temperaturen beschert hat. Die ganze Ostküste der USA war betroffen und auch Kuba hat etwas von dieser Großwetterlage abbekommen.
      Natürlich keine arktischem Temperaturen, aber es war ungewöhnlich kalt und regnerisch. Allerdings nur in Havanna und in Vinales (und auch nicht die ganze Zeit über). Wir sind dann mit unserem Mietwagen schnell Richtung Trinidad gedüst und dort war Sonnenschein, kurze Hose und T-Shirt-Wetter angesagt. Auch in den Abendstunden.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Super Tipps für Kuba! Ich war 2012 fast 5 Wochen in Kuba und hab 2 Touren (Gruppenreisen) miteinander verbunden, so dass ich ziemlich viele der genannten Punkte sehen konnte. Da kurz zuvor Hurricane Sandy Kuba heimgesucht hatte, musste die Strecke allerdings etwas angepasst werden, so dass Santiago leider ausfiel. Im Anschluss habe ich noch Strandurlaub in Cayo Largo und Varadero dran gehängt. Ich glaub, ich muss mal in meinen Fotos wühlen 😉
    Liebe Grüße,
    Marion

    Reply
  • Hallo Steffi,

    erstmal hast du meinen Respekt für deinen Blog und das du dir die Zeit nimmst all den reiselustigen Leuten deine Erfahrungen und Tipps mitzuteilen. Dein Blog ist wirklich sehr hilfreich…

    Meine Freundin und ich sind nun ebenfalls auf dem „Sprung“ nach Kuba und wollen auf unserer zweiwöchigen Rundreise mit dem Mietwagen bissl was von der Insel erkunden.
    Wir verbringen die ersten 3 Tage in Havanna, wo wir schon eine Unterkunft gebucht haben. Für die restlichen „Ziele“ haben wir noch nichts, da wir uns ungern vorab festlegen möchten und auch nicht können, wo wir wie lange bleiben möchten. Es ist ja auch bissl schwierig, da wir noch nie auf Kuba waren;)
    Welche Route hälst du für sinnvoll? Von Havanna weiter Richtung Westen, also nach Vinales und dann gen Osten bis nach Trinidad oder eher andersherum? Wir müssen auf auf jeden Fall wieder nach Havanna zurück, da der Rückflug wieder ab Havanna geht.

    Dann hätten wir noch eine Frage zu den Casas. Und zwar wie ich in den bisherigen Beiträgen gelesen habe, ist es deiner Meinung nach sinnvoll die Casas spontan direkt vor Ort zu suchen. Woran erkennt man diese Casas? Wenn man dann Eines gefunden hat, heißt es bei den Leuten zu klopfen und versuchen, denen zu erklären was man(n) von denen möchte oder wie läuft das ab!?
    Wie ist so der allgemeine Standard der Zimmer?

    LG
    Matthias

    Reply
    • Hi Matthias,
      freut mich, dass euch mein Blog so gut gefällt. :)
      Zur Route: Ich würde erst Richtung Westen nach Vinales fahren und dann weiter nach Trinidad. Im Grunde ist es von der Strecke gleich, da ihr ja sowieso wieder nach Havanna zurück müsst. Nach drei Tagen Stadt wollte ich allerdings wieder ein wenig mehr Natur. Und davon gibt es in Vinales ja genügend. Deswegen bin ich nach Havanna zunächst nach Vinales gefahren.

      Ich habe in den folgenden Beitrag: http://www.adailytravelmate.com/tipps-zur-reisevorbereitung/ jetzt ein Foto eingefügt – interessiert mit Sicherheit noch mehr – wie ihr ein Casa erkennt. Und zwar an dem Zeichen, dass auf dem Foto abgebildet ist. Hängt vor jedem Casa oder ist irgendwo sichtbar am Eingang zu sehen. Dann könnt ihr einfach klopfen und fragen, ob noch ein Zimmer frei ist und was es kostet und euch das Zimmer zeigen lassen. Anschließend entscheidet ihr, ob es euch gefällt oder eben nicht. Oft werdet ihr natürlich auch schon auf der Straße von Schleppern angesprochen, wenn diese merken, dass ihr auf der Suche seid. Ich selbst bevorzuge die eigene Suche. Der Standard der Zimmer war durchweg gut bis sehr gut.
      Hier habe ich z.B. Bilder von unserem Casa in Trinidad eingefügt: http://www.adailytravelmate.com/trinidad-eine-stadt-putzt-sich-raus/
      Mit Sicherheit gibt es auch dort Unterschiede. Da ihr euch das Zimmer aber vorher zeigen lasst, könnte ihr dann entscheiden, ob es eurem Standard entspricht oder nicht.
      Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.
      Meldet euch einfach, wenn ihr noch Fragen habt.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi.,
    Toller Blog, ich habe schon einiges gelesen!
    Wir fliegen in vier Wochen nach Kuba und sind auch erst mal in Havanna dann mit Mietwagen Vinales und runter nach Trinidad, dann wieder nach Havanna und ab an die Playa del Este.
    Die Route werden wir mehr oder weniger spontan manchen und uns etwas treiben lassen.
    Ich würde gerne ein paar Gastgeschenke mitnehmen , ich habe gehört das Blöcke und Stifte wie auch Toilettenartikel recht rar sind. Stimmt das?
    Auch bin ich mir nicht sicher, wieviel Bargeld wie mitnehmen sollten, wir sind 10 Tage mit dem Auto unterwegs ich dachte an Ca 1000€ in bar, Visa ist mit an Bord.

    Lg Christine

    Reply
    • Hallo Christine,
      vielen Dank. Freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Generell ist fast alles rar bzw. zu haben aber nicht bezahlbar. Stifte und Blöcke sowie Toilettenartikel hören sich gut an. Eine Leserin schrieb mir: Einmal habe ich der Tochter der Gastgeber meinen Nagellack dagelassen. Das war ein winziges Fläschchen, davon hätte ich, wenn ich es gewusst hätte, ein paar mehr mitnehmen können. Wir haben Leute getroffen, die Malbücher und Buntstifte dabei hatten – auch eine gute Idee! Aber mit gutem Trinkgeld liegt man auch immer richtig. Es gibt ja fast alles zu kaufen, nur bezahlen kann man es nicht.

      1000 € sollten passen. Wir haben zu zweit 75 € vor Ort ausgegeben. Allerdings waren drei Übernachtungen in einem Hotel in Havanna bereist bezahlt. Sollten dennoch passen. Ich habe jetzt auch schon oft gehört, dass es in Kuba möglich ist, mit der Kreditkarte Geld abzuheben. Und das stimmt auch. Aber nur darauf verlassen würde ich mich nicht. Sollten ihr allerdings merken, dass die 1000 € langsam dem Ende zu gehen, dann könnt ihr ja erstmal versuchen, Geld abzuheben, bevor ihr eure letzte Reserve umtauscht.

      Ganz viel Spaß in Kuba. Bei weiteren Fragen einfach melden.
      Liebe Grüße

      Reply
  • Hallo Steffi
    Auf diversen Seiten, u.a. der der Schweizerischen Eidgenossenschaft, konnte ich lesen, dass ein Bargeldbezug mit ausländischen Bankkarten, speziell wenn die Bank via USA abrechnet, sehr problematisch sein kann. Ist dem so und/oder wie hast du das gelöst?
    Viele Grüsse
    Ales

    Reply
    • Hi Ales,
      ich hatte all mein Geld für Kuba in EUR dabei und vor Ort umgetauscht. Geld abheben geht aber auch. Freunde von uns und andere Reiseblogs haben mir davon berichtet. Ich selbst habe es allerdings nicht ausprobiert. Meine Empfehlung: Einen Teil in bar mitnehmen und tauschen und den Rest vor Ort abheben.
      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo,
    Erstmal danke für den tollen und hilfreichen Blog! Ich habe schon seit Jahren vor nach Kuba zu fahren und bin es nun endlich angegangen. Wie ich lese soll das Land jetzt relativ einfach als Backpacker zu bereisen sein. Da es für Kuba jedoch einige Dinge zu beachten gibt, würde ich gern meinen Reiseplan vorstellen um sicher zu gehen, dass dieser auch durchführbar ist. Ich habe bereits Flüge (3.1.-21.1. =19 Tage) mit Ankunft Holguin, Abflug Havanna. Versicherung, Pass habe ich, Touristenkarte wollte ich vor Abflug in Frankfurt am Condor-Schalter kaufen. Die Route lautet Holguin (1T), Santiago de Cuba (3T), Bayamo (1T), Camagüey (2-3T), Trinidad (2-3T), Cienfuegos (1T), Havanna(2-3T), Pinar del Rio (1T), Vinales (2T), Havanna(2T). Gereist werden soll mit Viazul-Bussen und Rucksack. Ich wollte bis Camagüey Casas Particulares reservieren und ab dann vor Ort nachfragen. Angeblich gibt es in jeder Straße mind. einen Vermieter. Englisch klappt gut, Spanisch bislang nur Anfangsniveau. Ich warte noch auf die Bestätigung von http://www.casaparticular.org. Wenn ich das richtig verstanden habe, habt ihr auch nur eure erste Unterkunft gebucht und dann an Haustüren geklopft richtig? Da das meine erste Backpackingtour ist, ist das eigentlich meine größte Sorge :) Vielen Dank schonmal im voraus! LG Nico

    Reply
    • Hallo Nico,
      yeah. Auf nach Kuba! :) Wir haben tatsächlich nur unser erstes Casa in Varadero vorab gebucht, da wir am Silvesterabend um kurz nach 22:00 Uhr gelandet sind. Außerdem habe ich in Havanna ein Hotel vorab gebucht. Ich glaube, dass würde ich nicht nochmal machen. Also im Hotel. Das Preis-Leistungs-Verhältnis hat nicht so richtig gestimmt in meinen Augen.

      Schau mal hier: http://www.101places.de/als-backpacker-durch-kuba-5-nuetzliche-tipps. In diesem Artikel habe ich Tipps gegeben, wie Du am besten ein passendes Casa Particular findest.

      Hast Du denn bei Deiner Reiseroute auch Tage für den Transfer eingeplant bzw. geschaut, zu welcher Zeit die Busse fahren? Du schreibst z.B. 2 Tage in Vinales. Kommst Du dann am 1. Tag an und fährst am 2. schon wieder weiter? Je nach Buszeiten könnte es dann ja sein, dass Du nicht genügend Zeit hast. Aber ansonsten: Schöne Route. Das wird sicher toll. Spanisch auf Anfängerniveau ist doch schon mal was.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
      • Danke für die positive Antwort! :) Wir sind nämlich noch keine erfahrenen Backpacker und etwas nervös, aber wir waren beide schon viel im Ausland. Die Sache mit wenig Spanischkenntnissen Unterkünfte vor Ort zu suchen ist unsere größte Sorge. Es soll ja auch nicht wenig los sein dieses Jahr…. Andererseits ließt man häufig wie einfach es ist auf Kuba zu Backpacken. Ich dachte im schlimmsten Fall lassen wir uns von einem Jienetero abschleppen ^^. Deine Tipps habe ich natürlich schon mit großem Interesse gelesen :) Ich habe bislang noch keine Antwort auf meine Anfragen von casaparticular.org erhalten (2Tage her) :( Hotels werden ja auch nur sehr wenige im Netz angeboten. Ich muss dann wohl etwas teureres über einen Reiseanbieter buchen da man ja etwas vorweisen muss. Also der Plan ist bislang eine Nacht in Pinar del Rio und 2 Nächte Vinales. Das heißt effektiv 1,5 Tage in Vinales plus Frühstück am Abfahrtstag. Das war schwierig rüber zu bringen da sich die Tage immer durch Anfahrt/Abfahrt überschneiden. Vinales ist doch relativ klein wie ich gesehen habe. Meinst du es wird schwierig da vor Ort eine Unterkunft zu bekommen?

        LG Nico

        Reply
        • Hey Nico,
          Du kannst Dir ja ein paar Sätze wie: Ich suche eine Unterkunft. Haben Sie ein freies Zimmer? Wie viel kostet das? in Spanisch aufschreiben. Und klar, „abschleppen lassen“ kannst Du Dich ja auch immer. Die meisten Hotels kannst Du nur über einen Veranstalter buchen. Das würde ich Dir auch empfehlen. Vinales ist super klein und die Unterkünfte in und um die Hauptstraße sind schnell weg. Aber auch außerhalb gibt es schöne Casas. Unsere Freunde hatte eins mit Dachterrasse und Blick auf die Tabakfelder. Was will man mehr? 😉 Wie lange die Antwort von casaparticular.org bei mir gedauert hat, weiß ich leider nicht. Ich würde aber noch ein wenig Geduld haben.
          Liebe Grüße
          Steffi
          P.S. Schau mal den Kommentar von Lisa an. Sie möchte sich gerne mit Dir vernetzen.

  • Hey Nico,

    ich bin in genau der gleichen Lage wie du.
    Ich gehe vom 29.02. bis 28.03. nach Kuba, zum ersten Mal allein auf Reisen und als Backpacker unterwegs.
    Ich bin gerade auch dran mir meine Route zu erstellen, nach Casas zu schauen und den Transfer zu planen, auch versuch ich gerade bei der Touristenkarte durchzusteigen.
    Wenn du möchtest können wir uns ja mal in Verbindung setzen und ein paar Dinge austauschen….
    Liebe Grüße,
    Lisa

    Reply
    • Können wir gern machen! Natürlich ist die Frage, wie weit ich dir helfen kann da ich das ja auch das erste mal mache, aber du kannst mir gern schreiben. Ich bin übrigens mit einem Freund zusammen unterwegs. Der hat aber keine Zeit zum organisieren, hat ebenfalls keine Backpackererfahrung und spricht kein Spanisch 😀 Bei mir ist gerade alles ziemlich kurzfristig geworden mit Januar und ich bin auch für jeden Tipp dankbar! Können ja mal mit Mail anfangen: nico_w87@web.de

      Reply
    • Achso, eine Frage noch Steffi :)

      Hat es lange gedauert im jeweiligen Ort ein Casa zu finden? Dafür wird doch sicher schonmal ein halber Tag drauf gehen oder? Das wäre interessant für die Planung der Aufenthaltsdauer in jedem Ort bzw. wieviele Orte wir besuchen werden oder welche ich doch besser streiche.

      Reply
      • Hey Nico,
        kommt auf Deine Ansprüche an. Bis auf Trinidad haben wir immer gleich das erste Casa genommen, das wir angeschaut haben bzw. haben wir uns einfach von unserem vorherigen Casa ein neues reservieren lassen. Zeitaufwand Suche Adresse bzw. Casa: Vielleicht eine halbe Stunde. Dann nochmal eine halbe Stunde um die Formalitäten zu erledigen und anzukommen. Da sind die Casa-Besitzer sehr genau bzw. müssen sie sein. Auch ohne Backpacker-Erfahrung wirst Du nie einen halben Tag brauchen. Keine Sorge.
        Liebe Grüße
        Steffi

        Reply
  • Oh das hört sich nach einer sehr guten Idee an die Unterkünfte von der vorherigen Buchen zu lassen. Ich nehme an die kannten dann dort ihre Ansprechpartner und haben eine Art Netzwerk was. Die Suche nach der Adresse und die Klärung der Formalitäten hätte ich ja auch beim Reservieren denke ich :)

    Liebe Grüße

    Nico

    Reply
    • Nico, Casas zu finden ist echt kein Problem. Wir waren in Havanna, haben erzählt das wir nach Vinales fahren, Zack angerufen und reserviert. Die Unterkunft war echt toll, etwas weiter oben gelegen, so hatten man einen kompletten Blick über das Tal.
      Dort erwähnt das wir nach cienfuegos fahren, sie hat uns einen nette Casa reserviert.
      In Trinidad bzw Casilda wollte ich zu Frank, einem deutschen der dort eine Casa betreibt.
      War leider voll, auch kein Problem weiter zu seinem Freund was ein Glücksfall war.
      Also keine Sorge! Du findest immer was, mal mehr oder weniger schön.
      Die Casas kosten eigentlich immer 25 Cuc die Nacht.

      Reply
  • Liebe Steffi,

    auch ich habe soeben begeistert deinen Blog gelesen…
    Mein Freund und ich fahren für zwei Wochen im Dezember nach Kuba; Ankunft und Abflug in Havanna. Wir planen nun eine individuelle Tour, die abgesehen von Havanna wahrscheinlich mehr den westlichen Teil der Insel beinhalten soll! Hast Du gute Vorschläge und Tipps in Bezug auf Gestaltung, Route, Verkehrsmittel/Mietwagen, Unterkünfte und Aktivitäten für uns?

    Freue mich auf Deine Antwort!
    LG Anna-Lena

    Reply
    • Hey Laura,
      danke. Havanna war die einzige Stadt, in der wir uns für ein Hotel entschieden haben.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi!

    Super schöner Blog! Möchte direkt und sofort nach Kuba 😀
    Unsere Planungen sind gerade noch wirklich in den Kinderschuhen, aber dein Reisebericht hilft schon mal ganz arg, weil wir auch für 2 Wochen rüber wollen. Allerdings sind noch viele Fragen offen. Vielleicht kannst du helfen :) Wir reisen mit einem studentischen Budget, daher stellt sich erst ein mal die Frage, was kosten zwei Wochen Rundreise Kuba in etwa? Kannst du da eine etwas sagen, mit welchen Preisen man rechnen sollte (Flug, Mietwagen, Übernachtungen in Casas, Essen usw.)? Bzw. was habt ihr in etwa ausgegeben, wenn ich fragen darf?

    Und eine weitere Frage, die vielleicht auch jemand beantworten kann (oder auch nicht 😉 ). Wir würden gerne von Kuba in die USA Fliegen und dort noch 2 Wochen verbringen. Die Idee ist nach Miami zu Fliegen und ab dort hoch bis NYC. Hat da vielleicht jemand Erfahrungen, geht das problemlos?

    VIELEN DANK!!
    Liebe Grüße
    Oga

    Reply
    • Booom boom. Habe eben weiter gestöbert auf der Seite. Die Frage zu den Kosten ist weitestgehend geklärt. Flug in die USA usw. weiterhin ein Fragezeichen 😉

      Reply
      • Hallo Olga,
        eine Weiterreise in die USA nachdem ihr in Kuba wart, ist kein Problem. Zum einen werden ja entsprechende Flugstrecken angeboten und zum anderen werden bei Einreise nur die Touristenkarte gestempelt und bei der Ausreise das Flugticket. Ihr habt keinen Stempel im Pass, der zeigt, dass ihr in Kuba unterwegs wart.

        Wie viel en Flug genau kostet, kann ich euch nicht sagen. Das kommt natürlich auf eure Flugstrecken und den genauen Flugdaten an. Am besten eure Daten bei ein oder zwei Flugsuchmaschinen eingeben und schauen (Momondo http://www.adailytravelmate.com/extern/momondo oder Opodo http://www.adailytravelmate.com/opodo finde ich ganz gut, auch Condor fliegt nach Kuba und bietet häufig sehr günstige Tarife an http://www.adailytravelmate.com/extern/condor)
        Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.
        LG und eine tolle Zeit in Kuba
        Steffi

        Reply
        • Hi Steffi,

          dankeschön für die schnelle Antwort und deine Tipps! :) Ich werde mich die Tage mal umsehen und weiter planen.

          Wie ist es eigentlich mit der Verpflegung auf Kuba, essen gehen oder was trinken. Lebensmittel in Läden usw. Liegen die Preise da auf unserem Niveau oder drunter?

          DANKE! :)

        • Hey Olga,
          in Läden werdet ihr nicht so super viele Lebensmittel finden. Frühstück gibt es in den Casas und Abendessen ebenfalls. Dieses ist in der Regel günstiger und besser als im Restaurant. Essen und trinken gehen ist etwas günstiger als bei uns (ich gehe jetzt allerding von dem mir bekannten Münchner Niveau aus…), wobei die Preise in Kuba aufgrund der großen Besucherzahlen auch weiter angezogen haben sollen.
          Viele Grü0e
          Steffi

  • Hi Steffi,
    mein Freund und ich planen gerade unsere Kuba Reise und dein Blog hilft uns dabei sehr.
    Deine Bilder von Cayo Levisa gefallen uns sehr gut, da würden wir auch gerne hin. Nun sind wir uns aber nicht sicher, wie wir das am besten mit unserer Route vereinbaren. Wie habt ihr den Besuch eingeplant? Unsere Route wird wohl so aussehen:
    Varadero – Havana – Vinales – Cienfuegos – Trinidad – Sancti Spiritus – Varadero
    Vielen Dank schon mal für deine Hilfe!
    Viele Grüße
    Julia

    Reply
    • Hey Julia,
      freut mich, dass ich euch helfen kann. Das ist ja lustig, eure Route ist fast mit meiner identisch:
      Varadero – Havanna – Viñales – Cienfuegos – Trinidad – Sancti Spíritus (nur zum Schauen) – Santa Clara (zum Übernachten) – Varadero.
      Cayo Levisa würde ich wahrscheinlich auf dem Weg nach Trinidad einbauen. Ihr müsst euch aber vorher erkunden, wann die Fähre fährt und wohl auch das Hotel schon vorher buchen – drei Tage Zeit inkl. An-und Abreise müsstet ihr wahrscheinlich schon einplanen. Ich hatte auch überlegt dorthin zu fahren, es dann aber aus Zeitgründen weggelassen. Ein schöner Strand für einen Tagesausflug von Viñales aus, ist der Cayo Jutías.
      Das Bild, das du meinst, ist von meiner Bloggerkollegin Katrin von viel-unterwegs.
      Liebe Grüße und eine tolle Reise durch Kuba.
      Steffi

      Reply
      • Hi Steffi,
        vielen Dank für deine schnelle Antwort.
        Ich denke wir werden Cayo Levisa auch aus Zeitgründen weglassen und dafür lieber einen Tagesausflug zu Cayo Jutias von Vinales aus machen.
        Wir warten aktuell noch auf die Bestätigung unseres Mietwagens von Island & More. Nach Durchsicht der Kommentare hier bei dir im Blog mit gemischten Gefühlen.. 😉
        Habt ihr in Varadero am Ende eurer Reise ein paar Tage verbracht? Man hört über Varadero ja dass es zu touristisch ist. Wir überlegen am Ende unserer Rundreise für 2-3 Tage dort in einer Casa zu bleiben und ein wenig am Strand zu entspannen und nix zu tun.
        Das authentische Kuba hätten wir ja dann in den zwei Wochen zuvor gesehen. Aber nachdem man so viel negatives hört sind wir etwas unsicher.
        Viele Grüße
        Julia

        Reply
        • Hallo Julia,
          jetzt wartet erst einmal ab. Islands & More arbeitet mit den gleichen Mietwagenfirmen in Kuba zusammen, wie sehr viele deutsche Reiseveranstalter. Im Grunde sind sie einfach nur Vermittler. Es sind ja nicht ihre Fahrzeuge und nicht ihre Mitarbeiter vor Ort.
          Wir haben unseren ersten Tag in Varadero verbracht und am Ende noch einmal zwei Tage. Es hat mir sehr gut gefallen. Es stimmt nicht, dass die Halbinsel nur für Touristen zugänglich ist. Es gibt auch einige Casa Particulares. Vor allem am Anfang der Halbinsel. Dort stehen viele normale Häuser, die von Kubanern als Ferienhäusern benutzt werden. Mir hat es sehr gut gefallen. Klar, einsam ist es dort definitiv nicht. Ich habe es mir allerdings schlimmer vorgestellt und war entsprechend positiv überrascht. Zum Entspannen und Sonne tanken vor unserem Rückflug genau richtig.
          Liebe Grüße
          Steffi

  • Erstmal Kompliment für die guten Tipps und Hinweise.

    Für ein Geschenk suchen wir nach einer geführten, möglichst deutschsprachigen Foto-Rundreise auf Kuba – mit eigener Anreise. Gibt es so etwas?

    Reply
    • Hey Daniel,
      vielen Dank für das Kompliment. Ich kann dir leider nicht weiterhelfen. Da ich immer individuell reise, kenne ich mich bei geführten Gruppenreisen nicht aus. Ich hoffe Google kann dir da weiterhelfen.
      Liebe Grüße und viel Erfolg.
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,

    wie bzw. wo hast du dein erstes Hotel/ Casa in Varadero gebucht?
    Wir fliegen auch nach und von Varadero und wissen noch nicht genau, wo wir zuverlässig von hier aus was halbwegs sauberes buchen können?!
    lg

    Reply
    • Hey,
      in Havanna hatte ich ein Hotel. Ich weiß nicht mehr genau, über welchen Veranstalter ich dieses gebucht habt, aber definitiv einen der üblichen Verdächtigen (Dertour, Tui…). Ein Casa kannst du hier online buchen: http://www.casaparticularcuba.org/. Hier habe ich mein Casa für die erste Nacht nach meiner Ankunft in Havanna gebucht.
      Liebe Grüße und eine tolle Zeit in Kuba
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,
    Freunde von mir sind gestern nach Kuba – Varadero geflogen. Rundreise + Badeurlaub. Meine Frage, da sie mich einwenig an der Reise teilhaben lassen möchten, wie sieht es denn mit dem Appsen nach Deutschland aus (auch preislich?)
    Danke für Deine Antwort

    Reply
    • Hey Michael,
      als ich in Kuba war, da hatte ich mein Smartphone aus und WLAN gab es so gut wie keins. Zumindest nicht in den Casas Particulares. Mittlerweile sieht das wohl schon anders aus und es gibt viele WLAN Hot-Spots. Vielleicht haben sich deine Freunde ja bereits bei dir gemeldet?
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi
    Im Sommer möchte ich gerne 3 Wochen nach Kuba. Ich bin alleine unterwegs und werde wohl via Viazul reisen. Mit der Reiseroute bin ich noch nicht ganz sicher. Ob ich bis Valle Viñales und Santiago de Cuba gehen will oder entweder/oder. Vielleicht kannst du mir etwas helfen anhand von meinen Interessen: Ich liiiebe Salsa! :) Ausserdem möchte ich gerne einen Reitausritt machen und etwas wandern gehen und auch noch 1/2 Tage am Strand verbringen (das wird vermutlich Cayo Levisa). Kannst du mir da vielleicht ein paar Tipps geben?
    Vielen Dank und liebe Grüsse,
    Alessia

    Reply
    • Hey Alessia,
      ich war leider nicht in Santiago de Cuba, da ich nicht so viel Zeit hatte. Bei drei Wochen kannst du aber beides gut unterbringen. Reiten ist sicherlich in Viñales der beste Spot. Die Landschaft dort ist einfach wunderschön. Cayo Levisa habe ich bisher auch nur Gutes gehört – allerdings war ich auch dort nicht. Deswegen weiß ich nicht, wie du die An- und Abreise ohne Auto organisieren kannst. Eine Möglichkeit findet sich aber sicherlich.

      Ich empfehle dir, mal bei meiner Bloggerkollegin Stefanie vorbeizuschauen. Sie war gerade ganz aktuell in Kuba (bei mir ist es ja schon eine Weile her) und hat super aktuelle Infos auf ihrem Blog: http://aworldkaleidoscope.com/kuba-auf-eigene-faust-backpacker-individualreisende/
      Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß bei deiner Reiseplanung.
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,

    vielen Dank für den tollen Bericht und den Tips. Habe die meisten von dir erwähnten Spots in meiner zweiwöchigen Route eingeplant. Bin mir aber noch nicht sicher, ob das alles so klappt wie ich es mir vorstelle. Meine Route sieht wie folgt aus:
    Havanna – Vilanes Valley – Cayo Largo del Sur (Strandtag) – Trinidad – Cienfuego – Varadero
    Nun meine Fragen:
    1. Kann man in Kuba den Mietwagen in eine andere Stadt zurück geben? (zum Beispiel Abholung in Havanna und Rückgabe in Vinales Valley (oder zumindest in der Nähe, weil ich von da aus zur Insel Cayo Largo möchte)
    2. Gibt es Bootstouren nach Cayo Largo? Oder muss man dahin fliegen?
    3. Gibt es Bootsouren für 1 Tag von Veradero zu den Bahamas? Oder wird wegen dem Embargo der USA gegen Kuba nichts angeboten?

    Vielen Dank im Voraus für deine Antworten und liebe Grüße,
    Danijel

    Reply
    • Hey Danijel,
      super Route. Sollte so klappen. Du kannst den Mietwagen auch in einer anderen Stadt abgeben, als du ihn gemietet hast. Ich habe meinen in Havanna abgeholt und am Ende der Reise in Varadero am Flughafen wieder abgegeben. Wo genau es Abhol- und Rückgabestation gibt und wie hoch die jeweilige Rückführgebühr ist, musst du dann direkt mit dem Veranstalter klären, bei dem du den Mietwagen buchst.
      Die letzten beiden Fragen kann ich dir nicht beantworten. Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass es Bootstouren auf die Bahamas gibt, weiß es aber auch nicht genau.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
      • Hey Steffi,

        Danke für die Antworten. Freue mich auch schon riesig auf den Urlaub. Tue mich aber schwer mit der Findung eines Mietwagens. Irgendwie finde ich keine Online Plattform über die man mieten bzw. buchen kann. Hast du den Wagen im Voraus online gebucht oder erst bei deiner Ankunft vor Ort? Und was hat der Mietwagen für pro Tag gekostet?

        Lieben Gruß,
        Danijel

        Reply
  • Pingback: Planung & Route für eine Kuba Rundreise in 2 Wochen - paradise-found.de

  • Hey du!
    Ich wollte ende juli nach kuba, habe allerdings nur 10-12 tage zeit, könntest du mir da vielleicht eine reiseroute empfehlen, die machtbar ist, und Havanna, Trinidad Tabakplantagen und etwas Badeurlaub beinhaltet? Ich wäre dir so so dankbar!

    Und sehr schöner Reisebericht!

    Reply
    • Hey Sara,
      ich würde dir die Route empfehlen, dich ich in zwei Wochen zurückgelegt habe: Varadero – Havanna – Viñales – Cienfuegos – Trinidad – Sancti Spíritus – Santa Clara – Varadero. Du kannst z.B. Sancti Spíritus und Santa Clara weglassen, wenn dir das zuviel wird. Dann passt es super in zehn Tage rein.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply
  • Hey,

    wir landen in Varadero um 14:30 und 16:30 würden wir gerne direkt den Bus Viazul vom Flughafen nach Havanna nehmen. Meinst du, dass wir den Bus kriegen könnten, also mit dem ganzen Checkout, Kontrolle etc. am Flughafen. Die Tickets kann man ja vorher schon kaufen, daher wollte ich nochmal nachfragen :)

    Danke dir!

    LG Kübra

    Reply
    • Hallo Kübra,
      ich kann mir gut vorstellen, dass das klappt. Der Flughafen Varadero ist nicht besonders groß. Bei mir ging es recht schnell. Aber es kommt natürlich auch darauf an, wie viele Flugzeuge in diesem Zeitraum landen und ob euer Flieger pünktlich ist. Ich persönlich würde es wahrscheinlich darauf ankommen lassen.
      LG Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,

    ich hab vor diesen September nach Kuba zu reisen und gleiche die Möglichkeit ausnutzen, um einen Abstecher nach New Orleans zu machen. Weißt du, wie es bezüglich der Einreise von Europäern von Kuba in die USA aussieht? Wirklich aktuelle Informationen kann ich leider nicht finden..

    Danke im Voraus :)

    Svenja

    Reply
    • Hallo Svenja,
      eine Weiterreise in die USA nachdem du in Kuba warst, ist – soweit ich weiß – kein Problem. Zum einen werden ja entsprechende Flugstrecken angeboten und zum anderen wird bei Einreise nach Kuba nur die Touristenkarte gestempelt und bei der Ausreise das Flugticket. Du hast keinen kubanischen Stempel im Pass.
      LG Steffi

      Reply
  • lohnt Guantanamo? Kommt man überhaupt hin? Ich meine jetzt nicht die Stadt, sondern den US-Sektor. Brauch man einen Pass zum „Grenzübertritt“?
    Oder sollten wir es bleiben lassen – du hattest Kuba mit „Lebensfreude“ gleichgesetzt – und Guantanamo gehört wohl eher nicht dazu.

    Reply
  • Hey du nochmal!
    ist die Reiseroute Havanna-Vinales-Cienefugos Trinidad Sancti spiritus-Santa clara- Havanna möglich? also innerhalb von 2 wochen?

    Reply
  • Hey, dein Artikel ist super hilfreich, ich werde wahrscheinlich deine Route genauso machen.
    Eine Frage noch, kann ich so einen Bus von Varadero Flughafen nach Havanna mit Viazul auch kurzfristig vor Ort buchen? Oder muss ich da im voraus buchen?
    Liebe Grüße,
    Michelle

    Reply
    • Hallo Michelle,
      Kuba ist natürlich sehr gefragt zur Zeit. Es kann natürlich passieren, dass die Busse ausgebucht sind. Wenn nicht, dann kannst du auch vor Ort ein Ticket kaufen. Viele Grüße und viel Spaß in Kuba
      Steffi

      Reply
  • Hi,
    super Artikel – sehr hilfreich für unsere Planung. Wir überlegen, im Februar nach Kuba zu reisen und es dann mit Mexico zu verbinden. In Kuba wollen wir unbedingt Havanna, das Vinales Tal und Trinidad sehen. Wie würdest du die 3 Orte am besten verbinden und wie viel Zeit schlägst du dafür vor? Freue mich sehr von dir zu hören. Liebe Grüße

    Reply
    • Hey Alisa,
      am besten Havanna – Vinales – Trinidad – Havanna (oder umgekehrt). Also drei Tage Havanna und drei Tage Trinidad finde ich gut. Valle Vinales so zwei Tage. Dazu dann noch die An-und Abreisetage.
      LG Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi,
    wir planen eine 4-wöchige Kuba-Reise von Mitte Okt. bis Mitte Nov. Idee ist, eine Inlandsflug nach Guantanamo zu nehmen und von dort aus mit den Öffis Richtigung Havanna zu resien. Würdest du diese Route empfehlen? Oder sagst du für 4 Wochen empfielt sich eine andere Route? An welcher Küste würdest du entlang reisen – Nord oder Süd?
    Vielen Dank für deine Tipps!
    Christin

    Reply
  • Hallo,

    tolle Seite – DANKE!!!!

    Du schreibst von der Villa Lagarto. Ich finde im Netz keine Preise, kannst du mir den Übernachtungspreis (von 2014) schreiben?

    Danke nochmal.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *