Kolumbien Interview: Persönliche Reisehighlights und praktische Reisetipps für Kolumbien-Einsteiger

Kolumbien Interview: Persönliche Reisehighlights und praktische Reisetipps für Kolumbien-Einsteiger

KolumbienPersönliche Reisehighlights in Sachen Natur, Essen & Trinken und praktische Reisetipps für deine erste Kolumbienreise von Madlen und Anika.

Madlen von Puriy

Madlen PuriyCall of Nature: Welches ist dein persönliches Highlight in Sachen Natur in Kolumbien?

Der Blick über den Urwald.

The Taste of Colombia: Welches Gericht, Getränk oder welche Frucht erinnert dich noch heute an Kolumbien?

Agua de Panela und Arepas – von der Straße. Dazu noch einen leckeren Kaffee von Juan Valdez. In den Städten bin ich aber auch gern mal zu Crepes and Waffles gegangen – wegen der leckeren Crepes.

Personal Highlight: Welches ist dein ganz persönliches Reisehighlight in Kolumbien?

Oh, da gibt es viele: Neben meinen mehrmaligen Aufenthalten im Urwald bei Leticia und Puerto Nariño, zählt unsere fünftägige Wanderung zur Ciudad Perdida zu meinen absoluten Highlights. Auch mochte ich die verschlafene, von Wasser umgebene und wie aus einer anderen Zeit wirkende Stadt Mompox am Rio Magdalena, die mich an Gabriel García Márquez-Romane erinnert. Highlights waren auch meine Salsa-Tage in Cali, Ausritte in der Kaffeeregion und um San Agustin und last but not least zu sehen, wie rasant sich die Hauptstadt Bogotá in den letzten 5 Jahren entwickelt hat. Die farbigen Gassen in der Altstadt Bogotás und den Blick vom Monserrate hinab auf die Stadt genieße ich jedes Mal aufs Neue.

Good to know: Hast du einen persönlichen praktischen Tipp für meine erste Reise nach Kolumbien?

An den Flughäfen und in manchen Busstationen gibt es einen Taxi-Schalter, an dem man sein Reiseziel nennt und dann geht man mit dem Zettel zum Taxistand und überreicht den Zettel dem Taxifahrer. Das dient der Sicherheit und hat auch mir bei meiner ersten Reise allein durch Kolumbien manchmal ein besseres Gefühl gegeben. Nicht jeder ist sich viel Polizeipräsenz gewohnt. Die wirst Du in Kolumbien jedoch überall sehen. Busfahrten sind tagsüber meist sicherer als nachts. Bei manchen Strecken, die zu lang sind (von der Küste in den Süden), kann man auch einen Flug in Erwägung ziehen. Die Preise für Inlandsflüge sind überschaubar zwischen 60 und 120 EUR je nach Zeit und Strecke. Pack dir auch ein paar wärmere Sachen ein und lass Dich in Bogotá ankommend nicht vom Regen abschrecken.

Mehr Reisetipps und Reisehighlights zu Kolumbien findest du auf Madlen´s Blog puriy.

Puriy_Reisehighlights Kolumbien_Mompox


Mein Tipp: Lerne vor deiner Reise ganz einfach online Spanisch mit Babbel. Jetzt anmelden und kostenlos ausprobieren! www.babbel.com


Anika von Ani denkt

Anika_AnidenktCall of Nature: Welches ist dein persönliches Highlight in Sachen Natur in Kolumbien?

Definitiv der Amazonas. Obwohl Kolumbien landschaftlich so viel zu bieten hat, hat mich die Reinheit des Urwalds am meisten beeindruckt. Allein der Anflug auf Leticia – die Stadt, die als Ausgangspunkt für das Amazonasgebiet auf kolumbianischer Seite dient – ist atemberaubend, denn so weit das Auge sehen kann: Nur dichtes Grün, ab und an durchzogen von großen Flüssen und kleinen Armen. In Leticia rate ich, einen oder mehrere Tage nach Marasha zu gehen, des Reservoir liegt auf der peruanischen Seite, hier ein Bilderpost dazu.

The Taste of Colombia: Welches Gericht, Getränk oder welche Frucht erinnert dich noch heute an Kolumbien?

Als Vegetarier hat man es in Kolumbien nicht so leicht, denn wenn man kein Fleisch bestellt, bekommt man Hähnchen und wenn man kein Hähnchen möchte, bekommt man Fisch. Ich mochte die Guanabana-Frucht als Saft sehr gerne. Arepa, eine Art Maisfladen, lecker und sättigt, man kann den super mit Rühreiern, frischen Tomaten, Feta etc. belegen. Und zuletzt: Kochbananen, in allen möglichen Variationen. Wird serviert zu allen möglichen Gerichten, erfüllt den Zweck von Kartoffeln.

Personal Highlight: Welches ist dein ganz persönliches Reisehighlight in Kolumbien?

Neben dem Amazonas habe ich vor allem den Tag auf einer Finca südlich von Medellín genossen. Ich habe dort meine Füße im Pool abgekühlt, gelernt, wie Kaffee vom Samen bis zur gerösteten Bohne entsteht, habe meine Geschmacksorgane trainiert, indem ich Aromen und verschiedenen Kaffeesorten probiert habe und bin geritten.

Good to know: Hast du einen persönlichen praktischen Tipp für meine erste Reise nach Kolumbien?

Ein paar Grundlagen der spanischen Sprache sind wichtig, vor allem, wenn man alleine reist bzw. niemanden dabei hat, der Spanisch spricht. Das Tolle an Kolumbien ist, dass es touristisch betrachtet noch nicht überlaufen ist. Dafür kann aber auch eben so gut wie niemand Englisch, mal abgesehen von ein paar Hostelbesitzern. Wer sich am Anfang unsicher fühlt, ein allgemeiner Tipp: Die TAXI-Apps der Städte nutzen (beispielsweise TAPPSI.co). Klappt wunderbar und das kommende Taxi ist registriert.

Mehr Reiseimpressionen und Reisehighlights zu Kolumbien gibt es auf Anika´s Blog Ani denkt.

Anidenkt_Reisehighlights Kolumbien_Finca

Hast du weitere Tipps bzw. was ist dein Reisehighlight Kolumbien?

Danke an Juliane von Veggiephile für deine persönlichen Tipps zu Kolumbien und für die Bereitstellung des Titelfotos.


Du willst weltweit (auch in Kolumbien) kostenlos Geld abheben? Meine Empfehlung: Die kostenlose Kreditkarte der DKB. Detaillierte Informationen bekommst du hier.

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Reiseblogs a daily travel mate. Der Reiseblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.