Packliste: Technische Ausrüstung auf Reisen

Eine Reise ohne technische Ausrüstung ist heutzutage nicht mehr denkbar. Wie viel Technik du auf Reisen mitnimmst, kommt darauf an, wie lange du unterwegs bist und ob du auf Reisen arbeiten willst.

Die folgende technische Ausrüstung nehme ich auf meinen Reisen mit. Dazu kommt noch das passende Zubehör.

Natürlich habe nicht immer alles von der unten aufgeführten Packliste mit dabei. Je nachdem, ob es sich um einen Wochenendtrip oder eine Langzeitreise handelt, packe ich unterschiedlich viel ein.

USB Ladekabel und USB Ladegerät
Reiseadapter

Stirnlampe
Powerbank
Steckdosenleiste

Smartphone
Selfie-Stick

Kamera
Stativ
Kabelfernbedienung
Zusätzliche Speicherkarte
Zusätzlicher Akku

Elektronisches Lesegerät

Tablet
Laptop
Externe Festplatte

Travelsafe

USB Ladekabel und USB Ladegerät

Alle Technik nützt dir nichts, wenn du kein Ladekabel und kein Ladegerät dabei hast. Du wärst nicht der Erste, der sein Smartphone und seine Kamera einpackt, um auf der Reise dann zu merken, dass Ladekabel und Ladegerät fehlen.

Mit dem Ladekabel und –gerät kannst du in der Regel deine komplette technische Ausrüstung aufladen. Die Zeiten, in denen du separate Ladegeräte einpacken musstest, sind zum Glück vorbei.

Falls du einen Laptop oder ein Tablet dabei hast, dann solltest du dir überlegen, zwei Ladekabel und -geräte mitzunehmen. Oft hast du nur ein bestimmtes Zeitfenster, in dem du die Geräte aufladen kannst bzw. ist die Technik gerne gleichzeitig leer.

Reisadapter

Informiere dich vor deiner Reise, ob du vor Ort einen Adapter für deine technische Ausrüstung benötigst. Größe und Formen von Steckern und Steckdosen sind weltweit unterschiedlich. Ich selbst habe einen Reiseadapter. Eine einmalige Anschaffung, da du den Adapter in so gut wie jedem Land verwenden kannst.

Kopfhörer

Bestimmt willst du auf deiner Reise nicht auf gute Musik verzichten. Denke also an deine Kopfhörer.

Ich persönliche nutze ein Sony STH 30 Stereo Headset, da dieses komplett wasserdicht ist und ich ein Sony Telefon habe (die Kopfhörer funktionieren auch für Samsung und HTC).

Stirnlampe

Eine Stirnlampe brauchst du, wenn du in Länder reist, in denen oft der Strom ausfallen kann, du viel zeltest oder ein mehrtägiges Trekking planst.

Powerbank

Eine Powerbank bzw. ein Akku-Pack ist dann sinnvoll, wenn du auf deiner Reise lange Zeit ohne Strom bist. Bei einem mehrtägigen Trekking hast du zum Beispiel nicht immer die Möglichkeit unterwegs deine Kamera aufzuladen. Eine Powerbank ist vor allem für Aktiv-Reisende die praktischste Sache der Welt.

Ich nutze eine Powerbank von Radioshack mit 10.000mAh. Damit kannst ich ca. sechs Mal das iPhone5 laden bevor die Powerbank leer ist.

Es gibt Powerbanks in verschiedenen Größen und Kapazitäten. Praktisch sind zwei USB Ausgänge, dann kannst du zwei Geräte gleichzeitig aufladen.

Steckdosenleiste

Falls du mehr als ein Ladekabel bzw. -gerät dabei hast, dann ist eine Verteilersteckdose eigentlich ein Muss. Insbesondere dann, wenn du nur einen Reiseadapter mitnimmst.

Smartphone

Das Smartphone begleitet uns überall hin – auch auf Reisen. Viele Apps erleichtern uns das Reisen und liefern uns unterwegs nützliche Informationen. Ich nutze das Smartphone unterwegs auch, um meine Lieblingsblogs im Feedreader zu lesen oder mir unterwegs Notizen zu machen.

Denke an eine passende Hülle, die dein Smartphone vor Schmutz oder Feuchtigkeit schützt.

Viele Reisende kaufen sich vor Ort eine SIM-Karte, um günstig zu telefonieren oder um mobile Daten zu günstigen Preisen nutzen zu können. Achte darauf, dass dein Smartphone SIM-Lock frei ist, wenn du planst eine ausländische SIM-Karte zu nutzen.

Selfie-Stick

Du fotografierst hauptsächlich mit deinem Smartphone und du reist alleine? Dann kannst als Zubehör zu deinem Telefon einen Selfie-Stick einpacken. Ich selbst habe keinen solchen Stick und benutze ab und zu mein Stativ als Ersatz.

Kamera

Eine Reise ohne Kamera ist heutzutage nicht mehr denkbar.

Es gibt drei-Kamera Kategorie: Kompaktkameras, Spiegelreflexkameras und Systemkameras.


Ich fotografiere mit der Sony RX100II. Für mich die beste Reisekamera, die es gibt. Sie ist klein, handlich und ich brauche kein zusätzliches Objektiv mit mir herumtragen. Der optische Zoom der Kamera ist völlig ausreichend, das Objektiv ist sehr lichtstark.

Eine Kompaktkamera ist für mich ein optimaler Kompromiss zwischen Größe der Kamera und qualitativ hochwertigen Bildern. Davon überzeugen kannst du dich übrigens auf dem Foto-Blog von Stefan: www.shootfever.com.

Schütze deine Kamera auf Reisen mit einer Hülle vor Schmutz und Feuchtigkeit.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht über meine Reisekamera kannst Du hier nachlesen: Erfahrungsbericht: Meine Reisekamera – Die Sony RX100 II Kompaktkamera

Stativ

Ich habe auf Reisen ein Stativ dabei. Vor allem für Aufnahmen in der Dämmerung oder für Nachtaufnahmen unverzichtbar. Für meine Kompakt-Kamera habe ich ein passendes Stativ. Mit einem Gewicht von 660g perfekt zum Reisen.

Welches Stativ du benötigst, kommt darauf an welche Kamera zu deiner technischen Ausrüstung gehört.

Kabelfernbedienung

Zusätzlich zu Kamera und Stativ habe ich eine Kabelfernbedienung dabei. Vor allem für Nachtaufnahmen oder Zeitraffer ein nützliches Spielzeug.

Zusätzliche Speicherkarte

Du machst gerne viele Fotos? Dann gehört eine zusätzliche Speicherkarte in dein Gepäck. Mit einer 32GB SD-Karte kannst du mehrere 1.000 Fotos aufnehmen. Das sollte für eine Reise ausreichend sein.

Mein Tipp: Sichere unterwegs deine Fotos z.B. auf einer externen Festplatte oder in der Dropbox.

Zweiter Akku

Denke daran, einen zusätzlichen, aufgeladenen Akku für deine Kamera einzupacken.

Elektronisches Lesegerät


Reisen und Lesen gehören für mich zusammen. Unterwegs habe ich immer ein gutes Buch im Gepäck. Persönlich bevorzuge ich ein Buch aus Papier einem elektronischen Lesegerät – zumindest bisher. Das heißt, ich schleppe immer noch ein Buch mit mir rum.

Das werde ich allerdings ändern, denn ein elektronisches Lesegerät ist für eine Reise einfach unheimlich praktisch. Zum einen ist es viel leichter und zum anderen kannst du dir jederzeit ein neues Buch auf dein Lesegerät laden, wenn du dein altes Buch fertig gelesen hast.

Tablet

Du brauchst auf Reisen ein Gerät, mit dem du ab und zu Emails schreiben kannst? Du willst deine Gedanken aufschreiben, häufig im Internet surfen, ab und zu einen Film schauen oder ein ebook lesen?  Dafür eignet sich das Tablet besser als dein Smartphone und ist eine leichte und handliche Alternative zu einem Laptop.

Tastatur

Ich empfehle dir eine Bluetooth-Tastatur mitzunehmen. Vorausgesetzt, dein Tablet hat die Tastatur nicht bereits integriert.

Tablet-Hülle

Eine Tablet-Hülle schützt das Tablet vor Schmutz und Feuchtigkeit. Achte beim Kauf darauf, dass die Hülle es dir ermöglicht, das Tablet aufzustellen.

Ich nutze ein Sony Xperia Z2 Tablet, da dieses staub- und wasserdicht ist. Dazu eine Bluetooth-Tastatur und ein Schutzhülle von labato.

Natürlich gibt es viele gute Alternativen.

Laptop

Ob auf Reisen ein Laptop zu deiner technischen Ausrüstung gehört, musst du selbst entscheiden. Ich selbst habe auf meinen früheren Reisen nie einen Laptop mitgenommen – erst als ich angefangen habe meinen Reiseblog zu schreiben.

Ich nutze einen Lenovo Laptop mit einem 13 Zoll Bildschirm. Für mich ideal. Der Laptop ist leicht und schlank, hat eine gute Performance und eine Akkulaufzeit, die für mich völlig ausreichend ist.

Ein Lenovo Laptop ist in der Anschaffung nicht sehr teuer. Deswegen ist er für mich eine gute Alternative z.B. zum MacBook Air. Sollte der Laptop wider erwarten auf meinen Reisen kaputt gehen oder abhandenkommen, dann schmerzt mich der Verlust nicht allzu sehr.

Vergiss dein Ladekabel nicht!

Wenn du viel reist, besorge dir eine gute Hülle für deinen Laptop, damit dieser unterwegs vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt ist.

Externe Festplatte

Wenn du einen Laptop mit auf Reisen nimmst, dann empfehle ich dir, eine externe Festplatte mit auf deine Packliste zu setzten. So kannst du deine Daten und deine Bilder unterwegs sichern.

Ich habe eine externe Festplatte von Toshiba, die sehr klein und leicht ist. Für das Reisen meiner Meinung nach ideal.

 

Travelsafe

Ein Travelsafe ist eine Art mobile Safe. Dort kannst du deine komplette technische Ausrüstung verstauen und vor Diebstahl sichern. Besonders empfiehlt sich ein Travelsafe, wenn du viel an teurer Technik mit dabei hast.

Was gehört auf deine Packliste “Technische Ausrüstung”? Habe ich etwas vergessen?


Du willst überall auf der Welt kostenlos Geld abheben?
Meine Empfehlung: Seit 2008 nutze ich dafür die Kreditkarte der DKB:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.