10 Gründe, warum du noch heute ein Aktiv-Reisender werden solltest

10 Gründe, warum du noch heute ein Aktiv-Reisender werden solltest

Aktiv-Reisen bedeutet Reisen mit Spaß an der Bewegung

Aktiv-Reisen

  • Aktiv-Reisen bedeutet, eine fremde Stadt stundenlang zu Fuß durchstreifen und Entdeckungen abseits des Hop-on Hop-off Busse für Touristen machen.
  • Aktiv-Reisen bedeutet, mit dem Fahrrad an den nächsten See fahren und sich mit seiner Picknickdecke unter die Einheimischen mischen, die sich hier in ihrer Freizeit treffen.
  • Aktiv-Reisen bedeutet, mit Wanderschuhen und Rucksack ausgestattet die Ruhe in der Natur und das Gipfelglück genießen.
  • Aktiv-Reisen bedeutet, sich mit einem Surfbrett bewaffnet in die Wellen stürzen und das Meer „spüren“.
  • Aktiv-Reisen bedeutet, ab und zu aus seiner eigenen Komfortzone rauskommen.

Es gibt unzählige Beispiele für Aktiv-Reisen.
Alle haben eins gemeinsam: Die Bewegung und der Spaß an der Bewegung.

Deine Vorstellung von einem perfekten Urlaub besteht aus Sonne, Strandliege und Sekt? Dann lass dir gesagt sein: Du tust dir bzw. deinem Körper und deinem Geist damit nichts Gutes.

Die folgenden 10 Gründen sollen dir zeigen, warum du in deinem nächsten Urlaub deinen „Hintern hochbekommen“ solltest.

Aktiv-Reisen bedeutet: Du baust schneller Stress ab!

Du arbeitest die meiste Zeit sitzend am Computer? Dann gibt es keinen Grund, dass du in deinem Urlaub deinen Körper faul auf einem Liegestuhl platzierst und den ganzen Tag keinen zehn Schritte gehen willst. Dazu genehmigst du dir noch einen oder zwei Cocktails um den Stress bzw. Frust der letzten Arbeitswochen zu vergessen? Mag sein, dass du dich leicht angetrunken mit verklärtem Blick auf das Meer temporär besser fühlst.

Wirklicher Stressabbau funktioniert allerdings anders: Nämlich durch Bewegung.

Die Bewegung lockert deine verkrampfte Muskulatur und wirkt wie ein Ventil für psychische Beschwerden, die durch negativen Stress im Alltag bzw. in der Arbeit hervorgerufen werden. Ganz wichtig dabei: Die Bewegung muss dir Spaß machen, schließlich bist du im Urlaub und nicht in einem Boot-Campt. Durch Aktiv-Reisen bzw. Bewegung baust du schnell Spannungen und Stress ab.


Aktiv-Reisen bedeutet: Du lebst im hier und jetzt!

Du willst deine freie Zeit im Urlaub nutzen um deinen Kopf frei zu bekommen? Also reduzierst du deine körperliche Aktivität auf ein Minimum, der Kopf wird schon nachziehen? Falsch. Deine Gedanken werden mit Sicherheit nicht still stehen. Statt deine Probleme im Kopf zu wälzen oder mit Alkohol zu betäuben, brauchst du Bewegung.

Durch die Bewegung bist du gezwungen, dich auf das hier und jetzt zu konzentrieren.

Du kannst nicht versuchen surfen zu lernen und dabei dein letztes Arbeitsprojekt zu resümieren. Auch Fahrrad fahren und gleichzeitig eine belastende Situation analysieren, dürfte dir schwer fallen. Durch das Aktiv-Reisen bzw. die Bewegung lebst du intensiver in der Gegenwart. Was uns gleich zum nächsten Punkt führt.


Aktiv-Reisen bedeutet: Du bekommst den Kopf schneller frei!

Aktiv-Reisen bedeutet Stressabbau und Konzentration auf die Gegenwart durch Bewegung. Diese beiden Faktoren helfen dir, deinen Kopf im Urlaub schneller frei zu bekommen. Statt Probleme in deinen Gedanken hin und her zu schieben, hilft dir die Entspannung und das Erleben im hier und jetzt, dich schneller von deinen Sorgen zu lösen.

Du kannst dich besser auf das für dich „Wesentliche“ konzentrieren.

Du willst dir im Urlaub Zeit nehmen und darüber nachdenken, was für dich wichtig oder nicht wichtig im Leben ist? Was du erreichen willst, wie du einen bestimmten Konflikt lösen kannst usw.? Perfekt, durch das Aktiv-Reisen hast du einen klaren Kopf und den notwendigen Abstand.


Aktiv-Reisen bedeutet: Du reist gesünder!

Aktiv-Reisen bedeutet gesund reisen. Schneller Stressabbau, viel Entspannung, im hier und jetzt leben, den Kopf frei bekommen. Klingt gut bzw. gesund für Geist und Körper? Ist es auch. Spaß an der Bewegung natürlich vorausgesetzt. Suche dir einfach die Bewegung, die dir Spaß macht und zu deinem Reiseziel passt und los geht’s.

Sei aktiv und reise dich gesund.


Aktiv-Reisen bedeutet: Mit gesundem Appetit essen!

Das Essen auf Reisen schmeckt meistens fantastisch. Neue Speisen wollen ausprobiert werden. Außerdem ein Stück Kuchen zum Nachmittag und ein großes Frühstück statt nur Obst und Müsli am Morgen? Klar, schließlich bist du ja im Urlaub und willst dir etwas gönnen. Wieder zu Hause jammerst deinen Kollegen dann vor, wie viel du zugenommen hast?

Durch die Bewegung beim Aktiv-Reisen kannst du (fast) so viel essen wie du möchtest. Und zwar ohne, dass das Essen gleich ansetzt. Was aber noch viel wichtiger ist: Durch die Bewegung bekommst du Hunger. Du isst also nicht nur, weil du dir etwas gönnen möchtest, sondern weil du tatsächlich Hunger hast.

Aktiv-Reisen bzw. mehr Bewegung bedeutet automatisch einen gesunden Appetit und somit eine gesunde Einstellung zum Essen.


Aktiv-Reisen bedeutet: Du lachst mehr!

Lachen ist gesund, entspannt und befreit. Und eins steht fest: als Aktiv-Reisender lachst du mehr. Eine gewagte Theorie? Ich werde dich vom Gegenteil überzeugen. Voraussetzung ist: In jedem Fall muss der Spaß an der Bewegung im Vordergrund stehen und auf keinen Fall irgendein Leistungsgedanke. Soweit klar, oder?

Wie sieht das nun praktisch aus? Am besten, du stellst dir die folgenden Situationen vor (selbst von mir getestet):

  • Eine Wattwanderung vom Festland auf die Insel Langeoog und dabei wadentief im Schlamm versinken.
  • Auf einem Holländer-Fahrrad durch Amsterdam cruisen und dabei versuchen nicht das Gleichgewicht zu verlieren.
  • Wasserski ausprobieren. Was hab ich mich gefreut als der Start endlich geklappt hat.
  • Einen 5.600 m hohen, aktiven Vulkan besteigen. Wobei Tränen und Lachen sehr oft Hand in Hand gingen bei dieser Erfahrung.

Was glaubst du? Wie war mein Gesichtsausdruck bei diesen Aktivitäten? Eben.

Mir fallen so viele Beispiele von Aktiv-Reisen ein, bei denen ich herzhaft gelacht und über beide Ohren gegrinst habe. Somit ist klar: Aktiv-Reisende lachen mehr.

Aktiv-Reisen a daily travel mate


Aktiv-Reisen bedeutet: Du schläfst besser!

Irgendwie logisch, oder? Alle obigen Punkte zusammen genommen, können eigentlich nur in der einen Schlussfolgerung enden: Du schläfst besser.

Statt den ganzen Tag unnötig Gedanken zu wälzen, wählst du als Aktiv-Reisender die Bewegung. Nach einem Tag voller Konzentration auf das hier und jetzt, nach Spaß und ein wenig Anstrengung wirst du zufrieden ins Bett fallen und garantiert gut schlafen!


Aktiv-Reisen bedeutet: Du erlebst mehr!

Aktiv-Reisen bzw. Bewegung bedeutet mehr erleben. Eine Stadt zu Fuß zu erkunden bedeutet Straßen, Gässchen, Kaffees und Restaurants abseits des Touristen-Trubels entdecken. Einen Tag mit dem Fahrrad durch die Vororte einer Stadt fahren bedeutet, das volle urbane Leben in sich aufsaugen.

Noch mehr Möglichkeiten bietet die Natur. Hier gibt es unzählige Optionen, bei denen du etwas erleben kannst: Surfen, Kajak fahren, Paragliding, Canyoning, Rafting, Klettergärten etc.


Aktiv-Reisen bedeutet: Du kannst stolz auf dich sein!

Als Aktiv-Reisender wirst du häufig deine Komfortzone verlassen. Dafür musst du keine halsbrecherischen Abenteuer erleben. Für mich ist es schon Abenteuer genug, mich bei einer Stadterkundung zu Fuß ordentlich zu verlaufen oder mit meiner Höhenangst einen steilen Berggipfel zu besteigen. Ganz egal wo deine Komfortzone aufhört, als Aktiv-Reisender wirst du dich auch außerhalb dieser aufhalten.

Abends im Bett, wenn du über deine „Abenteuer“ schmunzelst, dann bist du mit Sicherheit stolz auf dich. Egal wie groß oder klein das „Abenteuer“ auch gewesen sein mag. Ein tolles Gefühl!


Aktiv-Reisen bedeutet: Du bist erholter!

So viel Bewegung und Trubel ist nichts für dich, denkst du? Schließlich willst du dich erholen, auch mal Zeit für ein Buch und deine Gedanken haben? Alles richtig. Die obigen Gründe zeigen dir aber hoffentlich, dass du deine Gedanken viel besser fokussieren kannst, wenn du dich zuvor bewegt hast.

Dazu kommt, dass ein Tag auf Reisen viel länger ist, als du zunächst denken magst. Oft bleibt dir der komplette Nachmittag für deine Gedanken oder für ein gutes Buch. Der Abend sowieso. Denn ich gehe mal davon aus, dass du auf Reisen abends nicht den Fernseher anschaltest?

Allerdings hat jede Reise einmal ein Ende. Als Aktiv-Reisender wirst du erholt und mit neuer Energie in den Alltag starten.


Beim Aktiv-Reisen geht es nicht darum, nervenkitzelnde Abenteuer zu erleben, mit denen du prahlen kannst. Es geht einfach nur um den Spaß an der Bewegung, ohne irgendeinen Leistungsgedanken.

Bewegung auf Reisen ist für deinen Körper und für deinen Geist Erholung pur.

Probiere es aus! Du wirst sehen, dein Körper entspannt sich und dein Kopf findet ein Ventil.

Ich bin gespannt auf deine Meinung bzw. deine Erfahrungen zum Thema Aktiv-Reisen. Teile diese mit uns in den Kommentaren.

Author

Hi, ich bin die Steffi: Reisende, Frischluftsüchtige, Bewegungsjunkie, Bergliebhaberin, Aussichten-Genießerin, Mama des Weltreisebabys und Autorin des Reiseblogs a daily travel mate. Der Reiseblog für große und kleine Aktiv-Reisende.

8 comments

  • Ein sehr gutes Plädoyer für (mehr) Aktiv-Reisen, kann ich nur unterstützen. Vom stundenlangen Am-Strand-rumliegen konnte ich auch noch nie abschalten, am Surfbrett, beim Bamboo Rafting oder Jungle Trekking aber umso mehr. Also: Hoch den Hintern & auf in den nächsten Aktiv-Urlaub!

    Liebe Grüße,
    Flo

    Reply
  • Wo kann ich unterschreiben?
    Sehr toller Artikel, der nicht nur Deine Leidenschaft fürs Thema wiederspiegelt, sondern einem auch kräftig in den Hintern tritt auf Reisen aktiv zu sein und zu bleiben.
    Großartig!

    Reply
    • Hallo Mandy,
      freut mich, dass dir der Artikel so gut gefällt. Ich nehme an mit dem Thema habe ich auch deine Art zu reisen voll getroffen?
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi
    Vielen Dank für diesen Post. Ein sehr schönes Thema – aktiv zu reisen ist toll. Wir nehmen es uns auch immer wieder vor, nur leider ist das so etwas, wo man schnell wieder in alte Muster zurückfällt. Da hilft es, hin und wieder einen Post wie diesen zu lesen, der einen wieder zurück auf die Spur bringt 🙂
    Liebe Grüsse aus Chiang Mai
    Nadine

    Reply
    • Hallo Nadine,
      da magst du wohl recht haben. Mir fällt es natürlich nicht schwer Aktiv-zu-Reisen, weil ich eh immer Hummeln im Hintern habe. Freut mich auf jeden Fall total, dass dir mein Post gefällt und viele Grüße nach Chiang Mai.
      Steffi

      Reply
  • Hallo Steffi

    Ein sehr spannender Artikel von dir. Auch wir zwei von msptrips.com sind immer aktiv in den Ferien unterwegs. Es lässt sich so viel erleben und auch der Kontakt mit den Einheimischen erleben wir so intensiver, da wir auch oft mit den Mountainbikes oder zu Fuss in abgelegene und weniger touristische Gegenden gelangen.

    Liebe Grüsse
    Melanie

    Reply
    • Hallo Melanie,
      danke für deine Nachricht. Yeah – noch zwei, die das Abenteuer und vor allem die Bewegung auf Reisen genießen. Wo ist denn das Header-Bild von eurem Blog entstanden? Das ist ja der Wahnsinn.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.